Herr Lehmann will Sahne

EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
Hallo,

mein Herr Lehmann hat sich angewöhnt jedesmal wenn er vom Fressen kommt, einen Klecks Sahne haben zu wollen. Als Häppchenfresser kommt das recht häufig vor und natürlich gebe ich ihm nicht jedesmal etwas. Er verträgt die Sahne gut und ich konnte bisher weder Blähungen, DF oder sonstwas bei ihm feststellen. Er bekommt ca 1-3 Teelöffel Sahne am Tag.
Ich bin ja schon dazu übergegangen die Sahne in Wasser zu verrühren. Dann schlabbert er den ganzen Napf leer. Aber Durst im eigentlichen Sinne hat er nicht, denn an den Wassernapf geht er fast nie.

Sind denn 1-3 TL Sahne noch ok, oder viel zu viel?
Witzigerweise mag er nur die von DR Oetker mit 7%Fett. Minus L oder andere Marken rührt er nicht an.

Da es ansonsten so gut wie keine Leckerlis gibt (wegen Tante Käthes Futtermittelallergie), möchte ich ihm schon was geben worauf er abfährt.

Ansonsten frisst er gut und ist keinesfalls zu dick...was er mit 7% Fett auch nicht werden wird.:D
 
Werbung:
V

vlora

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2008
Beiträge
2.925
Alter
46
Ort
Thüringen
Da hast du dir ja einen Feinschmecker herangezogen. :)
Ab und an ist ja ok, aber ich denke, täglich ist einfach zu viel und schadet sicher früher oder später. Gewöhne es ihm ab - lenke es auf etwas gesündere Leckerle.
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
Da hast du dir ja einen Feinschmecker herangezogen. :)
Ab und an ist ja ok, aber ich denke, täglich ist einfach zu viel und schadet sicher früher oder später. Gewöhne es ihm ab - lenke es auf etwas gesündere Leckerle.

Warum ist es zu viel?

Bauernhofkatzen haben auch immer Milch und Sahne bekommen.

Eine Begründung würde mir schon weiterhelfen.
 
K

katzenclub

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2011
Beiträge
134
Ort
Irgendo im Nirgendwo
Ich finde das auch zu viel. Mal davon ab verziehst du den Kater damit. Für später nicht unbedingt praktisch.;)
Und das Bauernhofkatzen-Argument: die hat man auch von eingeweichtem Brot ernährt, gesund ist das trotzdem nicht.
 
florinchen

florinchen

Forenprofi
Mitglied seit
4. Januar 2011
Beiträge
2.591
Ort
Nürnberg
So lange er keinen DF davon bekommt, kann ich daran auch nichts schlimmes finden und würde es ihm weiterhin geben! meine Sternchenkatze hat Sahne auch geliebt und sehr oft bekommen (und natürlich auch vertragen).

Schlimmer wäre Sprühsahne :muhaha:
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
Ich finde das auch zu viel. Mal davon ab verziehst du den Kater damit. Für später nicht unbedingt praktisch.;)
Und das Bauernhofkatzen-Argument: die hat man auch von eingeweichtem Brot ernährt, gesund ist das trotzdem nicht.


Verzogen ist der Kater eh schon....:grin:

Was hat die Sahne mit später zu tun?

Nun, auf Bauernhöfen leben Katzen nicht nur von eingeweichtem Brot und Sahne....

Was genau ist an Sahne ungesund?
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
hello

ich bin ja grundsätzlich ein harter brocken und grundsätzlich schweinchen-gemein geworden was futter-muckereien angeht, grins .. ;)
aber: wenn er denn möchte? wenns nur das ist? und er sonst frisst?
na was solls.

aber: ich würde: ihm die sahne nach dem fressen geben.
und vielleicht von 3TL auf 1 reduzieren. vielleicht kannst du auch auf quark/hüttenkäse umsteigen.
und nach dem fressen.

mir persönlich wäre das lieber. magentechnisch und erziehungstechnisch. ;)
wie mit den kindern, dem gemüse und dem nachtisch. nicht nachtisch und dann gemüse.
hier gibts auch 2-3 mal die woche nach dem futtern noch je 1TL quark oder hüttenkäse in den napf.

liebe grüsse
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
Klar, die Sahne gibt es immer nur NACH dem Fressen...wie bei Kindern eben. Die Schokolade gibt es auch nicht VOR dem Essen.

Quark oder Hüttenkäse mag er nicht...

Die 3 TL bekommt er auch nicht auf einmal, sondern über den Tag verteilt ganz unregelmässig, damit es nicht zum Ritual wird.

Ansonsten haben wir das mit dem Fressen was auf den Tisch kommt kapiert.
Heute morgen meinte Monsieur mal wieder nicht fressen zu wollen wegen bähhh, aber eben ging dann doch ein Häppchen:muhaha:

Ja er verträgt die Sahne und mir fällt beim besten Willen kein mir bekannter Bestandteil der Sahne ein, der schädlich sein könnte.

Deshalb frage ich ja, denn wenn mir jemand schlüssig erklären kann warum es schädlich ist, lass ich es.
 
harumi

harumi

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2010
Beiträge
3.119
Ort
zuhause
Soweit ich weiß, vertragen Katzen die Laktose in der Sahne nicht so gut, es kann Durchfall auslösen. ABER- da es ja nur als Leckerlie gedacht ist, du es in kleinen Mengen gibst, er sonst normal frisst und er es gut verträgt- keine Bange. Ein bißchen Naschen ist okay, finde ich und in den meisten Leckerlies für Katzen ist weitaus mehr Mist drinne als in einem Teelöffel Sahne.

Das Thema gesunde Leckerlies finde ich eh etwas absurd, meiner Meinung nach ist ein Leckerlie sowas wie Schokolade (auch wenn es das in freier Wildbahn nicht gibt), und in kleinen Mengen ist es doch okay, wenn Miez eben auf Oliven, Sahne, Erdbeerquark oder anderes Zeugs steht. Ich hatte hier schon Katzentaugliche Leckerlies, von denen meine beiden gek.... haben.

Lange Rede, kurzer Sinn- ich kann auch nichts bedenkliches an der Sahne finden... Man möge mich korrigieren, falls dem anders sein sollte.
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #10
hello

ahja, dann hab ich irgendwie falsch gelesen..
ja dann ist ja alles klar, wenn er es ohnehin erst nach dem fressen bekommt.
dann würde ich einfach vll. 1mahlzeit - sahne / 2-3 mahlzeiten keine sahne / 1 mahlzeit - sahne, usw. bzw. noch weniger.

wie gesagt, leckerlies müssen auch in meinen augen in keinster weise gesund sein, leckerlies müssen lecker sein (und natürlich nicht giftig ;) ).. aber mit leckerlies soll man genau wie bei menschen sparsam sein.
meine meinung.
wie gesagt. hier gibt es 2-max 3mal die woche 1TL quark, ich finde das reicht absolut aus.

(wobei ich zugeben muss, dass ich den ganzen leckereien-hype eh noch nie verstanden habe, ich habe in meinem leben noch nie ein leckerlie gekauft ;) bei uns gibts trockenfleisch, quark, lob & streicheleinheiten; fürs pferd früchte).

liebe grüsse
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
  • #11
Das mit der Lactose ist mir bekannt und daher achte ich auch auf Anzeichen für DF oder Blähungen. Bisher habe ich aber nichts feststellen können.

Herr Lehmann war ja erst 9 Wochen alt als wir ihn bekamen und er hat eigentlich immer mal etwas Milch oder Sahne bekommen.
Er liebt auch Eis...Speiseeis. Wenn er davon nicht ein bisschen bekommt, ist es für uns fast unmöglich das Eis in Ruhe zu essen.
Ich nehme an, dass er die Sahne deshalb so gut verträgt.

Hihi, gesunde Leckerlis ist wie Gemüse statt Schokolade.....
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.640
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
  • #12
Unser kleiner Sternenkater kam auch jeden Morgen mit in die Küche und bekam seinen Klecks - Sahne, welche ich für meinen Frischkornbrei brauchte und er hatte nie Probleme damit.

Nun haben wir Filou und sie ist schon Jahre eine Milchkatze und WEHE ich vergesse Morgens ihr kleines MilchsSchälchen, dann reisst sie sich selber ne Milchtüte auf :eek:

Katzenmilch oder Lactosefrei mal sie dagegen NICHT!
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #13
sagt ja keiner, dass leckerlies gesund sein sollen. ;)

es darf bloss nicht so sein, dass die katz das leckerlie verlangt bzw. selbstständig danach greift. ;)
(finde ich :oops::oops: )
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
  • #14
Ungesund müssen die Leckerlis aber auch nicht gerade sein.....

Herr Lehmann verlangt zwar seine Sahne, bekommt sie aber nicht immer.:grummel:

Wie gesagt, ich will da keine Regelmässigkeit aufkommen lassen.
Da ich sie ihm nur ab und zu kredenze, probiert er es halt jedesmal:grin:
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.640
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
  • #15
Ich habe Filou diese "Unart" versucht abzugewöhnen, denn diese "Macke" hatte sie bevor sie als Notfall zu uns kam und geht dann trotzig vors Bad und setzt nen akorates Häufchen auf die Fliesen , wenn sie sich mit ihren ca 2 EL Milch "vergessen" fühlt. :rolleyes:

Madame ist sonst völlig unauffällig und lieb, aber DA kann sie zur Zicke mutieren. :rolleyes:

Männe findet das dann "Quatsch", missachtet dass und darf dann auch putzen. :cool:

Ne ne ich gebe ihr dann lieber diese kleine Pfütze Milch und alles ist gut :D
 
Gelfling

Gelfling

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. April 2010
Beiträge
554
Ort
Bremen
  • #16
Wenn du und die Katze mit dieser Angewohnheit gut zurecht kommst und er dir daheraus nicht irgednwie auf der Nase rumntanzt seh ich da auch kein Problem bezüglich verwöhnen ;)

Ich sehe Sahne (die normale ungesüßte -aber auch selten mal wenig gesüßte seh ich nicht dramatisch) ebenso wie Quark, Käse, Joghurt und ähnliches sogar als eine gesunde Leckerrei für Katzen. Es spircht in Maßen nichts dagegen so lange die Katze diese verträgt und nicht grade auf Diät ist (uns selbst dann sind ab und an kleine Mengen sciher kein Verbrechen ).
Gesünder als so manch Katzenleckerrei aus dem Handel alle mal.

Grüße Gelfling
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
  • #17
Danke für die Antworten.

Keine Sorge Herr Lehmann versucht mir mit Allem auf der Nase herumzutanzen....das kenne ich schon.:grin:
Ab und zu muss ich da aber nachgeben.

Ich bin ja beruhigt wenn eigentlich nichts dagegen spricht ihm die heissgeliebte Sahne zu geben.

Es ist die zum Kochen...also ungesüsst.
 
Gelfling

Gelfling

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. April 2010
Beiträge
554
Ort
Bremen
  • #18
Wie Sahne zum Kochen? Gibt´s da was extra zum Kochen? Ich kenne nur die ganz normale Sahne mit der mal halt kochen kann, die man aufschlagen kann etc.
Richtige Sahne eben mit meist 30% Fett drin.

Oder meinst du diese möchte-gern-Sahne-verschnitt-Dinger aus den Plastikfläschchen wie dies Creme Fine oder wie das heißt?
Oje, in deinem ersten Beitrag stehts sogar wenn man genau liest und dann mal googelt was diese Dr. Ötker Sahne mit 7% Fett sein soll.
Hab ich erst gar nicht richtig gesehen...
Du sprichts tatsächlich gar nicht von Sahne...
Das sowas keine richtige Sahne ist weißt du aber?
Tu dir und der Mieze n Gefallen und nehme was richtiges und
nicht so zusammen gepanschtes Zeug.

Ich sprach von der richtigen Sahne und nehme mal an auch andere denken bei Sahne eben an Sahne und nicht an ein Sahne-ersatz-Produkt.

Grüße Gelfling


edit:

Das ist deine „Sahen“ ?
Dr. Oetker Creme balance
Zusammensetzung:
Magermilch, Schlagsahne, Milchsäurebakterienkultur, modifizierte Stärke, Stabilisator (Pektine), Farbstoff (Beta-Carotin), natürliches Aroma.

Wenn du bei dir Fett sparen willst kann du beim kochen kannst du
auch selber Sahne mit Milch strecken. Ist auch gleich günstiger und ohne zugesetztes Aroma.
 
Zuletzt bearbeitet:
harumi

harumi

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2010
Beiträge
3.119
Ort
zuhause
  • #19
Ungesund müssen die Leckerlis aber auch nicht gerade sein.....

Herr Lehmann verlangt zwar seine Sahne, bekommt sie aber nicht immer.:grummel:

Wie gesagt, ich will da keine Regelmässigkeit aufkommen lassen.
Da ich sie ihm nur ab und zu kredenze, probiert er es halt jedesmal:grin:

Ist hier aber auch so- gehe ich in die Küche, werde ich von Chili regelrecht gestalkt, da wird sich vor der Küchentür auf den Boden geworfen und man versucht, Dosi zu bezirzen. Denn in der Küche sind die Leckerlies und das Futter. Und ab und zu gibt es dann auch mal was. So, wie ich denke, dass es gut ist. Chili liebt zum Beispiel fettarmen Joghurt und Peppa liebt diese Katzenspaghettis. Aber regelmäßig Leckerlies gibt es eigentlich nicht. Ich geb allerdings meistens am Wochenende etwas rohes Rindfleisch und wenn ich das Schneidebrett raushole, dann werden beide hibbelig.
 
K

katzenclub

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2011
Beiträge
134
Ort
Irgendo im Nirgendwo
  • #20
Verzogen ist der Kater eh schon....:grin:

Was hat die Sahne mit später zu tun?

Nun, auf Bauernhöfen leben Katzen nicht nur von eingeweichtem Brot und Sahne....

Was genau ist an Sahne ungesund?

Na, siehe z.B. was die eine Forine schireb, bekommt die Katze X nicht, kackt sie auf die Fliesen. Das find ich schon extrem und durch solche Marotten kann man sich sowas eben künstlich heranzüchten. Ich finde bis zu 3 EL am Tag einfach zu regelmäßig. Hier gibt es mal zwei Tage hintereinander Leckerlies, mal 3 Wochen keine. Deshalb sehen sie es eben auch noch als Belohnung an und eben nicht als Pflichtprogramm.
An deiner "Sahne" ist ungesund, dass da alles mögliche an Verstärkern und Zusätzen drin ist. Diese "Sahne" ist ja keine (ähnlich wie Cremefine- Kram, Chemie pur, aber hauptsache fettreduziert für den Endkunden). Wenn wir vom gleichen reden, ich hab sowas nicht im Kühlschrank und kann deshalb nicht draufgucken.
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben