HILFE!! Brauche dringend Hilfe , weiß nicht mehr weiter! Entwurmung

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
kittycatt96

kittycatt96

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 August 2014
Beiträge
109
Hallo, meine beiden kater sind nun 1 Jahr vor einigen Wochen geworden, da dachte ich es wird bald zeit für die Impfung. Die zwei sind von einer seriösen Züchterin und sie hat auch alle erforderlichen Maßnahmen (Impfung: Katzenseuche, Katzenschnupfen + Entwurmung) bis wir sie abgeholt hatten, durchgeführt.

Damals (wie ich mich Erinnere) hat sie mir gesagt gehabt, dass ich erst wieder in einem Jahr wieder zum Tierarzt soll wegen Impfung und co.

Heute vor einigen Minuten habe ich bei meinem Tierarzt angerufen wegen Impfung und Entwurmung und dieser sagte mir das man jede 3-4 Monate Entwurmen sollte :eek::eek:

Ich war total geschockt und habe jetzt erst mal einen Termin vereinbart der leider aber erst nächste Woche Dienstag ist :sad:

Momentan weiß ich wirklich nicht mehr weiter.. was könnte denn alles passieren ?? ich habe sie seit gut einem Jahr nicht Entwurmt!..

Noch ein Problem ist das ich jeden Abend mit ihnen bisschen im Dorf spazieren gehe. Das heißt die Gefahr ist noch größer wegen Wurmbefall.

Ich bin gerade so enttäuscht von mir.. Das sind meine ersten katzen und ich wollte alles richtig machen und jetzt mache ich einen so großen schlimmen Fehler.

Da meine Katzen eigentlich zur Zucht eingesetzt werden sollten hat meine Züchterin sie schon in den eingezeunten Garten gelassen. Aber die Pfoten "Handschuhe" waren doch nicht passend und so wurden sie doch zu Liebhaber Tiere abgegeben und leider machen beide totalen Terror weil sie unbeding raus möchten. Meine Züchterin meinte wenn ich ihnen früh genug die Leine angewöhne könnte ich mit ihnen raus gehen und das hat dann auch geklappt. Sie sind und werden auch nicht wie Hunde behandelt sie haben ihren eigenen Kopf und sind auch die ganze zeit "frei" an der Leine lediglich wenn ein Hund kommt oder sie in einen dichten Busch wollen ziehe ich an der Leine aber auch nur ganz leicht. Beide lieben es und leider ist von einmal in der Woche raus gehen jeden Tag geworden.

Und vorhin habe ich noch gelesen das man vor der Impfung entwurmen sollte? stimmt das? und wenn ja wieso?

Wisst ihr ob ich auch andere Impfungen durchführen sollte? und wenn ja welche? wisst ihr was ich jetzt wegen der fehlenden Entwurmung machen soll? wie viel kostet eine Entwurmung denn? und was zahlt ihr beim Tierarzt für Impfung und Entwurmung? (Habe jetzt 150€ eingeplant für alles)

Würde mich auf antworten sehr freuen und danke schon mal :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
smusecat

smusecat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Juli 2013
Beiträge
274
Wegen dem Entwurmen musst du dich echt nicht verrückt machen. Die empfehlungen sind hier je nach Tierarzt verschieden. alle 4 Monate als Vorbeugung zu entwurmen halte ich für übertrieben. Vor allem wenn sie keine wirklichen Freigänger sind, d.h. keine Mäuse etc. fressen.

Ich selber entwurme ca 1 x im Jahr, ich kenne aber auch Leute die gar nicht vorbeugend entwurmen sondern bei Verdacht eine Kotprobe testen lassen und nur bei einem tatsächlichen Wurmbefall entwurmen. Die Wurmkur ist ja doch auch eine ordentliche chemische Keule. Zu oft ist für die Kleinen auch nicht gut. Du kannst hier im Forum auch mal ein bisschen zum Thema Wurmkur querlesen, da gibt es viele verschiedene Meinungen.

Du brauchst deswegen auf keinen Fall entäuscht von dir zu sein.

Zum Thema Freigang: Wäre es nicht möglich den beiden richtigen Freigang zu geben bzw. gesicherten Freigang im Garten? Ich weiss dass sowas nicht immer möglich ist, es wäre aber für die zwei schöner als an der Leine.

Preise hab ich gerade nicht im Kopf, du müsstest mit deiner Vorstellung aber denke ich hinkommen.
 
kittycatt96

kittycatt96

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 August 2014
Beiträge
109
Wegen dem Entwurmen musst du dich echt nicht verrückt machen. Die empfehlungen sind hier je nach Tierarzt verschieden. alle 4 Monate als Vorbeugung zu entwurmen halte ich für übertrieben. Vor allem wenn sie keine wirklichen Freigänger sind, d.h. keine Mäuse etc. fressen.

Ich selber entwurme ca 1 x im Jahr, ich kenne aber auch Leute die gar nicht vorbeugend entwurmen sondern bei Verdacht eine Kotprobe testen lassen und nur bei einem tatsächlichen Wurmbefall entwurmen. Die Wurmkur ist ja doch auch eine ordentliche chemische Keule. Zu oft ist für die Kleinen auch nicht gut. Du kannst hier im Forum auch mal ein bisschen zum Thema Wurmkur querlesen, da gibt es viele verschiedene Meinungen.

Du brauchst deswegen auf keinen Fall entäuscht von dir zu sein.

Zum Thema Freigang: Wäre es nicht möglich den beiden richtigen Freigang zu geben bzw. gesicherten Freigang im Garten? Ich weiss dass sowas nicht immer möglich ist, es wäre aber für die zwei schöner als an der Leine.

Preise hab ich gerade nicht im Kopf, du müsstest mit deiner Vorstellung aber denke ich hinkommen.



Danke für deine aufmunternden Worte :grin:
War vorhin beim Tierarzt und haben Tabletten bekommen. Haben beide sehr gerne gefressen hab aber noch ein leckerlie dazu gegeben danach.

Ja also ich habe gleich 4 Tabletten mitgenommen für nächstes Mal auch noch und hab insgesamt 20,10€ bezahlt also ganz in Ordnung :)

Leider Wohnen wir hier in einer Wohnung im 4 Stock :sad:
Wir haben schon unseren Balkon Katzensicher machen lassen und sie lieben es auch aber dadurch dass sie bei der Züchterin raus durften möchten sie immer auch bei uns raus und es ist auch kaum auszuhalten wenn sie ständig mauzen. Man kann ja keine Katze wirklich befehle geben wie ein Hund. Naja ich sag mal so.. Für sie ist das wirklich nicht schlimm, wir laufen ja nur mit und die flexi leine ist auch lang und locker sodass sie im prinzip nichts spüren. Die Schürze ziehen sie auch ganz ohne Probleme an da ich sie mit klicker training daran gewöhnt habe.

Danke nochmal du hast mir wirklich Sonne in die Dunkelheit gebracht. :grin:
 
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19 Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
Hallo Kittycatt,

nochmal zum Thema Entwurmung: ich lasse immer erst ein Kotprofil machen und entwurme nur, wenn auch Würmer da sind.

Ergebnis: Hier wurde seit Jahren nicht mehr entwurmt.

Auch die Wurmtabletten belasten den Organismus. Und wenn das nicht nötig ist, wüsste ich nicht, warum ich dann die Chemiekeule schwingen sollte.

Meine haben aber auch nur "gesicherten Freigang" auf der Terrasse und fangen (fast) keine lebende Beute.

Anders verhält es sich bei Freigängern, die regelmäßig ihre Nahrung selbst jagen. Da ist eine regelmäßige Entwurmung sicher sinnvoll.

Feste Intervalle unabhängig von den Lebensumständen sind Unsinn. Das wird jeder verantwortungsvolle Tierarzt im Einzelfall entscheiden. Und diese Entscheidung würde ich mir immer begründen lassen.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.609
Ort
35305 Grünberg
Wenn die Katzen bereits draußen waren, dann wird es ohne Freigang nicht gehen.
entwurmen brauchst du nur bei wurmbefall.
Aller 3 bis 4 Monate ist deutlich zu viel. Lass dich da nicht verrückt machen.
 
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27 Januar 2009
Beiträge
3.506
Vorbeugend entwurmen geht nicht. Ich entwurme meine Katzen gar nicht, wenn ein Verdacht besteht, gebe ich erstmal Kot ab und dann wird geschaut.
Mein TA würde auch gar nicht ansatzweise auf den Gedanken kommen mich zu fragen, ob ich mal entwurmen möchte :D

Geimpft werden meine folgendermaßen:
Schnupfen alle 1 1/2 Jahre
Seuche alle 3 Jahre

Hier eine Impfempfehlung der Uni TK München:

http://www.med.vetmed.uni-muenchen..../leistungen/impfberatung/management_katze.pdf
 
Crazynic

Crazynic

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2014
Beiträge
496
Alter
46
Ort
im schönen Schwarzwald.
Alles 3-4 Monate entwurmen?? Wozu soll das denn gut sein???

Wir "entwurmen" nur sehr unregelmässig, aber maximal einmal pro Jahr und unsere beiden sind Freigänger, die auch immer mal wieder die eine oder andere Maus oder sonstiges Getier fressen. Würmer hatte bei uns noch keine Katze!! Darum brauchst du dir also keine Sorgen zu machen.

Was die Impfkosten angeht... Wenn ich es richtig im Kopf habe, habe ich pro Katze immer so ca. 30 Euro gezahlt, also mit 150 Euro bei 2 Katzen solltest du locker hinkommen, selbst wenn die Entwurmung noch dazu kommt.

Schade, dass du deinen beiden keinen Freigang bieten kannst. Das ist nicht ganz einfach, wenn sie die Nase schonmal draußen hatten!! Aber wenn es bei euch mit der Rollleine so gut klappt, ist das sicher besser als sie nur einzusperren. Vielleicht hast du ja irgendwann in absehbarer Zeit auch mal die Möglichkeit in eine Freigängertaugliche Wohnung zu ziehen!?! Das wäre sicher das Schönste für deine Katzen, auch wenn das natürlich nicht immer so einfach realisierbar ist!
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.179
Hm, meine Freigängerkatzen haben schon öfter Würmer. Und im Sommer kommt es bei mir mit alle 3 bis max. 4 Monate durchaus hin.
Allerdings fressen meine Katzen schon viele Mäuse.

Bei Wohnungskatzen würde ich auch nicht so oft entwurmen.

Mir hat eine Tierärztin mal an den Kopf geworfen, bei Freigängern muß man jeden Monat entwurmen, ob ich das etwa nicht weiß?:eek:
Da hab ich dann den Tierarzt gewechselt.

Aber ob deine Katzen auf Dauer mit Wohnungshaltung und Leine glücklich werden, wenn sie die Freiheit geschmeckt und für gut befunden haben, puh, da wünsche ich dir viel Glück dabei.

Da kann ich jetzt die Züchterin nicht verstehen. Die sollte eigentlich wissen, das es damit durchaus größere Probleme geben kann. Und solche Katzen dann lieber dahin verkaufen, wo sie wieder einen Garten haben können.
 
C
Mitglied seit
19 August 2015
Beiträge
84
1mal im Monat

Mit wurde letzte Woche in der Tierklinik gesagt das man jeden Monat entwurmen soll.

Finde ich nicht gut. Somalia bei einer Wohnungskatze...
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #10
Nichtmal unsere Freigänger hatten Würmer, obwohl die auch Mäuse usw. gefuttert haben.

Von daher halte ich dieses permanente Entwurmen für ziemlichen Quatsch. Meine Wohnungskatzen wurden auch Jahre nichtmehr entwurmt, wir hatten auch nie Würmer.
Also einmal im Monat bei Wohnungskatzen und das von einer TK, "interessante" Aussage. :eek:

Bei der Erklärung zu "vorbeugend geht nicht" schließe ich mich an.
 
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19 Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
  • #11
Mit wurde letzte Woche in der Tierklinik gesagt das man jeden Monat entwurmen soll.

Finde ich nicht gut. Somalia bei einer Wohnungskatze...

Wie jetzt? Monatlich entwurmen? Ohne Kotprofil? Bei einer Wohnungskatze?

Kann es sein, dass Du das falsch verstanden hast und es um die Flohprophylaxe ging?
 
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #12
Wie jetzt? Monatlich entwurmen? Ohne Kotprofil? Bei einer Wohnungskatze?

Kann es sein, dass Du das falsch verstanden hast und es um die Flohprophylaxe ging?

Und monatlich entflogen wäre inwiefern besser?:confused::oops:
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #14
Nicht monatlich entfohen, sondern Prophylaxe. Ich gebe hier schon alle 4 Wochen Program - zumindest während der "sensiblen" Zeit.

Ich bin da nichtmehr auf dem neusten Stand (hatte in den letzten 10 Jahren - wenn nicht länger- auch keine Flöhe bei den Katzen), aber gibt man Program nicht auch bei akutem Flohbefall?
Das ist doch "Chemie" und kein Mittel aus der Naturheilkunde, oder? Was genau ist denn drin und wie wirkt es?

Wie gesagt, bin da nicht auf dem neusten Stand.
 
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19 Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
  • #15
Ich bin da nichtmehr auf dem neusten Stand (hatte in den letzten 10 Jahren - wenn nicht länger- auch keine Flöhe bei den Katzen), aber gibt man Program nicht auch bei akutem Flohbefall?
Das ist doch "Chemie" und kein Mittel aus der Naturheilkunde, oder? Was genau ist denn drin und wie wirkt es?

Wie gesagt, bin da nicht auf dem neusten Stand.

Program macht Flöhe lediglich unfruchtbar - sie vermehren sich dann nicht weiter. Es ist natürlich Chemie, aber lange nicht so giftig wie die Spot-ons.

Ich hatte in den letzten Jahren immer wieder mal Floh-Befall. Dazu eine Katze mit Flohstichallergie.

Meine Seniorin bekommt das Zeug gespritzt, weil sie einen sehr empfindlichen Magen-Darm-Trakt hat.

Im Sommer supplementiere ich das BARF auch mal mit Kokosflocken, oder mach etwas Kokosfett auf das Fell - soll ja angeblich auch gegen Flöhe helfen.

Bisher hat es geholfen.
 
A-Taka

A-Taka

Forenprofi
Mitglied seit
18 Februar 2015
Beiträge
2.710
  • #16
Auch hier erst Kotprobe, nur dann wenn notwendig eine Entwurmung, war bisher noch nie notwendig.

Also nicht verrückt machen lassen.
 

Ähnliche Themen

Antworten
15
Aufrufe
11K
Nicht registriert
N
Antworten
18
Aufrufe
8K
Antworten
5
Aufrufe
150
bohemian muse
N
Antworten
2
Aufrufe
2K
Nicht registriert
N
Antworten
2
Aufrufe
111
-Sabi-
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben