Hilfe - Allergie

  • Themenstarter bonsai11
  • Beginndatum
bonsai11

bonsai11

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. August 2015
Beiträge
142
Ort
Hannover
hallo zusammen :)

es geht zum glück nicht um mich, sondern um meinen bruder....

über weihanchten kommt mein bruder zu besuch, er bleibt ca. 2 - 3 wochen.
normalerweise schläft er dann bei meinen eltern, allerdings kommt auch meine tante aus sibieren zu besuch für einen monat....

daher muss mein bruder hier schlafen :/

wir leben zusammen mit zwei katzen in einer zwei zimmer wohnung....

er wird dann wohl im wohnzimmer schlafen.

habt ihr tipps für mich wie ich es ihm so angenehm wie möglich machen kann?

bei ihm äußert sich die allergie immer sehr unterschiedlich leider... manchmal gehts nach einer halben stunde schon los und manchmal auch erst nach zwei stunden....
cetirizin bringt bei ihm leider überhaupt nichts... das haben wir schon öfter einmal probiert :(

einen tag bevor er kommt werde ich quasi eine grundreinigung im wohnzimmer machen und dann dürfen die beiden erstmal so lange er da ist nicht mehr rein.
kann ich noch etwas tun?
gibt es andere mittel die er nehmen kann? am besten auf natürlicher basis?

was ich auch festgestellt habe ist, das wenn er hier oder kurz davor alkohol getrunken hat, sei es auch nur ein bier, geht die allergie echt sofort los :(
womit hängt das zusammen?

würde mich über tipps freuen:)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Mautelix

Mautelix

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2012
Beiträge
4.389
Hallo.

Auch wenn mich nun wahrscheinlich viel Gegenwind erwartet, aber diese Situation finde ich unzumutbar - für deinen Bruder und für die Katzen.

Ich finde es unzumutbar, einem Allergiker einen 3-wöchigen Aufenthalt in einer Katzenwohnung zuzumuten. Da hilft auch keine Grundreinigung. Der Freund meiner Mutter ist ebenfalls Allergiker und er hält es trotz Antihistaminika keinen halben Tag bei uns aus.

Für deine Katzen finde ich es auch unzumutbar, sie aus einem so wesentlichen Teil der 2-Zimmer-Wohnung auszusperren.

Gibt es keine Möglichkeit, dass dein Bruder doch irgendwie bei deinen Eltern unterkommt? Die Tante schläft im Gästezimmer und dein Bruder auf einer Luftmatratze im Wohnzimmer? Oder die Tante kommt zu euch in die Wohnung?
 
bonsai11

bonsai11

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. August 2015
Beiträge
142
Ort
Hannover
hallo

ja du hast schon recht!
wir haben eine recht große 2 zimmer wohnung, und ich denke für 2 wochen wäre es für die katzen schon okay, zumahl der kratzbaum, bretter im langen flur sind, wo sie auch immer toben. ansonsten halten sie sich mehr im schlafzimmer und in der küche auf.
im wohnzimmer allgemein sind sie nur selten, da auch ich mich dort kaum aufhalte irgendwie :D

der tagesablauf wäre eigentlich immer so, das wir dann aufstehen würden morgens zusammen mit meinem bruder und dann zu meinen eltern fahren und dann etwas unternehmen.
daher wäre der frühstück teilweise hier und das schlafen.

denkt ihr das ist absolut nicht zumutbar?

bei meinen eltern wird es vllt doch etwas eng :/
luftmatratze haben wir nicht :rolleyes:
aber das müsste ich vllt mal besorgen falls es wirklich überhaupt nicht geht.

zum glück äußert sich seine allergie nicht so extremst schlimm, wie atemnot oder sowas,
meist wenn er hier ist und er merkt es geht los, dann gehen wir ins wohnzimmer und machen die tür zu, dann wird es besser...

aber trotzdem hätte ich gerne noch erstmal tipps, wie wir es doch quasi noch weiter unterdrücken könnten..
 
Mautelix

Mautelix

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2012
Beiträge
4.389
Puh... Also wenn es gar nicht anders geht, dann sollte er auf jeden Fall sein eigenes Bettzeug mitbringen. Zumindest Bezüge für Kopfkissen und Bettdecke und natürlich ein Bettlaken.

Wie viel qm habt ihr denn?
 
bonsai11

bonsai11

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. August 2015
Beiträge
142
Ort
Hannover
ja.... also mein bruder ist auch sehr gerne hier bei mir, deswegen möchte er eigentlich auch sehr das es klappt :( und ich auch :D
deswegen suche ich nach tipps und tricks, damit wir es versuchen können :)

wenn es natürlich überhaupt nicht geht, und er in der nacht tränende augen und eine laufende nase bekommt, dann muss er halt irgendwie ins wohnzimmer zu meinen eltern.
das wäre halt allerdings ziemlich doof für beide seiten, vor allem ist das sofa meiner eltern sooooooo unbequem :omg::reallysad:

wir haben hier 70qm und ich denke für die beiden wäre es vollkommen in ordnung 2 wochen mal auf knapp 20qm zu verzichten, zumahl die wichtigsten sachen für sie im flur, küche und schlafzimmer stehen.
und nachts haben sie ja mich zum kuscheln:pink-heart:

es geht mehr darum das mein bruder sozusagen kaum anzeichen zeigt...

eigene bettwäsche ist ein guter tipp! danke
 
Das Manu

Das Manu

Forenprofi
Mitglied seit
26. März 2016
Beiträge
8.145
Ort
NRW
Als Allergiker sage ich dir:

Selbst wenn Räume abgeschlossen sind :
Das wird nix bringen.
Die Allergie wird durchkommen.

Dein Bruder sollte sich dringendst Medizin besorgen.
Fragt eure Apotheke. Cetirizin z.B. .

Für länger:
Macht einen Termin beim Allerlogen.
Macht ein allg. Allergietest (es gibt Kreuzallergien)
-fragt auch nach Katze-

Wenn positiv, erkundigt euch bzw lasst euch beraten,
auch über eine
Desensibilisierung (De - sensibli - sierung)

VLG :)
 
G

g.macht

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. November 2016
Beiträge
14
Wenn es in Verbindung mit Alkohol schlimmer ist, kann es auch sein, dass er eine Histaminintoleranz hat. Dann ist die Weihnachtszeit die schlechteste für einen Besuch, denn jetzt gibt es ganz viele Sachen zu Essen, die in so einem Fall ungeeignet sind (bei mir zB ist MonCheri der Untergang, Alkohol und Schokolade....).

Ich finde die Situation an sich auch ungünstig. Ich weiß nicht, ob ich es in einer Wohnung mit zwei Katzen überhaupt versuchen würde (bin selbst allergisch).
Allerdings musste ich es auch einmal in einem Hotelzimmer aushalten, in dem ich in der ersten Nacht ziemliche Reaktionen gezeigt hatte (hab schon nach der Katze gesucht...). Erst wollte ich wechseln, aber es wurde jede Nacht besser, auch ohne Cetirizin.

Wenn er weiß, auf was er sich einlässt, soll er selbst entscheiden.
Sauber machen, eigenes Bettzeug (und das täglich raushängen), trotzdem Antihistaminika besorgen.
Dazu kann ers ich mal schlau machen, was man bei Histaminintoleranz besser nicht essen oder trinken sollte.
 
M

Meli'

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2010
Beiträge
3.664
Alter
34
Ort
Herrenberg
War selbst Allergiker und kann sagen, dass "nur mal gründlich putzen" garnichts bringt. :( Im schlimmsten Fall hockt dir dein Bruder nachts mit einem Asthmaanfall da und kriegt keine Luft, wenn Allergiemittel bei ihm nicht helfen.

Gibt es keine andere Lösung? Wirklich nicht? Denn die drei Wochen wird für keinen der Beteiligten sonderlich angenehm... :(

Das einzige, was bei mir damals geholfen hat (bevor ich die Bioresonanz gemacht habe) war "Allerpet". Das ist eine klare Flüssigkeit, die man verdünnt und dann damit aufwischt und die man in Sprühflaschen füllt. Bestandteile darin heften sich an die Allergene der Katze und machen diese unschädlich für Allergiker. Man kann das z.B. bei Amazon bestellen.

Ansonsten einen Raum schaffen, in dem dein Bruder schläft und in den die Katzen während seines Besuchs nicht rein kommen. Also überhaupt garnicht. Dann immer Klamotten wechseln - quasi "saubere" Klamotten für eben diesen Raum und "kontaminierte" für den Rest der Wohnung. Abends soll er immer duschen und Haare waschen, bevor er in den "sauberen" Raum geht. Viel lüften und wenig Staubsaugen (Staubsaugerbeutel wechseln empfiehlt sich in jedem Fall!).
 
Inai

Inai

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2015
Beiträge
3.055
Gründlich Putzen beinhaltet, dass du auch die Couch gründlich putzt, z,b, mit einem Dampfreiniger und Bügeleisen.

Versucht es einfach, wenns nicht geht, muss er halt doch zu deinen Eltern und da auf dem Boden oder so ;)

Was halt auch wichtig ist, ist dass gut stoßgelüftet wird.

Ich würde das Zimmer sogar mehrere Tage bevor er kommt das erste mal grundreinigen und dann noch am Tag bevor er kommt nochmal und die Katzen schon einpaar Tage vorher aus dem Zimmer sperren.
 
bonsai11

bonsai11

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. August 2015
Beiträge
142
Ort
Hannover
  • #10
vielen dank euch für eure beiträge und tipps.

mein bruder wird natürlich nicht dazu gezwungen sich bei mir aufzuhalten ^^
auch sonst wenn er hier ist sind wir täglich bei mir :)

nur jetzt soll er auch hier schlafen... deswegen frage ich nach tipps :)

soooo... das allerpet habe ich mir jetzt schonmal bei amazon bestellt.
bei den meisten hat es ja doch tatsächlich gewirkt:yeah:
es wird so in den nächsten tag hier ankommen, denke ich beginne dann schonmal damit die beiden hier damit einzureiben :)

ist es auch wirklich nicht schädlich für meine beiden hübschen? denn das wäre ja sonst total doof, hab zwar gelesen das es okay ist aber..... :/

cetirizin hat wie gesagt bei ihm null geholfen, das werde ich ihm also nicht nochmal kaufen.
gibt es sonst noch was anderes was er nehmen kann? oder sollte das allerpet erstmal reichen?

denke auch das es eine gute idee ist, schon einpaar tage voher die katzen nicht mehr reinzulassen, danke für den tipp ! :)
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.574
  • #11
Für deine Katzen ist das meiner Meinung nach ein alsolutes NO GO.

Du kannst ihnen nicht einen Raum nehmen in den sie sonst auch dürfen.
Und dann auch noch das WZ.

Und womit willst du deine Katzen den einreiben????????????

Mit etwas Pech ziehst du dir da ein selbstgemachres Unsauerkeitsproblem ran.

Wieso kann den deine Tante nicht bei euch übernachten?
 
Werbung:
bonsai11

bonsai11

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. August 2015
Beiträge
142
Ort
Hannover
  • #12
@Birgitt

wieso ein absolutes NOGO?
immer mit der ruhe es ist doch nicht auf dauer!
kratzbäume vatwalk etc sind auch nicht im wohnzimmer untergebracht, sondern im rest der wohnung.
und wie gesagt, halten sie sich allgemein sehr wenig im wohnzimmer auf, da ich mich dort auch so gut wie nie aufhalte. es gibt auch tage wo sie dort nicht mal reingehen ^^

was meinst du mit WZ?

einreiben mit diesem allerpet....die hersteller und auch andere schreiben das es absolut unschädlich für katz und mensch ist, es soll sowas wie ein reinigendes schampoo sein.
aber ich wollte es hier nochmal bestätigt haben....mit belege wenns geh oder persönlicher erfahrung...und nicht nur gleich einfach so ...das geht nicht ... :rolleyes:

ich werde sie auch nicht ständig damit einreiben... ich mein man soll es auch nur 1 mal pro woche machen.
mein bruder kommt einpaar mal im jahr zu besuch, und ich ahbe mir gedacht wenn es wirklich was bringt, werde ich ca. 2 wochen bevor mein bruder immer kommt das allerpet nutzen. haltet ihr das für keine gute idee?

meine tante ist 68 jahre alt, sie spricht nur russisch und ich kann zwar auch russisch aber nicht soooo gut und außerdem ist es die schwester der mutter meines vaters. es steht überhaupt nicht zur debatte das sie hier bei mir unterkommt^^meine eltern würden das nicht zulassen. zumahl sie bei meinen eltern ein eigenes zimmer hätte mit schrank etc. hier habe ich sowas nicht für sie.....
da muss halt mein bruder dieses mal zurückstecken :D
meine tante wird uns warscheinlich das letzte mal in ihrem leben besuchen... es ist auch bisher das zweite mal... das letzte mal war vor ca. 10 jahren. es geht also absolut nicht das sie für einen monat bei uns hier lebt.

meine beiden katzen (lina und lola) kennen es zudem wenn auch mal eine tür zu ist.
da ich auch chinchillas habe, ist mehrmals die woche für ca. 1-2 stunden am abend auch die schlafzimmertür zu. sie jaulen oder kratzen oder sonst was nicht. sie sind es von anfang an gewohnt und kommen meiner meinung nach gut damit zurecht. zuvor spielen wir auch noch ausgiebig zusammen und es gibt was zum essen, denke danach sind sie eh auch beschäftigt und wollen sich ausruhen :)

gibt es noch andere mittel außer cetirizin? mit einem anderen wirkstoff, denn dieses bringt bei meinem bruder leider nichts :(
 
Zuletzt bearbeitet:
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2014
Beiträge
8.288
Ort
Dortmund
  • #13
putzen hilft nichts, selbst wenn du heute deine Katzen abgeben würdest und putzt wie ein Putzteufel werden die Allegene noch mehrere Jahre in deiner Wohnung sein.

Das mit dem Einreiben der Katzen würde ich auch lassen.

Ich sehe auch nur die Lösung das dein Bruder nicht bei dir schläft.

Für die Katzen, die hier für mich im Vordergrund stehen, ist das auch alles Andere als toll.
 
bonsai11

bonsai11

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. August 2015
Beiträge
142
Ort
Hannover
  • #14
@miausüchtel
warum würdest du das mit dem einreiben lassen?

es wurde mir doch auch hier schon empfohlen...

und wie gesagt ich würde es gerne versuchen und mein bruder auch!

deswegen suche ich nach tipps...


ich liebe lina und lola und auch meine chinchillas, generell liebe ich alle tiere...
aber hier steht jetzt auch einfach mal meine familie im vordergrund für 2 wochen....
das kann doch wohl möglich sein ?!
 
bonsai11

bonsai11

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. August 2015
Beiträge
142
Ort
Hannover
  • #15
War selbst Allergiker und kann sagen, dass "nur mal gründlich putzen" garnichts bringt. :( Im schlimmsten Fall hockt dir dein Bruder nachts mit einem Asthmaanfall da und kriegt keine Luft, wenn Allergiemittel bei ihm nicht helfen.

Gibt es keine andere Lösung? Wirklich nicht? Denn die drei Wochen wird für keinen der Beteiligten sonderlich angenehm... :(

Das einzige, was bei mir damals geholfen hat (bevor ich die Bioresonanz gemacht habe) war "Allerpet". Das ist eine klare Flüssigkeit, die man verdünnt und dann damit aufwischt und die man in Sprühflaschen füllt. Bestandteile darin heften sich an die Allergene der Katze und machen diese unschädlich für Allergiker. Man kann das z.B. bei Amazon bestellen.

Ansonsten einen Raum schaffen, in dem dein Bruder schläft und in den die Katzen während seines Besuchs nicht rein kommen. Also überhaupt garnicht. Dann immer Klamotten wechseln - quasi "saubere" Klamotten für eben diesen Raum und "kontaminierte" für den Rest der Wohnung. Abends soll er immer duschen und Haare waschen, bevor er in den "sauberen" Raum geht. Viel lüften und wenig Staubsaugen (Staubsaugerbeutel wechseln empfiehlt sich in jedem Fall!).

danke für deinen tipp :)

ich hab mir jetzt das allerpet bestellt.
sobald es ankommt, werde ich die beiden damit einreiben und auch polster etc. damit besprühen.
wie lange hast du es benutzt bis es gewirkt hat?
 
bonsai11

bonsai11

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. August 2015
Beiträge
142
Ort
Hannover
  • #16
Als Allergiker sage ich dir:

Selbst wenn Räume abgeschlossen sind :
Das wird nix bringen.
Die Allergie wird durchkommen.

Dein Bruder sollte sich dringendst Medizin besorgen.
Fragt eure Apotheke. Cetirizin z.B. .

Für länger:
Macht einen Termin beim Allerlogen.
Macht ein allg. Allergietest (es gibt Kreuzallergien)
-fragt auch nach Katze-

Wenn positiv, erkundigt euch bzw lasst euch beraten,
auch über eine
Desensibilisierung (De - sensibli - sierung)

VLG :)

Cetirizin wirkt bei meinem bruder leider nicht.
gibt es auch etwas anderes das er einnehmen kann wenn er hier ist? und wie nimmt man es am besten ein? vielleicht haben wir auch etwas falsch gemacht:confused:
 
Mautelix

Mautelix

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2012
Beiträge
4.389
  • #17
Hier hat dir keiner geraten, deine Katzen damit einzureiben. Wo hast du das gelesen?
 
bonsai11

bonsai11

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. August 2015
Beiträge
142
Ort
Hannover
  • #18
Hier hat dir keiner geraten, deine Katzen damit einzureiben. Wo hast du das gelesen?

hier einmal bei amazon die produktbeschreibung kopiert:

"
Produktbeschreibungen

8-14 % der Bevölkerung reagieren nach Angaben von Fachärzten allergisch auf Tiere. Aufgeatmet: Jetzt kommt Allerpet, die Lösung für Tier-Allergiker. Allerpet ist ungiftig und völlig sicher in der Anwendung. Allerpet wird seit mehr als 20 Jahren mit großem Erfolg in den USA und Europa bei Katzenallergie, Hundeallergie und Allergie gegen kleine Felltiere angewendet. Auch bei Vögeln kann Allerpet verwendet werden. Allerpet ist ein unkompliziert zu benutzendes, ungiftiges Fellpflegemittel, das das Fell von Schuppen, Speichel und Urin-Antigenen reinigt. Es genügt, einen Schwamm oder Waschlappen anzufeuchten und das Tier damit sorgfältig abzureiben. Normalerweise genügt die Anwendung 1x wöchentlich. Vögel werden alle 2 bis 3 Tage mit Allerpet besprüht. Durch die einzigartige Verschmelzung von Conditionern und Proteinen zur Reinigung und Befeuchtung von Haut und Fell minimiert Allerpet die Bildung und Abgabe von relevanten Antigenen; die Quantität der Allergene in der Raumluft wird um bis zu 90% vermindert. Dies verhilft der grossen Mehrheit von Allergikern zu einem angenehmen Zusammenleben mit ihrem Haustier. Zur Behandlung von Heimtextilien wie Polstermöbel, Vorhänge, Teppichen aber auch Kratzbäume und Körbchen empfehlen wir ALLERGONE Textilspray. Zur Fellreinigung vor Anwendung empfehlen wir die PetZoom Fellbürste. Preis incl. Versand.
"
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.574
  • #19
putzen hilft nichts, selbst wenn du heute deine Katzen abgeben würdest und putzt wie ein Putzteufel werden die Allegene noch mehrere Jahre in deiner Wohnung sein.

Das mit dem Einreiben der Katzen würde ich auch lassen.

Ich sehe auch nur die Lösung das dein Bruder nicht bei dir schläft.

Für die Katzen, die hier für mich im Vordergrund stehen, ist das auch alles Andere als toll.

Das sehe ich genau wie du.
 
Mautelix

Mautelix

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2012
Beiträge
4.389
  • #20
es wurde mir doch auch hier schon empfohlen...

Deswegen meine Frage: Wer hat dir das hier empfohlen?

Hier wurde dir empfohlen, damit die Böden oder Oberflächen zu wischen. Aber niemand hat hier gesagt, dass du deine Katzen damit einreiben sollst.

Und nur weil es der Hersteller empfiehlt (Hersteller empfehlen auch ihr Trockenfutter, trotzdem ist es Müll), würde ich es dennoch nicht machen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

B
Antworten
1
Aufrufe
2K
mia.
D
Antworten
20
Aufrufe
1K
Yarzuak
LottisKatzenschwestern
  • LottisKatzenschwestern
  • Allergie
Antworten
14
Aufrufe
574
Wildflower
Wildflower
T
Antworten
6
Aufrufe
1K
H
P
Antworten
40
Aufrufe
5K
Schwarzfell
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben