Hautpilz bei 8! Katzen

  • Themenstarter carlchen2006
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
C

carlchen2006

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2015
Beiträge
12
Hallo,
ich habe leider gerade nur ganz kurz Zeit. Morgen kann ich ausführlicher schreiben.
Aber vorab, weil sehr eilig:
Wir haben uns hier quasi die Pest in Form von einem Hautpilz eingefangen. Es handelt sich um 8 (in Worten ACHT!!!) Katzen (eigene und Pflegis), die alle mehr oder weniger stark betroffen sind. D.h. von nur einer winzigen Stelle bis "gerupftes Huhn-Optik" ist alles dabei.
So. nun muss ich Itrafungol besorgen. Ich denke, nach langem Belesen, dass das das wirkungsvollste ist.
Hier beim Tierarzt kosten 52ml 58€. Ich mag mich (hoffentlich) verrechnet haben, aber ich komme bei 3 Einnahmewochen dann auf über 700€ ohne 100% Garantie, dass es dann weg ist. Außerdem besorge ich für 500 € eine Ozonlampe :stumm: Nochmal das ganze und Peter Zwegat steht vor der Tür.
Bei Milbemax kann man übers Internet ganz ordentlich sparen, aber hierzu habe ich noch nichts gefunden. Ein Rezept könnte ich ja besorgen.
Weiß jemand zufällig was?
Ich weiß auch nichts günstigeres was genauso gut hilft? Ihr etwa? Dann her mit den Tipps. :)
Es ist furchtbar. 3 Pflegis sollten letzten Monat ausziehen, es hat nach monatelanger Suche endlich alles gestimmt und nun sind alle abgesprungen wegen dem Pilz.
LG
 
Werbung:
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.078
Googel mal ''tierisch gute Luft.de'', dort könntest du ein Ozongerät ausleihen, kommt vielleicht günstiger.
 
Fridolin und Ophelia

Fridolin und Ophelia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Juli 2013
Beiträge
864
Springt bei deinen Pflegis für die Kosten nicht der Verein ein?

Ansonsten schaue ich mein Rezepten für mich immer über:

www.medizinfuchs.de
 
C

carlchen2006

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2015
Beiträge
12
Nein, da muss ich selbst für aufkommen. Das Tierheim nimmt sich da nichts an. Längere Geschichte...

Ja, bei der Firma will ich das Gerät kaufen.
ich brauche es ja einige Wochen und da das ausleihen pro Woche 50 € kostet... da kaufe ich es lieber sonst gebe ich am Ende noch mehr Geld aus.
 
Fridolin und Ophelia

Fridolin und Ophelia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Juli 2013
Beiträge
864
Das ist eine Plattform, die dir eine günstige Apotheke raussucht.
Ist aber leider nicht jede angeschlossen, will heißen, manchmal findet man es im Netz wenn man selber sucht noch günstiger.

Grüße
Beate
 
Fridolin und Ophelia

Fridolin und Ophelia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Juli 2013
Beiträge
864
Ich finde es da aber gar nicht.

Habe jetzt mal ein paar Seiten gegoggelt, aber es nicht günstiger gefunden.
Ab 60€ aufwärts...

Hast du mal den Ta gefragt, ob es größere preiswertere Abpackungen gibt?

Ggf. eine andere Ta Praxis mal angerufen, was es bei denen Kosten würde?
Ich hatte das mal mit Augentropfen.
Meine Ta hat knapp 9€! genommen, andere TA meiner Kollegin 13€ noch eine andere 18€.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

carlchen2006

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2015
Beiträge
12
Ja Danke erst mal für die Antworten und den Link. Werde mal morgen dort "schnüffeln".
Ich werde noch bei 2 weiteren TÄ fragen, aber denke viel billiger wird's da auch nicht.
Ist auch echt unglaublich wie teuer die Tiermedikamente teilweise sind und genau das gleiche kostet für Menschen auf Privatrezept viel weniger. Da muss man dann nur erst mal heran kommen wenn es verschreibungspflichtig ist. In diesem Fall würde ich für das Medikament aus der Humanmedizin 260€ weniger bezahlen. :eek:

Jetzt habe ich heute bei einer von meinen Katzen glaube ich auch noch einen kleinen Nabelbruch entdeckt. Hurra. :(:rolleyes:
 
M

May Belle

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2014
Beiträge
1.565
Frage einen TA nach Tabletten und / oder einer Impfung.
Beides gibt es und ist wesentlich billiger und kürzer in der Anwendung.
Alles Gute
 
C

carlchen2006

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2015
Beiträge
12
Soviel ich weiß ist die Impfung um einiges teurer und die Wirkung eher umstritten.

Was für Tabletten meinst du denn?
Habe Dienstag einen Termin und bin gespannt was der Tierarzt so meint.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #10
Weißt Du, um welchen Pilz es sich handelt?

Was vielleicht jetzt schneller zu besorgen wäre, sind Effektive Mikroorganismen, und es heißt, auch dieses natürliche Mittel sei sehr effektiv in der Pilzbehandlung, aber natürlich nicht so belastend wie sämtliche Pilzmittel, die sonst so angeboten werden. Die belasten allesamt die Leber ganz gehörig, was die latente Bereitschaft für viele andre Erkrankungen dann wieder fördert :(



Zugvogel
 
M

May Belle

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2014
Beiträge
1.565
  • #11
Griseo.
...aber Medietipps darf man so nicht geben, frage bitte einen TA danach.
 
Werbung:
C

carlchen2006

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2015
Beiträge
12
  • #12
Hallo zusammen!
Ich habe jetzt vorgestern mit itraconazol angefangen.
Das ist nicht lustig bei 8 Katzen mit dem eingeben in den Mund! :massaker::D
Heute morgen habe ich dann beim katzenklo sauber machen zu allem Überfluss 2 tote Würmchen gefunden. Na toll, auch das noch.
Hab vor 2 Monaten erst entwurmt.
Ob ich ihnen die Wurmkur dann nächste Woche (die einnahmefreie) gebe? Oder ist das alles zuviel aufmal?
Weiß jetzt noch nicht ob das mit den Würmern zu tun hat, oder weil ich erkältet bin und vielleicht die katzen angesteckt hab oder was weiß ich aber:
5 Minuten nach meinem Wurmfund hat ein Kater gebrochen, nur flüssig. Dann nochmal 5 Minuten später hat die katze kurz aber richtig ordentlich rumgehustet, nochmal 5 Minuten später ein anderer Kater dasselbe.
2 wollten heute morgen auch nicht so richtig fressen.
Gespenstisch. Bin froh wenn die Sache hoffentlich bald vorbei ist ist
 
C

carlchen2006

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2015
Beiträge
12
  • #13
Achja, ich nenne jetzt ein 500 € teures ozongerät mein eigen, falls ich es noch nicht erwähnt habe...:stumm:
Damit fange ich am Wochenende an.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #14
L

Lilli&Carli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2015
Beiträge
16
  • #15
Oje, du Arme. Und deine armen Katzen vor allem.

Wir hatten das Problem auch mal, haben zu Anfang vom Tierarzt was bekommen zum waschen - weiß leider den Namen nicht mehr, die hatten uns das immer in ner Spritze abgefüllt und wir dann daheim mit Wasser verdünnt und alle paar Tage unsere 2 damit abgerieben.

So richtig geholfen hat es leider aber auch nicht, so dass wir schließlich auch Intrafungol geben mussten (v.a. weil irgendwann auch wir selbst betroffen waren und ähnlich "nette" Medikamente nehmen mussten) - meine wir haben damals auch so um die 60€ bezahlt. Das hat bei unseren aber gut angeschlagen (glaube Durchfall und ähnliches hatten wir damals auch immer mal, aber nur tageweise...) Das gute: seitdem sind wir tatsächlich Pilzfrei. Also sowohl die Katzen als auch wir. War aber ne ganz schön anstrengende Zeit, n Ozongerät hatten wir nicht, haben aber ständig alles was wir und die berührt haben bei mind. 60°C gewaschen usw.... - und kurze Zeit danach eh renoviert und uns neue Möbel gekauft (das war aber unabhängig davon ;))
 
C

carlchen2006

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2015
Beiträge
12
  • #16
@Eifelkater (cooler Name ;)): ja hast ja auch Recht. Mit der Kotzerei wusste ich dass das davon kommen kann, Husten hab ich überlesen. Naja, ist nicht ganz ohne das Zeug. Aber sonst ist die Bande gott sei dank munter. Keine weitere Kötzelei zu verzeichnen bis jetzt. Gerade jagen sie sich gegenseitig durch die Wohnung :)

Nein, er hat gesagt ich soll an den Haaren nichts machen. Habe trotzdem an den Stellen die Haare "ausgerupft". Nicht geschoren. Die gingen sowieso fast von selbst aus, ganz leichtes Ziehen und ich hatte sie büschelweise in der Hand. Ansonsten wäre das einreiben bei dem dichten Fell ja auch nicht möglich. Will ich die 1. Woche schon noch machen.

@lilli&carli
Ja das ist echt extrem viel Aufwand. Mit dem ozongerät muss ich dann nicht soo viel putzen, aber dafür muss das Ding alleine im Wohnzimmer über 9 Std laufen und dann noch 1,5 Std lüften! In der zeit kann keiner rein. Dann noch die ganzen anderen Zimmer...
Muss mir einen Plan aufstellen, wann ich wie lange jedes Zimmer machen muss und wo ich die armen Katzen in der zeit jeweils unterbringe. Wir haben auch Durchgangszimmer, das ist echt doof wenn man / Katze nicht durch darf.
Aber gut, dass es bei euch weg ist, das macht mir Mut ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
C

carlchen2006

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2015
Beiträge
12
  • #17
Kleines update: wir sind jetzt in der 2. Einnahmewoche und die kahlen Stellen sind fast alle verschwunden. Ich hoffe es kommt nichts neues mehr dazu..

Habe während ich einen neuen Rundgang mit dem ozongerät gestartet habe alle 8!! Katzen mit ket.-shampoo gebadet! :massaker: oh mein Gott. Ich war fix und fertig (und selber nass von oben bis unten :D) hinterher.
zumindest das abrubbeln hinterher fanden sie aber doch ganz gut !

Es suchen übrigens noch 2 Kater (10,5 Monate) und 1 Katze (ca. 3-4 Jahre) ein zuhause... Werde hier mal eine Anzeige machen sobald ich Zeit habe. Muss noch neue Bilder machen. Sind allesamt getigert und sehr witzig, verschmust und verspielt. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2009
Beiträge
13.284
Ort
im Süden
  • #18
Herzlichen Glückwunsch, dass du unbeschadet überlebt hast :eek::p

Bei 8 Katzen einen Pilz behandeln ist echt hart und unspassig.

Aber dass du ein Ozongerät hast, das ist prima, damit kann man wenigstens Stück für Stück auch die Räume wieder sauberbekommen.

Und was Vermittlung betrifft: Ja, erstelle einfach entsprechende Threads im Vermittlungsbereich mit dem Steckbrief und Bildern.
Du kannst auch im "gesuche" Bereich gezielt Foris anschreiben, die Katzen suchen... je nachdem wieviel Zeit du hast.

Grüsse
neko
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben