Hilfe: Hazel will nur noch Trofu

  • Themenstarter Brezel
  • Beginndatum
  • Stichworte
    fressen nassfutter trofu
Brezel

Brezel

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2008
Beiträge
2.456
Ort
Hessen
Als Hazel als Baby zu Tiggi kam, war das mit dem Fressen gar kein Problem. Wir füttern vorwiegend Nassfutter, einmal am Tag etwas Trofu. Vor etwa 8 Wochen wurde Hazel (nun 1 Jahr alt) mäkelig. Sie fraß ein paar Brocken Nassfutter und dann Schluss. Das Trofu hat sie immer verputzt. Inzwischen will sie gar kein Nassfutter mehr. Sie steht da und schaut Tiggi beim Fressen zu. Trofu wird auch weniger. Sie nimmt es gern, wenn man Bröckchen wirft. Zähne/Zahnfleisch sind ok (TA). Wir wissen gar nicht mehr, ob sie genug bekommt. Sie ist zierlich, aber nicht mager. Man muss halt bei dem dicken Perserfell immer tasten. Kennt ihr so was und wie können wir sie wieder an normales Fressverhalten gewöhnen? Ansonsten ist sie putzmunter.:confused:
K640_Tigger2 003.JPG K640_Tigger2 015.JPG

Lieber spielen, statt fressen...
Grüße von Brezel
 
Werbung:
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23 März 2008
Beiträge
8.196
Alter
58
Ort
Oberbayern
Frisst sie evtl. Rohes Fleisch? Dann kannst du damit ja die Nahrungsvariante aufpeppen.
 
Brezel

Brezel

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2008
Beiträge
2.456
Ort
Hessen
Frisst sie evtl. Rohes Fleisch? Dann kannst du damit ja die Nahrungsvariante aufpeppen.

Ja, Rinderhackfleisch, Gulasch und auch mal Hühnchen. Wie viel kann ich davon geben? Sie nimmt es auch nur aus der Hand und nicht aus dem Napf. Das ist etwas mühsam. Aber danke für den Tipp.:)
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
Du kannst auch den Trick mal versuchen:
TroFu klein mörsern und über das NaFu geben.Vielleicht gewöhnt sich deine Süße dann wieder um :)

Frischfleisch solltest du nicht mehr als 20 % der Menge geben,die du normal fütterst.
Oder du setzt dich mit dem Barfen auseinander ;)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Was von vielen Miezen sehr gern gefuttert wird, ist die Biowurst von Petnatur. Vielleicht probierst Du es mal damit?

resource_946.jpg


Zugvogel

PS: von Petnatur hab ich die Einwilligung, die Abbildung zeigen zu können, ohne Copyrightsverletzung.
 
Brezel

Brezel

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2008
Beiträge
2.456
Ort
Hessen
Danke für die Tipps. Biowurst klingt gut, Hazel mag auch die Fleischstangen, die wir vor Jahren schon verbannt hatten, aber aus Verzweiflung probiert haben. Aber wie krieg ich sie zum Näpfchen? Ich kann ja die Biowurst nicht gut durch die Wohnung schmeißen. Und kann unser "dicker, futternärrischer" Kater die auch fressen? Den müssen wir ja immer kontrollieren.
Grüße von Brezel, Tiggi und Hazel:)
K640_Tigger2 016.JPG K640_Tigger2 014.JPG
 
F

fränz

Gast
schmeiss das meerschweinfutter einfach weg.....
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
Du kannst es mit einer langsamen Umgewöhnung versuchen, das heißt zuerst viel TroFu mit wenig NaFu mischen und dann das Mischungsverhältnis langsam in Richtung NaFu verschieben. So kann sich auch der Verdauungsapparat langsam umgewöhnen.
 
F

fränz

Gast
uli, gegen eine SUCHT hilft kein langsam umstellen, solange das mädel trofu kriegt, frisst es nur trofu

die sind doch nicht dumm die biesterchen
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #10
Biowurst ist ziemlich schnittfest, zur Not kann man sie auch als Wurffutter verwenden.

Biowurst ist selbstverständlich für alle Miezen gut.

Zugvogel
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben