Herpes auf Zunge & Zähne klappern?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
E

Emine

Benutzer
Mitglied seit
30. März 2019
Beiträge
48
Hallo ihr Lieben.
Ich schreibe weil ich am Ende mit meinem Latein bin.

Mein Kater Rumi (Hauskater, gegen Katzenschnupfen & Katzenseuche geimpft, Etwa 2 1/2 Jahre alt hat sein Dienstag ( also nun 5 Tagen) Beschwerden im Mund. Er hat die ganze Zeit mit dem Mund bzw Zähnen geklappert und sehr stark gesabbert. Am Donnerstag ging es zum TA ( Dr. Kirschbaum in ffm). Er hat gesagt man kann eine Zahnfleischentzündung ausschließen aber ein Herpes auf der Zunge wäre Sichtbar. Rumi hatte die Tage auch nicht besonders gut gegessen. Der TA hat ihm eine Injektion verabreicht die dabei helfen soll sein Immunsystem aufzupeppeln und wenn er die Tage nicht besser isst sollte man def nochmal kommen.

Jetzt ist Samstag. Er isst ein wenig besser. Klappert aber sehr oft mit den Zähnen was etwas sehr verstörendes hat. Gestern war er zwischendrin super drauf und hat auch mit mir fangen gespielt. Heute ist er richtig träge und hat mich angefaucht und geknurrt als ich probieren wollte in seinen Mund zu gucken. Ich weiss jetzt nicjt ob ich mich darauf verlassen kann dass sein Körpger das langsam bekämpft und alles gut is solange er ein Wenig isst oder ob ich mir eine 2. Meinung in einer katzenklikik einholen sollte. Ich finde er riecht aus dem Mund auch anders als sonst

Ein wenig Hintergrund weshalb ich Angst habe ihn unnötig zum 2. Mal in 2 Tagen in die Box zu drängen und zum Arzt zu fahren:

Vor 2 Wochen kam ein neuer Kater zu uns. Etwa 6 Monate. Der hat die ganze Zeit gesabbert und auch aus dem Mund gerochen. Die beiden sind noch in der Vergesellschaftungsphase. Mit dem neuen Kater (Aslan) ging es gestern auch zum TA .
Der TA meinte er kann keine Entzündung erkennen und führte alles auf Stress und Umstellung zurück. Aslan niest zwar ab und zu aber ansonsten ist er mega aktiv und frisst sehr gut.

Rumi könnte sich dennoch was bei Aslan geholt haben was dann mit dem Stress bei ihm ausgebrochen sein könnte. Wie gesagt der Stress des neuen Katers und dann der TA Besuch AM Donnerstag. Ich frag mich so was ein Anzeichen dafür sein würde def asap in Die Klinik zu fahren. Ist es Entwarnung genug dass er etwas besser frisst ? Und ab und zu zum Spielen animieren lässt?


Dieses Zähneklappern verstört mich halt mega.
 
Werbung:
E

Emine

Benutzer
Mitglied seit
30. März 2019
Beiträge
48
Hallo. Danke für die Rückmeldung schon mal.
Der neue kommt aus Istanbul. Er wurde dort vom TA untersucht und wurde aber nur mit einer Wurmkur behandelt und gegen Tollwut geimpft.

Dem neuen wurde gestern Blut abgenommen um ihn nochmal auf alles mögliche zu Testen bevor Rumi jetzt auf alles mögliche geimpft wird.
Ich solle Montag früh anrufen um mir die Ergebnisse geben zu lassen.
 
MaPo

MaPo

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2018
Beiträge
1.674
Ort
Roßdorf
Hallo Emine,

würde wohl auch auf jeden Fall Montag nochmal zum TA, wenn es dann nicht deutlich besser ist. Vielleicht geben Montag ja die Testergebnisse des Neuzugangs auch irgendeinen Aufschluss, was es sein könnte.

Und wenn Dein Tierarzt am Ende doch nicht weiter weiß (hoffe ich natürlich nicht) würde ich Dir im Notfall bzw eigentlich in allen Notfällen die Tierklinik Hofheim empfehlen. Die sollte, da Du in FFM beim Tierarzt bist nicht allzu weit entfernt sein und ist, nachdem was ich bisher erlebt habe, was Diagnostik und Behandlung betrifft wirklich richtig gut, was ich nach meinen Erfahrungen von der ein oder anderen Tierklinik in FFM nicht behaupten kann.
 
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2013
Beiträge
6.804
Ort
Allgäu
Hallo Emine,
meine Maya hat(te) auch Calici und Herpes.

Als wir sie bekamen hatte sie kurz danach einen Schub. Auf ihrer Zunge und auch weiter hinten im Rachen hatte sie Bläschen und Läsionen durch Herpes.
(sie war durch das TH geimpft worden, aber nicht beim Vorbesitzer - sie hat sich schon vorher angesteckt und durch Stress brach es aus - vielleicht bei dir ähnlich gelagert?)

Sie hat sich vor lauter Schmerzen nicht mal mehr geputzt und schlucken wollte sie auch nicht mehr - sie hat den Speichel aus dem Mund laufen lassen.

Was ich damit sagen will - das ist eine sehr (!!!) schmerzhafte Sache.

Hast du denn Schmerzmittel mitbekommen?
(Metacam z.B.)
Denn das Zähneklappern ist meiner Ansicht nach eine Folge von starken Schmerzen im Mundraum. :( :( :(

Ich würde mir evtl. in einer TK oder beim tierärztlichen Notdienst morgen (wegen Sonntag) zumindest Metacam holen (zur Not die Mieze mitnehmen; es ist verschreibungspflichtig).
Bis Montag würde ich nicht warten .... die Schmerzen können höllisch sein, bis es abgeklungen ist. Ohne Schmerzmittel eine echte Tortur.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Emine

Benutzer
Mitglied seit
30. März 2019
Beiträge
48
Danke nochmal an alle.
Update :rumi geht es sehr viel besser. Er sabbert nicht mehr, spielt und isst auch viel besser. Das Klappern ist fast komplett weg. Ich vermute dass der Herpes so Gut wie abgeheilt ist.
 

Ähnliche Themen

E
Antworten
1
Aufrufe
2K
ferufe
F
Lady Jenks
Antworten
0
Aufrufe
252
Lady Jenks
Lady Jenks
F
Antworten
15
Aufrufe
29K
FeLuMaCo
F
M
Antworten
4
Aufrufe
1K
MäuschenK.
MäuschenK.

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben