HILFE! Ganz Dringend :(

J

JuliHeel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2014
Beiträge
7
Hallo!
Mein Lieber, 1 1/2 jähriger Kater Gonzo lebt seit er klein ist bei mir!
Nun habe ich von einem bekannten vor etwas über einem Monat ein Angebot bekommen, bei seinem dementen Vater einzuziehen und für ihn zu sorgen. Das habe ich angenommen, in der Annahme das wäre alles ein zuckerschlecken denn für meinen geliebten Kater ist hier sehr viel platz! Nun habe ich ihn vor drei Wochen mit hier her genommen und der junge Mann ist ein Hauskater. Der Alte Mann hatte früher immer Katzen die raus durften und nun bestand immer die gefahr dass er auch meinen Gonzo raus lässt, wenn ich mal weg bin. in der ersten Woche habe ich Gonzo immer in mein zimmer eingesperrt, wenn ich aus dem haus ging aber er hat sich nach einiger Zeit lautstark beschwert, sodass der alte Mann auch damit nicht mehr einverstanden war.
Dann hatten wir die Lösung: Den Gonzo zu der Schwiegertochter bringen, wenn ich nicht da war, sodass er da freilauf im haus hat aber ihn keiner rauslässt und am wochenende nehme ich ihn mit zu meinem Freund. Aber Gonzie mag die Autofahrt gar nicht und so ist das jetzt ein riesiges Problem und ich habe auch das Gefühl, drei neue Umgebungen (auch wenn er sich in der ersten ganz gut eingewöhnt hat und er sich in den anderen auch gut schickt) sind zu viel für meinen liebling, denn er kommt seit zwei Tagen kaum noch bei Mami (ich) schmusen und schläft anstatt im bett fast nur noch im Kratzbaum.

Ich hänge wirklich sehr an meinem Baby und kann den Gedanken kaum ertragen ihn bei meinem Freund zu lassen, da würde ich ihn dementsprechend seltener sehen als "Zuhause" .. Aber ich denke mit dem ganzen umziehen ist mein Gonzo nicht glücklich, auch wenn er normalerweise sehr an mir hängt und ich doppelt so sehr an ihm..

ich weiß wirklich nicht mehrweiter.. Bitte HILFEEEE!! :reallysad: :'(
 
Werbung:
Venya

Venya

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juli 2012
Beiträge
21.012
Ich weiss nicht, wie ichs nett ausschmücken soll und möchte es auch auf keinen Fall böse rüberkommen lassen, also versuche ich es "neutral" zu sagen.

Katzen gehören nicht in Einzelhaltung.
Katzen brauchen EIN Revier, sie sind kein Hund.
Katzen brauchen Platz, sie in ein Zimmer zu sperren, ist keine Lösung.

Warum willst du ihm den Freigang nicht gewähren? Es ist scheinbar eine freigängertaugliche Wohngegend, wo du jetzt wohnst?
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
Das was dem Kater zugemutet wird ist untragbar für ihn.
Auch sind Katzen keine Einzelgänger.
Der Kater braucht ein festes Zuhause und einen kätzischen Kumpel.
 
elvaza

elvaza

Forenprofi
Mitglied seit
7. Oktober 2013
Beiträge
3.356
Alter
44
Ort
Basel
Hallo Juli,

so wie ich das sehe, wirst Du Dich wahrscheinlich zwischen dem Job bzw. dem Wohnen bei dem kranken Mann und Gonzo entscheiden müssen.
Einen Kompromiss scheint es aus meiner Sicht nicht zu geben. Vor allem die Rumfahrerei ist nichts für ein Katzentier. Katzen brauchen ein festes Revier. Ganz wenige Ausnahmen gibt es, die man gut auch mal an einen anderen Platz mitnehmen kann (wobei Auto fahren die wenigstens mögen).

Aber zwei Fragen:
1) Warum schliesst Du Freigang kategorisch aus?
2) Warum lebt der Kater alleine bei Dir? Katzen sind keine Einzelgänger und sollten, speziell wenn sie keinen Freigang haben, immer mindestens zu zweit gehalten werden.
 
Ommö

Ommö

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. September 2014
Beiträge
714
Ort
Wunderland
Oh je Juli , das Rumgereise ist für deinen Kater bloß eine Tortour.
Und seit 1,5 Jahren in Einzelhaft ein NO GO.
Du solltest Gonzo bei deinem Freund lassen und so schnell wie möglich einen Artgenossen dazuholen.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

JuliHeel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2014
Beiträge
7
Danke für die schnellen Antworten!
Also Gonzo ist kein Freigänger weil ich super große Angst habe dass ihm was passiert. Wo wir gewohnt haben als er groß geworden ist war zwar viel feldstraße aber auch viele alte Bauern, die Katzen schießen auj wenn es nicht erlaubt ist. Wo ich jetzt mit ihm wohne ist direkt an der B9 und die Katzen die der alte Mann hatte sind beide kein Jahr alt geworden weil sie dort überfahren wurden.
Und Gonzo ist einzelkatze weil er als jungtier immer sehr tyrannisch den anderen katzengeschwistern gegenüber war. Und ich heute habe ich angst dass er eifersüchtig auf eine andere Katze wird. Außerdem wäre das doch keine gute Lösung wenn ich schon Probleme mit der einen Katze habe den richtig zu halten.

Ich find das alles so furchtbar ich bereue das alles auch so sehr hier her gezogen zu sein aber jetzt verlassen sich die Angehörigen natürlich auf mich :(
 
steinhoefel

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2011
Beiträge
5.200
Danke für die schnellen Antworten!
Ich find das alles so furchtbar ich bereue das alles auch so sehr hier her gezogen zu sein aber jetzt verlassen sich die Angehörigen natürlich auf mich :(
Kann es sein, dass dich die gesamte Situation gerade etwas überfordert?
Klappt es denn ansonsten mit dem alten Herrn gut?
Fühlst du dich dort wohl?
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.916
Ort
35305 Grünberg
Weist du was , du bist egoistisch und hast null Ahnung von Katzen.
Der Kater benötigt zwingend einen Kumpel. Was du machst ist eine Katastrophe.
Er brauch mit dem Kumpel ein festes Revier und er brauch Freigang. Wohnungshaltung ist nicht artgerecht und alleine ist es Tierquälerei .
Gib den Kater ab am besten hier aus dem Forum auf eine Pflegestelle, die
Erfahrung mit Katzen hat und ihm ein schönes , katzengerechtes Leben bieten kann.
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
Weist du was , du bist egoistisch und hast null Ahnung von Katzen.
Der Kater benötigt zwingend einen Kumpel. Was du machst ist eine Katastrophe.
Er brauch mit dem Kumpel ein festes Revier und er brauch Freigang. Wohnungshaltung ist nicht artgerecht und alleine ist es Tierquälerei .
Gib den Kater ab am besten hier aus dem Forum auf eine Pflegestelle, die
Erfahrung mit Katzen hat und ihm ein schönes , katzengerechtes Leben bieten kann.

Moaaaaa kannst du deine Schallplatte mal abstellen?
Die hat einen Sprung. :rolleyes:
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.280
  • #10
ich würde erstmal mich an Deiner Stelle ganz ruhig hinsetzen und gucken was ich will und wie ich mich fühle und dann mal die folgenden Fragen für Dich beantwortest

1. Ist es so, wie Du die nächsten Jahre leben möchtest?
2. Ist es die Arbeit, die Du beruflich machen möchtest?
3. Wohnst Du dort, wo Du Dich wohlfühlst und wohnen möchtest?
4. Was spricht dagegen, den Kater bei Deiner Freundin oder woanders zu lassen, wenn es dem Kater dort gut geht?
5. Was ist katzengerechtes Zusammenleben mit Menschen? (Freigang, Platz, Gesellschaft, Futter, Bewegung, Umziehen, Autofahrt, Wohnung.....) Und was davon kannst Du dem Tier bieten?
6. Ist es unfair, der Verwandtschaft des Mannes zu sagen, dass Du dieses Leben doch nicht möchtest, dass Du keine 24h/Tag auf den Mann aufpassen kannst und für ihn sorgen kannst?
7. Bist Du verpflichtet, alles so zu belassen, wie es jetzt ist?
8. Wie geht es Dir mit dem momentanen Leben?

Dann guck mal, was Du machen kannst, dass es dem Tier gut geht! Denk daran, er ist abhängig von Dir ...
 
tinki

tinki

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2011
Beiträge
2.196
Ort
Nähe München
  • #11
Weist du was , du bist egoistisch und hast null Ahnung von Katzen.
Der Kater benötigt zwingend einen Kumpel. Was du machst ist eine Katastrophe.
Er brauch mit dem Kumpel ein festes Revier und er brauch Freigang. Wohnungshaltung ist nicht artgerecht und alleine ist es Tierquälerei .
Gib den Kater ab am besten hier aus dem Forum auf eine Pflegestelle, die
Erfahrung mit Katzen hat und ihm ein schönes , katzengerechtes Leben bieten kann.

Wow, und es ist so sicher wie das Amen in der Kirche, es gibt hier so mannigfaltig Pflegestellen, die diesen Kater nehmen und es ist auch ganz klar, dass der Kater liebend gern abgegeben wird. Schon wieder so ein Schnellschuss. :rolleyes:
 
Werbung:
ichhabevier

ichhabevier

Forenprofi
Mitglied seit
27. September 2014
Beiträge
1.012
  • #12
ich würde erstmal mich an Deiner Stelle ganz ruhig hinsetzen und gucken was ich will und wie ich mich fühle und dann mal die folgenden Fragen für Dich beantwortest

1. Ist es so, wie Du die nächsten Jahre leben möchtest?
2. Ist es die Arbeit, die Du beruflich machen möchtest?
3. Wohnst Du dort, wo Du Dich wohlfühlst und wohnen möchtest?
4. Was spricht dagegen, den Kater bei Deiner Freundin oder woanders zu lassen, wenn es dem Kater dort gut geht?
5. Was ist katzengerechtes Zusammenleben mit Menschen? (Freigang, Platz, Gesellschaft, Futter, Bewegung, Umziehen, Autofahrt, Wohnung.....) Und was davon kannst Du dem Tier bieten?
6. Ist es unfair, der Verwandtschaft des Mannes zu sagen, dass Du dieses Leben doch nicht möchtest, dass Du keine 24h/Tag auf den Mann aufpassen kannst und für ihn sorgen kannst?
7. Bist Du verpflichtet, alles so zu belassen, wie es jetzt ist?
8. Wie geht es Dir mit dem momentanen Leben?

Dann guck mal, was Du machen kannst, dass es dem Tier gut geht! Denk daran, er ist abhängig von Dir ...

Das hast du sehr schön/gut geschrieben
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #13
Gib den Kater ab am besten hier aus dem Forum auf eine Pflegestelle, die
Erfahrung mit Katzen hat und ihm ein schönes , katzengerechtes Leben bieten kann.
Ich bin nicht oft im Bereich PS unterwegs, kannst du mir bitte sagen, wo ich die Pflegestellen finde, die Freigang und Erfahrung bieten und sich drum reißen, die Katzen der User aufzunehmen?
Gibt's auch welche in Österreich?

Mir scheint, ich bin zu doof, diese Threads zu finden.

Irgendwie dachte ich bisher immer, die PS quellen über von Tieren, die auf Vermittlung warten, aber das hat sich ja wohl geändert.
 
J

JuliHeel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2014
Beiträge
7
  • #14
Ich möchte wirklich das richtige tun. Ich liebe meine Katze über alles.
Beruflich arbeite ich eigentlich mit Menschen mit Behinderung, nicht mit alten Menschen. Selbstverständlich ist das alles zu viel für mich aber mich hält normaler Weise immer mein Liebling und ihn jetzt zu meinem Freund zu geben fällt mir schwer aber natürlich möchte ich das Beste für ihn.
Nein tatsächlich ist Gonzo meine erste Katze (Kater) und ich habe mir damit sicher nicht die anfängerfreundlichste Katze aber er ist mein ein und alles.
 
J

JuliHeel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2014
Beiträge
7
  • #15
Und nochmal für alle: ich würde Gonzo niemals abgeben. Ich bin lernbereit und bereit mein eigenes Leben hinten anzustellen, aber wer ein Herz hat und ein Tier großziehet gibt es nicht ab! Die abgebe Möglichkeit ist mein fester Freund, der eben so vertrau mit meiner Katze ist wie ich aber bereits seine eigene Wohnung hat, ich bin erst 20 und die Lösung mit dem Opa war zunächst der schritt vor dem zuziehen zu meinem Freund (was sich ja als Klogriff herausgestellt hat)
Jedenfalls würde ich Gonzie nur zu meinem Freund geben wo ich ihn selbst natürlich regelmäßig sehen würde und in absehbarer Zeit selbst dort hin ziehen möchte.
 
elvaza

elvaza

Forenprofi
Mitglied seit
7. Oktober 2013
Beiträge
3.356
Alter
44
Ort
Basel
  • #16
Und nochmal für alle: ich würde Gonzo niemals abgeben. Ich bin lernbereit und bereit mein eigenes Leben hinten anzustellen, aber wer ein Herz hat und ein Tier großziehet gibt es nicht ab! Die abgebe Möglichkeit ist mein fester Freund, der eben so vertrau mit meiner Katze ist wie ich aber bereits seine eigene Wohnung hat, ich bin erst 20 und die Lösung mit dem Opa war zunächst der schritt vor dem zuziehen zu meinem Freund (was sich ja als Klogriff herausgestellt hat)
Jedenfalls würde ich Gonzie nur zu meinem Freund geben wo ich ihn selbst natürlich regelmäßig sehen würde und in absehbarer Zeit selbst dort hin ziehen möchte.

Wenn Du darauf vertrauen kannst, dass Dein Freund sich gut kümmern würde und ihm vielleicht noch das ein oder andere über Katzenhaltung erklärst, dann wäre das doch sicher eine gute Lösung für Gonzo. Auch wenn es Dir vielleicht schwer fallen würde. Du könntest dann zumindest sicher sein, dass es ihm gut geht.
Aber bitte nicht vergessen, dass er trotzdem einen Katzenkumpel braucht. Das würde auch vieles vereinfachen im Zusammenleben mit ihm. Dein Freund müsste sich um einiges weniger kümmern.
Ich sehe das hier bei mir mit meinen drei Katzen. Da muss ich gar nicht jeden Tag gross spielen. Ein bisschen streicheln, schmusen und bequatschen reicht an manchen Tagen gut, denn die Drei turnen und toben miteinander durch die Bude. Da braucht es mich und die Federangel nicht zwingend jeden Tag. Und ich muss dennoch kein schlechtes Gewissen haben.
 
J

JuliHeel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2014
Beiträge
7
  • #17
Ja das sollte ich auch tun.
leider kann ich die Situation für uns nicht von heute auf morgen verändern aber ich hab Feliway bestellt in der Hoffnung dass es irgendwas bringt. Gonzo lässt mich heute leider total links liegen was mich seelisch total fertig macht, fühlt sich an als wäre jemand gestorben und leider hat ich mich verbal nicht bei ihm entschuldigen, jedenfalls nimmt er es scheinbar nicht an. Mir geht es wirklich schlecht damit dass er nicht wie gewohnt zu mir unter die Decke zum schlafen kommt und mir süße milchtritte gibt sondern sich im kratzbaum zum schlafen legt.
 
elvaza

elvaza

Forenprofi
Mitglied seit
7. Oktober 2013
Beiträge
3.356
Alter
44
Ort
Basel
  • #18
Wenn ich Dich so lese, dann hörst Du Dich irgendwie insgesamt ein wenig traurig an und daher möchte ich den Post von Anna nochmals hochholen, da sie auch Fragen stellt, die Dich als Mensch betreffen.
Du musst ja uns nicht unbedingt Antworten geben auf die Fragen. Aber vielleicht suchst Du diese ganz alleine mal für Dich?

ich würde erstmal mich an Deiner Stelle ganz ruhig hinsetzen und gucken was ich will und wie ich mich fühle und dann mal die folgenden Fragen für Dich beantwortest

1. Ist es so, wie Du die nächsten Jahre leben möchtest?
2. Ist es die Arbeit, die Du beruflich machen möchtest?
3. Wohnst Du dort, wo Du Dich wohlfühlst und wohnen möchtest?
4. Was spricht dagegen, den Kater bei Deiner Freundin oder woanders zu lassen, wenn es dem Kater dort gut geht?
5. Was ist katzengerechtes Zusammenleben mit Menschen? (Freigang, Platz, Gesellschaft, Futter, Bewegung, Umziehen, Autofahrt, Wohnung.....) Und was davon kannst Du dem Tier bieten?
6. Ist es unfair, der Verwandtschaft des Mannes zu sagen, dass Du dieses Leben doch nicht möchtest, dass Du keine 24h/Tag auf den Mann aufpassen kannst und für ihn sorgen kannst?
7. Bist Du verpflichtet, alles so zu belassen, wie es jetzt ist?
8. Wie geht es Dir mit dem momentanen Leben?

Dann guck mal, was Du machen kannst, dass es dem Tier gut geht! Denk daran, er ist abhängig von Dir ...
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.266
  • #19
:(
Auch wenn du das ganz sicher nicht gern hörst.

Ich kann nur sagen,such den Kater so schnell wie möglich ein neues Zuhause.

So wie es sich für mich anhört,ist dein Leben zur Zeit sehr kaotisch und du hast keinen Plan wie es weitergeht.
Das mag für dich ok sein aber für deinen Kater ist das ganze Stress pur.
Auf dauer wird dein Kater dadurch zum Psychowrack.
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
  • #20
Ja das sollte ich auch tun.
leider kann ich die Situation für uns nicht von heute auf morgen verändern aber ich hab Feliway bestellt in der Hoffnung dass es irgendwas bringt. Gonzo lässt mich heute leider total links liegen was mich seelisch total fertig macht, fühlt sich an als wäre jemand gestorben und leider hat ich mich verbal nicht bei ihm entschuldigen, jedenfalls nimmt er es scheinbar nicht an. Mir geht es wirklich schlecht damit dass er nicht wie gewohnt zu mir unter die Decke zum schlafen kommt und mir süße milchtritte gibt sondern sich im kratzbaum zum schlafen legt.

Du klammerst dich zu sehr an den Kater.
Ist nicht böse gemeint.
Dein Kater braucht aber nicht nur dich als Dosenöffner sondern auch kätzische Gesellschaft.
Was erwartest du jetzt von Feliway?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

B
Antworten
26
Aufrufe
4K
Irmi_
F
Antworten
14
Aufrufe
2K
F
F
Antworten
6
Aufrufe
1K
G
Icebear
18 19 20
Antworten
382
Aufrufe
54K
Jule390
J
B
Antworten
15
Aufrufe
500
Max Hase
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben