Hier kommt Pflegi Bommel.

mimimama.

mimimama.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2014
Beiträge
996
Ort
Maushausen
Heute zog Pflegi Bommel ein.
Ein wunderschöner vermutlich Bkh-Mix Kater.
Sein Alter wird auf ca 4-5Jahre geschätzt.
Er ist schwarz mit bräunlichem Schimmer.
Seine Augen sind Bernsteinfarben.:pink-heart:
Er wurde draussen gefunden,ist kastriert aber nicht gechippt.
Er wurde draussen gefunden.Er saß vor einer Haustür,
aber die Leute wollten ihn nicht haben und er musste schnell weg.
Er ist total verschmust und menschenbezogen.
Wir haben seine Box geöffnet und er kam sofort zum schmusen
Als ich später nach ihm sah, hatte er zwar endlich das Kaklo benutzt, war aber sehr ängstlich und hat sich verkrochen.
Fotos machen mag er garnicht.
Vielleicht gelingt es mir die Tage mal bessere Bilder zu machen.
 
Werbung:
mimimama.

mimimama.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2014
Beiträge
996
Ort
Maushausen
20141022_145338.jpg
Das ist der Süsse.:pink-heart:
Sein Fell ust sehr weich und glänzend ohne viel Unterwolle.
Vermutlich wurde er ausgesetzt.Denn er sieht nicht so aus, als hätte er schon lange
draussen gelebt.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

Uschi-Joda

Forenprofi
Mitglied seit
13. Januar 2010
Beiträge
8.173
so ein süßer Fratz.... :pink-heart:
 
R

realykee

Forenprofi
Mitglied seit
14. August 2012
Beiträge
5.424
Huhu,

ich habe deine bisherigen Pflegis auch verfolgt. Schön, dass du weitermachst. Dazu gehört ja auch eine gewisse Kraft, respekt. :)

Gibt es Bilder von Bommel?
 
mimimama.

mimimama.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2014
Beiträge
996
Ort
Maushausen
Ja er ist ein wunderschöner Kater mit richtigem Kater-/Bkh -Kopf.
Und die Augen erst.:pink-heart::pink-heart:
Und der Charakter, einfach super.
 
mimimama.

mimimama.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2014
Beiträge
996
Ort
Maushausen
Danke realykee.Ja weiter oben ist erstmal ein Bild von Bommel.
Ich versuch die Tage noch ihn besser vor die Linse zu bekommen.
 
M

Mona64

Benutzer
Mitglied seit
4. Oktober 2007
Beiträge
79
Alles Gute, Bommel.

Bommel hieß mein erster Kater, er war allerdings groß und braun-weiß und hat mich lange Jahre treu begleitet. Früher wartete er immer im Flur, wenn ich von der Arbeit kam. Er kannte genau die Uhrzeit.
 
mimimama.

mimimama.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2014
Beiträge
996
Ort
Maushausen
Bommel hält sich meistens auf dem Schrank versteckt.Hab ich ihn aber erstmal
berührt, genießt er das Streicheln und schnurrt was das
Zeug hält.Sobald er aber mein Handy sieht, macht er die Augen
zu und dreht sich weg.Dabei hat er so schöne Augen.
Stubenrein ist er.
20141023_160332.jpg
20141023_160511.jpg
 
mimimama.

mimimama.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2014
Beiträge
996
Ort
Maushausen
So jetzt kann man seine schönen Augen sehn.
Trixie hat geholfen und ihre*Rundungen*gekonnt
in Szene gesetzt.:D
Da musste er gucken.:D
20141024_135926.jpg
 
M

Mona64

Benutzer
Mitglied seit
4. Oktober 2007
Beiträge
79
  • #10
Hübsches Kerlchen. Ich finde alle Bommel toll.
 
mimimama.

mimimama.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2014
Beiträge
996
Ort
Maushausen
  • #11
Bommel ist einfach ein Schatz.Er ist zwar ein imposantes Tier, aber total schüchtern im
Umgang mit meinen Mädels.Leider sitzt er immer auf dem Kleideschrank in*seinem*
Zimmer.Er kommt aber runter zum schmusen, wenn ich ihn locke.
Er verlässt*sein*Zimmer garnicht.Mimi und Trixie beobachtet er genau, wenn
sie*sein*Zimmer betreten.Trixie benutzt auch demonstrativ sein Kaklo und verscharrt nichts.
Obwohl Bommel so gross/kräftig ist, hat er doch ein sehr feines
Stimmchen.Ich glaub er würde gut zu einer freundlichen, nicht dominanten Miez passen.
Er braucht Menschen, die nicht so viel ausser Haus sind.
Denn er liebt den Menschen und braucht das kuscheln und schmusen.
Dann schmeißt er den*Motor*an und schnurrt was das Zeug hält
Er lässt sich problemlos hoch nehmen.
Auch bürsten liebt er sehr.Einen Drang
nach draußen zeigt er hier nicht.
 
Werbung:
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
  • #12
Ich finde es immer erstaunlich wie schnell du die Katzen zusammen läßt.
Ganz ehrlich?
Kann ich überhaupt nicht verstehen.
Der letzte Kater war krank.
FIV. Ist ansich nicht schlimm bei einer sozialen Truppe.
Ist dieser Kater schon getestet?
 
mimimama.

mimimama.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2014
Beiträge
996
Ort
Maushausen
  • #13
Die vom Verein meinte,daß es bei Bommel reichen würde ihn 2-3 Tage zu separieren, da er sehr friedlich ist.Soweit ich weiß, wurde er beim TA nur gegen seine Flöhe, gegen Würmer und Zecken behandelt.
Und auch meine Mädels sind eigentlich recht friedlich fremden Katzen
gegenüber.(es kommt dabei natürlich drauf an, wie die*neuen* sich verhalten)Und da ich überwiegend zu Hause bin, kann ich die Miezen auch gut beobachten.
Bin ich doch mal länger nicht da, mache ich die Tür zu Bommels Zimmer zu.
Der letzte Kater (RiP)hat meine Mädels einfach ignoriert,
daher haben sich die Mädels auch nicht weiter mit ihm
befasst.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
  • #14
Die vom Verein meinte,daß es bei Bommel reichen würde ihn 2-3 Tage zu separieren, da er sehr friedlich ist.Soweit ich weiß, wurde er beim TA nur gegen seine Flöhe, gegen Würmer und Zecken behandelt.

Das reicht dir dann?
Mir wäre das nicht genug.
 
Mascha04

Mascha04

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2008
Beiträge
9.451
Ort
O-E/NRW
  • #15
@knuddel06, der Verein testet nicht generell alle Katzen, die gefunden werden. Das kann er sich gar nicht leisten, Findus und Berni wurden aber getestet. Ich würde auch länger separieren. Aber da bei Facebook aus diesem Forum gegen mich gehetzt wurde, ich würde den Verein schlecht machen und Spenden unterschlagen, sag ich dazu lieber nichts mehr.
 
mimimama.

mimimama.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2014
Beiträge
996
Ort
Maushausen
  • #16
Brigitte das tut mir wirklich leid,daß man dir so übel mitspielt.
Das ist wohl der Dank für Deine Arbeit im Verein.Echt traurig.
Also Bommel sieht sehr gepflegt und fit aus (ich weiß, darauf kann man sich nicht wirklich
verlassen).Und da er sehr menschenbezogen ist, fanden wir es besser,
ihn nicht so lange in ein Zimmer zu sperren.So hat er die Möglichkeit, menschliche Nähe zu suchen, wann immer er will.
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
  • #17
@knuddel06, der Verein testet nicht generell alle Katzen, die gefunden werden. Das kann er sich gar nicht leisten, Findus und Berni wurden aber getestet. Ich würde auch länger separieren. Aber da bei Facebook aus diesem Forum gegen mich gehetzt wurde, ich würde den Verein schlecht machen und Spenden unterschlagen, sag ich dazu lieber nichts mehr.

Hallo Brigitte.

Das einige Vereine sich die Test nicht leisten können ist verständlich.
Ich schreibe jetzt nur für mich.
Wäre ich Pflegestelle und hätte ungetestete Pflegis, würde ich dauerhaft separieren um meine eigenen Katzen nicht in Gefahr zu bringen.
Hätte ich als Pflegestelle eigene ungetestete Tiere, würde ich die Pflegis auch dauerhaft separieren.
Aber das ist wie gesagt meine Einstellung.

Das dir im Moment so übel mitgespielt wird tut mir sehr leid.
Halt die Ohren steif!!!
 
Mascha04

Mascha04

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2008
Beiträge
9.451
Ort
O-E/NRW
  • #18
Danke Knuddel06,

ich habe ja auch noch einige Pflegekatzen vom Verein und kann schlecht separieren. Den FIV/FelV Test habe ich immer selbst oder über Spenden bezahlt und bevor nicht der Kot auf Giardien usw. untersucht wurde habe ich sie auch nicht mit meinen laufen lassen. Da wäre das Risiko mir auch zu hoch, bisher habe ich damit auch keine Probleme bekommen, bis auf einmal Flohbefall. Meine Katzen sind alle getestet. Dass bei uns jemand getestete Katzen haben möchte ist leider noch ein Einzelfall und dann müsste das auch über eine höheren Schutzgebühr aufgefangen werden können. Das ist leider illusorisch.

Leider ist es so schwer Pflegestellen zu bekommen, die Alternative ist, die Katzen müssen ihr Leben weiter als Streuner verbringen, obwohl sie zahm sind?
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #19
Leider ist es so schwer Pflegestellen zu bekommen, die Alternative ist, die Katzen müssen ihr Leben weiter als Streuner verbringen, obwohl sie zahm sind?

Für die Notfall-Katzen ist jede Pflegestelle eine Hilfe, das steht ausser Frage.

Trotzdem sollte das Wohl der eigenen Katzen im Vordergrund stehen und nicht die übergroße Hilfsbereitschaft.

Die Pflegekatzen geben sich die Klinke in die Hand, was grundsätzlich ok ist. Aber diese Katzen haben ja auch fast alle in kürzester Zeit Kontakt zu den vorhandenen katzen und genau das finde ich bedenklich.
 
mimimama.

mimimama.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2014
Beiträge
996
Ort
Maushausen
  • #20
Pflegi Nr 1 hatte nen Hautpilz und wurde 5Wochen separiert.
Pflegi Nr2 hatte Durchfall bedingt durch Schilddrüse, blieb separiert bis er zurück nach Hause konnte.
Pflegi Nr 3 Zahnop und Kastra blieb separiert bis zum einschläfern,
das Zimmer blieb zu bis die Diagnose Leukose im Endstadium kam.
Dan wurde das Zimmer von oben bis unten gründlich gereinigt und desinfiziert,
inkl.Bettchen,Teppiche, Decken, Näpfe und Kaklo.
Pflegi Nr 4 hatte ein kaputtes Auge, laut Schnelltest FiV und schlechte Nieren-und LeberwerteDa der Pflegi sehr ruhig und friedlich war, müßte er laut Verein nicht unbedingt lange separiert werden.Er hat eh nur in seiner Kiste gesessen.
Nachdem er zum Einschläfern gebracht wurde, hab ich das Zimmer gereinigt, Decken, Näpfe und Kaklo desinfiziert
Pflegi Nr 5 Ein sehr entspannter, friedlicher BkH/-mix Kater,
wurde entfloht und gegen Würmer und Zecken behandelt.
Laut Verein sollte es reichen, ihn 1-2 Tage zum Ankommen zu separieren.
Da er auch im Gegensatz zu den Pflegis 1-4 sehr gepflegt und gesund aussieht.
Und wie schon gesagt wurde, testet der Verein nicht jede Katze auf FiV/FeLV.Da das einfach zu teuer wäre.Die Pflegis 3 und 4 wurden getestet, da sie in sehr schlechtem Zustand waren.
Wie gesagt, ich hab mich da bisher auf den Verein verlassen.
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben