Hilf ich bin ratlos

Filou´sFrauchen

Filou´sFrauchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 Oktober 2012
Beiträge
5
Alter
31
Ort
Neubrandenburg
Hallo,
ich habe Blumen auf meine Fensterbank zustehen und mein Kater Filou geht gerne mal drauf und macht mir aber die ganzen Pflanzen kaputt.
Es ist ja nicht schlimm das er da rauf geht, aber wie verhindere ich das er mit die Pflanzen spielt und kaputt macht?
 
Werbung:
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
8.814
Ort
Oberbayern
Anstatt um deine Pflanzen besorgt zu sein, solltest du dir lieber Gedanken machen ob sie nicht giftig für deinen kleinen Kater sind.
Ich kenne mich mit Grünzeug nicht besonders gut aus, aber jemand anders hier kann dir anhand eines Fotos sicher sagen ob dies der Fall ist.

Ist das Kitten immer noch alleine? :(
 
Jemynela

Jemynela

Forenprofi
Mitglied seit
18 Februar 2013
Beiträge
1.772
Ort
bei der Muckelmaus
Kannst du die Pflanzen nicht an einen Ort stellen, an dem er nicht so leicht ran kommt?
 
K

kanuddel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31 August 2009
Beiträge
177
Ort
Würzburg
Wenn sie generell nicht auf dieses eine Fensterbrett soll, dann probiers mal mit "ssscat". Wenn das ein paar mal "auslöst" (erschreckt sie, ungiftig) geht sie da bestimmt nicht mehr hin. Du musst nur dran denken, es auszuschalten wenn du die Pflanzen gießt.

Ich hatte das anfangs für die Küchenzeile, da dann doch mal ruck zuck jemand dort oben ist, wenn frisches Essen drauf steht. Und die Kochplatten sind auch nicht ungefährlich.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Dein Filou ist immer noch alleine? Dann sind die Blumen erst der Anfang. So harmlos wird er seine hilflose Wut darüber, dass er einzeln gehalten wird und gelangweilt ist, nicht ewig ausleben. Warten wir mal deine nächsten "Hilfe"-Threads ab.
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
13.170
Ich hab inzwischen keine Pflanzen mehr. Die sind meinen Katzen (MEHRZAHL!!!!) zum Opfer gefallen. Hab ich aber gerne gemacht :p
 
Iluvatar

Iluvatar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Februar 2013
Beiträge
471
Ort
CH - AG
Ich habe meine auch grösszügig aussortiert :D Manche waren giftig, die habe ich vor dem Einzug der Fellnasen verschenkt. Andere sind ihrer Spielwut zum Opfer gefallen...

Habe aber auch immer ein Schälchen Katzengras rumstehen, in der Hoffnung, dass sie dann von meinen Pflanzen absehen :D
 
Shaja

Shaja

Forenprofi
Mitglied seit
12 April 2012
Beiträge
11.465
Tausch doch die Pflanzen gegen welche aus, an die Katzen ran gehen dürfen. Es gibt einige Pflanzen, die angeknabbert werden dürfen.
Wenn du von deinen Pflanzen welche unbedingt behalten möchtest, dann stell die lieber unzugänglich für Katz auf... Außer es sind auch welche, die für Katzen OK sind und du hast nichts dagegen, dass diese angeknabbert werden.

Ich hatte bis auf eine Grünlilie alle Pflanzen verschenkt und werde nun, wo die Kater nicht mehr ganz so jung sind (fast 1 Jahr) langsam wieder ein paar Pflanzen anschaffen. Aber alles ungefährliche bzw. Pflanzen, die angeknabbert werden dürfen.
 
Filou´sFrauchen

Filou´sFrauchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 Oktober 2012
Beiträge
5
Alter
31
Ort
Neubrandenburg
Ja Filou ist noch immer alleine und das wird auch so bleiben,egal was andere sagen... Ich habe Buntnessel zu stehen

Der einzige gute Beitrag war von kanuddel danke dir
 
Maureen

Maureen

Forenprofi
Mitglied seit
24 Februar 2012
Beiträge
2.267
Ort
Passau
  • #10
Ja Filou ist noch immer alleine und das wird auch so bleiben,egal was andere sagen... Ich habe Buntnessel zu stehen

Der einzige gute Beitrag war von kanuddel danke dir

Ein Katzenabweiser ist für Dich ein guter Tipp!? :confused:

Vielleicht solltest Du einfach mal lernen, Dich auf das Zusammenleben mit Katzen einzustellen. Dazu bist Du ganz offensichtlich nicht bereit, denn ein Kitten alleine zu halten ist das Allerletzte. Armes, bedauernswertes Geschöpf.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
8.814
Ort
Oberbayern
  • #11
Wie man so egoistisch und kaltherzig sein? Dir ist doch vollkommen bewusst, dass ein Kitten in Einzelhaft Tierquälerei ist und dennoch verwehrst du ihm den dringend benötigten Kontakt zu Artgenossen :(
Das werde ich einfach nie verstehen können.
Manchen Menschen sollte man wirklich verbieten Haustiere zu halten.
 
Werbung:
K

Korona

Forenprofi
Mitglied seit
9 Februar 2011
Beiträge
1.731
  • #13
Autsch..
lässt du dein Kind dann auch ohne sozialen Kontakt zu anderen aufwachsen, bis es zur Schule muss? Oder wäre es da auf einmal nicht mehr in Ordnung?

Ist ja nur ein Tier .. das hat sich gefälligst anzupassen :rolleyes:
Sozialer Kontakt zu Artgenossen wird eh total überbewertet.
 
FiAma

FiAma

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2011
Beiträge
5.397
Alter
32
Ort
WW ♡
  • #14
Als nächste kommen wahrscheinlich Threads mit dem Titel "Hilfe, Kater holt mir die Tapeten von den Wänden", "Hilfe, Kater pinkelt überall hin" und "Hilfe, ratlos, Kater attackiert mich/ist aggressiv".
:massaker:

Was willst du hören? Du hälst dein Tier nicht argerecht, also ist es unausgelastet und macht dir "Probleme". Zu Recht!
Ich hoffe, der Kater stellt noch einiges an. Vielleicht öffnet dir das ja die Augen... Oder er wird dann hoffentlich in fähige (!) Hände abgegeben.
 
Svenja080587

Svenja080587

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juni 2009
Beiträge
1.932
Alter
34
  • #15
Stell dann die Pflanzen doch einfach irgendwohin wo dein Kater nicht dran kommt... Zum Thema zweite Katze wurde dir ja hier alles gesagt. Dann würde dein Filou auch nicht an die Pflanze oder so gehen sondern sich mit seinem Kumpel beschäftigen. Beschwere dich echt nicht wenn deine Katze an Pflanzen knabbert oder dir noch dazu die Möbel zerstört.
 
Shaja

Shaja

Forenprofi
Mitglied seit
12 April 2012
Beiträge
11.465
  • #16
Stell dann die Pflanzen doch einfach irgendwohin wo dein Kater nicht dran kommt... Zum Thema zweite Katze wurde dir ja hier alles gesagt. Dann würde dein Filou auch nicht an die Pflanze oder so gehen sondern sich mit seinem Kumpel beschäftigen. Beschwere dich echt nicht wenn deine Katze an Pflanzen knabbert oder dir noch dazu die Möbel zerstört.

Also ich bin auch der Meinung, dass der Kater einen Kumpel braucht.
Aber ich würde nicht sagen, dass die dann nicht mehr an Pflanzen ran gehen. Auch zu zweit kann man gut Pflanzen anknabbern :D Oder beim wilden Toben mal eine Pflanze runterschmeißen oder sowas...
 
E

Elsa_Krawuttke

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 August 2012
Beiträge
14
  • #17
Eben...

Ich habe zwei Katzen (Geschwister) und die vergreifen sich auch an den Pflanzen und der Tapete und den Möbeln. Die Zweitkatze ist nicht die ultimative Lösung für jedes Problem. Auch wenn es sicher besser für die Katze ist, zu zweit zu sein. Die Wahrscheinlichkeit, dass Unarten aufhören, wenn zwei Tiger da sind, schätze ich als sehr gering ein.

Ich habe einige meiner Pflanzen mit Wasabi eingerieben. Seit dem halten sie sich fern davon. Ist sicher gemein, aber ich als Halter habe auch Rechte. Und es gehört für manche Menschen auch zur Lebensqualität, Pflanzen zu haben.
 
Svenja080587

Svenja080587

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juni 2009
Beiträge
1.932
Alter
34
  • #18
Also ich bin auch der Meinung, dass der Kater einen Kumpel braucht.
Aber ich würde nicht sagen, dass die dann nicht mehr an Pflanzen ran gehen. Auch zu zweit kann man gut Pflanzen anknabbern :D Oder beim wilden Toben mal eine Pflanze runterschmeißen oder sowas...


och ich hab meiner Sissi liebevoll angedroht, dass wenn sie an mein Bäumchen geht, ich aus Ihr ein Bäumchen mache :D also bis jetzt ist sie nicht dran gegangen :D bei Mogli brauch ich das nicht, die macht das nicht.. naja noch nicht :D
 
Maureen

Maureen

Forenprofi
Mitglied seit
24 Februar 2012
Beiträge
2.267
Ort
Passau
  • #19
Die Zweitkatze ist nicht die ultimative Lösung für jedes Problem.

Die Zweitkatze wurde hier auch nicht als Lösung des Problems genannt. Es wurde nur nebenbei festgestellt, dass die Katze nach wie vor alleine gehalten wird.

Eine Zweitkatze ist keine Problemlösung, sondern unabdingbar und es ist unverantwortlich, das zu ignorieren.

Ich frage mich, warum sich die Leute ein Tier nach Hause holen, wenn es nicht artgerecht leben darf und sich ja nicht an Botanik, Mobiliar etc. etc. vergreifen darf und bitte auf keinen Fall zuviel Lärm und Dreck machen soll und auf keinen Fall hohe Unkosten verursachen darf ... etc. etc. Es handelt sich hier um ein Lebewesen, das hat Bedürfnisse, es ist neugierig (typisch Katze halt), will was erleben, sich ausleben. Und es ist nunmal unsere verdammte Pflicht, ihm das zu ermöglichen. Wer sich bewusst entscheidet, dass er das dem Tier nicht bieten WILL, der hat nicht verstanden, um was es geht und er hat imho die Liebe dieses Tieres nicht verdient.

Wohnungshaltung ist schon eine grenzwertige Sache, da sie auch nicht wirklich artgerecht ist, dem Tier aber einen Artgenossen bewusst und willentlich zu verwehren ist Tierquälerei. Und das ist nicht diskutierbar, es ist so.

Wer daheim ein Gewächshaus haben will, das unangetastet bleiben soll, sollte lieber auf Katzen verzichten.

Wer keinen Dreck, keinen Lärm, keine Arbeit haben will, der sollte sich keine Katzen zulegen.

Wer seine junge Katze alleine in die Wohnung in Isolationshaft halten will, der hat es nicht verdient, für ein Tier Verantwortung zu übernehmen.

Das ist meine Meinung und zu der steh ich.

Einerseits wünsche ich der TE, das ihre Katze ihr diese falsche Haltung fortlaufend quittiert, nur leider ist das dann auch ein Zeichen dafür, dass es der Katze nicht gut geht und das wünsche ich dem Tierchen nun wirklich nicht.
 
Venya

Venya

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juli 2012
Beiträge
21.012
  • #20
Werbung:

Ähnliche Themen

N
2 3 4
Antworten
71
Aufrufe
5K
Antworten
10
Aufrufe
2K
Mikesch1
Antworten
13
Aufrufe
4K
Ina1964
Antworten
10
Aufrufe
3K
Maneki-neko
Antworten
11
Aufrufe
1K
MissNise
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben