Hilfe - Brauche dringend Hilfe- Kater fetzen sich

S

sky1980

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Mai 2011
Beiträge
794
Ort
NRW
Hallo.

Das ganze spielte sich vor ca 20 min ab.
Ich saß auf der Couch und habe nicht alles mitbekommen.

Wir haben 3 Kater
DIcken 8 Jahre
Sam 2 Jahre und
Jack 2 Jahre.

So, ist auch die Rangordnung, würde ich sagen.

Dicken und Jack waren noch nie wirkliche Freunde. Jack hatte es anfangs auch schwer, aber er wir vom Dicken geduldet.

Haben sich seit dem auch nie wirklich gefetzt, sind sich eher aus dem Weg gegangen.

So, nun passierte folgendes ...



Mein Freund machte das Katzenklo sauber..Sam klaute das Brot aus unserem Schrank und mein Freund verjagte ihn etwas lauter mit einem tschhhh...

Auf jeden Fall rannte Sam dann durch den Flur ins Wohnzimmer, Jack und Dicken standen da auch und dann ging es los....

Jack und Dicken fingen an sich zu fetzen....richtig doll...es wurde so laut geschrien und gejault das ich sogar von der Couch aufgesprungen bin.

Ich schmiss dann ein Wärmekissen auf den Boden....Jack rannte dann ins Schlafzimmer und hang oben auf der Tür ! ! !Dicken unten...Jack traute sich nicht runter, Schwanz total eingeklemmt....DIcken lauerte unten.

Ich bin dann hoch gekletter und habe Jack auf dem Arm genommen und wollte ihn runter helfen...DIcken wollte ihn direkt angreifen, beide am anknurren, Dicken eher aggressiv und Jack hatte eher Angst. Hat sogar auf mein Arm gekotet:-(

Habe dann Jack erst einmal im Bad gepackt damit sich das alles hier beruhigt.

Gerade habe ich dann langsam die Tür aufgemacht....Beide nur am Knurren. ...Und dann ging es wieder los...Jack total Angst...ist auf die Fensterbank gerannt....Dicken unten und wollte ihn wieder angreifen...

Haben sie wieder getrennt...Was soll ich jetzt machen?????

WIe soll ich vorgehen????? Bin total überfordert.
Keine Ahnung ob es richtig war das ich sie gerade getrennt habe, aber das wäre nicht gut gegangen :-(


SAm sitzt etwas angespannt auf dem Kratzbaum.


Was soll ich tun?????

Biite bitte hilft mir

Vielen lieben DAnk


Ach so...sind alle kastriert!!
 
Werbung:
S

sky1980

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Mai 2011
Beiträge
794
Ort
NRW
Hat niemand einen Rat??????????
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4 Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
wie lange sind deine Drei schon zusammen?
 
S

sky1980

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Mai 2011
Beiträge
794
Ort
NRW
Hallo...

die Kleinen sind von Anfang hier, also 2 Jahre ca
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4 Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
Und zwei Jahre haben sich alle mehr oder weniger vertragen?
Die beiden haben sich vermutlich erschreckt, als das laute Tschhh von deinem Freund und dann auch noch ein davonzischender Sam ankam - aber dass sie sich so gar nicht beruhigen, ist seltsam.
Kastriert sind sie ja alle, oder?
Ich würde sie über Nacht wirklich getrennt lassen, aber vielleicht meldet sich noch jemand mit mehr Erfahrung!
 
S

sky1980

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Mai 2011
Beiträge
794
Ort
NRW
Und zwei Jahre haben sich alle mehr oder weniger vertragen?
Die beiden haben sich vermutlich erschreckt, als das laute Tschhh von deinem Freund und dann auch noch ein davonzischender Sam ankam - aber dass sie sich so gar nicht beruhigen, ist seltsam.
Kastriert sind sie ja alle, oder?
Ich würde sie über Nacht wirklich getrennt lassen, aber vielleicht meldet sich noch jemand mit mehr Erfahrung!
Ja, alle 3 sind kastriert.
Also als erstes kam Sam, der hat auch öfter einen vom DIcken drauf bekommen, hat etwas gedauert bis er ihm akzeptiert hat.

Bei Jack hat es aber länger gedauert, der hatte es schwerer. DIe hatten sich anfangs auch mal gefetzt, aber danach war Ruhe.

Big Boss hat gezeigt das er der Boss ist.


DIcken hat ihn ziemlich lange angeknurrt und Jack hatte , denke mal aus Angst" geknurrt.

Dicken und Jack spielen nie zusammen, laufen aneinander vorbei. Er akzeptiert ihn halt. - mit Sam spielt er ab und an.


Jack war bis eben im Badezimmer. Da mein Freund und ich eh getrennt schlafen ( er schnarcht:-(), haben wir nun Jack ins Wohnzimmer umquartiert.

Dicken hat vorsichtig durch die Tür geguckt...hat aber nicht großartig geknurrt.
Jack hat sich auf dem Rand der Badewanne verkrochen und ihn angeknurrt.
Haben Dicken dann gelobt...und Jack ins Wohnzimmer gepackt.
Gott sei dank hat er ihn nicht angegriffen.

DIcken macht allerdings immer noch ein nervösen Eindruck.

Meinst du das sie sich über Nacht beruhigen und Morgen wieder alles normal sein könnte???
 
Schatzkiste

Schatzkiste

Forenprofi
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
8.559
Hier hat niemand eine Glaskugel.

Ich hätte Dicken rausgeschickt, nicht Jack separiert.

Dicken hätte ich nicht gelobt, sondern nicht beachtet, gerügt hätte ich seinen Angriff und die Belagerung.
 
S

sky1980

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Mai 2011
Beiträge
794
Ort
NRW
Hier hat niemand eine Glaskugel.

Ich hätte Dicken rausgeschickt, nicht Jack separiert.

Dicken hätte ich nicht gelobt, sondern nicht beachtet, gerügt hätte ich seinen Angriff und die Belagerung.
Hallo,

ja klar hat hier niemand eine Glaskugel.

Mmmmh, ich habe ersten Moment Jack ins Bad gepackt weil ich ihn auf dem Arm hatte. Bin einfach spontan mit ihm " in Sicherheit" gegangen.
Ich wusste ja gar nicht so recht was passiert ist. Durch das Geschrei ist unsere Tochter wach geworden so dass ich erst danach fragen konnte was los ist.

Gelobt hatte ich Dicken weil er friedlich reagiert hat als ich die Tür aufgemacht habe, vorher war er ja eher aggressiv.

Und Jack haben wir ins Wohnzimmer seperiert weil er sich da am wohlsten fühlt, er hält sich dort den ganzen Tag auf. Da ist sein Liegefläche etc. Genauso wie Sam, der hält sich da ebenfalls auf. Und mein Freund liegt ja auch nun dort. Dachte das ist dann am besten für ihn.

Wollte nur das bestefür alle.

Mmmmm, da habe ich wohl einiges falsch gemacht.
War eine neue Situation und ich war ehrlich gesagt mit der Situation überfordert
 
Schatzkiste

Schatzkiste

Forenprofi
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
8.559
Ich hätte nach Deinen Beschreibungen und in Ruhe an meinem Laptop sitzend, so entschieden.

Die Trennung über Nacht finde ich ganz gut, hoffentlich kehrt Ruhe ein.

Drohverhalten vom Großen würde ich ablenken wollen.

Selbstvertrauen beim Kleinen stärken.
 
S

sky1980

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Mai 2011
Beiträge
794
Ort
NRW
  • #10
Ich hätte nach Deinen Beschreibungen und in Ruhe an meinem Laptop sitzend, so entschieden.

Die Trennung über Nacht finde ich ganz gut, hoffentlich kehrt Ruhe ein.

Drohverhalten vom Großen würde ich ablenken wollen.

Selbstvertrauen beim Kleinen stärken.
Wie kann ich denn sein Selbsvertrauern stärken? Wenn er Dicken sieht, dann knurrt er ja direkt.
 
Schatzkiste

Schatzkiste

Forenprofi
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
8.559
  • #11
Nur was mit ihm ganz alleine spielen, was er gerne macht.

Mag er Kopfarbeit?

Fummelbretter, Clickern?
 
Werbung:
S

sky1980

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Mai 2011
Beiträge
794
Ort
NRW
  • #12
Nur was mit ihm ganz alleine spielen, was er gerne macht.

Mag er Kopfarbeit?

Fummelbretter, Clickern?

Also wir haben ein Fummelbrett, das mag er. So ein Clicker hatten wir mal geholt, aber sind nicht wirklich dazu gekommen.
Unsere Tochter hatte gesundheitliche Probleme, so dass alles etwas auf die Strecke geblieben ist. Dann war der Große laufend krank und mein Freund hat 24 Stunden-Dienst.
Ist aber jetzt nicht mehr so stressig...Sind auf dem Weg der Besserung :)

Aber ich sehe den Zusammenhang nicht.
Wenn ich mit Jack alleine spiele, inwiefern verliert er dann die Angst vor Dicken die er ja jetzt anscheinend hat?

Er ist vom Typ her schon immer ruhig und gelassen gewesen, hat sich zurückgezogen...Ist eher so der gemütliche Typ.

Falls ich gleich nicht antworte
 
Schatzkiste

Schatzkiste

Forenprofi
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
8.559
  • #13
Alleine, da bekommt er die uneingeschränkte Aufmerksamkeit und keiner kommt ihm dazwischen, so hab ich das gedacht.

Angst verlieren, vielleicht relativiert sie sich sozusagen.

Durch mehr Selbstbewusstsein.
 
S

sky1980

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Mai 2011
Beiträge
794
Ort
NRW
  • #14
Alleine, da bekommt er die uneingeschränkte Aufmerksamkeit und keiner kommt ihm dazwischen, so hab ich das gedacht.

Angst verlieren, vielleicht relativiert sie sich sozusagen.

Durch mehr Selbstbewusstsein.
Ich werde dran arbeiten und mal sehen ob es klappt.
Ich hoffe nur das es sich schnell wieder beruhigt.
Möchte keinen abgeben müssen.

Ich werde jetzt schlafen gehen.

Danke dir
 
Schatzkiste

Schatzkiste

Forenprofi
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
8.559
  • #15
Schlaf schön und tanke Gelassenheit und Zuversicht.

Das sind ja mehr Langzeittipps.

Aber vielleicht würde eine innere Stärkung beiden Jungspunden guttun.

Und Entspannung dem Großen Brummbären.

Vielleicht könntest Du noch mit etwas Zylkene nachhelfen.

Versucht eine entspannte Atmosphäre zu schaffen.

Mozart, hast Du Mozart da?

Aber erstmal schlafen!

Gute Nacht also.
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4 Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #16
Und? Wie ist es heute bei den Streithähnen?
 
S

sky1980

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Mai 2011
Beiträge
794
Ort
NRW
  • #17
Und? Wie ist es heute bei den Streithähnen?
Hallo.

Schön das du nachfragst. Weiss auch gerade nicht was ich machen soll.

Also gegen 5 Uhr morgens haben die die Wohnzimmertür aufbekommen...Geschrei, Geknurre und sie rannten dann ins Bad.
Jack oben auf der Fensterbank und Dicken unten.
Dicken hatte glaub ich nicht geknurrt, aber Jack und er hat auf die Fensterbank gekotet...

Vorhin habe ich meinen Sohn zur Schule gebracht. Dann bin ich nach Hause und habe die Kleine gerade schlafen gelegt.

Tja, Jack ist noch im Bad ...und er möchte raus.

Soll ich ihn mal raus lassen und Dicken einsperren??

Was soll ich bloß machen?????
 
S

sky1980

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Mai 2011
Beiträge
794
Ort
NRW
  • #18
Schlaf schön und tanke Gelassenheit und Zuversicht.



Vielleicht könntest Du noch mit etwas Zylkene nachhelfen.

Versucht eine entspannte Atmosphäre zu schaffen.

Mozart, hast Du Mozart da?


.
Also Mozart habe ich nicht :)
EIne entspannte Atmosphäre ist nicht einfach mit einem 6 jährigen Sohn und einer kleinen Tochter, aber wir geben uns Mühe.
Zylkene? Muss mal googlen was das ist.
DAnke für deine Tips
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4 Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #19
Soll ich ihn mal raus lassen und Dicken einsperren??

Was soll ich bloß machen?????
Ohweia. Ich bin auch etwas überfragt, meine streiten zwar auch heftig, aber danach ist wieder alles okay.
Wie fütterst du sie denn? Nebeneinander? Vielleicht was sehr leckeres an beide verfüttern?
 
S

sky1980

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Mai 2011
Beiträge
794
Ort
NRW
  • #20
Wollte Jack gerade Futter bringen, da ist er raus gegangen. Er ist mit Abstand am DIcken vorbei, ins Schlafzimmer. Hatte mich schon gefreut.

Dann wollte er wohl in die Küche laufen und Dicken ist hinterher.
Jack ist oben auf dem Kratzbaum, Dicken kam nicht hoch..rumgeschreie.

Jack saß oben und hat geknurrt..macht es immer noch und bewegt sich in überwiegend in Zeitlupe.

Ach menno :-(
Was für ein doofer Tag....
Sohnemann muss auch gleich nach Hause kommen, Schule hat angerufen, wegen einer Bombenentschärfung.
Und die Kleine wird sicherlich auch gleich wieder wach...:-(
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben