Hecheln inkl niesen und geöffneter Mund

  • Themenstarter Chakotey
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
C

Chakotey

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Dezember 2012
Beiträge
5
Ort
OG
Hallöchen,

wir haben seit einigen Wochen ein paar Probleme mit unserer Leeloo.
Angefangen hat es mit schlagartigem Durchfall auch außerhalb der Toilette sowie sich übergeben.
Das Übergeben ging dann so lange bis es leicht rot wurde (Blut).
Die TÄ haben wir inzwischen nach vielen Jahren gewechselt da es eine offensichtliche Geldmaschine wurde. (Wollte Leeloo an der Hüfte operieren da sie ab und zu beim rennen das rechte Bein leicht nach außen geht, die Zähne ziehen da angeblich Zahnfleisch entzündet ist usw usw)
Nach Besuchen bei zwei wirklich guten Tierärzten (bzw. eine Ärztin) wurde alles was bei der vorigen diagnostiziert wurde für "Schwachsinn" erklärt.
Das war vor einem halben Jahr.
Seither war auch alles OK und unsere Stubentigerin ging es prächtig (abgesehen vom Übergewicht mit 7,8kg)
Da sie grundsätzlich keinen Drang hat das Haus zu verlassen und wenn dann nur im zwei Meter Radius um mich herum und das maximal 30 Minuten ist sie zu 99% im Haus.
Lediglich eine Katzenklappe auf das Dach ist vorhanden die sie auch nutzt und seit 8 Jahren auf dem Dach herum spaziert.
Sie hatte noch nie irgendwelche Krankheiten oder Probleme da sie auch gesund ernährt wird (Ab und zu gekochtes Frischfleisch mit Brühe) sowie hochwertiges Nassfutter (Grau, Miamour usw) und maximal 10 kleine Körner Trockenfutter.
Das Klo wird jeden Tag gereinigt und es stehen insgesamt drei Trinkstellen in der Wohnung verteilt.

Aber nun zurück zum Problem vor drei Wochen.
Die Ärztin gab ihr eine Spritze gegen Übelkeit und Erbrechen und hat gemeint das kann durchaus mal passieren, wir sollen es weiterhin beobachten und uns melden falls eine Veränderung im negativen Eintritt.
Es wurde alles wieder gut und sie war wieder Topfit.
Vorige Woche entdeckte ich auf einmal am Kiefer unten eine Verkrustung sowie Pickelartige stellen.
Da wir heute (Dienstag 28.08.2018) für sechs Tage in Urlaub fahren wollten, gingen wir nochmal zur TÄ.
Sie stellte eine Entzündung des Kinnbereichs fest, das gerne mal passiert wenn die Katze sich Wund reibt oder da eine offene Stelle hat die sich dann entzündet.
Da wir zu Hause nichts umgestellt oder erneuert hatten, konnten wir leider nicht feststellen woher es kommen sollte.
Sie bekam eine Antibiotika spritze und Antibiotika Tabletten die sie jeweils morgens und abends 1/2 bekommen soll.
Soweit so gut!
Gestern am Montag (27.08.2018) war sie wieder mal mit mir unten im Hof und streunerte umher und hat auch ziemlich dickes Gras gefressen und anschließend leicht gewürgt.
Nach knapp 60 Minuten war sie dann wieder oben in der Wohnung und hat sich ausgeruht.
Ab und zu hat sie dann angefangen zu niesen mit vorigem "pumpen" d.h. der Bauch zuckte und sie versuchte Luft durch die Nase zu pressen.
Gegen Abend wurde es dann schlimmer und die Nacht war dann der blanke Horror (auch für uns).
Sie hat nur noch geniest und gehechelt und sich ständig die Nase abgeschleckt.
Also heute morgen (wir wollten um 8 Uhr nach Italien fahren) gleich die TÄ angerufen und um 9 zur Untersuchung dort gestanden.
Sie hat nichts außergewöhnliches entdeckt und hat uns gefragt ob wir eine Untersuchung des Rachenbereichs möchten unter Narkose bei Leeloo um sicher zu gehen, das sich kein Gras in den Atemwegen befindet das sie so stören könnte.
Wir haben natürlich zugestimmt und eine Stunde später unsere Katze wieder bei der TÄ in Augenschein genommen.
Sie hat nichts gefunden aber hat zur Sicherheit noch die Nasenhölen gespült.
Die ganze Zeit im Körbchen hat sie weder geschnurrt noch gemaut, ABER! der Mund war des öfteren geöffnet.
Nun sind wir seit 11 Uhr heute morgen zu Hause und beobachten wie es Ihr so geht.
Sie hat kurz nach der Narkose spritze das Frühstück erbrochen was wohl laut TÄ normal sei.
Ergo bekam sie eine kleinere Portion zu fressen und hat es auch dankbar angenommen.
Nach zwei bis drei Stunden hat auch die Narkose vollständig nachgelassen und sie lief sehr langsam und mit bedacht durch die Wohnung und immer wieder ca. 1 Stunde auf den Balkon in den Schatten und 30 Minuten wieder rein unter den Kratzbaum.
Dabei hat sie auch oft geniest und der Mund stand immer wieder offen und sie hat gehechelt.
Wir sind leider durch den Stress der letzten Wochen (auch Beruflich) und der letzten Horrornacht mit maximal 1er Stunde Schlaf ziemlich am Ende und können unseren Urlaub nun wahrscheinlich in den Wind schießen da wir unter diesen Voraussetzungen niemals entspannen könnten.

Da meine Frau auf der Couch liegt und nicht mehr weiter weiß, frage ich einfach hier höflich ob jemand diese Symptome kennt oder vielleicht Erfahrung hat was es denn sein könnte da die TÄ es auch nicht direkt feststellen konnte.

Ich sag schon mal DANKE für die Hilfe!
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
9.469
Ort
Vorarlberg
Grüß Dich.

Wie es Leeloo geht klingt ja grauenvoll.:(

Ich bin jetzt nicht gerade eine Expertin mit Katzenkrankheiten. Aber bei Nießen denke ich immer als erstes an Katzenschnupfen. Hat sie vielleicht auch Ausfluss aus Nase/Mäulchen? Das würde auch darauf hindeuten. Ansonsten kann ich nur raten noch einmal hin zu gehen. Vielleicht fällt heute auf was gestern übersehen wurde. Oder habt ihr noch eine zweite gute Tierärztin in der Nähe? Vielleicht macht eine tierärztliche Zweitmeinung Sinn?

So oder so: Gute Besserung!:)
 
Juniwindt

Juniwindt

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. April 2018
Beiträge
346
Wie oft niest sie denn. Ist das niesen trocken oder niest sie Tröpfchen mit aus?
Hat sie auch Ausfluss aus der Nase. Liegt sie auch mit geöffneten Maul da wenn sie liegt? Ist Ihre Atmung anders als normal?
Würdet ihr euch zutrauen im allerwertesten mal mit einem digitalen Thermomether Temperatur zu messen?
Kann schon vorkommen das Katzen mal niesen, jedoch wenn dieses ständig passiert sollte man da schon mal Katzenschnupfen im Hinterkopf haben.
Friest sie denn wie immer oder ist das aktuell eher weniger wie sonst?
Wie sieht ihre Zunge aus irrgentwie belegt?
Wechselt vorsichtshalber mehrmals am Tag das Wasser und das Wassernapf bevor neues Wasser reingemacht wird richtig heiß ausspühlen.
Manchmal kann die Nakose auch nachwirken das die Katzen ein paar Tage damit noch zu tun haben, aber du hattes ja geschrieben das das Niesen und das offene Maul bereits bestand.
Wenn möglich geht bitte nochmal zum TA meinetwegen auch zu einem zweiten TA und holt euch eine zweite Meinung ein. Sagt bitte dem TA auch was bereits alles gemacht wurde etc. Und sprecht auf jedenfall das Theam Katzenschnupfen an.
 
C

Chakotey

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Dezember 2012
Beiträge
5
Ort
OG
Also momentan ist das Niesen nur wenn sie sich bewegt bzw. mehr Luft benötigt.
Ich denke mal vergleichbar wie ein Mensch mit einer Erkältung.
Wenn sie ruhig liegt und gleichmäßig durch die Nase atmet sieht alles ok aus.
Tröpfchen sind beim niesen dabei.
Ausfluss aus der Nase auch etwas, aber nicht so das man von stark reden könnte.
Sobald sie ruhig da liegt, sieht alles normal aus momentan.
Ist aber auch deutlich besser gegenüber gestern geworden.
Ich habe soeben den Impfpass durchgelesen.
Mai 2016 bekam sie die letzte PureVax Impfung RCP und Rabies (Tollwut und Katzenschnupfen), laut Datenblatt alle drei Jahre d.h. wäre noch OK.

Temperatur wurde gestern gemessen, lag bei 39,2°C.
Zunge sieht auch normal aus und Fressen nun ja :) sie fällt immer noch darüber her und seit heute Nacht schnurrt sie ab und zu mal leise wieder und heute morgen beim erwähnen des Wortes "Fressi" sprang sie auf und miaute kläglich nach dem Motto "Wo bleibt mein Futter".

Momentan hat sie gefressen und sich geschleckt und nun etwas zurückgezogen.
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
6
Aufrufe
49K
Lömmels
L
Rani2012
Antworten
10
Aufrufe
10K
Lumpenfee
Lumpenfee
C
Antworten
18
Aufrufe
4K
Nicht registriert
N
lepus
Antworten
0
Aufrufe
5K
lepus

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben