HILFE!!! Geschwister bekriegen sich urplötzlich HILFE!!!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
D

dosenöffner1410

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Juli 2011
Beiträge
4
Hallo zusammen,

bin, wie so viele neu hier und benötige Rat. Leider habe ich im Forum noch nix gelesen, das zu unserem Problem passt.

Bin fix und foxy und weiß mir nicht zu helfen.

Freitag abend fing das Drama an. Wir haben zwei Hauskatzen, weiblich,
kastriert, Wurfgeschwister und 4 Jahre alt. Wir sind berufstätig, mein
Mann und ich.

Freitag Abend saßen wir im Esszimmer, als wir ein KREISCHEN aus dem
Wohnzimmer hörten. Beide Katzen prügelten sich vor der offenen
Balkontür. Kreischen, Brummen, Fauchen, dicke Schwänze, Spucken,
Pinkeln, Koten. Die kreischende Katze wird bejagt. Hat sogar vor lauter
Fluchtpanik gekotet. Da sind wir mit beiden in getrennten Transportboxen
zum Tierarzt in die Notfallsprechstunde. Zwei Tieräztinnen haben die
Beiden untersucht. Nix körperliches. Haben uns einen Feliwaystecker
mitgegeben, der nun seither in Aktion ist. Nach einer Nacht in
getrennten Zimmern, schien es Samstag Mittag ruhig zu sein, die beiden
waren nach dem tierärztlichen Ausflug schon ohnehin ruhig, und die
beiden hatten wieder freien Zugang zueinander. Seither alles in Ordnung.
Verschmuste, entspannte Kätzinnen.

Nun eben (Montag Abend) wieder das Drama. Es KREISCHTE wieder los und
als ich ins Wohnzmmer stürzte und die Beiden voneinander trennte, waren
einige Tropfen Urin auf dem Boden und das oben bereits erwähnte volle
Programm, bis auf Kot. Nun sind die beiden wieder räumlich voneinander
getrennt. Wenn man sie zusammen lässt, gehts von Neuem los.

Was können wir tun?
Was sollten wir nicht tun?
Worauf sollten wir achten?
Was müsst ihr sonst noch wissen?

Wir haben solche Angst um unsere Beiden!!! Was läuft hier falsch??? Bitte helft uns!!! Wir sind für jeden Rat dankbar!!!



Lieben, dankbaren Gruß

Claudia & Daniel mit Maja & Lucy
 
Werbung:
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25 Januar 2008
Beiträge
14.556
Ort
NRW
Hallo Claudia, das kann eine unendliche Geschichte werden, herauszufinden was genau der Auslöser war.

Feliwaystecker, kann nicht schaden.

Hole Dir Felifriend und reibe beide Tiere damit ein.

Ist gesundheitlich mit den Tieren alles OK?
Habt ihr etwas in dieser Richtung bemerkt?

Evtl. Tierärztlich abklären lassen.

Blutbild, Urin- und Kotuntersuchung etc.

LG
 
D

dosenöffner1410

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Juli 2011
Beiträge
4
Hallo Claudia, das kann eine unendliche Geschichte werden, herauszufinden was genau der Auslöser war.

Feliwaystecker, kann nicht schaden.

Hole Dir Felifriend und reibe beide Tiere damit ein.

Ist gesundheitlich mit den Tieren alles OK?
Habt ihr etwas in dieser Richtung bemerkt?

Evtl. Tierärztlich abklären lassen.

Blutbild, Urin- und Kotuntersuchung etc.

LG

Hallo gisisami!

Danke für deine Antwort. Wie wir oben geschrieben haben, waren wir bereits beim TA. Allerdings wurden Blutbild, Urin- und Kotuntersuchung nicht gemacht. Gesundheitlich ist bei den beiden aber auch absolut keine Veränderung fest zu stellen.
Das Felifriend kannten wir bisher noch nicht. Beschreibung im Netz klingt gut und wird ausprobiert. Meinst du, wir werden das dann dauerhaft brauchen? Wäre es eine Dauerlösung?

LG Claudia.
 
T

turmalin

Forenprofi
Mitglied seit
1 März 2007
Beiträge
1.021
Ort
bei Göttingen
Kann es sein, dass ein Auslöser von außen da war? Also vielleicht Vögel oder so? Der erste Vorfall spielte sich ja vor dem offenem Balkon ab... eine Katze hat sich vielleicht sehr aufgeregt - die Balkontür war durch die andere Katze versperrt...Signale wurden missinterpretiert ... Agressionen an der anderen Katze abgelassen.

Ich habe es zwar selbst noch nicht so krass erlebt aber durchaus schon erlebt, dass eine Katze sich grad darüber aufregt, dass sie einen Vogel durchs Fenster sieht, total angespannt ist und dann den Kater der zufällig um die Ecke kommt und sie ansieht fauchend eine Knallt.

Es kann natürlich auch sein, dass schon länger eine Spannung herrschte, die ihr nur nicht richtig wahrgenommen habt und das eben einfach mal eskalierte.

Ich kann auch nur raten: genau beobachten, Felifriend in die Steckdose. Hilfreich sind vielleicht auch verstärkte Spiel und Schmuseeinheiten (getrennt so dass keine Eifersucht aufkommt). Und mein "Geheimtipp" ist immer Basilikum in großen Töpfen im Haus. Das etherische Öl des Basilikums macht Katzen entspannt und macht "gute Laune".
Wie sagt man so schön: Alles hilft etwas :oops:
 
Theresa

Theresa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 April 2008
Beiträge
105
Das wirst Du wahrscheinlich nie rausfinden.
Ich habe damals auch einen Fall, hört sich fast ganau gleich an.
Lese mal hier:

Mein Fall

Bei mir war nach ca 1 Woche wieder Ruhe und erst nach ein paar Wochen erst FAST der gleicher Zustand wie früher.
Aber der Gedanke, dass sowas wieder passieren könnte ist immer dabei.
 
E

Erdbeerschnute

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Mai 2011
Beiträge
6
Also ich hatte das Problem bei meinen früheren beiden "Tigern" auch. Beides reine Wohnungskatzen, haben friedlich 8 Jahre zusammengelebt und saßen eines Tages an der offenen vergitterten Balkontür und eine Nachbarskätzin lief vorbei. Plötzlich sind die beiden sehr böse über einander hergefallen, so dass ich dazwischen gehen musste und beide trennen musste, weil nur der Anblick des anderen knurren und Angriff auslöste. Mein Tierarzt hat den beiden dann damals was homöopathisches gespritzt ca. 1-2 Wochen lang, damit sie wieder ihre Balance finden. Das funktionierte dann auch sehr schnell wieder sehr gut als wenn nie etwas gewesen wäre und kam dann auch nie wieder vor. KOmischerweise ist das nie passiert, wenn ein Kater vorbeikam...obwohl meine beiden ja schon ewig kastriert waren.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
55
Aufrufe
10K
Schokokex
Antworten
249
Aufrufe
16K
Butzebärin
Antworten
2
Aufrufe
198
Sunshine2
Antworten
9
Aufrufe
3K
racoonie
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben