HILFE! Aggressive Katze... Was kann man tun?

J

Janchen2312

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. März 2013
Beiträge
11
Ort
Nürnberg
Hallo liebe Katzenfreunde,

mein Freund und ich haben ein ziemlich Nerven raubendes Problem mit unseren zwei Katzen und hoffen ihr könnt uns mit Tipps und Ratschlägen helfen.
Aber Vorab erst einmal ein paar Details zu unseren zwei Sorgenkindern:
Die ältere Katze heißt Baby und ist 5 Jahre alt. Sie ist sehr auf Menschen bezogen, kuschelt gerne und sucht eigentlich immer unsere Nähe
Die jüngere der beiden heißt Tipsy und ist 4 Jahre alt. Sie ist also erst ein Jahr später zu meinem Freund gekommen. Vor unserem Umzug war sie immer die schüchterne und hat nicht ganz so oft unsere Nähe gesucht, wobei das im letzten halben Jahr immer besser wurde und sie inzwischen auch öfters zum kuscheln kommt.
Beide sind kastriert und im Alter von ca 12 Wochen zu meinem Freund gekommen.
Nun die Problematik:
Wir sind vor ungefähr 8 Wochen mit beiden Katzen in eine ca. 60 qm große 2-Zimmer-Wohnung umgezogen. Eigentlich dachten wir, dass es für unsere zwei Lieben super sein wird, da sie mehr Platz haben, große Fenster zu rausschauen und sogar einen Balkon.
Aber seit dem ersten Tag konnten sich die beiden gar nicht mehr ausstehen.
Sobald sie sich gesehen haben sind sie sehr angespannt gewesen, fauchten und knurrten sich an, sie sind aufeinander losgegangen und haben sich die Nasen blutig gehauen.
Was mir am meisten Sorgen gemacht hat ist, dass die Angriffe sehr einseitig waren. Tipsy, die Jüngere, ist richtig auf die Ältere losgegangen! Sie hat sie sogar in der ganzen Wohnung gesucht, nur um sie regelrecht ‘zu vermöbeln‘.
Ich hatte damals (das war vor ca 4 Wochen) schon um Rat gefragt und wir haben eigentlich auch alles versucht, jedoch ohne Erfolg. Weil sich die Problematik immer weiter verschlimmert hat und wir wirklich Angst um die Gesundheit unserer Katzen hatten, haben wir sie für drei Wochen räumlich getrennt. Wir wissen, dass es Leute gibt die davon abraten, aber wir konnten sie einfach nicht zusammen lassen, da sie sich übel angegangen und verletzt haben und das wirklich permanent.
Nun nach drei Wochen sind beide an sich zwar entspannter, aber leider klappt die Zusammenführung nicht so wie wir uns das vorgestellt haben, weil Tipsy immer noch extrem aggressiv auf Baby reagiert.
Wir haben eine Gittertür (mit Fliegennetz), sodass beide sich sicher fühlen können. Jedoch ist die Kleine so aggro, dass sie es sogar geschafft hat mit aller Gewalt durch die Tür zu rennen. Dann ist sie sofort wieder auf die Große losgegangen.

Was mich an der ganzen Sache sehr wundert und irritiert ist, dass vor unserem Umzug eigentlich Baby das Sagen hatte. Außerdem war Tipsy sehr auf Baby bezogen. Sie ist ihr viel hinterhergelaufen und hat oft ihre Nähe gesucht.
Deshalb verstehe ich ihre große Aggressivität nicht wirklich. Es könnte sein, dass sie den Umzugsstress auf Baby projiziert oder, dass sie einfach ihr neues Revier verteidigen möchte, vll ist sie auch eifersüchtig!?!
Aber dass sie so extrem auf Baby losgeht ist doch nicht normal, oder? Mit mir und meinem Freund ist sie ja auch nicht aggressiv oder böse. Das Problem ist, solang das so ist macht eine Zusammenführung gar keinen Sinn!
Was kann man also tun, dass unser kleiner Kampfzwerg aufhört ihre ehemalige beste Freundin zu mobben???
Möchte sie sehr ungern für immer hergeben aber so geht’s leider auch nicht :(
Wir haben schon ein paar Dinge versucht, damit sie vielleicht weniger aggressiv wird…
- Sie bekommt Zylkene (Seit ca 4 Wochen)
- ich clicker täglich mit ihr
- wir haben Feliway-Stecker
- wir spielen viel mit ihr und powern sie richtig aus
- wir gehen regelmäßig raus in den Innenhof oder auf den Balkon
- und Streicheleinheiten kommen auch nicht zu kurz
Also was können wir noch tun? Brauchen dringend eure Ratschläge!!!

Danke im Voraus,
Jana, Derric, Baby und Tipsy
 
Werbung:
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
Laß die Ältere mal komplett beim Tierarzt durchchecken.
Es kann sein das sie krank ist und die Jüngere das merkt.
Also mit komplett meine ich mit Blutbild und allem drum und dran.
Warum geht ihr nur mit einer in den Innenhof?
Würde ich nicht machen. Die Beiden haben den Balkon (hoffentlich gesichert) und gut.
 
J

Janchen2312

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. März 2013
Beiträge
11
Ort
Nürnberg
Danke für die schnelle Antwort!

Ja, zum Tierarzt werden wir zur Sicherheit gehen, wobei es ja am Tag des Umzugs angefangen hat und es wäre schon ein sehr großer Zufall, wenn das genau gleichzeitig mit einer Krankheit der Älteren zusammenfällt.

Wir gehen schon mit beiden in den Innenhof, da hab ich mich falsch ausgedrückt. Den Balkon haben sie zwar, aber es kann ja immer nur eine raus und das find ich dann für die andere auch schade! Wechsel dann halt ab, aber ist ja auch nicht das Wahre.
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
So ein großer Zufall wäre das gar nicht. Es könnte der Grund sein, warum die Rangfolge von der Jüngeren nicht mehr hingenommen wird. Bei einem Umzug werden die Karten manchmal neu gemischt. Wenn eine Katze krank ist, kann sie dabei unter die Räder kommen.
 
J

Janchen2312

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. März 2013
Beiträge
11
Ort
Nürnberg
Hmm, so hab ich darüber noch gar nicht nachgedacht... Danke für diesen Input!
Werden auf jeden Fall zum Tierarzt gehen und das überprüfen lassen.

Aber davon abgesehen, löst das ja noch nicht das Problem. Weil die Aggressivität zwar einen bestimmten Ursprung hat und es auch gut ist das zu wissen, aber deshalb ist sie ja nicht verschwunden.
 
CleverCat

CleverCat

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2012
Beiträge
6.428
Ort
Erfurt
Naja im Prinzip schon. Wenn man den Ursprung der Aggresivität kennt, kann man diesen Auslöser beseitigen und damit hoffentlich auch das aggressive Verhalten wieder in den Griff bekommen.
 
J

Janchen2312

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. März 2013
Beiträge
11
Ort
Nürnberg
Ich verstehe schon wie du das meinst, aber angenommen sie ist krank, dann behandelt man sie natürlich, aber je nach dem was es ist, kann das doch auch eine ganze Zeit gehen, wenn's nicht sogar was chronisches ist!
Natürlich hoffe ich, dass das nicht so ist, aber falls es so sein sollte, muss ich ja trotzdem ne Strategie haben!
Die Kleine hört doch dann nicht einfach auf aggressiv zu sein, nur weil wir wissen ob Baby krank oder gesund ist!
Da muss man doch trotzdem mit bestimmten Methoden dran arbeiten, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
Es kann jedoch auch sein, dass deine Kleine krank ist.

Ich habe vor einem guten Jahr einen Kater vermittelt, zu einem Kater in seinem Alter. Die beiden waren ein Herz und eine Seele, bis vor ein paar Monaten. Da fing der eine Kater auch an, massiv auf den anderen loszugehen.

Nach drängen von mir ist die Dosi dann zum Tierarzt und es stellte sich heraus, dass der Kater einen blockierten Wirbel hatte und ziemliche Schmerzen.
Mit Schmerzmittel und Massgen war das ganze innerhalb einer Woche im Griff und die beiden wieder ein Herz und eine Seele.
Und das obwohl der eine vorher dem anderen mehrere Wochen lang fast an die Gurgel gegangen ist.
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
Ja das ist richtig. Du solltest beide checken lassen.

Natürlich hört es mit dem Wissen nicht auf. Aber um das Problem zu lösen, muß man das Problem erstmal kennen.
 
J

Janchen2312

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. März 2013
Beiträge
11
Ort
Nürnberg
  • #10
danke ertmal für die Antworten :)
werden die beiden Süßen auf jeden Fall durchchecken lassen und dann werde ich berichten was dabei rausgekommen ist!
 

Ähnliche Themen

J
Antworten
6
Aufrufe
4K
tigerwoman
T
D
Antworten
36
Aufrufe
4K
Angie1969
A
B
Antworten
7
Aufrufe
840
Freewolf
Freewolf
L
Antworten
7
Aufrufe
937
Annemone
Miobatz
Antworten
0
Aufrufe
191
Miobatz
Miobatz

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben