Heute bei Fressnapf..Was hättet ihr gemacht?

  • Themenstarter Snowi
  • Beginndatum
Snowi

Snowi

Benutzer
Mitglied seit
25. April 2012
Beiträge
68
Ort
Bornheim/NRW
Hallo Leute!
Das muss ich mal kurz erzählen..
Heute bin ich mal kurz bei Fressnapf reingesprungen um schnell noch für meine Fellnasen einzukaufen..Als ich rausging war ich sowas von geladen..
Als ich durch die Gänge ging hörte ich die ganze Zeit schon ein klägliches miauen..und ich dachte das kann aber doch gar nicht sein..dann sah ich ein junges Pärchen das in einer Transporttasche ein kleines Tigerkätzchen durch die Gänge schleppte..
Als ich dann in der Schlange an der Kasse stand kam die Pärchen auch zur Kasse und das arme Kätzchen erregte durch sein miauen aller Aufmerksamkeit..dann hörte ich Leute sagen,voll süß,wie knuffig,Oh und Ah,usw...
Dann hörte ich eine Fragen wie alt das Kätzchen ist?und was es für eine Rasse wäre!und ob es noch Geschwister gab?Und das Pärchen antwortete:8 Wochen,Perserkatze,5 Geschwister die aber auch sschon alle weg wären und es wäre schon seit einer Woche bei Ihnen und alles wäre Super,nur das sie soviel miauen würde..das es tagsüber allein wäre weil sie ja arbeiten müssten und es abends keine Ruhe geben würde außer wenn sie mit ihm spielen würden!Ich kann euch gar nicht sagen welche Wut ich in dem Moment bekommen habe und hätte am liebsten laut geschrien:
Ja ist doch klar,das Kätzchen ist viel zu früh von der Mutter und den Geschwistern weg und das was ihr da macht ist Tierquälerei!Das war mit Sicherheit ein unseriöser Züchter der nur das Geld im Kopf hatte und nicht das wohl des Tieres!!boah ich wäre denen am liebsten an den Hals gesprungen aber da die Kasse so voll war hab ich meine Wut runterschluckt und gar nichts gesagt..denn ich kann mich ja da nicht einmischen und wahrscheinlich hätte ich ja eh nichts an der Situation geändert?!Bin dann schnell da raus und gefahren..aber ich hatte den ganzen Tag dieses klägliche miauen im Kopf..
Ich wollte das mal schreiben weil es mich mal interessiert wie ihr darauf reagiert hättet?was hättet ihr in einer solchen Situation gemacht?Muss ich jetzt ein schlechtes Gewissen haben?
 
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Wie krank auch, das Tier so rumzuschleppen...

Ich hätte wohl ruhig das Gespräch gesucht und denen erklärt, wieso die Katze miaut... vlt auch mit einer Art Notlüge ala "bis vo kurzem hatte ich auch nur ein Kitten, aber nachdem..." Da fühlen sich die Leute meist nicht so "oberlehrerhaft" behandelt.
 
N

Nari

Gast
Ich verstehe auch ehrlich gesagt nicht, warum sie der Katze diesen Stress im Zoohandel zu muten mussten. Ansonsten ist es doch normal, dass eine so junge Katze noch viel beschäftigt werden muss und bei Einsamkeit anfängt "zu weinen". Da frage ich mich, warum Leute sich ein Tier anschaffen, wenn sie eh keine Lust haben, sich mit dem Tier zu befassen. :confused:

Ansonsten kann ich doppelpack nur zu stimmen. Vorsichtig ein Gespräch versuchen zu beginnen, in dem man selber von sich erzählt (bzw. eine kleine Gesichte zur Not erfinden) um zu zeigen, dass man ähnliche Probleme hatte und ihnen dann erklären, warum es der Katze so geht und wie man ihr am Besten tiergerecht helfen kann.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
Jedes noch so kurze Gespräch wäre besser gewesen, als wortlos zu gehen.
 
wantani

wantani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2012
Beiträge
656
Ort
BaWü
Bin sprachlos....Die Leute sind so dumm!!!!
Ich könnt k....
Mein Freund hat sowas auch schon erlebt...er ist beim einkaufen offensichtlich auf Vermehrer gestossen... :eek:
Wie soll man denn da reagieren?
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
Es gibt viel Schlimmes und Trauriges an diesem Vorfall! :(

Am Schlimmsten finde ich, dass ein so kleines Kitten überall hin "mitgeschleppt" und somit einem unglaublichen Stress ausgesetzt wird!

Nein, eigentlich finde ich am Schlimmsten, dass das Kätzchen so früh von seiner Mama weggerissen wurde!

Nein, am allerschlimmsten finde ich es, dass dieses arme kleine Würmchen sein junges Leben ohne ein anderes Kätzchen zum Spielen, Raufen und schmusen fristen muss, während die Halter offensichtlich voll berufstätig sind!

Es ist ein Jammer!!! :(

Ich bin ziemlich sicher, dass ich das Pärchen angesprochen hätte! Allerdings wäre ich wohl sehr vorsichtig vorgegangen und hätte ihnen nicht gleich böse Vorwürfe gemacht. Das kommt nämlich nie gut an! Ich habe vor vielen Jahren mal einen Spruch gelesen, den ich für sehr weise halte:

"Man sollte dem anderen die Wahrheit wie einen Mantel hinhalten, dass er hineinschlüpfen kann, und sie ihm nicht wie einen nassen Lappen um die Ohren schlagen."

Insofern hätte ich wahrscheinlich ganz freundlich versucht, dem Pärchen die zahlreichen Fehler anhand von Beispielen aufzuzeigen und zu erklären - in der Hoffnung, dass sie meine Ratschläge annehmen und es in Zukunft besser machen. Sicher waren das keine "bösen" Menschen! Es waren nur Menschen, die es einfach nicht besser wussten.

Wirklich böse Menschen sind diejenigen, die einem offensichtlich katzenunerfahrenen Pärchen ein viel zu junges Einzelkitten "aufgeschwatzt" haben!!! :mad:
 
Zuletzt bearbeitet:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Ich kann euch gar nicht sagen welche Wut ich in dem Moment bekommen habe und hätte am liebsten laut geschrien:
Ja ist doch klar,das Kätzchen ist viel zu früh von der Mutter und den Geschwistern weg und das was ihr da macht ist Tierquälerei!Das war mit Sicherheit ein unseriöser Züchter der nur das Geld im Kopf hatte und nicht das wohl des Tieres!!boah ich wäre denen am liebsten an den Hals gesprungen aber da die Kasse so voll war hab ich meine Wut runterschluckt und gar nichts gesagt..denn ich kann mich ja da nicht einmischen und wahrscheinlich hätte ich ja eh nichts an der Situation geändert?!Bin dann schnell da raus und gefahren..aber ich hatte den ganzen Tag dieses klägliche miauen im Kopf..

Schreien wäre denkbar schlecht gewesen. Aber Interesse: was für eine hübsche Katze. Aber doch noch so jung und naja, sie miaut halt soviel weil sie so klein ist und alleine. So einen Anfang hätte ich als mögliches Gespräch versucht.

Man muss doch nicht gleich die ganze Palette : unseriöser Züchter, zu früh von der Mutter weg etc. auffahren.

Kleine Denkanstösse geben ohne aufdringlich zu sein.
 
N

Nicht registriert

Gast
Es bleibt mir unbegreiflich, warum man so ein Katzenbaby in einer Tasche herumtragen muß *kopfschüttel*

hab ich meine Wut runterschluckt und gar nichts gesagt..denn ich kann mich ja da nicht einmischen und wahrscheinlich hätte ich ja eh nichts an der Situation geändert?

Ich persönlich hätte das Paar angesprochen und es zu diesem soooooo süßen Katzenbaby beglückwünscht und in vielen bunten Farben ausgeschmückt, wie toll es ist, wenn soooo ein süüüüßes Katzenbaby noch einen Kumpel hat.
Zwei soooo süüüüße Katzenbabys toppen doch alles und dann sie würden sooo viel Spaß mit zwei Katzenbabys haben. Und das mit ernstgemeinten, aber sehr hübsch ausgeschmückten Anekdoten, Aufzählung von Vorteilen etc.

Sie wären nach Hause gefahren und hätten vermutlich überlegt, ob das wirklich toll wäre und damit hätte man ein Samenkorn zum Nachdenken gesät.
 
snowflake

snowflake

Forenprofi
Mitglied seit
24. August 2008
Beiträge
3.115
Ort
NRW
Es bleibt mir unbegreiflich, warum man so ein Katzenbaby in einer Tasche herumtragen muß *kopfschüttel*



Ich persönlich hätte das Paar angesprochen und es zu diesem soooooo süßen Katzenbaby beglückwünscht und in vielen bunten Farben ausgeschmückt, wie toll es ist, wenn soooo ein süüüüßes Katzenbaby noch einen Kumpel hat.
Zwei soooo süüüüße Katzenbabys toppen doch alles und dann sie würden sooo viel Spaß mit zwei Katzenbabys haben. Und das mit ernstgemeinten, aber sehr hübsch ausgeschmückten Anekdoten, Aufzählung von Vorteilen etc.

Sie wären nach Hause gefahren und hätten vermutlich überlegt, ob das wirklich toll wäre und damit hätte man ein Samenkorn zum Nachdenken gesät.

Genau das wollte ich auch gerade schreiben... wieso haben die das arme kleine Ding denn in den Fressnapf mitgenommen? Alles andere lässt sich ja mit Unwissenheit entschuldigen.... :confused: Ich hätte in der Situation - wenn sie mir überhaupt zugehört hätten - noch das Thema Unsauberkeit mit angeführt, vonwegen eine Freundin von mir hatte mal eine Katze allein.. bla... denn davor haben ja die meisten Angst.. eine unglückliche Katze stört leider nicht jeden... :mad:
 
snowflake

snowflake

Forenprofi
Mitglied seit
24. August 2008
Beiträge
3.115
Ort
NRW
  • #10
Und ganz ehrlich, mir wäre auch egal ob ich gerade Zeit hätte, zur Arbeit müsste oder zu Hause meine Katzen verhungern würden. Auch eine 10 meter lange Kassenschlange hätt mich nicht davon abgehalten mich danach ein 2. Mal anzustellen... manchmal ist es ebrn notwendig und ein noch so kleiner Denkanstoß wäre die Mühe und das über seinen Schatten springen auch wert gewesen..... geht schließlich um ein Lebewesen....
 
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
  • #11
Ich persönlich hätte das Paar angesprochen und es zu diesem soooooo süßen Katzenbaby beglückwünscht und in vielen bunten Farben ausgeschmückt, wie toll es ist, wenn soooo ein süüüüßes Katzenbaby noch einen Kumpel hat.
Zwei soooo süüüüße Katzenbabys toppen doch alles und dann sie würden sooo viel Spaß mit zwei Katzenbabys haben. Und das mit ernstgemeinten, aber sehr hübsch ausgeschmückten Anekdoten, Aufzählung von Vorteilen etc.
Genauso hätt ich es auch gemacht!:) Und ich hätte sie seufzend darum beneidet, die Möglichkeit zu haben, 2 Kitten gemeinsam aufwachsen zu lassen, um nicht wie wir, einen fehlgeprägten Einzelkater zu haben, der nur Probleme macht. (Leo, bitte entschuldige! Du machst (fast) keine Probleme, aber der Zweck heiligt die Mittel!;))
 
Werbung:
Miss_Katie

Miss_Katie

Forenprofi
Mitglied seit
20. Mai 2012
Beiträge
7.705
Ort
Potsdam
  • #12
Es gibt viel Schlimmes und Trauriges an diesem Vorfall! :(

Am Schlimmsten finde ich, dass ein so kleines Kitten überall hin "mitgeschleppt" und somit einem unglaublichen Stress ausgesetzt wird!

Nein, eigentlich finde ich am Schlimmsten, dass das Kätzchen so früh von seiner Mama weggerissen wurde!

Nein, am allerschlimmsten finde ich es, dass dieses arme kleine Würmchen sein junges Leben ohne ein anderes Kätzchen zum Spielen, Raufen und schmusen fristen muss, während die Halter offensichtlich voll berufstätig sind!

Ich finde an diesem Vorfall am schlimmsten, dass Leute sich ein Tier geholt haben, offenbar ohne sich im Voraus über dessen Bedürfnisse zu informieren.

Ein Tier ist keine Sache, sondern ein Lebewesen, das sich in seiner Lebensweise und seinen Bedürfnissen vom Menschen unterscheidet. Und diese Bedürfnisse sollte man (im Interesse von Haustier und Mensch) berücksichtigen bzw. sich zumindest vorher darüber informieren. Und eine Katze ist definitiv etwas anderes als ein Hund, der v.a. bei seinem Menschen sein möchte und es dann vielleicht auch mal in Kauf nimmt, in einer Tasche herumgetragen zu werden (ob es gut für den Hund ist, lass ich mal außen vor...).
Und da kann man die Schuld auch nicht allein dem Vermehrer in die Schuhe schieben. Meiner Meinung nach hat jemand, der sich ein Tier zulegt, die Pflicht, sich vorher über die Bedürfnisse dieses Lebewesens zu informieren und sich dann entsprechend zu verhalten. Wenn man das dann für nicht zumutbar hält (oder es eben nicht geht) sollte man im Interesse des Tieres eben von der Haltung absehen. Alles andere ist (sorry, vielleicht bin ich da jetzt zu hart) unreif und egoistisch. Aber eine Wohnungskatze in Einzelhaltung hat nicht mal die Chance, rauszugehen und katzentypische Dinge zu tun und soziale Kontakte mit anderen Katzen zu pflegen, wenn die Dosis keine Zeit haben, sie kann sich nicht verkrümeln, wenn die Menschen mal nerven, und sie kann auch nicht ausziehen und sich einen anderen Besitzer suchen, wenn es gar nicht mehr auszuhalten ist. Man hat dann einfach die volle Verantwortung für das Wohlergehen dieses Tieres.

Ich hasse es, wenn Leute ein Tier haben müssen, es nicht artgerecht halten und die Schuld für die daraus entstehenden "Unarten" dann womöglich noch dem Tier geben. Ist bei Pferden genau das Gleiche. *Argh*. Unwissenheit ist keine Entschuldigung, es gibt heute dank Internet so viele Möglichkeiten, sich zu informieren.

PS: was ich gemacht hätte? So wie ich mich kenne, wäre ich erstmal sprachlos dagestanden und hätte nach Möglichkeiten gesucht, zu erklären, was schief läuft. Bis mir eine gute Formulierung eingefallen wäre, wären die Leute wahrscheinlich schon weggewesen.
Evtl. hätte man sagen können, dass das Kätzchen viel ausgelasteter und abends ruhiger und verschmuster ist, wenn es einen gleichaltrigen Kumpel hat. Und ein gutes Katzenbuch, z.B. "Miez, miez - na komm" und evtl. auch das Forum empfehlen können. Dabei hätte ich wahrheitsgemäß sagen können, dass ich mit Katzen aufgewachsen bin, bisher glaubte, mich recht gut mit Katzen auszukennen, und dieses Buch (und das Forum) mir trotzdem viele neue Erkenntnisse gebracht haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Snowi

Snowi

Benutzer
Mitglied seit
25. April 2012
Beiträge
68
Ort
Bornheim/NRW
  • #13
Also wenn ich ehrlich bin auf die Idee es so zu formulieren bin ich in dem Moment gar nicht gekommen?!Dafür könnte ich mich jetzt selbst in den Hintern treten..Aber es war auch so das ich in diesem Moment echt sauer und emotionsgeladen war,so das ich jetzt im Nachhinein nicht sagen kann ob ich hätte so reagieren können?Es waren ja auch recht viele Leute da die alle ziemlich entzückt waren,auch einige Katzenhalter wie ich aus den Gesprächen rausgehört habe,was ja auch zeigt das die wenigsten Ahnung davon haben.Und daran sieht man auch das die Aufklärung in diesem Bereich sehr spärlich ist..Ich selber weiß es auch nur weil ich sehr viel google oder lese im Bereich Katzen..Aber das macht ja nicht jeder und nicht jeder ist in einem Forum angemeldet..Und die meisten TÄ klären da auch nicht auf,was ich echt schade finde..Eigentlich sollte es auch jedem logisch sein wenn man berufstätig ist sich 2 Katzen zuzulegen damit sie sich gegenseitig beschäftigen können..als ich meine ersten 2 Katzen(Geschwisterpaar,vor 15 Jahren zu mir geholt habe(die aber nur 1 Jahr wurden,weil sie Leukose hatten)war das für mich auch logisch obwohl ich da auch keine Ahnung von hatte..

Ich denke ich werde das Pärchen bestimmt noch mal sehen da wir hier in einem relativ übersichtlichen Ort wohnen wo man sich kennt und man die Leute öfter sieht und ich hier auch Taxi fahre,und dann werde ich das mit dem ansprechen auf jeden Fall noch nachholen!!Ich glaube die Kassiererin kannte kannte die Leute auch..

Danke auf jeden Fall für eure Meinungen!Und in Zukunft sollte ich sowas in der Art nochmal erleben werde ich meinen Mund nicht mehr halten!!

Lg Snowi
 
Miss_Katie

Miss_Katie

Forenprofi
Mitglied seit
20. Mai 2012
Beiträge
7.705
Ort
Potsdam
  • #14
Gut, dass du sie wahrscheinlich wiedersehen wirst. Dann kannst du dir überlegen, wie du deine Aussage am besten rüberbringst, und dann ruhig und taktvoll mit ihnen reden. Wenn du das positiv rüberbringst (dass dir ihr niedliches Kätzchen aufgefallen ist und v.a, dass ein Katzenkumpel bzw. eine artgerechtere Katzenhaltung generell auch für sie Vorteile hat - die meisten Menschen sind eher aufnahmebereit bzw. bereit, etwas zu verändern, wenn es auch für sie positive Auswirkungen hat ), kannst du vielleicht etwas bewirken.

Ich bin in solchen Situationen auch nicht sehr schlagfertig bzw. tue mich schwer, die richtigen Worte zu finden.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nicht registriert

Gast
  • #15
Hi Snowi,

Danke auf jeden Fall für eure Meinungen!Und in Zukunft sollte ich sowas in der Art nochmal erleben werde ich meinen Mund nicht mehr halten!!

man kann immer und überall seine Meinung sagen, wichtig ist, daß mit Respekt geschieht.

Ich habe absolut überhaupt garkein Verständnis wenn ein Kitten herumgeschleppt würde, aber Vorwürfe würden nichts bringen. Die meisten Menschen reagieren sofort abwehrend, was ja auch nachvollziehbar ist, da sie sich ihres falschen Verhaltens nicht bewusst sind.

Im Wartezeit beim TA ergeben sich ja häufiger Gespräche und es sind öfter Menschen mit sehr jungen Einzelkatzen da.
Ich schildere dann sehr lebendig und entzückt, wie toll es ist, wenn Kitten spielen und daß man kein schlechtes Gewissen haben muß, wenn man das Haus verlässt und es überhaupt sooooo toll ist, wenn sie kuscheln und artgerecht spielen können. Bei den meisten Menschen huscht dann ein Lächeln über´s Gesicht und manchmal kommt ein "Naja...irgendwie haben Sie ja schon recht. Ich überlege es mir!"

Ändern kann ich die Menschen nicht, aber sensibilisieren und wenn man ganz entzückt die Vorteile aufzählt, ohne Vorwürfe und Anfeindungen, erreicht man die Menschen Herzen schneller.

Aber man erreicht auch nicht jeden und das man muß leider leider akzeptieren.


Falls Du das Paar noch einmal sehen solltest, dann frage doch freundlich neugierig nach, wie es der Katze geht. Und dann wird sich ein weiteres Gespräch ergeben :)
 
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
  • #16
Also wenn ich ehrlich bin auf die Idee es so zu formulieren bin ich in dem Moment gar nicht gekommen?!Dafür könnte ich mich jetzt selbst in den Hintern treten..Aber es war auch so das ich in diesem Moment echt sauer und emotionsgeladen war,so das ich jetzt im Nachhinein nicht sagen kann ob ich hätte so reagieren können?

Lg Snowi

Wenn Du in diesem Moment verständlicherweise so aufgeladen warst, dann hätte ein Gespräch auch nach hinten los gehen können. Beim nächsten Mal bist Du besser gerüstet, weil Du so eine Situation und die Art Deine Argumente vorzutragen mental schon mal durchgespielt hast.

Es ist wirklich ein ganz sensibles Abwägen, wie man solchen Leuten beikommt. Auf der einen Seite darf man sie nicht in die totale Abwehrhaltung zwingen, auf der anderen Seite muss man in der Sache schon sehr hart und verbindlich bleiben. 1 Kitten geht einfach nicht und das darf man auch nicht relativieren, sonst gehen solche Leute nachher mit dem Gedanken weg "Na ja, 2 wären schon süss, aber es muss ja nicht".
 

Ähnliche Themen

EmmieCharlie
Antworten
19
Aufrufe
1K
EmmieCharlie
EmmieCharlie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben