Haushalt mit 3 Katzen

M

mo1985

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Januar 2021
Beiträge
15
Hallo zusammen, wende mich mal wieder an euch mit der Bitte um Rat. Wir haben aktuell einen 2 Katzenhaushalt. Die beiden Kater 9 Monate und 8 Monate (beide kastriert) verstehen sich prächtig und sind auch immer zusammen unterwegs. Manchmal natürlich kleine Katerwrestlings - mal jagt der eine mal der andere ist denke ich normal. Nun planen wir einen zusätzlichen dritten Kater. (Kitten)
Ich wollt euch um Rat zum Platzbedarf bitten. Wir haben einen großen Wohn/Essbereich der gesamthaft jederzeit zugänglich ist. ca 45qm. Dort sind verschiedenste Spiel und Kratzmöglichkeiten verteilt mit Kratzbaum und Kästen wo Sie rauf können. Zusätzlich ist das Stiegenhaus EG/OG inkl. Vorraum(ca. 6qm) mit Tunnelspielzeug Spielteppich immer zugänglich. Der Vorraum im EG ca. 7qm ist über Katzenklappe immer zugänglich und von da über Katzenklappe das Stiegenhaus EG/KG inkl Vorraum KG (6qm) wieder mit Spielzeug. Die restlichen Räume sind nur zugänglich wenn wir in diese gehen. Seht ihr den Platz als ausreichend für eine dritte Katze?
Bitte um eure Meinungen.
Vielen Dank.
 
Werbung:
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2017
Beiträge
2.506
Ort
Unterfranken
Hallo.

Abgesehen vom Platz, ist ein Kitten zu zwei halbwüchsigen keine gute Kombi.
Das Kleinteil kann der Kraft von zwei halbstarken doch gar nix entgegen wirken.
Wenn, dann ein Kater, der zwischen 6-12 Monate alt ist.
Aber auf gar kein Fall ein Kitten!
 
Kazuto

Kazuto

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 August 2014
Beiträge
513
Ort
Saar/Lor/Lux
Zum Platz kann ich gerade wenig sagen, da ich eure persönlichen Verhältnisse nicht kenne!
Allerdings finde ich die Idee mit dem Kitten zu zwei Halbstarken wirklich nicht die Beste! Nein, überhaupt nicht gut!!
Der kleine Wumpf kann den größeren doch absolut nichts(!) entgegensetzen!
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ich schließe mich an.
Bitte kein Kleinteil zu den zwei Halbstarken.
Das ist so als wenn du ein einjähriges Baby zu zwei 15 Jahre alten Burschen setzt.
Das Baby hat keine chance und keinen Spaß, die Buben würden es komplett überfordern.

Wenn dann bitte zwei Kitten die aber mindestens 16 Wochen alt sein sollten und zu Anfang einen eigenen Bereich bräuchten.
Oder wirklich einen weiteren Kater in ähnlichem Alter wie eure Beiden.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
8.841
Ort
Oberbayern
Ich finde die Umgebung rein anhand deiner Beschreibung etwas schwer einzuschätzen, aber 64qm sind jetzt nicht gerade viel für drei junge Kater. Vor allem wenn es sich dabei nur um ein tatsächliches Zimmer handelt und der restliche Raum auf sehr kleine Flächen aufgeteilt ist, die sich wahrscheinlich nicht so gut zum Toben eignen.
Darf man fragen warum der Rest des Hauses für die Katzen nicht dauerhaft zugänglich ist? Wie viel Zeit dürfen sie täglich außerhalb dieser 64qm verbringen und wie viel menschlichen Kontakt haben sie? Sind sie nachts dann auch allein im Wohnraum?
 
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 Mai 2016
Beiträge
6.511
Ort
Wien, Österreich
Ich finde die gesamte Situation nicht zuträglich.

Zur ungünstigen Kater-Kitten-Konstellation wurde ja schon hinreichend gesagt, dem schließe ich mich uneingeschränkt an.


Zur räumlichen Situation:

Ein großer Wohn-/Essbereich à 45 m² klingt zwar für 1 einzelnen Raum durchaus geräumig (aus Menschensicht), aber Katzen brauchen mehr als 1 Raum als Rückzugsort und dafür eignen sich

Der Vorraum im EG ca. 7qm

und

das Stiegenhaus EG/KG inkl Vorraum KG (6qm) wieder mit Spielzeug.

nun wirklich nicht.

Die restlichen Räume sind nur zugänglich wenn wir in diese gehen.

Warum eigentlich? Und welche Räume sind das?

Seht ihr den Platz als ausreichend für eine dritte Katze?

Nein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
8
Aufrufe
1K
ottilie
Antworten
6
Aufrufe
1K
Antworten
5
Aufrufe
322
BlackSquirrel
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben