Herpes im Auge ??

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
C

curley

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Januar 2009
Beiträge
198
Hallöchen zusammen !

Ich war schon sehr lange nicht mehr hier, weil meine Mäuse bis dato auch immer gesund waren. Bis jetzt.

Es geht um meine kleine Minka. Sie bekam im Juni eine äußerst schlimme Augenentzündung. Das Auge war so entzündet und total zugeschwollen. Ich hin zu meiner TÄ. Sie stellte auch fest, das es total vereitert war.
Also bekam sie AB, Zylexis und Augentropfen.

Nach einer Woche war es zwar schon besser, aber meine TÄ war immer noch nicht zufrieden. Wieder eine andere Sorte Augentropfen. Die schienen besser zu helfen.

Dann ging es so 3 Wochen lange gut, und sie fing wieder an das Auge zu zukneifen. Also haben wir wieder Augentropfen gegeben und es schien wieder besser.

Naja,jetzt letzten Di waren wieder beim TA mit der selben Geschichte:(
Sie meinte, sie kommt mit ihren Mitteln nicht weiter u. hat mich zu einem Augenspezialisten überwiesen. Da waren wir am Fr.

Die Diagnose war für mich ein Schock. Sie hat einen kleinen Riss auf der Pupille ( den sie sich warscheinlich selber zugefügt hat, durch das kratzen mit der Pfote) und Herpes -Viren. Dadurch kann der Riss nicht heilen. Sie bekommt jetzt Azyter als AB fürs Auge und Interferon.

Der TA meinte, das Herpes vom Katzenschnupfen her kommt, den sie als Katzenkind hatte.

Hat jemand von euch damit Erfahrungen? Kann man den Herpes -Virus überhaupt in den Griff kriegen.

Denn der Herpes nicht abheilt, muss das Auge operiert werden.

Ich weis, das Herpes hoch ansteckend ist, welche Gefahr besteht für meine andere Katze. Im Moment ist der Kater kerngesund.

Was mich verwundert , das bei ihr nur das eine Auge betroffen ist, das andere ist völlig in Ordnung.

Vieleicht kennt sich hier jemand aus und weis was man noch tun kann, denn ich will meiner kleinen Maus die OP nach Möglichkeit ersparen.

LG an alle!!
 
Werbung:
birgitdoll

birgitdoll

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.667
Sie meinte, sie kommt mit ihren Mitteln nicht weiter u. hat mich zu einem Augenspezialisten überwiesen. Da waren wir am Fr.

Die Diagnose war für mich ein Schock. Sie hat einen kleinen Riss auf der Pupille ( den sie sich warscheinlich selber zugefügt hat, durch das kratzen mit der Pfote) und Herpes -Viren. Dadurch kann der Riss nicht heilen. Sie bekommt jetzt Azyter als AB fürs Auge und Interferon.

Das ist schon mal gut,
das Ihr beim Augenarzt wart.

Der TA meinte, das Herpes vom Katzenschnupfen her kommt, den sie als Katzenkind hatte.

Ja
Hat jemand von euch damit Erfahrungen? Kann man den Herpes -Virus überhaupt in den Griff kriegen.

Nur bedingt.
Die Viren sind im Körper immer vorhanden
Denn der Herpes nicht abheilt, muss das Auge operiert werden

Damit würde ich noch sehr lange warten.

Ich weis, das Herpes hoch ansteckend ist, welche Gefahr besteht für meine andere Katze. Im Moment ist der Kater kerngesund
.
Ganz sicher hat sie das Virus schon.
Muß aber nicht unbedingt auch was bekommen.
Nur beim Impfen gegen Schnupfen wäre ich vorsichtig.
Danach könnte der KS ausbrechen.

Was mich verwundert , das bei ihr nur das eine Auge betroffen ist, das andere ist völlig in Ordnung.
Das ist bei Herpes am Auge immer so und ein Zeichen für den Herpes
Vieleicht kennt sich hier jemand aus und weis was man noch tun kann, denn ich will meiner kleinen Maus die OP nach Möglichkeit ersparen.

Hol Dir L-lysin, das ist eine Aminosäure, gibt es hier
http://www.lillysbar.de/epages/61181519.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61181519/Categories/Taurin
Messlöffel nicht vergessen.

Hier sind Informationen über Herpes und L-lysin

http://www.spadiut.at/htmls/HerpesMerkblatt.htm

Ich geben beim Schub 1000 mg, je 500 Morgens und 500 Abends.
Dann ist das sehr schnell im Griff
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
Ich schick mal jemanden mit Erfahrung bei Augenherpes eine PN.;)
 
N

Nicht registriert

Gast
Hallo Curley,

Bea hatte mich angeschrieben, weil ich eine Herpes-Augenkatze habe. ;)

Zuerst: Auch bei unserer Dana waren Kratzer auf der Hornhaut, auch bei ihr sah es fürchterlich aus. Dana hatte seit Kittenalter Herpes (Begleiterscheinung ihres Katzenschnupfens), heute ist sie vier Jahre alt. Sie hat bis heute beide Äugelchen - man kriegt diese Krankheit also in den Griff. Wenn auch nie ganz weg. Stressvermeidung ist wichtig, auch der Gang zum Tierarzt sollte möglichst selten sein. (Allerdings nicht, wenn er nötig ist!)


Birgit hat Dir schon die wesentlichen Antworten gegeben.

Deine andere Katze hatte längst Kontakt mit den Viren, sie trägt sie also im Körper. Das heißt aber nicht, dass sie auch erkrankt. Wir haben drei Katzen, davon ist der Kater angesteckt worden, die andere Katze nicht. Beim Kater kam Herpes aber erst durch, als er wegen einer anderen schweren Erkrankung Hammer-Medikamente kriegte, die sein Immunsystem sehr geschwächt haben. Wir nehmen keine weitere Katze dazu, weil wir nicht möchten, dass noch ein Kätzchen diese fiesen Viren abkriegt.


Impfen lassen wir unsere Katzen wegen der Herpesbelastung nicht mehr.


Gerade die Tatsache, dass nur ein Auge betroffen ist, spricht für Herpes. Das ist typisch.


Wissen solltest Du, dass Deine Minka kein Cortison bekommen sollte, besonders nicht in Augensalben. Die meisten normalen Tierärzte geben Antibiotikum-Salben mit Cortisonzusatz, weil Cortison erstmal dazu führt, dass die Symptome abklingen. Dafür kommen sie ein-zwei Wochen nach Absetzen der Salben umso heftiger.
Cortison verschlimmert den Zustand. Da Deine andere Katze ja auch die Viren in sich trägt, achte darauf, dass auch sie kein Cortison bekommt, es könnte sonst zum Ausbruch der Krankheit führen.


------------------------------------

Unsere Behandlung beim Augenarzt:

Dana kneift ca. alle 4 Monate ein Auge zusammen. Für den Notfall haben wir eine sehr visköse Augensalbe (Fucithalmic) mitbekommen, die durch ihre Konsistenz länger als andere einen Film auf dem Auge macht. Anweisung des Augenarztes: "Nicht beim ersten Zwinkern die Salbe geben, sondern abwarten, ob sich der Zustand nach einem Tag verbessert. Wenn die Salbe zu häufig gegeben wird, schlägt sie nicht mehr an".

Wir mussten erst fünfmal in fast vier Jahren diese Salbe einsetzen. Alle anderen "Zwinkerattacken" hat Dana auch ohne Hilfe mit Bravour durchgestanden. Wenn allerdings ein grauer Fleck (grauer Schatten) auf dem Auge ist, ist die Hornhaut verletzt (angekratzt) - dann muss diese Salbe sofort gegeben werden. Bei einer Hornhautverletzung hat die Katze ähnliche Schmerzen wie wir, wenn wir eine Handvoll Sand ins Auge kriegen. Sagte unser Augenarzt.

L-Lysin (von Albrecht) geben wir nicht regelmäßig, aber immer mal wieder einige Wochen lang.

---------------------------------------------------

Obwohl unsere Dana erst nach fünf Monaten Herpesbefall richtig behandelt wurde, stand nie eine Operation zur Diskussion. Dabei war ihr Auge richtig schlimm. Leider bin ich nicht sofort mit ihr beim Augenarzt gewesen, ich wusste nicht einmal, dass es solche Tierärzte gibt. Seitdem wir den Augenarzt haben, sind wir auf der sicheren Seite.


Und Ihr könnt es ganz bestimmt auch sein.:zufrieden:
 
Zuletzt bearbeitet:
C

curley

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Januar 2009
Beiträge
198
Das ist schon mal gut,
das Ihr beim Augenarzt wart.



Ja


Nur bedingt.
Die Viren sind im Körper immer vorhanden


Damit würde ich noch sehr lange warten.

.
Ganz sicher hat sie das Virus schon.
Muß aber nicht unbedingt auch was bekommen.
Nur beim Impfen gegen Schnupfen wäre ich vorsichtig.
Danach könnte der KS ausbrechen.


Das ist bei Herpes am Auge immer so und ein Zeichen für den Herpes


Hol Dir L-lysin, das ist eine Aminosäure, gibt es hier
http://www.lillysbar.de/epages/61181519.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61181519/Categories/Taurin
Messlöffel nicht vergessen.

Hier sind Informationen über Herpes und L-lysin

http://www.spadiut.at/htmls/HerpesMerkblatt.htm

Ich geben beim Schub 1000 mg, je 500 Morgens und 500 Abends.
Dann ist das sehr schnell im Griff

Hallöchen !!

Danke für den Link. Dieses L-lysin gibt es das in der Apotheke?? Ich weis noch, wie dumm die mich angeschaut haben, als ich diese Resuce Tropfen wollte.

Naja, meine Minka war schon immer eine kleine zarte und hatte auch einen denkbar schlechten Start ins Leben. Sie war aber schon immer eine kleine Kämpfernatur.
Allerdings macht sie jetzt einen sehr jammervollen Eindruck, denn sie muss leider einen Kragen tragen, weil sie sich die Tropfen gleich wieder rauswischen will und immer mit der Pfote am Auge hängt und das ist garnicht gut. Sie hat es auch schon wieder geschlossen.

Naja, der Kater wäre jetzt im Okt. wieder dran mit impfen. Und bis dahin hat er es immer gut vertragen.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Einiges wurde hier ja schon erwähnt.

Ich lege dir diesen Thread hier ans Herz, da gab es eine optimale Behandlung und gute Erfolge - allerdings mit extrem viel Einsatz (u.a. alle 2 h Tropfen).
http://www.katzen-forum.net/augen-o...letzung-kleiner-krater-wer-hat-erfahrung.html

Ich vermute, du meinst einen Riß auf der Hornhaut - das ist auch ziemlich schmerzhaft. Hat die Katze Schmerzmittel bekommen? Wenn nein, solltest du das nochmal mit dem TA absprechen.

Wurde auch auf Chlamydien getestet bzw. ein Antibogramm gemacht?
Zusätzlich zur Herpesinfektion kann auch eine bakterielle Infektion vorliegen, die man entspr. behandeln muß.
 
birgitdoll

birgitdoll

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.667
Danke für den Link. Dieses L-lysin gibt es das in der Apotheke?? Ich weis noch, wie dumm die mich angeschaut haben, als ich diese Resuce Tropfen wollte..
Nein,
weder das Albrecht noch das reine L-lysin bekommst Du in der Apotheke.
Geh auf den Link zu Lillysbar, dort bekommst Du reines L-lysin, ohne Zusätze wie das Albrecht.
Es löst sich in lauwarmen Wasser sehr gut auf und schmckt leicht salzig.


Allerdings macht sie jetzt einen sehr jammervollen Eindruck, denn sie muss leider einen Kragen tragen, weil sie sich die Tropfen gleich wieder rauswischen will und immer mit der Pfote am Auge hängt und das ist garnicht gut. Sie hat es auch schon wieder geschlossen.
Ja, klar, tut ja auch weh
Naja, der Kater wäre jetzt im Okt. wieder dran mit impfen. Und bis dahin hat er es immer gut vertragen.

Ich laß nur noch gegen Seuche impfen.
Schnupfen nicht mehr.
Nach der Schnupfen Impfung kann auch bei dem Kater Herpes ausbrechen
 
C

curley

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Januar 2009
Beiträge
198
Hallo Curley,

Bea hatte mich angeschrieben, weil ich eine Herpes-Augenkatze habe.

Zuerst: Auch bei unserer Dana waren Kratzer auf der Hornhaut, auch bei ihr sah es fürchterlich aus. Dana hatte seit Kittenalter Herpes (Begleiterscheinung ihres Katzenschnupfens), heute ist sie vier Jahre alt. Sie hat bis heute beide Äugelchen - man kriegt diese Krankheit also in den Griff. Wenn auch nie ganz weg. Stressvermeidung ist wichtig, auch der Gang zum Tierarzt sollte möglichst selten sein. (Allerdings nicht, wenn er nötig ist!)


Birgit hat Dir schon die wesentlichen Antworten gegeben.

Deine andere Katze hatte längst Kontakt mit den Viren, sie trägt sie also im Körper. Das heißt aber nicht, dass sie auch erkrankt. Wir haben drei Katzen, davon ist der Kater angesteckt worden, die andere Katze nicht. Beim Kater kam Herpes aber erst durch, als er wegen einer anderen schweren Erkrankung Hammer-Medikamente kriegte, die sein Immunsystem sehr geschwächt haben. Wir nehmen keine weitere Katze dazu, weil wir nicht möchten, dass noch ein Kätzchen diese fiesen Viren abkriegt.


Impfen lassen wir unsere Katzen wegen der Herpesbelastung nicht mehr.


Gerade die Tatsache, dass nur ein Auge betroffen ist, spricht für Herpes. Das ist typisch.


Wissen solltest Du, dass Deine Minka kein Cortison bekommen sollte, besonders nicht in Augensalben. Die meisten normalen Tierärzte geben Antibiotikum-Salben mit Cortisonzusatz, weil Cortison erstmal dazu führt, dass die Symptome abklingen. Dafür kommen sie ein-zwei Wochen nach Absetzen der Salben umso heftiger.
Cortison verschlimmert den Zustand. Da Deine andere Katze ja auch die Viren in sich trägt, achte darauf, dass auch sie kein Cortison bekommt, es könnte sonst zum Ausbruch der Krankheit führen.


------------------------------------

Unsere Behandlung beim Augenarzt:

Dana kneift ca. alle 4 Monate ein Auge zusammen. Für den Notfall haben wir eine sehr visköse Augensalbe (Fucithalmic) mitbekommen, die durch ihre Konsistenz länger als andere einen Film auf dem Auge macht. Anweisung des Augenarztes: "Nicht beim ersten Zwinkern die Salbe geben, sondern abwarten, ob sich der Zustand nach einem Tag verbessert. Wenn die Salbe zu häufig gegeben wird, schlägt sie nicht mehr an".

Wir mussten erst fünfmal in fast vier Jahren diese Salbe einsetzen. Alle anderen "Zwinkerattacken" hat Dana auch ohne Hilfe mit Bravour durchgestanden. Wenn allerdings ein grauer Fleck (grauer Schatten) auf dem Auge ist, ist die Hornhaut verletzt (angekratzt) - dann muss diese Salbe sofort gegeben werden. Bei einer Hornhautverletzung hat die Katze ähnliche Schmerzen wie wir, wenn wir eine Handvoll Sand ins Auge kriegen. Sagte unser Augenarzt.

L-Lysin (von Albrecht) geben wir nicht regelmäßig, aber immer mal wieder einige Wochen lang.

---------------------------------------------------

Obwohl unsere Dana erst nach fünf Monaten Herpesbefall richtig behandelt wurde, stand nie eine Operation zur Diskussion. Dabei war ihr Auge richtig schlimm. Leider bin ich nicht sofort mit ihr beim Augenarzt gewesen, ich wusste nicht einmal, dass es solche Tierärzte gibt. Seitdem wir den Augenarzt haben, sind wir auf der sicheren Seite.


Und Ihr könnt es ganz bestimmt auch sein.:zufrieden:

Hallöchen Halla !

Vielen Dank für deine aufbauenden Worte. Naja ich hatte eigentlich auch schon mit dem schlimmsten gerechnet.

Der Augenarzt hat sich das Auge unter UV-Licht betrachtet und erst da wurde die Verletzung sichtbar. Hätte ein normaler TA garnicht sehen können.

Sie bekommt jetzt das AB Azyter über drei Tage. Ist ein Langzeit AB und das Interferon soll sie 4-6 Wochen lang bekommen. Ich habe jetzt am 15. wieder einen Termin beim Augenarzt mit ihr. Da will er nochmal nachschauen.

Ja das hat mir der TA auch erklärt, das das sehr weh tut. Jetzt ist mir auch klar, warum sie so furchtbar geschrien hat, bei der ersten Untersuchung.

Ich hoffe, das doch noch alles gut wird.

Wenn mein Katerchen sich also schon angesteckt haben kann, was mache ich dann mit seiner jährlichen Impfung. Denn die wäre im Okt. fällig.

LG curley
 
N

Nicht registriert

Gast
Wir beziehen das L-Lysin über unseren Augenarzt.

Zur Frage des Impfens bin ich keine Fachfrau. Ich lasse nichts mehr impfen.
Vielleicht hat Euer Augenarzt dazu einen Rat?
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #10
Wir beziehen das L-Lysin über unseren Augenarzt.

Zur Frage des Impfens bin ich keine Fachfrau. Ich lasse nichts mehr impfen.
Vielleicht hat Euer Augenarzt dazu einen Rat?

------------------------------------------------------------

Übrigens gibt es viele hier, die Herpes im Bestand haben. Ich weiß von keiner Katze, die in Behandlung war und trotzdem ein Auge verloren hat. Ich weiß nur von Augenentfernungen bei Schnupfenbabies, die zu spät (oder gar nicht) zum Augenarzt gebracht wurden.
 
C

curley

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Januar 2009
Beiträge
198
  • #11
Einiges wurde hier ja schon erwähnt.

Ich lege dir diesen Thread hier ans Herz, da gab es eine optimale Behandlung und gute Erfolge - allerdings mit extrem viel Einsatz (u.a. alle 2 h Tropfen).
http://www.katzen-forum.net/augen-o...letzung-kleiner-krater-wer-hat-erfahrung.html

Ich vermute, du meinst einen Riß auf der Hornhaut - das ist auch ziemlich schmerzhaft. Hat die Katze Schmerzmittel bekommen? Wenn nein, solltest du das nochmal mit dem TA absprechen.

Wurde auch auf Chlamydien getestet bzw. ein Antibogramm gemacht?
Zusätzlich zur Herpesinfektion kann auch eine bakterielle Infektion vorliegen, die man entspr. behandeln muß.

Hallöchen Gwion !!

Ja, sie hat am Anfang sehr große Schmerzen gehabt und hat auch schmerzmittel bekommen. Das Azyter was ich bekommen habe, ist auch auf Chlamydien ausgerichtet. Am 15. nehmen sie noch eine Tupferprobe die dann ins Labor geschickt wird.
Danke für den Link.

LG curley
 
Werbung:
C

curley

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Januar 2009
Beiträge
198
  • #12
Wir beziehen das L-Lysin über unseren Augenarzt.

Zur Frage des Impfens bin ich keine Fachfrau. Ich lasse nichts mehr impfen.
Vielleicht hat Euer Augenarzt dazu einen Rat?

Na dann frage ich gleich beim nächsten Mal den Augenarzt nach dem Lysin.
Auch was das impfen von dem Kater anbelangt
 
C

curley

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Januar 2009
Beiträge
198
  • #13
Ich danke allen hier für die vielen Ratschläge und hoffe das alles gut ausgeht.

Am 15. bin ich dann schon ein wenig schlauer. Aber diese Ungewissheit macht mich schon fertig, denn ich habe meine Minka unter sehr schweren Voraussetzungen groß gezogen und kaum einer hat daran geglaubt, das sie überhaupt groß wird. Ich will sie auf gar keinen Fall verlieren.

Also drückt mir bitte die Daumen !!!
 
webnjw

webnjw

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Februar 2010
Beiträge
8
Alter
53
Ort
Offenhausen
  • #16
also wir haben uns auch eine "herpeskatze" geholt, erst wusste ich es ja nicht, und die besitzer sagen es natürlich einem auch nicht. nach einer woche bekam sie ein entzundenes auge und ich ging mit ihr zum ta, der gab mir tropfen und es verging auch wieder. aber ich merkte dass sie öfters nieste und immer eine verkrustung am augenende hatte, richtung nase. sie steckte dann unseren kater noch an, der dann auch immer die verkrustung jetzt hat, ab und an ist mal ein auge von ihm so zu geschwollen, aber das vergeht dann von selber wieder.
als die katze jetzt zum ersten mal kitten bekam, hatten 2 von den 3 babys plötzlich ein zugeklebtes auge, ich ging gleich zum ta und der sagte mir dann das, das die mutter herpes hat und sie die kleinen angesteckt hat, sie gab den dreien gleich ne spritze damit der herpes nicht wieder kommt und die eine die noch keine symptome hatte auch keine mehr kriegen sollte. leider war dies nicht der fall und nach 2tagen hatte sie es auch. ich bekam noch was zur abwehrstärkung und entwurmt hab ich sie dann auch gleich....aber es dauerte 2 wochen bis es besser wurde, trotz spritzen und aufbaulösung...
das einzige es zu verhindern ist, dass man herpesinfizierte katzen keine babys bekommen lässt, denn diese übertragen den virus immer ihren kindern!
erwachsenen katzen macht der virus nichts mehr aus , meinte meine ta, aber es reicht was sie als babys damit schon durchmachen und was es an geld kostet....habe fast 100 euro bezahlt mit allem, weil die ersten tropfen auch überhaupt nich geholfen haben.
bei dir ist es natürlich noch schlimmer mit der hornhautverletzung, aber ich hoffe es wird alles gut!
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3 April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
  • #17
erwachsenen katzen macht der virus nichts mehr aus , meinte meine ta, aber es reicht was sie als babys damit schon durchmachen und was es an geld kostet....habe fast 100 euro bezahlt mit allem, weil die ersten tropfen auch überhaupt nich geholfen haben.

Das ist absoluter Quatsch, denn sonst würde es ja nicht immer wieder bei erwachsenen Katzen zu Ausbrüchen kommen. Alles was Stress bedeutet ist Gift für diese Katzen und kann einen Ausbruch hervorrufen. Deshalb wurde mir auch geraten mit der Schnupfenimpfung vorsichtig zu sein...

100Euro sind ja noch günstig... meine Spezialistin nimmt gerne mehr... ;) Und da rede ich nun nicht vom Ulkus bei Nero... Alleine die Famvir Tabletten sind mal richtig teuer.

Das L-Lysin nehmen meine überhaupt nicht an und da meinte meine TÄ wieder, dass ich es ihnen auch nicht ins Mäulchen aufgelöst geben soll, denn das wäre ja auch wieder Stress.


@TE: kannst du mal ein Foto machen? Bei meinem Nero hat sich fast alles wieder zurückgebildet, nur noch eine kleine Narbe ist zu sehen.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #18
erwachsenen katzen macht der virus nichts mehr aus , meinte meine ta
Wie kommst du bzw. dein TA denn auf die Idee?
Such dir die Threads raus, in denen erwachsene Katzen an schlimmsten Augenerkrankungen bis hin zur Augentfernung auf Grund von Herpesinfektion leiden.

aber es reicht was sie als babys damit schon durchmachen und was es an geld kostet....habe fast 100 euro bezahlt mit allem, weil die ersten tropfen auch überhaupt nich geholfen haben.
100 Euro sind dabei noch glimpflich.

Mir tut da ehrlich gesagt nicht dein Geldbeutel leid, sondern die 3 Kätzchen, die völlig sinnlos die Krankheit und Schmerzen, die Behandlungen und das Leben mit dem Virus ausgefaßt haben.

Von ihren Vermittlungschancen ganz abgesehen.
 
schepi0815

schepi0815

Forenprofi
Mitglied seit
16 Mai 2008
Beiträge
3.595
Ort
Berlin
  • #19
Alleine die Famvir Tabletten sind mal richtig teuer.


das kann ich bestätigen - Sylvester hat auch eine herpesbedingte Augeninfektion (Hornhautgeschwür) - da er sich furchtbar aufregt wenn er Augentropfen bekommen soll bekommt er keine Tropfen - er hat AB gespritzt bekommen und nimmt nun seit 7 Wochen Famvir ... haben gerade am Freitag neue Tabeltten aus der Apotheke geholt ...

... 15 Tabletten - 165,00 Euro ...


Ach ja - Sylvester ist ein erwachsener 4 jähriger Kater - das zum Thema das erwachsene Katzen der Virus nichts ausmacht.
 
C

curley

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Januar 2009
Beiträge
198
  • #20
Hallöchen zusammen !

Ich möchte euch heute mal wieder von meiner Minka berichten.

Also es geht ihr wieder besser. Das AB scheint gewirkt zu haben. Sie hat das Äuglein wieder ganz normal offen und schaut mit "Kulleraugen" in die Welt.
Sie hat auch schon wieder "Dummheiten" im Kopf;)

Sie bekommt jetzt weiterhin das Interferon und das mit dem einträufeln klappt jetzt auch schon besser.

Sie wehrt sich nicht mehr und läßt es tapfer über sich "ergehen".;)
Vieleicht hat sie doch endlich begriffen, das wie ihr nur helfen wollen.

Was sich jetzt tatsächlci im inneren des Auges abspielt, weis ich ja nicht, aber das wird mir der TA nächste Woche mitteilen.

LG Curly
 

Ähnliche Themen

Antworten
9
Aufrufe
1K
SilverSeraph
Antworten
16
Aufrufe
5K
Lehmann
Antworten
63
Aufrufe
9K
Simba.es
Antworten
12
Aufrufe
10K
MäuschenK.
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben