HILFE! Ernährungssensible Katze

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
F

Flummi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. September 2011
Beiträge
23
Nachdem mir die Sprechstundenhilfe vom Tierarzt eine falsche Auskunft gegeben hat (Giardien), wurde ich heute ganz genau aufgeklärt. Meine Fundkatze gehört wohl zu den ernährungssensibelen Katzen. Sie sollte jetzt erstmal nur noch mit sensitiv Futter gefüttert werden. Tja, mag ja alles schön und gut sein, aber ich habe hier noch eine andere Katze, die mit der Verdauung keine Probleme hat und noch dazu ein absolut anderer Fresstyp. Shari, mein sensiblechen, frisst alles sofort auf was man ihr hinstellt. Priya frisst ganz genütlich, da mal ein Häppchen, dort mal ein Häppchen und dazwischen lange Pausen.

Wie soll ich das denn nun bewerkstelligen?

Theoretisch müsste ich meine beiden Katzen dann rund um die Uhr getrennt halten, damit Shari keine Möglichkeiten hat an das normale Katzenfutter zu gehen. Es ist nicht so, das Priya ihr Futter in 1 Std. aufgefressen hat, sondern sich den ganzen Vormittag damit Zeit lässt. Gebe ihr eh schon recht kleine Portionen (100 gr), mehr nicht (sonst müsste ich zuviel weg werfen).

Was soll ich denn nun tun?
Kennt sich jemand damit aus?
Wie macht ihr das?

Bin gerade wirklich absolut durcheinander.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
F

Flummi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. September 2011
Beiträge
23
Shari ist 4 Monate und Priya knapp 5 Monate alt und haben auch einigermaßen feste Fütterungszeiten. Füttere im Moment das Nassfutter vom dm "Dein Bestes" aber das werde ich ganz schnell bleiben lassen, da es von den günstigen 400 gr. Dosen keine Sorte mehr gibt, in der kein Getreide enthalten ist. Deshalb werde ich, zumindest für Priya, erstmal das LUX von Aldi kaufen.

Das Problem ist halt, das meine gesunde Katze ihr Futter einteilt. Wie schon geschrieben, lässt sie sich für 100 gr. Feuchtfutter den ganzen Vormittag zeit. Meistens bekomm ich eh nicht mehr als 250 gr. in die Kleine rein. Würde ich das Futter nach ein paar Minuten weg nehmen, würde sie ja noch viel weniger fressen.

Nein, es wurde kein Ausschlussverfahren gemacht sondern es ist eine Vermutung. Shari hatte bei mir nach kürzester Zeit extremen Durchfall und dadurch starken Gewichtsverlust. Darum hab ich sie in die Tierarztpraxis gebracht. Dachte ja selbst erst an Giardien, Bandwürmer oder ähnliches. Nachdem Shari dann in der Praxis "sensitiv" Futter bekommen hatte, war der Durchfall sofort weg. Deshalb war der Rat der Tierärztin, sie nun erstmal weiterhin mit "sensitiv" Futter zu füttern.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Flummi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. September 2011
Beiträge
23
Shari ist noch beim TA. Hole sie spätestens morgen ab. Hab jetzt das Integra Sensitiv von Animonda gekauft. Werde mir bei der Abholung auch noch zeigen lassen, was die der Kleinen so gefüttert haben.

LUX ist halt im moment für mich eine Notalternative (immerhin Zucker und Getreidefrei), da ich zur Zeit sehr aufs Geld achten muss.

Ach, und man kann so einer jungen Katze das schneller essen angewöhnen? Na da siehst du mal, wieder was dazu gelernt. Dann werde ich das jetzt mit ihr üben. Jedesmal wenn sie der Meinung ist sie hat genug, räume ich das Futter weg und sie bekommt erst zur nächsten Fütterungszeit wieder etwas. Hoffe sehr, das Priya dann irgendwann begreift, das es für sie besser ist, ihr Futter gleich komplett aufzufressen.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Flummi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. September 2011
Beiträge
23
Shari wurde auf Parasiten getestet und bekam vorsorglich "sensitiv" Futter, da die TA meinte, es könnte sich auch um eine Unverträglichkeit handeln (also keine Medikamente). Und siehe da, am Abend war dann der Kot schon wieder normal und bis jetzt hat sich daran nichts mehr geändert. Es ist bislang halt nur ein Verdacht der TA, das sie sensibel auf den einen oder anderen Bestandteil im Futter reagiert hat, wegen der plötzlichen Verbesserung, nachdem sie eben dort das "sensitiv" Futter bekommen hat.

Ach du, ich füttere generell keine Leckerlies, gebe nichts vom Tisch und bin auch gerade fleißig dabei, Priya zu erziehen, damit sie nicht ständig auf die Tische und Küchenplatte springt. Mag das nicht so gerne und zudem hab ich Angst, das sie mir mal auf die heiße Herdplatte springt in einem von mir unachtsamen Moment.

Übrigens, danke für die Tipps, du hast mir damit wirklich sehr weiter geholfen.
 
F

Flummi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. September 2011
Beiträge
23
Das Animonda Integra Sensitiv scheint ihr richtig gut zu schmecken und sie verträgt es auch ganz gut. Kein Durchfall *juhee*

Leider niest sie seit gestern Abend ziemlich oft und atmet nur noch durch den Mund. Seit heute morgen hängt sie ganz schön in den Seilen, hat kaum etwas gefressen und spielt nicht mehr. Ich denke es ist besser wenn ich mit ihr heute nochmal zum TA fahre. Vielleicht eine Reaktion auf die Impfung am Sonntag in Zusammenhang mit der Stresssituation am Dienstag vom Heimtransport :(
 
superruebe

superruebe

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2010
Beiträge
3.567
Ort
Wedemark
Du solltest auch etwas für das Immunsystem tun. So kleine Mäuse sind meist noch sehr empfindlich, weil das Immunsystem noch nicht 100% aufgebaut ist.

Dazu könntest du Colostrum einsetzen. Das stärkt die Abwehrkräfte auf natürliche Weise.
 
F

Flummi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. September 2011
Beiträge
23
Also der Kotabsatz von Shari ist super. Alles fest. Bin echt froh und erleichert.

Nur leider macht ihr der Schnupfen immer noch ganz schön zu schaffen. Hat erhöhte Temparatur, schnieft viel, ist oft am niesen und schläft wie eine Weltmeisterin (aber sie frisst wenigstens). TA hat ihr Antibiotikum gespritzt und mir Tabletten mit gegeben. Bislang aber keine Veränderung vom Gesundheitszustand.

Hoffe sehr, das sich Priya nicht ansteckt, immerhin ist die Kleine auch noch nicht fertig geimpft. Zweite Impfung ist nämlich erst im Laufe der kommenden Woche fällig. Hoffentlich ist Shari bis zu ihrem zweiten Impftermin wieder komplett fit.
 
F

Flummi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. September 2011
Beiträge
23
Ich bin gerade auf 180 sag ich euch. Heute habe ich mir mal ganz in Ruhe den Entlassungsbericht von Shari durchgelesen. Tja, es liegt nicht am sensitiv Futter weshalb ihr Durchfall auf so wundersame weise von jetzt auf gleich nachgelassen hat. Die haben ihr an dem Tag, an dem ich sie in zum TA gebracht hatte gleich mit AB (Duphamox) behandelt. Somit habe ich absolut keine Ahnung, was der tatsächliche Auslöser des Durchfalls war :mad:

Wenn ich mir da gerade meine andere Geschichte noch mal durchlese
http://www.katzen-forum.net/infektionskrankheiten/108465-katzenschnupfen-und-es-nimmt-kein-ende.html
dann muss ich wirklich sagen...... was ist denn dieser Tierschutzverein und deren TA's für ein unkompetenter Haufen? :mad:

Könnte echt heulen :(
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2008
Beiträge
1.396
Na, bravo. Und natürlich nichts gesagt. Steht denn drin, weswegen sie das AB bekommen hat? Darf ich raten? Schnupfen, der nach der ersten Impfung aufgetreten ist.
 

Ähnliche Themen

B
Antworten
12
Aufrufe
542
Banjo_Mishti
B
G
Antworten
34
Aufrufe
3K
Cat Fud
Cat Fud

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben