Hilfe bei CNI

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
D

D'Artagnan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Juli 2020
Beiträge
6
Hallo ihr Lieben,

meine Katze ist jetzt gerade mal 5 Jahre alt und hat jetzt die Diagnose CNI bekommen. Sie ist ein Maine Coon Mädchen.
Sie war schon immer sehr zierlich mit nur 2,8 kg und ein sehr schlechter Fresser egal was es gibt. Sie frisst wenn ich es ihr hinstelle alle 2-3 stunden eine kleinichkeit aber eben nicht viel. Sie wiegt jetzt nur noch 2,4 kg laut Tierarzt am Montag und das ist echt wenig. Die werte waren am Montag echt sehr schlecht leider weis ich sie nicht mehr auswendig aber ich habe sie schon angefordert dass ich es noch mal nachlesen kann. Ich habe es erst letzte Woche erfahren dass sie CNI hat (lt. Tierarzt) Da waren die werte schon hoch. Dann war sie 4 Tage beim Tierarzt am Tropf und jeden Tag Blutwerte checken. Am Donnerstag hab ich sie dann abholen können und sie hat ein Antibiotikum und einen H2 Blocker mit bekommen die ich auch ordnungsgemäß alles verabreicht habe. Allerdings als ich am Montag dann wieder Blutabnehmen lies sagte der Tierarzt die werte sind dreimal schlechter als letzte Woche da frage ich mich doch was die Medikamente bewirken sollten. Sie bekommt auch seit dem Tag an dem ich es erfahren habe (zuerst vom Tierarzt und dann bei mir zu hause) das Futter von Vet Concept Cat Low Protein bei chronischer Niereninsuffizienz. Die Dose frisst sie eigentlich ganz gut aber wir schaffen es fasst nie dass sie eine ganze Dose sprich 100g über den Tag verteilt frisst. Ich mische seit Montag auch ReConvales Tonicum von Alfafet (da sie das sehr gerne frisst) zum Aufbau mit unters Futter (vom Tierarzt genehmigt) und sie hat ab Montag (seit dem Tierarztbesuch) Sucrabest (2xtägl) und IPakitine dass ich auch 2 mal täglich ins Futter mischen soll. Das IPakitine bindet Phospat und Urämische abfallstoffe. Das zu geben ist kein Problem das frisst sie im Nassfutter einfach mit. Aber mit dem Sucrabest habe ich so meine Probleme da es gegenwerden soll und dann ca. 30 min. gewartet werden soll mit dem Füttern. Morgens kein Problem aber Abends da ich sie ja alle paar stunden Füttere ist der Magen ja nie leer am Abend damit sich der Schutz ausbreiten könnte. Ich habe es zuerst versucht mit 2 mal fütter aber dann schaffen wir gerade mal eine halbe Dose das ist viel zu wenig. Wenn ich sie alle paar stunden füttere erbricht sie auch nicht lasse ich aber den Nachmittagssnack aus wegen dem Medikament erbricht sie das Medikament wieder. Jetzt hab ich mir überlegt ob ich es ihr dann einfach nur Morgens gebe? Hauptsache das Futter bleibt dann im Magen? oder wie seht ihr das.
Ich nehme jeden Tipp an und bin für jede Hilfe Dankbar.
Und bitte keine Verurteilungen falls ich was falsch mache ich habe mich mit diesem Thema vorher noch nie beschäftigt und muss jetzt alles erst lernen was der richtige Umgang mit dieser Krankheit ist. Ich will nur das beste für mein Mädchen.
Welches Futter füttert ihr und was wird denn gerne gefressen und ist auch noch gut für mein Mädchen.
Gibt es noch irgendwelche Sachen die ich zur Unterstützung zum beispiel gegen Übelkeit noch geben kann dass es ihr gut geht und sie vielleicht ein bisschen mehr frist und wieder etwas zunimmt?
Ich bin im moment mit dieser Situation noch ein bisschen Überfordert also bitte verzeiht mir mein Unwissen.
jetzt habe ich einen ewig langen Roman geschrieben ich hoffe trotzdem dass ihn der eine andere lesen wird.
Viele Grüße
Nic
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
2.609
Alter
58
Ort
Kreis Recklinghausen
Hallo Nic, als erstes möchte ich dir die Nierenbibel empfehlen http://www.felinecrf.info/was_ist_cni.htm
Dort findest du wirklich hilfreiche Infos zu CNI.
Als mein Kater Felix an CNI erkrankt war, war er schon älter als deine Maus.
Er hat zur Unterstützung der Nieren die homöopathischen Mittel Solidago, Ubichinon und Coenzyme der Firma Heel bekommen. Zudem durfte er fressen was er wollte, Hauptsache er fraß. Ipakitine hätte ich nicht in ihn rein bekommen.
Wurde zur Blutuntersuchung auch eine Urinuntersuchung gemacht?
Wurde der Blutdruck gemessen?
Wurde auch ein Nierenschall gemacht?
Wie sehen die Zähne aus? FORL zb.
 
D

D'Artagnan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Juli 2020
Beiträge
6
Hallo vielen Dank für deine schnelle Antwort. Und danke für die Tipps mit den homöopatischen Mitteln.
Nein eine Urinuntersuchung wurde noch nicht gemacht ich soll mich am Montag mal telefonisch melden wie es denn der Maus so geht. Da werde ich dann mal nachhaken warum das nicht gemacht wurden wenn sie schon 4 Tage stationär da war. Blutdruck wurde auch nicht gemessen werde ich auch nachhaken. Und Ultraschall auch nicht obwohl ich in einer (ich dachte guten) Tierklinik war. Die Zähne sehen nicht so gut aus deswegen war ich ja da weil ich einen OP termin hatte für die Zähne. Da wollte ich aber vorher die Blutwerte checken lassen. Sie hatten sie eine Woche vorher gesehen wegen den Zähnen da sie gesappert hat und etwas aus dem Maul gerochen hat. Wir dachten es läge an den Zähnen aber es wohl was anderes (ich schäm mich richtig dass ich es nicht früher bemerkt hab). Sie war aber wie immer und kam ganz normal zum schmusen erst seit dem Tierarzt besuch schmusst sie nicht mehr so viel. Leider
 
D

D'Artagnan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Juli 2020
Beiträge
6
Und natürlich Danke für die Internetseite.
 
D

D'Artagnan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Juli 2020
Beiträge
6
Die Blutwerte sind gerade gekommen ich stell sie mal rein der 27.07. war der letzte und der war katastrophal finde ich 😭
 

Anhänge

D

D'Artagnan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Juli 2020
Beiträge
6
ich muss aber dazu sagen sie hat einen Tag vorher nicht wirklich gefressen und gesoffen auch nicht. Sie war irgendwie mit lauter Medikamenten gabe total beleidigt. Kann das daran liegen?
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
7.730
Ort
Mittelfranken
Grüß Dich
Ich kann die CNI Facebook Gruppen sehr empfehlen.
Da wurde uns gut geholfen und es gibt auch eine Liste mit geeignetem Futter für Nieren Katzen
Wenn du nicht bei Facebook bist, es gibt auch eine Gruppe ohne Facebook Mitgliedschaft, aber da habe ich den Link nicht mehr.
Vielleicht kann den jemand anders einfügen
 
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31 Dezember 2016
Beiträge
748
Hallo,

habe gerade ganz schnell aufs Blutbild geschaut, deine Katze hat/hatte ein ANI - eine akute Niereninsuffizienz.
Ich empfehle dir dich schnell in einer der Gruppen anzumelden, sie haben jahrelanges Wissen und können sehr gut unterstützen:
https://groups.io/g/siebenkatzenleben
oder
https://groups.io/g/nierenkranke-katze

Die Anmeldung ist etwas umständlicher als hier im Forum, aber es lohnt sich. Sehr versiert, viel Fachwissen.

VG
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben