Hilfe "alte" Katze faucht neues Kitten und haut sie

  • Themenstarter Ratz83
  • Beginndatum
  • Stichworte
    kitten
R

Ratz83

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Juni 2018
Beiträge
1
Hallo,

Zur Lage. Unsere Lucy ist 3 Jahre alt. Wir sind beide berufstätig und wollten für unsere Katze jetzt doch einen Spielgefährten.

Wir haben seit Freitag ein 10 wöchiges Kitten geholt namens Mia.

Wir haben leider nur eine 2 Zimmer und konten sie nicht trennen von Anfang an. Wir mussten sie gleich zusammenführen.

Erste Reaktion von Lucy war dass sie die neue abgeschnuppert hat und dann sofort gefaucht und sich verzogen hat. Lucy hat sich beleidigt verkrochen bis Samstag und immer wenn sie sich gesehen habe wurde Mia angefaucht.

Am Samstag zeigte Lucy mehr Präsenz fauchte aber auch immer wenn sie Lia gesehen hat. Ich muss dazu sagen wir hatten uns entschlossen sie wenigstens nachts zu trennen. Lucy war im Schlafzimmer mit meiner Frau. Ich mit Mia auf der Couch.

Jetzt Sonntag läuft die kleine Lucy nach und auch Lucy verfolgt Mia auf schritt und tritt.

Nur wenn sich Mia zu sehr nähert hebt jetzt Lucy die Pfote und haut zu. Ohne krallen aber schon heftig. Dann kurzes gefauche. Lucy geht weg und Mia kann die Welt nicht verstehen.

Ist das normal? Hört das auf?

Vielen Dank im voraus für eure Hilfe.
 
Werbung:
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
13.342
Alter
56
Ort
31... Lehrte
Hm.... wie alt bist Du? Egal.

Stell Dir mal vor, jemand setzt Dir ne Dreijährige vor die Nase, mit der Du ab jetzt Dein Leben verbringen darfst. Ist doch toll, da habt Ihr bestimmt jede Menge Spaß zusammen und könnt viel miteinander unternehmen! :muhaha:

Ne, im Ernst. Das Kleine ist erstens zu jung von der Mama weg, und Eure Altkatze ist genervt. Das Kleine hat niemand zum Spielen mehr und ist traurig, weil von Mama und Geschwistern weg. Wer hat Euch denn zu nem Kitten geraten?
 
S

Sandm@n64

Gast
Ja das ist normal, denn ein 10 Wochen Kitten ist keine adäquarte Spielgefährtin für eine 3 jährige Katze, erwachsene Katzen finden fremde Kitten meist nur gruselig.

Mal davon ab das ein Kitten mit 10 Wochen noch nicht von Mutter und Geschwistern getrennt gehört braucht es für eine vernünftige Sozialisation andere Kitten mit denen es spielen und agieren kann.
Eine erwachsene Katze von solchen Kleinteilen und ihrer Energie ziemlich schnell überfordert und genervt.
Und wenn eure Katze jetzt jahrelang allein war ist es grundsätzlich keine gute Idee ihr einfach mal ein anderes Tier ins Revier zu setzen, da kommt man um eine langsame Zusammenführung nicht rum.

Ihr habt da jetzt eine Situation die für beide Tiere zum Nachteil ist.
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
8.006
Ort
Unterfranken
Wir haben leider nur eine 2 Zimmer und konten sie nicht trennen von Anfang an. Wir mussten sie gleich zusammenführen.
Hm. Der Satz sagt irgendwie, dass Ihr es besser gewusst, aber nicht gemacht habt :oops:


Ist das normal? Hört das auf?

Das ist normal, ja.
Ob es aufhört, kommt drauf an.

Wenn das jetzt richtig rüber kam - bitte verbessern, wenn falsch verstanden - war Eure Lucy bisher Einzelkatze. In Wohnungshaltung?
Tja, dann hat sie wohl Kätzisch verlernt.
Und das Kitten, kann noch nicht richtig Kätzisch.
Ergo: Verständnisproleme.


Das Beste für Mia wäre, eine gleich alte Freundin zu holen.

Das Beste für Lucy?
Eigentlich kätzische Gesellschaft. Nur ob zwei Kitten da das Beste sind und wann und wie sie das akzeptiert, steht in den Sternen.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.099
Ort
35305 Grünberg
Bring das kitten zurück, es gehört eh noch zur Mama.
Deine Katze benötigt eine gleichalte Freundin.
Und dann musst du irgendwie eine langsame Zusammenführung mit Gittertür starten.

Alles andere macht keinen Sinn .
 

Ähnliche Themen

L
2
Antworten
26
Aufrufe
997
Agila

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben