Hilfe, hat jemand Erfahrungen mit Katzen-Bodys nach einer OP??

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Z

Zilva

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Februar 2020
Beiträge
1
...........
 
Zuletzt bearbeitet:
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15 Februar 2019
Beiträge
4.573
Ort
an der schönen Bergstrasse
Vll. kann man ne Mullbinde um den Körper wickeln um die Wunde zu schützen
 
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2013
Beiträge
15.161
Ort
Klein-Sibirien
Das ist eine tolle Anleitung, Anjuli! :wow:

Bei meiner Katze Mercy, die innerhalb von 1,5 Jahren zweimal im Krankenhaus war (mit Body ^^), habe ich die Erfahrung gemacht, dass der Body entspannter ist, als wenn sie einen Kragen umgehabt hätte.
Klar fand sie den Body nicht toll und putzte immer am Stoff rum, als wenn sie ihr Fell glätten wollte. Aber sie konnte sich wunderbar und frei bewegen und hatte vor allem auch keine Probleme mit dem Gleichgewicht (was bei ihr mit Kragen immer ein gewisses Problem war).
Nota bene: mit dem Mondkragen ist es auch insgesamt besser als mit der üblichen Lampenschirmgeschichte. ;)

Der Body ist aus meiner Sicht aber absolut Nr. 1 ! :)

Mercy hatte bei beiden Klinikaufenthalten eine lange Naht im Brustbereich; beim zweiten Klinikaufenthalt wurde sie geklammert, was auch durch den Body deutlich fühlbar war und sie doch recht irritierte, denn sie putzte auch hier wieder permanent den Stoff, nur halt entlang der Klammern. Der Body hat die Naht in diesem Fall verlässlich und gut geschützt (dünnes T-Shirt-Material, keine gute Stoffqualität, aber absolut ausreichend als Schutz! :)).
 
A

aloha74

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Februar 2020
Beiträge
2
Aus eigener Erfahrung nach OP am Oberschenkel und vielen Versuchen mit weichen Halsringen, umgebauten Baby-Bodys, etc hat sich für uns diese Lösung als am Besten herausgestellt:
Babystrumpfhose der kleinsten Größe kaufen zb bei H&M, dann unten die Füße abschneiden und im Schritt ein Loch/Schlitz schneiden.
Behindert die Katze kaum, auch wenn sie damit ein bisschen anders läuft.
Schützt die Wunde auch vor Kratzen mit dem Hinterbein, weil der Stoff nicht so dünn ist.
Sieht dann so aus:

 
Zuletzt bearbeitet:
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Dezember 2018
Beiträge
899
Ort
61231 in Hessen
Also ich hatte nach der Kastra meiner Damen denen sicherheitshalber Bodys angezogen und hatte auch die Sorge, dass sie reiben oder kleben bleiben oder ähnliches. Darum habe ich das morgens und abends jeden Tag kontrolliert. Ob sie sich freier mit Body als mit Halskrause bewegt haben weiß ich allerdings nicht, denn Halskrause brauchten sie noch nie und die Bodys waren für sie scheinbar auch grauenvoll. Die haben sich kaum bewegt mit den Dingern an und sahen einfach nur jämmerlich aus. Und wenn sie sich bewegten, dann total steif und man hat ihnen einfach angesehen, dass sie sich nicht ansatzweise drin wohl fühlen wollten. Auch nach Tagen nicht.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben