HILFE...brauchen dringend den Rat eines erfahrenen Katzenpflegers:)

  • Themenstarter lilliefee
  • Beginndatum
lilliefee

lilliefee

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. August 2010
Beiträge
4
Hallo,

seit ca. einer Woche haben wir zwei kleine Mizen aus dem Tierheim. Uns wurde versichert dass sie stubenrein sind, doch jetz pinkelt eine der beiden vermehrt auf unsere Couch...die beiden sind 16 wochen alt und waren fundtiere....


- Geschlecht: w
- kastriert: nein
- Alter: ca. 17 wochen
- im Haushalt seit: ca. 1 woche
- Gewicht (ca.): 1500g
- Größe : noch sehr klein und zart: 20 cm

- letzter TA-Besuch: vor ca. einer woche
- letzte Urinprobenuntersuchung: noch keine
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: aigenentzündung
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: nicht bekannt

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: ca. 16 wochen
- Vorgeschichte: Tierheim, soweit bekannt fundtiere ohne mutter
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: mehrere stunden täglich
- Freigänger nein
- gab es Veränderungen im Haushalt : nur in dem sinne, dass ich für einige tage weg bin wegen des studiums
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere: eigentlich sehr gut, raufen miteinander und kuscheln auch zusammen...

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 2
- welche Art Klo: offen, normal groß, also nicht speziell für katzenbabys...
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: gereinigt nach jedem häufchen und komplett bis jetzt zweimal
- welche Streu wird verwendet: hygienestreu
- gab es einen Streuwechsel: nein, bei uns nicht. weiß nicht, welches streu im tierheim benutzt wurde
- hat das Streu einen Eigengeruch: nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos : eins im flur neben der küchetür, eins im badezimmer
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist: futterplatz in der küche

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: nach den ersten 5 tagen, nachdem sie zu uns kamen
- wie oft wird die Katze unsauber: ein-zweimal am tag
- Unsauberkeit: durch Urin
- Urinpfützen
- wo wird die Katze unsauber: auf der Couch, die gleichzeitig unser bett ist
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): horizontale Flächen (Couch, Bettwäsche
- was wurde bisher dagegen unternommen: bettwäsche gewechselt, durchgeputzt, mit sakrotan desinfiziert...

hoffe, ihr könnt mit unseren infos etwas anfangen und uns irgendwelche tipps geben:)

Danke schonmal vorab:)

LG
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.371
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Hallo und willkommen, schön daß du den beiden Püpsen ein Zuhause gegeben hast. :)

Kannst du bitte genauer sagen was das für ein Streu ist das du verwendest, am besten den Namen.

Besser wäre wenn du noch ein oder zwei Klos zusätzlich, wenigstens übergangsweise aufstellen könntest.
Dann kann es am Steu liegen, das klären wird dann wenn ich weiß welches du benutzt.
Und es wäre auch gut wenn du eine Urinprobe auffgangen könntes und zum TA zur Untersuchung bringen könntest.
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Ich würde sie kastrieren lassen. Da ihr nicht genau wisst, wie alt sie sind, könnten es auch die Hormone sein. Haben sie noch Milchzähne?
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Kastrieren könnte angezeigt sein, aber bei 1500g und Augenentzündung würde ich das sehr genau mit dem TA besprechen.

Wird die Augenentzündung noch behandelt?

Laß mal den Urin untersuchen. Dabei kannst du die Kastration mit dem TA besprechen.

Die betroffenen Stellen mit Myrthenöl oder anderen Geruchsentferner speziell für Urin "entduften".

Macht sie es tagsüber oder eher nachts oder zu jeder Zeit?

Benützt sie eines der Klos zum Urinieren?
 
lilliefee

lilliefee

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. August 2010
Beiträge
4
Also danke schonmal für eure ratschläge und antworten :)

also sie macht es meistens wohl tagsüber...habe gestern mit meinem freund telefoniert, der momentan mit ihnen alleine is (und etwas überfordert mit der situation)...er hat erzählt dass lillie bewusst auf die couch geht, um dort pippi zu machen...aber "das große geschäft" macht sie ja auf die richtige toilette...kann das dann trotzdem am streu liegen? er hat erzählt, dass er sie mehrmals gestern auf ihr klo gesetzt hat und so 15-20 min und dann hat sie irgendwann auch pippi ins klo gemacht...
ihm sind auch veränderungen des verhaltens der katzen aufgefallen...sie scheinen sich nun öfter zu jagen und auch zu kratzen und beißen. deswegen haben wir auch schon vermutet, dass es an den hormonen liegt und werden eine kastration so bald wie möglich durchführen lassen.
Urinprobe hab ich noch nicht abgegeben. die augenentzündung wurde meines wissens nach von dem tierarzt im tierheim behandelt, aber sicher noch nicht beendet.
morgen bin ich wieder zu hause und dann werden wir zum tierarzt fahren...wollten wir ohnehin machen, da sie noch nicht geimpft sind...

wie das katzenstreu heißt, kann ich momentan nicht genau sagen. es is aus dem kaufland...eine grüne packung im 20kg-sack für 5 euro...weiß nicht, ob das als info ausreicht ?! kann das sonst morgen nochmal genauer angeben...

danke auf jedenfall schonmal für eure ratschläge :) werden euch weiterhin auf dem laufenden halten...

LG, lilliefee :)
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.371
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
wie das katzenstreu heißt, kann ich momentan nicht genau sagen. es is aus dem kaufland...eine grüne packung im 20kg-sack für 5 euro...weiß nicht, ob das als info ausreicht ?! kann das sonst morgen nochmal genauer angeben...

Ja, das reicht als Info. :)

Geh bitte in den Freßnapf oder ein anderes Geschäft für Futter und Zubehör und kauf ein gutes feines Klumpstreu.
Erstens ist es angenehmer für deine Katze, zweitens stinkt es nicht so und muß seltener ausgetauscht werden und drittens rechnet es sich auch da du davon nur nachschütten mußt und am Ende weniger Kosten hast.

Meiner Meinung nach kann es sehr gut am Streu liegen daß sie das Klo nicht oder nicht immer benutzen will.
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
Dass es an den Hormonen liegt, kann ich mir bei 16 Wochen alten Minis eigentlich nicht vorstellen.

Du schreibst, dass die beiden Fundtiere sind und ohne Mutter im Tierheim waren. Es kann sein, dass die beiden keine richtige Reinlichkeitserziehung bekommen haben, denn normalerweise bringt die Katzenmutter das ihren Kindern bei. Dazu kommt nun noch, dass sie in ihrem kurzen Leben in einem weiteren Zuhause mit wieder neuen Menschen Fuß fassen müssen. Das kann eine sensible Katze durchaus aus dem Gleichgewicht bringen. Man sagt, eine Katze weint nicht, dafür kommen die Tränen quasi woanders raus.

Grundsätzlich versuchen Katzen, sich über ihren eigenen Geruch zu beruhigen. Habt Ihr in der Zeit, in der die beiden bei Euch sind, irgendetwas verändert? Ein Möbelstück umgestellt, Türen geschlossen, die vorher auf waren? Manchmal reicht eine in unseren Augen winzige und unbedeutende Kleinigkeit aus.

Wichtig für die Zwerge ist Ruhe Eurerseits (Katzen haben einen siebten Sinn für Stimmungen!) und Stabilität und Routine im Tagesablauf. Und bitte wenn irgendwie möglich freier Zugang zu allen Räumen in der Wohnung. Der Weg, die Kleine immer wieder (liebevoll!!!) auf das Klöchen zu setzen, ist der richtige. Ganz wichtig ist, sie anschließend ausgiebig zu loben - so lernt sie, dass ihr Verhalten erwünscht ist.

Habt Ihr mal über Bachblüten nachgedacht? Katzen reagieren sehr positiv darauf, wenn Ihr Interesse habt, schickt mir bitte eine PN.
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Dass es an den Hormonen liegt, kann ich mir bei 16 Wochen alten Minis eigentlich nicht vorstellen.
.

Das kann man so nicht sagen. Huibuh wurde mit 4 Monaten rollig. Und bei den Lütten weiß man ja auch nicht genau, wie alt sie sind.
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
Das ist aber arg frühreif ... :wow:!!!!
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #10
Dachte ich auch. Aber den Geburtstag weiß ich sicher. Deshalb bin ich mit Aussagen in die Richtung vorsichtig geworden.:D
 
lilliefee

lilliefee

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. August 2010
Beiträge
4
  • #11
Hey,

da bin ich wieder...war jetz vier Tage bei den Katzen und in dieser Zeit hat die Kleine immer brav pippi ins katzenklo gemacht...deswegen vermuten wir eine art trotzreaktion aufgrund meiner abwesenheit. lillie ist auch sehr stark auf mich fixiert, während fee, die andere katze, eher zu meinem freund geht. naja, veränderungen in dem sinne gab es nur, dass wir kisten ausgepackt haben und uns noch etwas einrichten wollen, weil wir erst vor 3-4 Monaten in unsere wohnung gezogen sind. am freitag fahren wir nun endgültig zum tierheim, letzten freitag war der tierarzt leider nicht da...

@ina1964: ja an bachblüten habe ich auch schon gedacht, würde dann noch mal auf dich zurückkommen :)

@petra01: wäre es gut die katzen jetzt gleich wieder an neues streu zu gewöhnen, könnte doch auch in die hose gehen, oder? hab das natürlich auch in betracht gezogen, werde aber noch etwas warten...

mal sehen, was mein freund heut abend sagt....

LG und vielen dank für eure tipps erst mal bis dahin :)
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.371
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #12
Wenn sie nirgendwo mehr hinpinkeln kannst du das Steu ja auch aufbrauchen. Allerdings würde ich dir danach trotzdem raten auf ein anderes umzustellen. Ist für die Katzen und für dich angenehmer, matscht nicht, stinkt nicht und ist einfach praktischer. ;)
 
eireen

eireen

Forenprofi
Mitglied seit
3. Oktober 2008
Beiträge
2.163
Ort
Norddeutschland
  • #13
Vielleicht hab ich es auch überlesen, aber wichtig ist auch, die Pinkelstelle so zu behandeln, dass es auch für Katzennasen nicht mehr riechbar ist.
Sagrotan hilft da nicht!

Entweder ein biologisches Mittel wie Biodor oder Urin-Attacke oder Myrtheöl.
 
lilliefee

lilliefee

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. August 2010
Beiträge
4
  • #14
Hallo Leute...ich bins mal wieder. Mein letzter Beitrag im Forum liegt ja nun schon eine Weile zurück. Die Zustände mit unserer kleinen Pinkelqueen haben sich leider nicht dauerhaft gebessert. Wir haben echt alles ausprobiert. wir haben mittlerweile in fast jedem Zimmer ein Katzenklo und Bachblüten bekommt sie nun auch schon seit ca. 4 Wochen. Anfangs schien es ja besser zu werden, aber seit einigen Tagen ist es wieder schlimmer geworden. Wir sind langsam mit unserem Latain am Ende. Wollen es jetzt mal noch mit einer Tierheilpraktikerin versuchen und einen anderen Tierarzt um Rat fragen, denn wir haben das Gefühl, dass unser Tierarzt das nicht so ernst nimmt. Zudem wurde jetzt festgestellt, dass die zwei keine Geschwister sein können, da Lillie ihre Milchzähne noch hat und Fee nicht mehr...

Weiß jemand vielleicht noch einen Rat? Hat jemand Erfahrung mit Zylkène? Ist ein neues Medikament bei psychosomatischen Störungen von Hund und Katz...
Wissen langsam echt nicht mehr weiter und haben schon darüber nachgedacht, sie wieder abzugeben. Obwohl uns das natürlich echt schwer fallen würde und ja auch keine Lösung sein kann...

Danke schonmal vorab für Eure Ratschläge :)

LG
 

Ähnliche Themen

B
Antworten
7
Aufrufe
891
Bienebremen
B
O
Antworten
4
Aufrufe
753
Dangerous
Dangerous
C&N
Antworten
5
Aufrufe
909
C&N
V
Antworten
5
Aufrufe
2K
Majanne
Majanne
G
Antworten
9
Aufrufe
3K
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben