HILFE gestern kam Katze NR.3 und meine beiden Mädels drehen total durch

D

Dancemaus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Oktober 2010
Beiträge
148
Ort
Würzburg
Hi

Ich hab ein Riesen Problem. und zwar ich habe 2 Katzen 9Monate alt weiblich und kastriert, die hab ich damals mit 6 Wochen bekommen da die Mutter überfahren wurde als die kleinen gerade mal 4 wochen alt waren.

habe von ner Bekannten 3. katze bekommen (BKH) männlich, er is jetzt 15 Wochen alt. meine Bekannte konnte die Katze nicht mehr halten da sie doch sehr allergisch reagiert.

so nun zu meinem Problem. gestern kam der kleine also zu uns. ich hab ihn dann erst mal ins Badezimmer mit allem drum und drann getan. wollte ja eigentlich ne sanfte Eingewöhnung machen aber nach 2 stunden wollte ich aufs klo und der kleine entwischt mir und rennt gleich in die nächste ecke wo ich nicht hin komme. meine beiden fanden das überhaupt nicht lustig als sie ihn gesehen haben und sind fauchend abgehauen.
der kleine hat dann irgendwann angefangen die neue Umgebung zu erkunden und ich dachte ich lass ihn mal.
immer wenn einer meiner katzen ihn gesehen haben wurde nur gefaucht, geknurrt und panisch abgehauen und versteckt.
selbst wenn sich meine beiden mädels sehen dann wird gefaucht was das zeug hält.
momentan sitzt ein mädel aufm Regal und das andere in der Küche aufm Schrank. gefressen wurde mal ein bisschen in der Nacht aber nicht viel.

der kleine hat überhaupt keine Probleme läuft rum, spielt, frisst und kommt ständig zu uns.

was soll ich den jetzt machen. wenn ich den kleinen wieder ins Badezimmer tu dann schreit er sehr. und meine beiden Mädels fauchen sich dann immer noch an.

habt ihr Ideen was ich machen kann? helfen evtl. Bachblüten?

hab so gehofft das die drei sich verstehen.


verzweifelte grüße
Eva
 
Werbung:
tensh_iie

tensh_iie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. April 2011
Beiträge
180
Ort
Schleswig Holstein
Hallo :)
Also ich wuerde spontan sagen.... Lass ihnen ein bisschen Zeit.
So eine Eingewoehnung kann LANGE dauern und solange die Katzen sich nicht blutig schlagen ist auch alles okay ;) Die Maedels sind mit der Situation einfach ueberfordert ^^ Gib ihnen noch Zeit und beobachte wie es weiter geht :)
 
Jaso

Jaso

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2011
Beiträge
281
Ort
Westerwald
Hallo!

Erst einmal - Glückwunsch zum Zuwachs!

Also das was du beschreibst, ist eine völlig normale Reaktion :)
Fauchen, Knurren, Pfotenhiebe - das gehört zu einer Zusammenführung dazu....

Eine Zusammenführung kann ein paar Tage dauern, aber eben auch ein paar Wochen.

Wichtig ist, dass du dich nicht einmischst - naja, außer es ist wirklich ernst & die Fellnasen verletzen sich.
Aber kleine Kloppereien oder Pfotenhiebe kommen durchaus vor - die Rangordnung muss ja geregelt werden. Aber wie gesagt, sofern es nicht übel ist (z.B. Blutfließt, jemand sich verletzt) NICHT einmischen!

Ich würde an deiner Stelle den kleinen nicht immer wieder wegsperren - so beginnt das alles nämlich immer wieder von vorne....
So wie es ausschaut fühlt er sich ja ganz wohl....

Lass ihn einfach laufen & was GANZ wichtig ist. Bitte nicht die ganze Zeit besorgt vor den Fellnasen sitzen :D
Das überträgt sich auf die Fellnasen - versuch ganz ruhig zu bleiben & tu so als wäre alles beim alten...
Wenn gefaucht wird, lass sie fauchen :) Das wird schon. Das braucht alles seine Zeit, bis er nach euch riecht...und deine zwei sich an ihn gewöhnt haben.


Bachblüten würde ich jetzt nicht unbedingt geben - wie gesagt, es klingt alles völlig normal.....
Eine Zusammenführung ohne gefauche oder geknurre ist ziemlich selten.

Geduld ist da wichtig & eine ruhige Dosi :) (ich weiß es ist schwer)

Aber es klingt & sieht immer etwas furchtbarer aus als es ist :)


Ich wünsche Dir eine erfolgreiche Zusammenführung!

berichte doch einfach mal weiter wie es so läuft...
 
D

Dancemaus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Oktober 2010
Beiträge
148
Ort
Würzburg
hab gerade Abby auf den Schrank Futter getan sie hat sofort gefressen.
konnte sie sogar aufm kratzbaum runter locken und streicheln. Abby hat sofort köpfchen gegeben und hat sich an meiner hand gerieben. aber sofort als sie den kleinen sah gabs wieder gefauche.

Polly konnte ich auch ein paar leckerchen geben und streicheln sie hat auch gleich köpfchen gegeben und geschnurrt. aber dann auf einmal is sie wieder voll ausgetickt und hat wie wild gefaucht und gejault dann is wieder panisch auf den Schrank. dabei war garnix nicht mal ne andere katze.

was mich wundert das die beiden flüchten und nicht der kleine.

LG
Eva
 
D

Dancemaus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Oktober 2010
Beiträge
148
Ort
Würzburg
vielen lieben dank für die lieben wünsche.
das is meine erste zusammen führung und ich kenn meine mädels so einfach nicht. aber wenn das normal is dann naja muss ich wohl abwarten wie es sich weiter entwickelt.

ich versuche nun ruihger zu werden und alles gelassener zu sehen.

den kleinen fauchen sie ja nur an.

LG
Eva
 
Jaso

Jaso

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2011
Beiträge
281
Ort
Westerwald
Ja, diese Situation kenne ich auch.

Meine erste Zusammenführung war übel (für mich) - weil ich nicht wusste das eine Zusammenführung so sein kann :D


Mein Kater reagiert auch schlimmer als die Neulinge. Er faucht uns sogar dann an, wenn wir uns ihm nähern - er haut uns dann auch mal eine.
Das kann auch durchaus vorkommen.

Aber das ist oft der Fall.

Meist erkennt man die ganz lieben, sanften, ruhigen Fellnasen nicht mehr :D
Was ja auch kein wunder ist - da ist ein kleiner eindringling der ganz anders riecht.. in ihrem Revier :)

Aber wie gesagt, keine Sorge - es ist völlig normal :)

Das wird schon!
 
D

Dancemaus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Oktober 2010
Beiträge
148
Ort
Würzburg
Hi

mal son kleiner zwischen Bericht.

wenn sich die Katzen sehen dann wird gefaucht.
Polly is lieber in der Küche auf dem Schrank und kommt nur mal kurz zum fressen runter, Abby is immer noch aufm Regal/Kratzbaum und frisst auch aufm Kratzbaum. beide waren auch schon auf dem Klo.

Der Kleine Crissu läuft durch die Gegend kuschelt, schnurrt und is total lieb. fressen usw tut er auch.

Hoffe die Situation entschärft sich bald.

ach ja Abby is auch schon runter gekommen und hat ne Fliege gejagt.

LG
Eva
 
Glasherz_2002

Glasherz_2002

Forenprofi
Mitglied seit
23. Januar 2010
Beiträge
4.812
Alter
55
Ort
NRW
In der Ruhe liegt die Kraft. Die werden sich schon wieder fangen.
Nur musst du dich natürlich ganz besonders um deine beiden Erst-
katzen kümmern. Versuche sie mit Spielen und Leckerchen zu locken.
Das kriegst du bestimmt hin. Viel Glück weiterhin. Nur den Kleinen
nicht wegsperren, denn dann geht das Theater auf Anfang.
 
D

Dancemaus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Oktober 2010
Beiträge
148
Ort
Würzburg
Guten Abend

in den letzten 2 Stunden gab es winzig kleine erfolge.
Abby und Polly fauchen sich nicht mehr an. sie sind jetzt gerade im gleichen Raum und es herrscht ruhe.

habe mich jetzt mit beiden sehr intensiv beschäftigt. das heißt ich habe gute 3 stunden mit denen gespielt. ok Polly wollte zwar nicht vom Schrank aber mit ein paar leckerchen konnte ich sie etwas näher ran locken.

der kleine wird immer noch angefaucht aber Abby hat sich schon beim spielen bis auf 30 cm ran getraut und erst als Crissu zu nahe kam hat sie gefaucht.

es sind zwar sehr kleine erfolge aber man kann darauf aufbauen oder??

LG
Eva
 
tensh_iie

tensh_iie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. April 2011
Beiträge
180
Ort
Schleswig Holstein
  • #10
Ja natuerlich. Die brauchen einfach Zeit die ganze neue Situation zu verstehen und zu verdauen.

Ich meine wenn man dir einfach einen neuen Mitbewohner vor die Nase setzen wuerde braeuchstes du auch erstmal Zeit um dich an ihn zu gewoehnen etc.
Lass ihnen einfach Zeit.

Wie gesagt solang sie sich nicht blutig schlagen ist alles okay ;) Der Rest kommt mit der Zeit <3
 
C

Catma

Gast
  • #11
Ich schließe mich den anderen an - was du beschreibst, liest sich auch für mich total normal an. :zufrieden:
...in den letzten 2 Stunden gab es winzig kleine erfolge...habe mich jetzt mit beiden sehr intensiv beschäftigt. das heißt ich habe gute 3 stunden mit denen gespielt. ok Polly wollte zwar nicht vom Schrank aber mit ein paar leckerchen konnte ich sie etwas näher ran locken.
Versuch mal nicht, sie zusammen zu bringen. Also nicht irgendwo herunterlocken oder zum spielen animieren - lass sie ihr eigenes Tempo finden :) Wahrscheinlich fühlen sich deine 2 erstmal auf dem Schrank sicherer und werden sich dann herunterwagen, wenn sie ein bisschen geäugt haben ;) . Wenn du sie beobachtest, dann tu das am besten so unauffällig wie möglich und tu am besten gar nichts großartig anders als sonst. Für deine beiden Katzen ist das einfach eine Umstellung und es hilft ihnen sehr, wenn ansonsten alles bleibt wie es war - also dass du dich so verhältst wie vorher hauch - sonst ist ja alles für sie neu und Dosi verhält sich auch anders als sonst :eek: das irritiert sie eher. Hattet ihr bestimmte Rituale / Fressenszeiten / bestimmter Tagesrhythmus oder andere Dinge, die du regelmäßig getan hast, dann führ das jetzt weiter wie immer, damit alles seinen gewohnten Gang geht :) und tu so, als wäre nichts weiter.

Nach ein paar Tagen, wenn sich alles insgesamt entspannt hat und sie sich etwas aneinander gewöhnt haben, kannst du dann immer noch etwas aktiver werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
D

Dancemaus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Oktober 2010
Beiträge
148
Ort
Würzburg
  • #12
vielen dank für die vielen tipps.
Essenszeiten usw behalte ich bei.
nur muss ich gerade an 3 verschiedenen stellen füttern da sonst keiner in ruhe fressen kann, bzw Polly gar nix mehr frisst.


ach ja Abby und Polly haben sich wieder angefaucht. Polly kam vom Schrank und wollte etwas trockenfutter und Abby war dabei und hat sie beschnuppert und wollte sie auch gleich abschlecken und da is Polly ausgetickt.

naja aber dafür läuft Abby schon den ganzen Morgen in der Bude rum und kommt auch ab und an kurz zum streichel vorbei. sie war heute sogar 5 min bei uns im Bett und hat sich das kraulen richtig gefallen lassen. sie is erst weg als Crissu wieder auf dem Bett war. sie faucht in zwar total an aber sie interessiert sich auch für ihn.

ohh man ich hoffe das klappt alles.

LG
Eva
 
Auxilia

Auxilia

Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2011
Beiträge
73
Ort
Buchloe
  • #13
... so was ähnliches mache ich auch gerade durch. wir haben seit einer woche und einem Tag einen neuen mitbewohner...

das problem ist ziemich ähnlich salvo (der neue) läuft im Haus umher und fühlt sich wohl... nur meine zwei haben total angst vor ihm - vor allem, weil er immer direkt auf sie zulaufen will und er "singt" dabei so komisch.

mein Kater Manuki flüchtet immer vor ihm - er natürlich hinterher. Dann versteckt sich Manuki vor ihm... Bruno ist ein bisschen cooler... sie versteckt sich vor ihm - und wenn er zu nahe kommt faucht und knurrt sie.

Ich habe Salvo nachts im seinem Zimmer. Manuki und Bruno sind Freigänger und die meiste Zeit draussen.

Ich weiss auch nicht, ob ich sie jetzt einfach nicht raus lassen soll? aber nicht, dass sie dann so frustriert sind, dass sie nicht rausdürfen?!

ach - ich habe jetzt schon so viele Tipps und Ratschläge von diesem Forum bekommen - aber ich fühle mich irgendwie überfordert.

Ich möchte allen dreien gerecht werden.

ich drück dir die daumen, dass Du es bald überstanden hast - für mich hört sich die Situation bei dir wirklich gut an :)
 
D

Dancemaus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Oktober 2010
Beiträge
148
Ort
Würzburg
  • #14
@Auxilia

ja ich will auch jedem gerecht werden und das is schwer und teilweise nicht machbar.

und überfordert fühl ich mich auch aber mehr deswegen weil meine beiden sich einfach total anders verhalten als gedacht.
ich dachte ehr das der kleine sich versteckt und evtl. die beiden Mädels ihn sogar jagen aber 1. kommt es anders und 2. als man denkt.

danke fürs Daumen drücken. drück dir auch ganz feste die Daumen das es klappt.

LG
Eva
 
Auxilia

Auxilia

Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2011
Beiträge
73
Ort
Buchloe
  • #15
ja - so geht es mir auch - ich dachte auch, dass meine zwei eher die "Bosse" sind...

Habe schon zwei Zusammenführungenen hinter mir - da ist es auch immer anders gelaufen - da hatte ich immer das Gefühl den Neuzugang beschützen zu müssen... und jetzt tun mir meine beiden einfach nur leid, dass ich denen "so was" antue.

Sie haben eigentlich so ein schönes Leben zu zweit gehabt - aber ich dachte mir, weil wir ja bis vor zwei Monaten auch drei hatten und das alles super lief, ein dritter im Bunde ist bestimmt schön.

Und nach der Charakterbeschreibung der Pflegestelle sollte Salvador auch eher ein "Mobbingopfer" auf der Pflegestelle sein - hab mich schon drauf eingestellt gehabt, dass ich ihn beschützen muss - aber denkste... er läuft hier wie ein aufgeblasener "Gockel" durchs Haus ;-)

Naja - mal sehen... Rescuetropfen... für mich u n d die Katzen :))

LG Antje
 
C

Catma

Gast
  • #16
...sie faucht in zwar total an aber sie interessiert sich auch für ihn.

ohh man ich hoffe das klappt alles.
Das klappt alles :zufrieden: Wenn sie sich im Grunde nicht leiden könnten, dann gäbe es nur Gefauche und Gezoffe und ansonsten kein Interesse aneinander. Mach dir mal um das Gefauche keine Sorgen. ich weiß, das ist leicht gesagt, wenn du deine 2 nur friedlich kennst - aber Fauchen ist nicht so feindselig, wie wir Menschen das interpretieren, es ist eher Abwehr aus Unsicherheit. Sie sind gestresst, da sagen sie nicht "du, ich kenn dich nicht, würdest du bitte erstmal ein wenig Abstand halten" sondern "weg da!" :D
...ich dachte ehr das der kleine sich versteckt und evtl. die beiden Mädels ihn sogar jagen aber 1. kommt es anders und 2. als man denkt.
Das kommt noch :stumm: Nein, im Ernst - wenn deine 2 merken, dass der Klene keine Gefahr bedeutet, werden sie sich auch anders verhalten.
Ich kenne das auch - man ist gestresst - ich sage immer - das schlimmste bei Zusammenführunfgen ist dass man befürchtet, das was man sieht, wird so bleiben oder sich verschlimmern ;) Aber es ist gut, wenn "Reibung" da ist, du wirst sehen, die Rollen werden immer mal wechseln und bald fangen sie an, sich zu beschnuppern. :pink-heart:
 
N

Nyte

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2011
Beiträge
9
  • #17
Schönen guten Abend,

bin neu hier und hab eigl. das gleiche Problem.
Vor 6 Wochen haben wir ein kleines Katerchen (Sai) bei uns aufgenommen, die Mutter (Kaori) von ihm haben wir einen Tag später dann auch noch genommen, die anderen Babys waren alle weit weg vermittelt und sie hat nen Milchstau bekommen. TA hat empfohlen den kleinen noch trinken zu lassen statt Antibiotika (ja ich poste kurz die Vorgeschichte)

Dienstag hat Kaori dann endlich mal den Kastra Termin, und zieht danach zur Schwester meiner Freundin.
So und nun zum eigl. Thema:

Meine Freundin und ich haben uns dazu entschlossen für Sai einen Spielkameraden zu besorgen.
Meine Freundin ist oft in unserem örtlichen Tierheim und hat sich da in ein 16 Wochenaltes Katerchen verliebt.
Ursprünglich wollten wir ihn erst Dienstag abholen, wenn Kaori geht, aber meine liebe Freundin war zu ungeduldig und hat den Neuzugang (Kankuro) am Samstag schon geholt.
Sie konnte den Gedanken nicht ertragen ihn noch weitere Nächte im TH zu lassen und ich ebensowenig. Also zog Kankuro gestern bei uns ein, er ist sehr auf uns fixiert, kommt kuscheln (im Bett) schnurrt sofort usw, was bei den anderen beiden damals länger gedauert hat.
Wir haben ihn anfangs auch ziemlich seperat erstmal gehalten, haben aber auch gelesen das man die neue Katze nicht unbedingt einsperren muss.
Tja, wir waren heute Morgen mit ihm beim Tierarzt, weil er eine gepatscht bekommen hat (kleiner Riss auf der Hornhaut, TA sagt da wir sofort gekommen sind, gute Heilungschancen)

Mitlerweile ist das gefauche von Kaori gar nicht mehr so schlimm wie am Anfang aber eines irritiert mich:
Sie hat auch ihr eigenes Baby angefaucht, seit der neue da ist, und das verstehen weder meine Freundin noch ich >.<

Sie ist momentan auch noch rollig, vllt auch erwähnenswert.

Wisst ihr vllt, warum Kaori plötzlich auch ihr eigenes Junges anfaucht und angreift?
Das der Neuling es schwer hat wissen wir, kennen viele Leute wo die Erstkatze ein paar Tage Terror gemacht hat.
(Übrigens Sai und der neue verstehen sich schon ganz gut, ab und zu wird leise gefaucht, aber sie spielen schon zusammen, fressen zusammen benutzen das selbe Klo und haben sogar nebeneinander gepennt)

Frage: Ist es sinnvoll den Neuling nachts seperat zu haben, machen uns ja auch bissl sorgen wegen seinem verletzten Auge (die Salbe schlägt nebenbei bemerkt schon gut an und er kann es mittlerweile sogar wieder öffnen)

Ich entschuldige mich mal für den Roman und das teilweise durcheinander und bedanke mich an alle die den gelesen haben.
Meine Freundin und ich sind gespannt auf eure Tipps und wünschen noch einen schönen Abend.

lg Nyte + Luci mit Kaori, Sai und Kankuro
 
D

Dancemaus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Oktober 2010
Beiträge
148
Ort
Würzburg
  • #18
Nabend

also hier wird immer noch gefaucht und geknurrt aber Abby hat Crissu schon beschnuppert ok sie hat dann gleich wieder gefaucht und ihm eine geklebt aber die war nicht schlimm. die Krallen waren nicht ausgefahren.

Pollys verhalten hat sich leider noch nicht viel verändert. sie kommt zwar ab und zu mal vom Schrank runter (zum fressen und streicheln und geht auch nur ganz heimlich auf Klo) aber besser als nix.

hoffe das ich in den nächsten tagen mehr positives berichten kann.

LG
Eva
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #19
Eva ganz ehrlich, in Puncto Futter würde ich eisenhart bleiben - gefüttert wird auf dem üblichen Futterplatz zur üblichen Futterzeit und Basta. Wer nicht will, der hat eben schon.

Es ist ganz wichtig, das normal gewohnte Leben genauso weiterzuführen - so als wäre neues Fellbündel die normalste Sache der Welt.

Keine Extralocken fahren. Wer meint, auf dem Schrank sitzen und fauchen zu müssen, wenns Futter gibt, der hat halt mal nen knurrenden Magen und gut is.

Dosi muss Ruhe bewahren und das Leben normal weiterleben, das überträgt sich auf die Katzen, deren Leben grad durcheinander ist - wie sie meinen.

Je mehr Normalität Dosi vorlebt, desto eher beruhigen sich die Geister.
 
D

Dancemaus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Oktober 2010
Beiträge
148
Ort
Würzburg
  • #20
Guten Morgen

Also heute nacht verlief relativ ruhig.
Crissu hat wieder bei uns geschlafen und Abby is auch gekommen.
Ok es gab ab und zu mal gefauche aber heute morgen war Abby bis auf 5cm an Crissu dran. hat zwar gefaucht aber als ich sie gestreichelt hab hörte sie auf und schnurrte.

Polly wie immer auf den Schrank.

gerade eben hat Abby Crissu gejagt und auch ihn 2-3 mal eine geklebt.

ohh man ich hoffe des geht gut.

und ich muss gleich weg ahhhhhhh.


ach und mit den verschiedenen Futterstellen mach ich nur weil sonst keiner mehr fressen würde dann immer ein gefauche herrscht.

LG
Eva
 
Werbung:

Ähnliche Themen

hoschi
Antworten
34
Aufrufe
3K
JeLiGo
S
Antworten
4
Aufrufe
2K
Straubi
S
Schwerelos
Antworten
4
Aufrufe
474
bootsmann67
bootsmann67
Schattenherz
Antworten
27
Aufrufe
2K
Allysander
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben