Hcm-kater 5 Jahre- monatliche kortisongabe

  • Themenstarter Harpyonline
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
H

Harpyonline

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Oktober 2011
Beiträge
26
Hallo leute, ich poste hier, weil wir nach der diagnose hcm vor einem halben Jahr jetzt das erste Mal etwas länger (14 tage) wegfahren.

Die TÄ riet uns dazu, ihm direkt bevor wir fahren ein Cortisondepot zu spritzen, damit "wir auf Nummer sicher gehen". Jetzt habe ich aber in der Zwischenzeit erfahren, dass das kontraproduktiv sein soll, und habe jetzt erst recht Sorge, ihn allein zu lassen. Leider müssen wir fahren, ich muss selbst in Behandlung in eine Spezialklinik.

Details: Schweres HCM über Schall im Oktober 2014 diagnostiziert, nachdem er an einem Lungenödem fast gestorben ist. Gleichzeitig Verdacht auf felines Asthma aufgrund des Röntgenbildes. Lebenserwartung laut Klinik: max 6 Monate. BB ist gemacht worden, keine Auffälligkeiten.
Medikation:
1/4 Tablette Enalatab morgens und abends
1/8 Tablette Atenolol abends
1/2 Tablette Furosemid ? (Entwässerung) morgens und 1/4 Tablette abends
Und : Alle 4 Wochen Cortisondepotspritze!!!

Es geht ihm eigentlich soweit ganz gut, aber man merkt deutlich, dass es ihm nach der Cortisongabe besser geht. Meistens geht es die zwei Wochen nach der Spritze super, dann setzt ein allmählicher Abbau ein, und spätestens, wenn er bei der Tablettengabe, die Leckerlies apathisch aus dem Maul fallen lässt, renne ich wieder zum Tierarzt, der dann nach Abhören keine Herzgeräusche und kein Lungenödem feststellt , und dann ohne weitere Untersuchungen eine Cortisonspritze verabreicht. Da es dann ja immer besser geht, habe ich diese Vorgehensweise prinzipiell nie angezweifelt. Die Wirkung der Spritze hält aber jedes mal weniger lang an. Und jetzt wo wir wegfahren, wollte ich noch einmal sichergehen, dass er gut eingestellt ist, und hab hier ein bisschen nachgelesen. Und alle sagen: KEIN KORTISON!!
Ich bin völlig entsetzt. Und jetzt? Wie finde ich in ein paar Tagen einen anderen TA? Und eigentlich hat meine den besten Ruf in der Umgebung. Jeder Katzenbesitzer in der Umgebung nennt immer nur ihren Namen.

Im moment ist er wieder recht müde, liegt aber nicht apathisch irgendwo rum. Aber ich werde immer hellhörig, wenn er seine 5 Minuten nicht hat. Mit dem Fressen ist es so eine Sache, er war bisher noch nie mäkelig, inzwischen besteht er aber auf seinem Lieblingsfutter, und ich gebe zu, ich gebe nach...
Er hat sich auch noch nie um Leckerlies bemüht, das ist jetzt noch auffälliger geworden, aber vor die Füsse gelegt, neigt er tatsächlich den kopf dafür.

Ps: Bruder hat auch HCM, aber nicht so schwer, dem merkt man gar nichts an.
 
Werbung:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.030
Ort
Mittelfranken
Hallo,

hier gibts einen eigenen HCM-Thread, dort sind die Spezialisten.
Vielleicht stellst Du da Deinen Beitrag ein bzw. lässt sie von einem Moderator dahin verschieben, dann bekommst Du am ehesten eine aussagekräftige Antwort
 
consti

consti

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2012
Beiträge
6.981
Ort
Leipzig
Das Problem ist, wenn er Asthma hat, benötigt er das Cortison ja dringend gegen die Entzündung.
Wenn die Entzündung nicht ausreichend bekämpft wird, dann bläht die Lunge und das wiederum führt zu einer Schwächung des Herzens und oft einer Herzmuskelvergrößerung.:(
 
H

Harpyonline

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Oktober 2011
Beiträge
26
Oops, ich dachte ich wäre im HcM thread? Huh?
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.077
Das ist Mist, gerade bei weit fortgeschrittener Herzerkrankung ist Cortison ein hohes Risiko, es fördert Wassereinlagerungen. Wie wurde denn die Asthma-Diagnose (ist eine Ausschlussdiagnose) gestellt, wirklich nur anhand eines Röntgenaufnahme?
Wenn die Miez wirklich Cortison benötigt wegen des Asthmas würde ich sie definitiv nicht ohne kompetenter Aufsicht lassen.
Wer hat denn das Herzchen geschallt, ein ausgebildeter Kardiologe?
 

Ähnliche Themen

Sunneschiili
Antworten
21
Aufrufe
1K
Lehmann
Lehmann
I
Antworten
3
Aufrufe
670
Petra-01
Petra-01
M
Antworten
15
Aufrufe
28K
Maja75
errazzor
Antworten
55
Aufrufe
14K
Petra-01
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben