Hilfe beim letzten Schritt

  • Themenstarter gwydiona
  • Beginndatum
G

gwydiona

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2012
Beiträge
1
Guten Tag zusammen
Mein Freund und ich haben nur noch ein letztes Problem bei der Zusammenführung.
Erstmal zu den Dingen informationen:
Wir haben seit Ende November 2011 einen BKH Kater aufgenommen. Er ist jetzt 9 1/2 Monate alt und wurde vor 2 Wochen kastriert (1 Hoden ist aber in der Bauchhöhle- aber nur evtl aktiv- eher unwahrscheinlich). Er ist sehr verschmust und verspielt und eher auf mich fixiert als auf meinen freund ;). Name von Kater: Filou
Damit er wenn wir arbeiten sind nicht alleine ist haben wir uns eine zweite Katze zugelegt.
Diese haben wir uns mit 4 Wochen ausgeguckt und jetzt am Freitag (9 Wochen alt) abgeholt. Sie heisst Levy.
Wir haben in diesen 5 Wochen sich gegenseitig beschnubbern lassen (Kissen, Decken etc). haben also levy paar mal besucht.
Am Freitag war es dann soweit.. wir haben sie erstmal in einen Raum ankommen lassen.. sie hat gefressen, war auf klo..
Dann haben wir beide aufeinander gelassen langsam. Sie hat einmal gefaucht (der schreck wahrscheinlich :) ) und ab da an war alles ok.
Seitdem rennt er ihr ständig hinterher.. auch auf klo lässt er sie nur manchmal alleine. da tun wir ihn dann immer weg. anfangs hat filou garnix gefressen (nassfutter) wir wussten nicht wieso.. jetzt haben wir seinen napf neben ihren gestellt- jetzt frisst er wie ein weltmeister. sie fressen auch trockenfutter gemeinsam aus einen napf.
sie spielen auch zusammen oder er leckt sie ab.
nun zu dem punkt wo wir noch angst haben..

Er schaut sie sich immer genau an, wenn sie am putzen ist oder mit dem rücke zu ihm geht er rauf. er beisst in den nacken und legt sie zu boden. das weiss ich ist alles normal. ich dachte da an dominanzverhalten.
das problem jetzt.. sie ist 9 wochen alt, und er macht ambitionen das er auf sie "rauf" will und am liebsten mehr von ihr will. das auch der moment wo sich sich nicht mehr wehren kann und wir mit wasser eingreifen.
ist das richtig? sollen wir sie machen lassen?

abends trennen wir sie, filou weiterhin zu uns. die kleine im wohnzimmer.
ist filou einbisschen überfordert? ich hab angst das er zu grob wird und richitg zu beisst oder mehr will :(.
es läuft sonst alles besser als gedacht. außer sein stalken und das raufgehen.

ich danke euch schonmal.
gwydiona
 
Werbung:
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4. Dezember 2008
Beiträge
3.933
Hallo,

ich persönlich halte eine Kater/Katze Kombination in diesem Alter für nicht ideal. Der Kater ist im besten Rüpelalter (übrigens noch ca. bis zu 6 Wochen nach der Kastration potent), die Katze ist zu klein und zu jung. Hinzu kommt, daß sie mit 9 Wochen zu früh von Mutter und Geschwistern getrennt wurde. Sie sollte mind. 12 Wochen bei ihnen bleiben, um ausreichend kätzisches Sozialverhalten zu lernen.

Gut wäre in meinen Augen ein etwa gleichaltriger, gut sozialisierter und kastrierter Katerkumpel gewesen, der vom Charakter und Spielverhalten gepaßt hätte. In diesem jungen Alter sind Charaktere in der Regel noch nicht gut bis gar nicht einzuschätzen. Da fährt man mit einer gleichgeschlechtlichen Kombi einfach besser und sicherer. Beide Katzen haben zu wenig Sozialisation durch Artgenossen erfahren. Der Kater war in entscheidenden Monaten allein bei euch, die Katze ist, wie bereits erwähnt, zu früh weggegeben worden.

Ihr solltet dringend darauf achten, daß der Kater die Kleine nicht drangsaliert. Evtl. ist die Kastra noch zu frisch, so daß die Hormone ihn dazu bringen, sie zu besteigen. Sie ist damit absolut überfordert. Es kann allerdings auch Dominanzverhalten sein, um ihr zu zeigen, wer das Sagen hat. In jedem Falle solltet ihr das Wasser weglassen und die beiden in solchen Situationen sofort trennen.

Ich wünsche euch, daß die Beiden sich zusammenraufen. Aber vllt. solltet ihr, falls es sich nicht bessert, noch einmal über die Anschaffung eines 2. Katers nachdenken!

Gruß
Jubo
 

Ähnliche Themen

W
Antworten
15
Aufrufe
488
W
N
Antworten
1
Aufrufe
400
ottilie
ottilie
nell&emmi
Antworten
14
Aufrufe
2K
nell&emmi
nell&emmi
P
Antworten
59
Aufrufe
4K
DeborahK
DeborahK
S
Antworten
1
Aufrufe
704
Havanna=^^=
Havanna=^^=

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben