Hilfe bei Blutbilddeutung erbeten

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Stephie_KA

Stephie_KA

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Mai 2011
Beiträge
413
Ort
Karlsruhe
Hallo liebe Foris,

nachdem ich meinen Ärger über das TH Hagenau etwas verdaut habe hier nun eine kleine Vorgeschichte und eine Bitte:

Ich habe Mitte Oktober Ronya aus dem französischen Tierheim Hagenau übernommen. Sie schien gesund, aber sehr scheu.

Ein paar Tage nach Ankunft bei mir (Lotta und Ronya waren sehr entspannt) begann sie, Schnupfensymptome zu zeigen (Husten, Fieber, Rotznase, Abgeschlagenheit, Inappetenz) und so habe ich sie meinem TA vorgestellt. Diagnose: Katzenschnupfen (ja, ich weiß, dass das sehr unspezifisch ist) und als blinde Antibiose gab es Convenia. Ich hatte im TH angerufen und es hieß nur, dass bereits ein Langzeit-AB gegeben wurde nach der Kastra. Damit war der Nasenabstrich also auch nicht wirklich aufschlussreich.

Ronya hatte dann noch eine Bindehautentzündung gehabt, aber auch das haben wir gut in den Griff bekommen.

Jetzt kommt der Knaller: ich habe vorletzte Woche in Hagenau die TB zurückgebracht und die Adoptionspapiere unterschrieben. Daraufhin drückte man mir ihre Krankenakte in die Hand (ich wusste nichtmal, dass sie eine hatte!). Gottseidank habe ich mir sämtliche Tests auf FIV und co gespart, denn sie ist auf alles getestet, obwohl das TH meinte, dass das nicht der Fall sei.

Es wurde aber auch eine Mycoplasmose bestätigt. Allerdings werde ich weder aus dem Blutbild noch aus den Anmerkungen schlau. Vielleicht könnt ihr mir dabei helfen?

Mycoplasmose: hier steht, dass sie mit Oxytetra behandelt wurde und mit Doxyval, kennt das jemand?

Im Blutbild sind die MONOs und die EOSs fast doppelt so hoch wie sie sein sollten, ist das einfach nur ein Indikator für eine Infektion?

Fällt euch an dem Blutbild sonst noch irgendwas auf, was ich übersehen habe?

Mir ist bewusst, dass das Blutbild vom August ist, aber meiner Meinung nach hätte ich gesagt bekommen sollen, dass die Katze mal so krank war, oder? Es macht nun keinen Unterschied mehr, Ronya gehört zur Familie und wird hier bleiben und Ansprüche gegen das TH werde ich auch nicht stellen, die haben eh keine Kohle. Aber ich würde gerne wissen ob ich mich da noch für etwas wappnen muss? Ich bin seit Mias Tod etwas paranoid...

Danke schon mal!

(ach ja: nach Weihnachten ist ein neues Blutbild geplant, bei Lotta als Blutspender-Checkup und bei Ronya zur Kontrolle)

Hier das Blutbild:
400_3130356566333032.jpg

400_3933353536633535.jpg
 
Werbung:
Stephie_KA

Stephie_KA

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Mai 2011
Beiträge
413
Ort
Karlsruhe
Hier sieht man es wohl etwas besser:

400_6634626332343466.jpg

400_3834666437343966.jpg
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
Lies dich hier bitte mal ein: http://www.katzen-forum.net/erkaelt...ektionen-erkaeltungen-katzenschnupfen-co.html. Welche Symptome bestehen derzeit? Wurde auch auf Pasteurellen, Chlamydien, Bordetellen, Herpes und Calici getestet? War es ein Nasenabstrich oder eine Augenabstrich? Das Tierheim hat diesen gemacht und nicht dein TA, richtig?

Was Doxyval betrifft, kann es sein, dass die Behandlungsdauer zu kurz war oder falsch dosiert wurde. Die erhöhten Eosinophilen können z.B. in Richtung autoimmunes bzw. allergischen Geschehen und Parasiten weisen.

Bitte auch den Teil mit dem Text etwas größer darstellen. Der Crea war übrigens auch erhöht.
 
Stephie_KA

Stephie_KA

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Mai 2011
Beiträge
413
Ort
Karlsruhe
Es geht ihr super, derzeit wird gar nicht behandelt. Die Links kenne ich alle schon, aber danke trotzdem, ich werde mir alles sicherheitshalber nochmal durchlesen :)

Mir geht es eher drum ob es da noch Überraschungen geben könnte oder ob ich da noch was wissen muss, was mir noch nicht gesagt wurde? Natürlich ersetzt das keinen TA-Besuch (der ist ja schon längst erfolgt, aber leider noch ohne Blutbild) und der nächste ist erst im Januar.

Beide Katzen völlig symptomfrei, daher dachte ich, dass nach erfolgter Medi-Gabe nach Anweisung nun erstmal kein Handlungsbedarf mehr besteht, kann mir aber das BB nicht erklären und will nichts falsch machen.

Ich versuche mal die Fragen der Reihe nach zu beantworten:
TA hat Abstrich aus Auge und Nase entnommen um ggf. die Antibiose anpassen zu können. Mir wurde aber gesagt, dass nur Mycoplasmen und Calici gefunden wurden. Kann man Viren und Bakterien denn überhaupt im selben Abstrich feststellen?

Das nächste BB wird in der TK meines Vertrauens gemacht, die Behandlung hatte mein Ausweich-TA um die Ecke gemacht (Eile war geboten und ich hatte kein Auto)

Aber Doxyval ist ein AB, oder?
 
Stephie_KA

Stephie_KA

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Mai 2011
Beiträge
413
Ort
Karlsruhe
Bitte auch den Teil mit dem Text etwas größer darstellen. Der Crea war übrigens auch erhöht.

Der Crea war etwas zu niedrig laut der Angaben, aber auch dazu wäre ich an Meinungen interessiert.

Ich versuche gerade die Legende besser abzufotografieren, einen kleinen Moment noch
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
Zu niedrigen Krea gibt es eigentlich nicht. Keine Ahnung, warum einige Labore da eine Untergrenze setzen, Sinn ergibt das nicht. Die meisten Labore wie Synlab, Laboklin oder Idexx haben einen Krea mit Referenzwerten von 0-168 oder 0-1,9.

Der Krea ist ja ein Marker dafür, wie sehr Nieren durch das Filtern von Abfallstoffen belastet werden. Um so niedriger der Krea, um so besser für die Nieren.

Um den brauchst Du Dir also keine Sorgen zu machen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
Kann man Viren und Bakterien denn überhaupt im selben Abstrich feststellen?

Gute Frage, nächste Frage. Ich war zwar schon zweimal dabei, kann mich aber nicht mehr erinnern, ob mehrere Tupfer benutzt wurden, ist schon länger her.

Aber Doxyval ist ein AB, oder?

Ja.

Zum restlichen Blutbild kann ich leider nichts sagen. Da aber beide Katzen völlig symptomfrei sind, würde ich darüber nun auch nicht mehr nachdenken. Es wurde halt in Krankheitszeiten erstellt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben