Heute Meldung in der Zeitung

W

wonnie4u

Forenprofi
Mitglied seit
31 März 2010
Beiträge
1.479
Ort
Oberfranken
Im Nachbarort würden ungewöhnlich viele Katzen verschwinden. Die Polizei bittet um Hinweise... :(

Diese beiden Orte sind praktisch zusammen gebaut, dazwischen liegt nur eine Eisenbahnlinie und ein Fluss. Kann mir aber doch nicht vorstellen, dass Willi so weit bzw. in die Richtung geht.

Was macht man, wenn man sowas liest? Katzen einsperren geht ja wohl nicht...

Heute ist Willi auch noch nicht da. Allerdings war er nachts von ca. 1 Uhr bis 4 Uhr drinnen und ging erst danach wieder los...
 
Werbung:
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12 Juli 2010
Beiträge
9.238
Augen und Ohren aufhalten ob einem was verdächtiges auffällt, die Katze chippen und tatowieren und beten, dass ihr nichts passiert.

Mehr geht glaub ich nicht...
 
B

betty78

Forenprofi
Mitglied seit
28 Februar 2007
Beiträge
1.029
Hallo du,

ich würd mich drum kümmern, dass die Katze die Nacht über komplett drin ist.

Sind irgendwelche Sammlungen aufgefallen in der letzten Zeit?

Also ich würd sagen, dass es am Besten wäre, wenn Miez um 10 abends reingeht und morgens dann frühestens ab 7 wieder raus darf.

Bei uns 2 Ortschaften weiter sind auch vor 2 Jahren etliche Katzen verschwunden, auch unser Lucky in diesem Zeitraum.

Es wurde auch an die Polizei ein Kennzeichen weitergegeben, welches früh um 5/6 Uhr langsam durch die Ortschaft fuhr, jemand lief neben dem Auto her und guckte auf jedes Grundstück.

Die Polizei gab zur Auskunft, dass man, solange nirgendwo eingebrochen wird, nix machen könne...
 
W

wonnie4u

Forenprofi
Mitglied seit
31 März 2010
Beiträge
1.479
Ort
Oberfranken
Eine Straße unterhalb stehen sammelbehälter, aber an solche Geschichten will ich nicht glauben... Willi ist wieder da. Ihn nachts ans Haus zu binden kann schwer werden. Er ist ein Hardcore Nacht-Freigänger... :cool:
 
Ciccolino

Ciccolino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Juni 2011
Beiträge
353
Ort
Südschwarzwald
Schau dir die Behälter an,ob du eine Adresse findest schreib sie auf und ruf bei oder Gemeinde an ,ob dies eine genemigte Sammlung ist wenn nicht ist die Wahrscheinlichkeit groß das hier etwas faul ist.
Gerne kannst du mir auch diese Adresse und den Ort mit PLZ per PN schicken ich schau dann was ich raus bekomme.
 
January54

January54

Forenprofi
Mitglied seit
13 April 2010
Beiträge
7.465
Alter
65
Bei solchen Nachrichten wird mir auch immer ganz anders zumute.
Hoffe sehr deiner Katze passiert nichts!!!
GlG Ute
 
ensignx

ensignx

Forenprofi
Mitglied seit
3 Juli 2010
Beiträge
3.570
Alter
42
Schau dir die Behälter an,ob du eine Adresse findest schreib sie auf und ruf bei oder Gemeinde an ,ob dies eine genemigte Sammlung ist wenn nicht ist die Wahrscheinlichkeit groß das hier etwas faul ist.
Gerne kannst du mir auch diese Adresse und den Ort mit PLZ per PN schicken ich schau dann was ich raus bekomme.

Solche Sammlungen müssen, meines Wissens nach, nicht genehmigt werden. Kann auch sein, daß es je nach Region unterschiedliche Regelungen gibt.

Abgesehen davon, bedienen sich manch unseriöse Sammler gern mal Namen grosser Organisationen um zum spenden zu animieren. Warum? Weils nen gutes Geschäft ist! Mit Katzenfang hat das aber nix zu tun.

Auch wenn dies alle paar Monate wieder aufs tableau kommt...
 
Ciccolino

Ciccolino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Juni 2011
Beiträge
353
Ort
Südschwarzwald
B

betty78

Forenprofi
Mitglied seit
28 Februar 2007
Beiträge
1.029
Na ja, es ist nicht sicher, dass das unbedingt die Altkleidersammler sind.

Aber bei uns sind nach so einer Sammlung auch so viele Tiere verschwunden, wir haben uns schon die Nächte um die Ohren geschlagen. Es ist auch gut möglich, dass es Trittbrettfahrer gibt.

Also auffälliges bitte unbedingt notieren. Fremde Fahrzeuge, wenn möglich fotografieren.

Und ja... ich würd dir dringend empfehlen, für den Zeitraum, wo die Tonnen stehen und auch danach ca. 2 Wochen den Kater dringendst nachts im Haus zu halten, es ist ja nur zu seiner Sicherheit.

Und Haustierdiebstahl in Deutschland ist wirklich ne gute Seite. ich melde z.B. jede mir Bekannte Sammlung.

Und eine Tonne hab ich sichergestellt - da ich drin ne zermatschte Zecke gefunden hab und Tierhaare... die ist bei der Staatsanwaltschaft...
 
Leila

Leila

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
1.341
Ort
Kreis Heinsberg
  • #10
Ich finde das positiv, dass sich eine Polizeidienststelle um das Verschwinden von Katzen kümmert und um Hinweise bittet. Dass sie sich statt dessen mit einem Uralt-Internet-hoax beschäfitgen soll, ist aber eher störend für die Ermittlungen.
@Betty, warum fremde Fahrzeuge beobachten? Der Dieb, Katzensammler, Katzenhasser, Anfütterer oder was auch immer kann in der Nachbarschaft sein. Mit solchen Tipps übersieht man ja den Baum im Wald;)
Fahrzeuge beobachten ist schon sinnvoll, wenn dort irgendwas Auffälliges wie Katzenfallen, Umsetzkörbe, Transkörbe, Katzenfutter etc. drin ist, nur müssen die ja nicht unbedingt ortsfremd sein.

@wonnie Wo spielt sich das ab, hast du mal einen link? Kater drin lassen, gut und schön, besser wäre es nachts selber mal rauszugehen und zu gucken, ob sich irgendwas Auffälliges tut. Wenn das in deiner Nähe ist, erkundige dich mal bei der Polizei, ob es möglich ist, mit den Besitzern Kontakt aufzunehmen, dann kannst du sie mit Suchtipps versorgen, sind die vermissten Katzen denn online zu finden, gibt es Suchzettel, wurden sie bei Tasso/Haustierregister registriert? Es kam ja hier schon der Hinweis auf Chippen und Tätowieren. Sind das eventuell ungekennzeichnete Katzen, dann wäre als erstes interessant, was das örtliche Tierheim zur Besitzerfindung unternimmt, wenn dort eine Fundmeldung einer nicht gekennzeichneten Katze eingeht, oder aber einer gekennzeichneten, für die man keine Registrierung finden kann. Vielleicht ist dort auch irgend jemand unterwegs, der alle freilaufenden Katzen für Streuner hält, aber überhaupt keine Fundmeldungen macht? Das wäre dann schon für deinen Kater gefährlich. Da kann auch alles mögliche dahinterstecken, vielleicht Jäger, ein gefährlicher Hund, jemand, der Katzen verschleppt und sie woanders aussetzt. Man müsste Näheres wissen.
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4 Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #11
*seufz* die Katzensammler wieder.....
 
Werbung:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #12
Kannst du mal die Richtung angeben? Landkreis?
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #13
Na ja, es ist nicht sicher, dass das unbedingt die Altkleidersammler sind.

Aber bei uns sind nach so einer Sammlung auch so viele Tiere verschwunden, wir haben uns schon die Nächte um die Ohren geschlagen. Es ist auch gut möglich, dass es Trittbrettfahrer gibt.

Also auffälliges bitte unbedingt notieren. Fremde Fahrzeuge, wenn möglich fotografieren.

Und ja... ich würd dir dringend empfehlen, für den Zeitraum, wo die Tonnen stehen und auch danach ca. 2 Wochen den Kater dringendst nachts im Haus zu halten, es ist ja nur zu seiner Sicherheit.

Und Haustierdiebstahl in Deutschland ist wirklich ne gute Seite. ich melde z.B. jede mir Bekannte Sammlung.

Und eine Tonne hab ich sichergestellt - da ich drin ne zermatschte Zecke gefunden hab und Tierhaare... die ist bei der Staatsanwaltschaft...

So ein Schmarrn.

Wenn in einem Gebiet tatsächlich vermehrt Katzen vermisst werden, sollten sich die betreffenden Besitzer mal zusammen setzen.
Katzenhasser und oder besonders schießwütige Jagdpächter sollten eher mal ins Auge gefasst werden.
 
Leila

Leila

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
1.341
Ort
Kreis Heinsberg
  • #14
Zecke bei der Staatsanwaltschaft ist aber neu:D
Der Link zum Zeitungsartikel würde mich trotzdem interessieren:)
 
W

wonnie4u

Forenprofi
Mitglied seit
31 März 2010
Beiträge
1.479
Ort
Oberfranken
  • #16
Hi!

@ Bea: Das ist der Landkreis Lichtenfels, der Ort, der genannt wurde ist Burgkunstadt. Ich finde auf der Homepage der Zeitung leider die Meldung nicht, die bringen dort aber auch nur die größeren Sachen. Die Meldung war praktisch so eine Nebenmeldung klein und schmal am Rand...

Ich dachte auch schon daran, mal die Polizei anzurufen um nachzufragen, um welche Tiere es sich handelt. Ich weiß, dass im Ort hier eine Siamkatze vermisst wird, allerdings schon seit Anfang Mai.

Ich hab meine drei eben rausgelassen. Wir waren seit gestern einen Tag und eine Nacht weg, und nun war das mal nötig. Ich werde jedoch versuchen, den Willi heute nacht irgendwie drinnen zu behalten. Die Katzen ganze zwei Wochen einsperren bei dem Wetter, das würde echt zum Problem werden... *seufz*

So, nun hab ich die Daten von der Sammlung:
Es sammelt "Help-World e.v.", Gerwigstr. 42, 78112 St. Georgen.
es steht auch noch drauf: gewerbliche Sammlung der Firma Pagitex.
Es handelt sich dabei um diese orangenen Eimer mit Deckel.
 
Lily

Lily

Forenprofi
Mitglied seit
24 Mai 2010
Beiträge
1.608
  • #17
O.T. ich find diese Sammlungen eh so ein Witz. Die meisten Leute gehen doch davon aus, dass ihre gespendete Kleidung kostenlos an Bedürftige weitergegeben wird. Aber die Kleidung wird ja einfach an andere Firmen weiterverkauft, diese Firmen verkaufen sie dann in armen Ländern an die Bedürftigen. Ich will meine Kleidung die ich nicht mehr trage lieber direkt einem guten Zweck zukommen lassen.
 
ensignx

ensignx

Forenprofi
Mitglied seit
3 Juli 2010
Beiträge
3.570
Alter
42
  • #18
Du hast ja ein Gottvertrauen ,vieleicht schaust Du mal auf diese Seite
www.haustierdiebstahl-in-deutschland.de und meldest Dich dann wieder

Und du glaubst jeden Blödsinn, der im Netz kursiert?

Einfach mal logisch nachdenken. WARUM überhaupt sollten organisierte Banden in Deutschland im grossen Stile Katzen fangen? Wofür? Wirtschaftlicher Nutzen ist innerhalb der EU gleich null, weil der Handel mit den Fellen verboten ist. Abgesehen davon bringts nicht viel ein. Export ist völlig sinnlos, Katzen gibts anderswo auch genügend.

Und eine Frage die sich immer wieder stellt. Angeblich weiss jeder wies funktioniert, die "Sammler" wurden dutzendfach beobachtet, aber nie überführt?

Katzenfang, ein perfektes Verbrechen? Wohl eher ein einfacher Grund um aufzuklären was mit der eigenen Katze passiert ist. War ne Sammlung? Klar, dann wurd sie geklaut, brauch man nicht weiter suchen.... Daß es einer der Nachbarn gewesen sein könnte, oder ein Autounfall oder die Katze sich einfach verlaufen hat. Ne das kann ja nicht sein.

Das ist eine riesige und völlig unnütze Panikmache.
 
Leila

Leila

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
1.341
Ort
Kreis Heinsberg
  • #19
Burgkunstadt, da wurden im Februar Zeugen gesucht wegen eines zweimal angeschossenen Katers. Sowas ist unheimlich traurig und wäre schön, wenn man das Schwein erwischen würde. Statt dessen werden die Besitzer durch den Kakao gezogen mit den üblichen Altweibergeschichten. Wahrscheinlich wird als nächstes den Kleidersammelfirmen unterstellt, sie verteidigten ihre Wäschetonnen mit Luftgewehren:eek: Dieser Quatsch dient, wenn überhaupt wem, nur den Tätern.:(
@wonnie, dies ist ein Kleidersammelverein und kein Katzensammelverein, hat also nichts mit Katzen zu tun:)
 
Ciccolino

Ciccolino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Juni 2011
Beiträge
353
Ort
Südschwarzwald
  • #20
Nein ich glaube nicht alles ,aber wer sagt den hier das es um Pelze geht ?Hast du auch schon mal von Tierversuchen gehört ?Oder ist das in deinen Augen auch alles Blödsinn?
Da kannst Du jede größere Klinik nehmen in Deutschland die Tierversuche durchführt ,dafür braucht man kein Ausland.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
6
Aufrufe
2K
Leonie
Leonie
Antworten
11
Aufrufe
5K
Mäuseplatz
M
Antworten
35
Aufrufe
1K
Linnet
Linnet
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben