Highland-Lynx Erfahrungen?

L

Lo_reen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Dezember 2020
Beiträge
12
Hallo Ihr Lieben :)

Ich habe mich jetzt mal hier im Forum angemeldet in der Hoffnung vielleicht hier ein paar Informationen zu finden. Ich bin zufällig auf die Highland Lynx Rasse gestoßen und dachte mir: Mensch, was sind das für schöne Katzen. Nun suche und suche ich nach Informationen zu dieser Rasse und finde allerdings nicht besonders viel. Ich finde auch keine eingetragenen Züchter, was mich etwas skeptisch macht. Hat jemand hier so eine Katze oder kann mir jemand generell Informationen geben? Was mich sehr fasziniert am äußeren Erscheinungsbild sind natürlich die Ohren. Nun möchte ich allerdings keine Qualzucht oder ähnliches unterstützen, wie es beispielsweise bei den Scottish Fold der Fall sein soll. Vielleicht kann mir ja da mal generell jemand weiter helfen und ein bisschen was berichten? Ich bin kein Katzenneuling, aber eben von dieser Katze habe ich noch nie was gehört bis zum heutigen Tage
 
Werbung:
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.432
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Google sagt dass das Herkunftsland USA ist, und die Züchtung bewusst aus verschiedenen neuen Rassen gemacht wurde. Sie ist eine Desingnerkatze.
Da im deutschsprachigen Raum nichts zu der Katze zu finden ist, gehe ich davon aus, das die "Rasse" hier nicht anerkannt ist.
Ganz ehrlich? Du findest eine Katze hübsch, die die Ohren nach hinten abgeknickt hat, und einen fehlenden Schwanz hat? Wie soll da Kommunikation unter den Katzen stattfinden?

Ich finde es schrecklich, Katzen Behinderungen anzuzüchten. 😥
 
W

Wally87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2015
Beiträge
4.636
Da würde ich auch dringend Abstand nehmen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Rasse in Deutschland nicht als Qualzucht gelten würde. Gibt doch so viele tolle Katzenrassen und so viele tolle Wald-und-Wiesen-Muschis - da finden wir doch sicher noch was anderes hübsches für Dich :)
 
L

Lo_reen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Dezember 2020
Beiträge
12
Ihr Lieben
Ich habe um Informationen gebeten.
Und naja, designed und in eine bestimmte Richtung gezüchtet hat der Mensch ja vieles :D für mich wäre irgendwie fast jede Zuchtkatze auch eine Designerkatze. Der Punkt für mich ist einfach, schön finden kann jeder, was immer er will. Das liegt im Auge des Betrachters und nicht in meinem Ermessen des Anderen Ideale zu bewerten. Ich möchte allerdings (egal wie schön ein Tier wäre) keine Zucht mit kranken Tieren unterstützen. Deswegen frage ich nach Informationen dazu.
Ich würde mich also sehr freuen, wenn, anstatt zu bewerten was ich schön finde, mir lieber geholfen wird bei den Fragen die ich hatte.
Nur mal am Rande, Servale und Luchse haben ebenfalls kurze Schwänze ;) Ich weiß auch, dass es viele andere schöne Katzen gibt, ich habe das ja auch nie abgestritten. Meine erste war aus dem TH und ein absolutes Goldstück.
Nun möchte ich aber gerne Informationen zu der Highland Lynx. Erfahrungen, Qualzucht ja nein etc pp. Und warum ich eben diese schön finde, ist ganz mir überlassen. Kleines Beispiel, ja ich finde die Scottish Fold Katzen wirklich süß und niedlich, habe mich aber erkundigt und festgestellt, dass die meißten schwer erkrankt sind. Damit ist für mich so eine raus. Denn ich will es nicht unterstützen. Hübsch finden kann ich es trotzdem. Deswegen frage ich ja nach Informationen dazu und nicht nach der Bewertung meiner Beurteilung des äüßeren Erscheinungsbildes. Ich würde mich sehr freuen, wenn da jemand einfach irgendwas weiß, oder vielleicht weiß, wo man nachfragen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Lo_reen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Dezember 2020
Beiträge
12
Da würde ich auch dringend Abstand nehmen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Rasse in Deutschland nicht als Qualzucht gelten würde. Gibt doch so viele tolle Katzenrassen und so viele tolle Wald-und-Wiesen-Muschis - da finden wir doch sicher noch was anderes hübsches für Dich :)
gibt es irgendwelche Seiten oder ähnliches, wo man sich erkunden kann, was unter Qualzucht fällt? Das möchte ich nämlich gern herausfinden
 
Geisterling

Geisterling

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2020
Beiträge
196
Ort
Steiermark
Es ist schön das du dich vorab informieren möchtest.

Informationen findest du eher wenn du auf Englisch suchst. Bei den Ohren gibt es noch nicht ausreichend Informationen ob es eine ähnliche Problematik wie bei Folds gibt. Die Ohren sind jedoch anfälliger und empfindlicher als normale Katzenohren, können von den Katzen oft selbst nicht richtig gereinigt werden.
Auch bei den kurzen Schwänzen können ernst zunehmende Probleme auftreten.
 
L

Lo_reen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Dezember 2020
Beiträge
12
Es ist schön das du dich vorab informieren möchtest.

Informationen findest du eher wenn du auf Englisch suchst. Bei den Ohren gibt es noch nicht ausreichend Informationen ob es eine ähnliche Problematik wie bei Folds gibt. Die Ohren sind jedoch anfälliger und empfindlicher als normale Katzenohren, können von den Katzen oft selbst nicht richtig gereinigt werden.
Auch bei den kurzen Schwänzen können ernst zunehmende Probleme auftreten.
Danke Dir! Ich werde auf Englisch weiter suchen!
 
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Dezember 2018
Beiträge
1.895
Ort
61231 in Hessen
gibt es irgendwelche Seiten oder ähnliches, wo man sich erkunden kann, was unter Qualzucht fällt? Das möchte ich nämlich gern herausfinden

Ich weiß zwar keine Seiten, aber ich weiß, dass eigentlich alle "Rassen" unter Hauskatzen, mit kurzen oder fehlenden Schwänzen in Deutschland als Qualzucht gelten. Da sie ihrem Rassetypischen Verhalten wie klettern zum Beispiel schlechter nach gehen können.
Und die nach innen geschwungenen Ohren sind denke ich ebenso ein Gendefekt des Knorpels, wie die der Scottish Fold Katzen. Und die Knorpelschäden kommen ja im Laufe des Lebens irgendwann auch bei anderem Knorpel im Körper vor.

Also das denke ich zumindest zu der Rasse.

Ich meine mehrfach gelesen zu haben, dass gerade die American Curl wegen ihrer geschwungenen Ohren in Deutschland unter Qualzucht zählt.

Die Rasse Highland Lynx scheint es auch schon ein paar Jahre zu geben. Normalerweise findet sowas, wenn keine Qualzucht, auch schnell seinen Weg nach Deutschland und wird hier weiter gezüchtet.
 
L

Lo_reen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Dezember 2020
Beiträge
12
  • #11
Ich weiß zwar keine Seiten, aber ich weiß, dass eigentlich alle "Rassen" unter Hauskatzen, mit kurzen oder fehlenden Schwänzen in Deutschland als Qualzucht gelten. Da sie ihrem Rassetypischen Verhalten wie klettern zum Beispiel schlechter nach gehen können.
Und die nach innen geschwungenen Ohren sind denke ich ebenso ein Gendefekt des Knorpels, wie die der Scottish Fold Katzen. Und die Knorpelschäden kommen ja im Laufe des Lebens irgendwann auch bei anderem Knorpel im Körper vor.

Also das denke ich zumindest zu der Rasse.

Ich meine mehrfach gelesen zu haben, dass gerade die American Curl wegen ihrer geschwungenen Ohren in Deutschland unter Qualzucht zählt.

Die Rasse Highland Lynx scheint es auch schon ein paar Jahre zu geben. Normalerweise findet sowas, wenn keine Qualzucht, auch schnell seinen Weg nach Deutschland und wird hier weiter gezüchtet.
Danke dir!
 
Werbung:
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Dezember 2018
Beiträge
1.895
Ort
61231 in Hessen
  • #13
a) Manx und Cymric
Das rassetypische Merkmal der Manx-Katze sowie der langhaarigen Rasse „Cymric“ ist eine erblich bedingte Schwanzlosigkeit. Neben der Schwanzlosigkeit gibt es noch die Zuchtvarianten mit Stummelschwanz („stumpy“).
Reinerbige Merkmalsträger aus der Verpaarung „Manx“ mit „Manx“ sind nicht lebensfähig.
Das Fehlen des Schwanzes stellt eindeutig eine Funktionsbeeinträchtigung für die Katze bei der Ausübung ihres Normalverhaltens wie zum Beispiel balancieren oder der Kommunikation mit anderen Tieren dar. Der Defekt führt bei den Tieren zu einem steifen, hoppelnden Gang („Manx hop“).
Die Schwanzlosigkeit kann auch zusätzlich mit Deformationen von Wirbeln, Becken und Hintergliedmaßen gekoppelt sein. Im Extremfall kann dies zu stark erhöhter Berührungsempfindlichkeit betroffener Körperteile, neurologischen Ausfällen bis hin zu Lähmungserscheinungen, Störungen der Darm- und Blasenentleerung, Darmvorfall oder gar einem offenen Rücken führen.

Quelle: Qualzucht bei Heimtieren

Ich weiß es geht bei deiner Frage nicht um die Manx, aber das Merkmal um das es geht ist im Grunde das Gleiche. Darum hab ich das mal hier eingefügt.
 
Osterkatzen

Osterkatzen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. August 2017
Beiträge
1.784
Ort
Dortmund
  • #14
Ich weiß zwar keine Seiten, aber ich weiß, dass eigentlich alle "Rassen" unter Hauskatzen, mit kurzen oder fehlenden Schwänzen in Deutschland als Qualzucht gelten. Da sie ihrem Rassetypischen Verhalten wie klettern zum Beispiel schlechter nach gehen können.
Das stimmt so nicht. Der Kurilen Bobtail ist keine Qualzucht und der fehlende Schwanz beeinträchtigt ihn auch nicht im geringsten beim Klettern und Springen.
Allerdings sind Kurilen nicht als Designerkatze entstanden sondern von selbst aus einer Mutation.

Ich konnte über die Highlander nur finden, dass es bislang zu wenige gibt, um eine zuverlässige Aussage über genetische Schäden treffen zu können.
 
L

Lo_reen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Dezember 2020
Beiträge
12
  • #15
a) Manx und Cymric
Das rassetypische Merkmal der Manx-Katze sowie der langhaarigen Rasse „Cymric“ ist eine erblich bedingte Schwanzlosigkeit. Neben der Schwanzlosigkeit gibt es noch die Zuchtvarianten mit Stummelschwanz („stumpy“).
Reinerbige Merkmalsträger aus der Verpaarung „Manx“ mit „Manx“ sind nicht lebensfähig.
Das Fehlen des Schwanzes stellt eindeutig eine Funktionsbeeinträchtigung für die Katze bei der Ausübung ihres Normalverhaltens wie zum Beispiel balancieren oder der Kommunikation mit anderen Tieren dar. Der Defekt führt bei den Tieren zu einem steifen, hoppelnden Gang („Manx hop“).
Die Schwanzlosigkeit kann auch zusätzlich mit Deformationen von Wirbeln, Becken und Hintergliedmaßen gekoppelt sein. Im Extremfall kann dies zu stark erhöhter Berührungsempfindlichkeit betroffener Körperteile, neurologischen Ausfällen bis hin zu Lähmungserscheinungen, Störungen der Darm- und Blasenentleerung, Darmvorfall oder gar einem offenen Rücken führen.

Quelle: Qualzucht bei Heimtieren
Ah super, da lese ich mich durch, besten Dank
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.766
Ort
Düsseldorf
  • #16
Das stimmt so nicht. Der Kurilen Bobtail ist keine Qualzucht und der fehlende Schwanz beeinträchtigt ihn auch nicht im geringsten beim Klettern und Springen.
Allerdings sind Kurilen nicht als Designerkatze entstanden sondern von selbst aus einer Mutation.

Ich konnte über die Highlander nur finden, dass es bislang zu wenige gibt, um eine zuverlässige Aussage über genetische Schäden treffen zu können.


So einfach ist das nun auch wieder nicht und ich weiß auch, dass du das nicht gerne hörst. Beim Stichwort Qualzucht wird auch in fast gleichem Atemzug die Rasse Kurilen Bobtail genannt. Gibt's im Internet sehr viele Erklärungen dazu, warum.
 
Osterkatzen

Osterkatzen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. August 2017
Beiträge
1.784
Ort
Dortmund
  • #17
Die Fehlbildungen, die bei der Manx-Katze durch die Schwanzlosigkeit bestehen, sorgen mit Recht dafür, dass sie als Qualzucht gewertet werden.
Aber das hat mit anderen schwanzlosen oder kurzschwänzigen Katzenrassen nichts zu tun.
 
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Dezember 2018
Beiträge
1.895
Ort
61231 in Hessen
  • #18
Die Fehlbildungen, die bei der Manx-Katze durch die Schwanzlosigkeit bestehen, sorgen mit Recht dafür, dass sie als Qualzucht gewertet werden.
Aber das hat mit anderen schwanzlosen oder kurzschwänzigen Katzenrassen nichts zu tun.

Das Fehlen des Schwanzes stellt eindeutig eine Funktionsbeeinträchtigung für die Katze bei der Ausübung ihres Normalverhaltens wie zum Beispiel balancieren oder der Kommunikation mit anderen Tieren dar.

Der Teil trifft dann aber trotzdem noch auf andere Schwanzlose oder Kurzschwänzige Katzen zu.
 
Osterkatzen

Osterkatzen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. August 2017
Beiträge
1.784
Ort
Dortmund
  • #19
Das Fehlen des Schwanzes stellt eindeutig eine Funktionsbeeinträchtigung für die Katze bei der Ausübung ihres Normalverhaltens wie zum Beispiel balancieren oder der Kommunikation mit anderen Tieren dar.

Der Teil trifft dann aber trotzdem noch auf andere Schwanzlose oder Kurzschwänzige Katzen zu.
Sag das Mojo- der balanciert, springt und klettert auch ohne Schwanz wie ein Weltmeister. Die Kommunikation ist sicherlich schwieriger aber stellt zumindest bei uns auch kein Problem dar.
Ich habe Mojo als Rescue bekommen- also nicht gezielt gekauft- aber diese Behauptungen sind einfach ziemlich haltlos.
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2013
Beiträge
12.251
Alter
37
Ort
Jena
  • #20
Ich glaube nicht, dass Du hier Erfahrungen zu dieser Rasse findest, im Sinne von, dass jemand hier so ein Tier hat. Es gibt einen Thread mit seltenen Rassen, den könntest Du mal raussuchen und stöbern (ich glaub der nannte sich Foren-Raritäten). Ansonsten gab es hier mal jemanden, der eine American Curl aus dem Tierschutz hatte und da ging es auch um eine eventuelle Problematik wegen der Curl-Ohren. Das ist ein paar Jahre her, aber damals war mein Stand der Infos, dass bis dahin keine Krankheiten durch das Cu-Gen aufgetreten waren und auch homozygote Tiere lebensfähig waren (im Gegensatz zum Gen der Scottish Fold), aber besagte Tiere wurden auch nur 2 oder 3 Jahre beobachtet. Ob's da schon Langzeitstudien gibt, keine Ahnung.
Zum Manx-Gen wurde ja schon was geschrieben, sofern es dieses Gen ist, was hier in dem Fall die Schwanzlosigkeit verursacht (es gibt verschiedene Gene dafür). Das Gen stellt auf jeden Fall einen Letalfaktor dar, heißt reinerbig tödlich und damit für mich unter Qualzucht zu verbuchen.

Also ich würde an deiner Stelle eher Abstand davon nehmen und mich nach einer "normalen" Rasse ohne Qualzuchtmerkmale umschauen oder eben im Tierschutz.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

FindusLuna
  • Sticky
2 3
Antworten
46
Aufrufe
4K
Captain Meow
Captain Meow
FindusLuna
Antworten
19
Aufrufe
616
FindusLuna
FindusLuna
C
Antworten
48
Aufrufe
2K
Catty24
C
Alice Liddell
Antworten
10
Aufrufe
8K
Knitterfee
Knitterfee
FindusLuna
BKH
Antworten
10
Aufrufe
1K
FindusLuna
FindusLuna

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben