Hilfe bei Futtermenge von Wohnungskatzen (10 Monate)

  • Themenstarter Pingu
  • Beginndatum
P

Pingu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. April 2022
Beiträge
5
Hallo zusammen,
wir haben seit Ende September zwei Katzen (m und w). Geboren sind die beiden Ende Juni. Die sind also schon 10 Monate alt. Vor der Kastration (Ende Januar) hatten wir nie Probleme und haben den beiden soviel Futter gegeben wie sie wollten. Das waren rund 400g plus ein wenig Trockenfutter. Davon blieb immer etwas übrig. Nach der Kastration hat unser weibchen aufgrund von zu viel TF einen Blähbauch bekommen. Da haben wir das TF rationiert und dafür weiterhin viel NF gegeben. Sie hat aber trotzdem zugenommen. Dazu müsst ihr wissen, dass sie immer ein halbes Kilo weniger gewogen hat als das Männchen.
Nach der Kastration bekam sie einen unstillbaren Hunger und wir wussten nicht mehr weiter, also haben wir beim Tierarzt nachgefragt. Da hieß es natürlich, dass das viel zu viel Futter ist und wir auf 200-250g pro Katze reduzieren sollen. Haben also morgens und abends jeweils 100g gegeben und ca. 12g TF. Nach 3-4 Wochen sollte sich alles wieder einpendeln. Nunja es wurde von Tag zu Tag schlimmer und wir konnten die Näpfchen gar nicht mehr hinstellen ohne schon fast den Napf aus der Hand gerissen zu bekommen.
Hier in einem anderen Chat habe ich dann gelesen, dass man den beiden einfach wieder so viel essen geben soll wie sie mögen, da Katzen ja eigentlich ein natürliches Sättigungsgefühl haben.
Schön und gut, seit Sonntag bekommen die beiden so viel sie wollen. Das sind ca. 800g pro Katze (die wiegen beide ca. 5,5 kg).

Unser Problem ist nun, dass die beiden Durchfall haben. Kennt ihr euch damit aus? Ist das gefährlich oder ganz normal und das reguliert sich wieder? Wie lange dauert es bis der Durchfall weg ist? Hat jemand vielleicht das gleiche durchgemacht?
 
A

Werbung

Evi34

Evi34

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Januar 2022
Beiträge
156
Durchfall von zu viel Fressen könnte schon möglich sein. Aber bei beiden?
Vielleicht dauerts ein wenig bis sich das Sättigungsgefühl wieder einstellt?
Ich glaub ich bin die falsche, kenn mich doch zu wenig aus. Ich drück die Daumen dass dich schnell wer besser beraten kann.
 
Evi34

Evi34

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Januar 2022
Beiträge
156
Habt ihr den Kot untersuchen lassen, auf Parasiten usw.?
 
Celistine

Celistine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
3.608
Hallo zusammen,
wir haben seit Ende September zwei Katzen (m und w). Geboren sind die beiden Ende Juni. Die sind also schon 10 Monate alt. Vor der Kastration (Ende Januar) hatten wir nie Probleme und haben den beiden soviel Futter gegeben wie sie wollten. Das waren rund 400g plus ein wenig Trockenfutter. Davon blieb immer etwas übrig. Nach der Kastration hat unser weibchen aufgrund von zu viel TF einen Blähbauch bekommen. Da haben wir das TF rationiert und dafür weiterhin viel NF gegeben. Sie hat aber trotzdem zugenommen. Dazu müsst ihr wissen, dass sie immer ein halbes Kilo weniger gewogen hat als das Männchen.
Nach der Kastration bekam sie einen unstillbaren Hunger und wir wussten nicht mehr weiter, also haben wir beim Tierarzt nachgefragt. Da hieß es natürlich, dass das viel zu viel Futter ist und wir auf 200-250g pro Katze reduzieren sollen. Haben also morgens und abends jeweils 100g gegeben und ca. 12g TF. Nach 3-4 Wochen sollte sich alles wieder einpendeln. Nunja es wurde von Tag zu Tag schlimmer und wir konnten die Näpfchen gar nicht mehr hinstellen ohne schon fast den Napf aus der Hand gerissen zu bekommen.
Hier in einem anderen Chat habe ich dann gelesen, dass man den beiden einfach wieder so viel essen geben soll wie sie mögen, da Katzen ja eigentlich ein natürliches Sättigungsgefühl haben.
Schön und gut, seit Sonntag bekommen die beiden so viel sie wollen. Das sind ca. 800g pro Katze (die wiegen beide ca. 5,5 kg).

Unser Problem ist nun, dass die beiden Durchfall haben. Kennt ihr euch damit aus? Ist das gefährlich oder ganz normal und das reguliert sich wieder? Wie lange dauert es bis der Durchfall weg ist? Hat jemand vielleicht das gleiche durchgemacht?

Welches Futter bekommen sie denn? Zufälligerweise Animonda?
 
  • Like
Reaktionen: Evi34
P

Pingu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. April 2022
Beiträge
5
Kot haben wir nicht untersuchen lassen, da bei beiden vor der Futtermengenänderung alles gut war.
Ja beide haben Durchfall.
Wir füttern Animonda, Feringa, Smilla und Premiere.
Beim Kater ist es ab und an mal besser und fest. Das Weibchen hat aber immer weicheren Kot.
 
  • Like
Reaktionen: Evi34
N

Nicht registriert

Gast
Ich würde in großes Kotprofil machen lassen. Um sicher zu gehen dass keine Parasiten oder eine Erkrankung dafür verantwortlich sind.
 
Perestroika

Perestroika

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Dezember 2020
Beiträge
355
Also die Futtermenge wird sich mit großer Wahrscheinlichkeit selber wieder regulieren, wenn ihr jetzt Ruhe bewahrt und in Kauf nehmt, dass sie ggf. erstmal etwas zunehmen, bevor sich das eingependelt hat. Jedes Mal, wenn man das Futter während der Umstellung auf sie ad-libitum-Fütterung weg nimmt oder rationiert, erschwert man den Umstellungsprozess. Eine gesunde Katze ist in der Regel fähig, ein Sättigungsgefühl zu erlernen, wenn man sie lässt. 😊

Was den Durchfall angeht, würde ich aber auch eine Kotuntersuchung durchführen, dafür müssen die Katzen ja auch nicht zum Arzt, und das schadet auf jeden Fall nicht.

Wenn mein Pepe jedoch bei einer Futtersorte gemäkelt hat, und also ein paar Tage lang recht wenig gegessen hat, und dann die Sorte gewechselt wird, frisst er auch schlagartig große Mengen, worauf sein Darm dann auch teilweise auf "Durchzug" schaltet 😁 wenn ihr also medizinische Ursachen ausschließen könnt, kann es meiner Erfahrung nach auch an der Futtermenge liegen, die sich ja aber wahrscheinlich rasch einpendeln wird.
 
  • Like
Reaktionen: BaTaYa
Celistine

Celistine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
3.608
Kot haben wir nicht untersuchen lassen, da bei beiden vor der Futtermengenänderung alles gut war.
Ja beide haben Durchfall.
Wir füttern Animonda, Feringa, Smilla und Premiere.
Beim Kater ist es ab und an mal besser und fest. Das Weibchen hat aber immer weicheren Kot.
Wenn Du bei Google Animonda + Durchfall eingibst......
wirst Du viele Erfahrungsberichte finden, daß es oft ( vor allem bei Kitten ) Durchfall auslöst.
 
  • Like
Reaktionen: BaTaYa und Yarzuak
BaTaYa

BaTaYa

Forenprofi
Mitglied seit
31. August 2021
Beiträge
4.726

Ähnliche Themen

O
Antworten
9
Aufrufe
354
BaTaYa
BaTaYa
L
Antworten
21
Aufrufe
17K
Black Perser
Black Perser
B
Antworten
11
Aufrufe
506
Julia01
Julia01
Paddy159
Antworten
10
Aufrufe
385
Lionne
Lionne
A
Antworten
16
Aufrufe
6K
Starfairy
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben