Hauptproblem? Oder doch harmlos?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

smankare

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 April 2021
Beiträge
1
..........
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Azar

Azar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 September 2020
Beiträge
824
Du warst nicht bei einer echten Züchterin denke ich, sondern bei einer Vermehrerin. Für gewöhnlich sorgen sich viele von ihnen nicht großartig um die Gesundheit der Kitten, die das Haus verlassen.
Also kannst du nun einfach mit allem rechnen an Krankheiten.
Zu der Frage, ob es normal ist - nein ich denke nicht.
Bitte nicht baden. Sollten es (im besten Fall) einfach Knötchen sein, die nah an der Haut liegen, dann lösen sich diese eh nicht durch Wasser, sondern müssen vermutlich alle rausgeschnitten/abgeschoren werden.
Sollte es sich hier um Hautpilz oder so handeln, weil du von weißen Schuppen oder so schreibst, dann braucht der Kleine ein Medikament. Und du solltest dir gründlich die Hände waschen und vielleicht heute nicht mit Hautkontakt allzu viel kuscheln, bevor du ihn morgen beim Tierarzt vorstellst.
Es ist unmöglich, dass wir dir sagen was er hat per Ferndiagnose über das Internet.

Schade, wieder ein Fall von Kitten und Mutter, die eigentlich noch zusammen gehören und wieder viel zu früh getrennt wurden. Heute macht mich sowas besonders traurig.

Alles Gute für dich und deinen Kleinen.
 
Azar

Azar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 September 2020
Beiträge
824
Also ohne zu wissen und mir anmaßen zu wollen, was die Dame hat... aber ich denke, dass ein seriöser Züchter nicht das Muttertier von den Kitten trennt, wenn diese erst acht Wochen alt sind. Gerade wenn es eine langjährige und erfahrene Züchterin ist, dann müsste sie wissen, was das für die Kitten bedeuten kann.
Und gerade wenn man so viele Tiere hat (oder sogar eine ganze Zucht, die nochmal besondere Bedürfnisse hat), dann hat man doch für den Notfall vorgesorgt was Betreuung angeht. Eigentlich.

Wie auch immer.
Ja, bitte vor dem 29. zum Tierarzt gehen und abklären was das ist und ob dringender Handlungsbedarf besteht.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
8.911
Ort
Oberbayern
Hat das Kitten denn einen Stammbaum? In welchem Verein züchtet die Dame?

Ich finde es sehr merkwürdig, dass sie nicht bei ihrem Verein um Hilfe gebeten hat sondern stattdessen die Kitten einfach mit 8 Wochen (also mindestens 4 Wochen zu früh!) einzeln abgegeben hat. Die Story klingt leider auch sehr nach einer typischen 0815-Ausrede, die man von jedem zweiten Vermehrer hört.

Wie viele Katzen leben denn noch bei dir? Haben diese bereits Kontakt zu dem Kleinen?
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Bitte geh mit dem Zwerg zum Tierarzt und laß den da drauf schauen.
Das ist besser und sicherer.

Und falls das Kleinteil von der Züchterin alleine ohne altersgerechten Kumpel und dann noch viel zu früh abgegeben wurde macht das auch auf mich absolut keinen guten Eindruck.
Oder hast du noch andere Katzen?

Hast du Erfahrung mit Perserkatzen?

Das du vorsichtig mit kämmen anfängst ist prima, da muß er sich ja dran gewöhnen.
 
TiKa

TiKa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Juli 2019
Beiträge
603
Na, dann ist doch alles prima!:rolleyes:
 
Christian89

Christian89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 April 2020
Beiträge
761
Ort
NRW
Ein kurzes Update.
Vielen Dank erstmal für die viele Rückmeldungen.

Wir waren bei dem Tierarzt der hat gesagt, dass alles in Ordnung ist. Das ist
wie bei kleinen Kindern auf dem Kopf wenn die Babys diese Schuppen haben.
Außerdem fand er es genau richtig, dass der kleine zu uns direkt gekommen ist, den zwei Umzüge in so einer kurzen Zeit für ihm viel mehr Stress bedeutet hätten. Außerdem ist der kleine für sein alter sehr weit und überetwickelt.
Unsere Züchterin ist eine Hobby Zürchterin und hat etwa 5 Katzen und zwei Kattern.
Der kleine ist ein Einzelkind und kennt es garnicht wie es ist mit abderen Geschwisterchen zu spielen. Die Mutter hat ein bisschen mit ihm gespielt die anderen Katzen aber nicht.
Den süßen haben wir ofter besucht und kennen ihn fast von Geburt an.
Der wird von uns rund um die Uhr betreut und bekommt sehr viel Aufmerksamkeit. Der Arzt war begeistert, wie schnell der kleine sich bei uns eingeklebt hat.

Besorg ihm bitte möglichst schnell einen gleichaltrigen Kumpel zum spielen, Kitten einzeln zu halten iust absolut nicht artgerecht, egal, wie viel Aufmerksamkeit du ihm gibts.
Und dass er nicht mit den anderen Kitten spielen wollte, finde ich jetzt auch nicht glaubwürdig. Das könnte nur zutreffen, wenn was gewaltig nicht stimmt mit ihm.
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15 Februar 2019
Beiträge
7.701
Ort
an der schönen Bergstrasse
Die Züchterin und der Tierart haben beide gesagt er soll erstmal ankommen und in einem halben Jah können wir einen Kameraden für in ihn holen. Aber momentan ist es so besser für ihn, aus dem Grund dass er ein Einzelkind ist und er nicht gewohnt ist mit gleichaltrigen zu spielen. Er konnte mit einem weiteren baby überfordert sein und wir vielleicht auch. Wir sollen uns jetz auf ihn konzentrieren.
Wenn es so weit ist bekommt er umbeding jemand.
DAS/diese Gründe halte ich(bestimmt noch andere) für kompletten Unsinn,in einem halben Jahr hat er die Katzensprache erst recht verlernt....bitte schau dich jetzt um damit er nicht länger alleine ist, sonst verlernt er am Ende alles im Umgang mit einem Kumpel
 
Kiara_007

Kiara_007

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2020
Beiträge
510
Bis dahin hat er alles an Katzensprache verlernt, was er in 8 Wochen gelernt hat 😪 (was eh noch nicht alles war).

Schade für den Buben, du nimmst ihn seine Kindheit 😪
 
Christian89

Christian89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 April 2020
Beiträge
761
Ort
NRW
  • #10
Die Züchterin und der Tierart haben beide gesagt er soll erstmal ankommen und in einem halben Jah können wir einen Kameraden für in ihn holen. Aber momentan ist es so besser für ihn, aus dem Grund dass er ein Einzelkind ist und er nicht gewohnt ist mit gleichaltrigen zu spielen. Er konnte mit einem weiteren baby überfordert sein und wir vielleicht auch. Wir sollen uns jetz auf ihn konzentrieren.
Wenn es so weit ist bekommt er umbeding jemand.

Dein Kitten macht eine wichtige Phase JETZT durch, das kriegt er nicht mehr wieder, was er im ersten halben Jahgr lernt, deswegen braucht er ein anderes Kitten. Zumal du in einem halben Jahr schon eine schwierige Zusammenführung haben wirst (Jetzt zwei Kitten, die kannst du einfach zusammensetzen).
Das was die Züchterin macht hört sich sowieso nicht wirklich seriös an. Wer gibt denn ein Kitten zu früh ab und dann in Einzelhaltung??
Und Tierarzt ist jetzt auch keine wirklich gute Quelle bei Haltungsfragen. Du gehst ja auch nicht zum Arzt, wenn du Beziehungstipps brauchst.
 
Celistine

Celistine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 August 2010
Beiträge
1.712
  • #11
Bis dahin hat er alles an Katzensprache verlernt, was er in 8 Wochen gelernt hat 😪 (was eh noch nicht alles war).

Schade für den Buben, du nimmst ihn seine Kindheit 😪

Katerchen wird sich bestimmt später dafür bedanken. Harnmarkieren, Unsauberkeit, Beißattacken und nächtliches Gezeter gehören dann bestimmt zum Alltag.
 
Werbung:
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
8.911
Ort
Oberbayern
  • #12
Das sind absolut katastrophale Ratschläge, die du von dieser „Züchterin“ (es scheint sich wohl vielmehr um eine Vermehrerin zu handeln) und eurem Tierarzt erhalten hast.
Der Kater braucht jetzt Gesellschaft, um vernünftig sozialisiert zu werden und ein artgerechtes Katzenleben führen zu können. Das Alter, in dem er sich jetzt befindet, ist absolut entscheidend für seine weitere Entwicklung und jeder Tag, den er ohne Artgenossen verbringen muss ist ein Tag zu viel. Je länger du wartest, desto schwieriger wird später eine Zusammenführung mit einer zweiten Katzen und desto höher ist auch die Chance, dass er Verhaltensauffälligkeiten aufgrund der nicht artgerechten Haltung entwickeln.
Ein Katzenkind schon mit 8 Wochen von der Mutter zu trennen und dann auch noch allein aufwachsen zu lassen ist einfach nur traurig und furchtbar unfair dem Tier gegenüber :(

Wie glückliche Katzenkinder aussehen:

8C5F7383-24C2-4542-B02A-51BDFF2ABCA5.jpeg
AC766930-DBEE-425C-8C16-AD6F3A42FD6E.jpeg
DDD0F590-3CC0-415E-A9ED-1DC3445812CA.jpeg44768691-75BC-429F-92F1-388055DE95AE.jpeg
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #13
Ich hoffe, dass das alles nicht wahr ist 😢
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
5.262
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #14
Ein kurzes Update.
Vielen Dank erstmal für die viele Rückmeldungen.

Wir waren bei dem Tierarzt der hat gesagt, dass alles in Ordnung ist. Das ist
wie bei kleinen Kindern auf dem Kopf wenn die Babys diese Schuppen haben.
Außerdem fand er es genau richtig, dass der kleine zu uns direkt gekommen ist, den zwei Umzüge in so einer kurzen Zeit für ihm viel mehr Stress bedeutet hätten. Außerdem ist der kleine für sein alter sehr weit und überetwickelt.
Unsere Züchterin ist eine Hobby Zürchterin und hat etwa 5 Katzen und zwei Kattern.
Der kleine ist ein Einzelkind und kennt es garnicht wie es ist mit abderen Geschwisterchen zu spielen. Die Mutter hat ein bisschen mit ihm gespielt die anderen Katzen aber nicht.
Den süßen haben wir ofter besucht und kennen ihn fast von Geburt an.
Der wird von uns rund um die Uhr betreut und bekommt sehr viel Aufmerksamkeit. Der Arzt war begeistert, wie schnell der kleine sich bei uns eingeklebt hat.
Bei Babies heißt es Milchschorf, bei einigen verschwindet er innerhalb eines Jahres von selbst.
Bei den meisten Babies nicht, da ist er ein Vorbote der Neurodermitis. Auslöser ist eine Kuhmilchallergie. Hatte meine Tochter als Baby.
Ich habe noch nie gehört das es das bei Katzenbabies auch gibt. 🤔
 
Kiara_007

Kiara_007

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2020
Beiträge
510
  • #15
"Charlie ist ein Perser und 2 monate alt. Der hatte schon seine erste Impfung und muss am 29.04 noch mal. Er und alle katzen im Haushalt sind alle reine Hauskatzen.
"

Hast du noch mehr Katzen?
Wie alt sind die und hatten die Katzen untereinander schon Kontakt?

Edit: der entscheidende Satz fehlte 🙈
 
TiKa

TiKa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Juli 2019
Beiträge
603
  • #16
Die Züchterin und der Tierart haben beide gesagt er soll erstmal ankommen und in einem halben Jah können wir einen Kameraden für in ihn holen. Aber momentan ist es so besser für ihn, aus dem Grund dass er ein Einzelkind ist und er nicht gewohnt ist mit gleichaltrigen zu spielen. Er konnte mit einem weiteren baby überfordert sein und wir vielleicht auch. Wir sollen uns jetz auf ihn konzentrieren.
Wenn es so weit ist bekommt er umbeding jemand.
Hier fehlt noch was:

Ich mach mir die Welt,
Widdewiddewitt,
wie`s mir gefällt. :ROFLMAO:
 
Celistine

Celistine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 August 2010
Beiträge
1.712
  • #17
Bei Babies heißt es Milchschorf, bei einigen verschwindet er innerhalb eines Jahres von selbst.
Bei den meisten Babies nicht, da ist er ein Vorbote der Neurodermitis. Auslöser ist eine Kuhmilchallergie. Hatte meine Tochter als Baby.
Ich habe noch nie gehört das es das bei Katzenbabies auch gibt. 🤔

Vorallem hies es doch zuerst, daß sich diese Verklebungen wie kleine Knoten anfühlen.
Da stimmt doch hinten und vorne was nicht.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
8.911
Ort
Oberbayern
  • #18
"Charlie ist ein Perser und 2 monate alt. Der hatte schon seine erste Impfung und muss am 29.04 noch mal. Er und alle katzen im Haushalt sind alle reine Hauskatzen.
"

Hast du noch mehr Katzen?
Wie alt sind die und hatten die Katzen untereinander schon Kontakt?

Edit: der entscheidende Satz fehlte 🙈

Ich denke, dieser Satz hat sich auf den Haushalt der „Züchterin“ bezogen. Die TE scheint keine weiteren Katzen zu haben.
 
Kiara_007

Kiara_007

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2020
Beiträge
510
  • #19
Ich denke, dieser Satz hat sich auf den Haushalt der „Züchterin“ bezogen. Die TE scheint keine weiteren Katzen zu haben.

Ja, das wäre die 2. (und vllt logischere) Erklärung, da hast du recht.

Und 8 Wochen altes Baby alleine 😪
 
Linnet

Linnet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 November 2020
Beiträge
723
  • #20
Gott hier wird immer gleich mit Unterstellungen angefangen.
Ja eine seriöse Züchterin hat einen Back-up Plan. Aber wenn der TE sie wirklich schon Jahre lang kennt und der Ehemann der Züchterin kürzlich verstorben ist, war er ggf. der Backup Plan oder man hat die Freunde die sonst back up Plan sind schon mit dem Stress nach dem Tod des Partners zu sehr belastet. Oder der Backup Plan ist nicht Pandemie tauglich. Und wenn ich dran denke wie manche Leute nach dem Tod des Partners oder eben auch bei plötzlich eigener schwerer Erkrankung den Kopf verlieren - da sieht man manchmal den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr und kommt evtl. gar nicht drauf den Verein zu fragen - soweit lese ich hier von Ausstellungen etc und halte einen Verein noch nicht für ausgeschlossen.
Wenn ich den TE richtig verstehe ist sein Kitten ein Einzelbaby also aus einem Wurf von nur einem Kitten, da kann die Züchterin schlecht nur zu zweit abgeben.

Die Frage nach Stammbaum und mieser Beratung zu wann nen zweites Kätzchen kommen soll sind fragwürdig, aber hier wurde der Züchterin schon sonst was unterstellt lange bevor die Rückmeldung zum zweiten Kitten kam.
Theoretisieren wir mal - der TE hätte ja auch nen zweites geplantes Kitten von anderen Züchtern auf dem Schirm gehabt haben - in diesem Sonderfall wäre das Kitten aber jetzt eben noch nicht bereit für den Auszug.
Aber hier wird immer erst allen unterstellt wie schlechte Menschen sie sind bevor man sich alles durchliest und ohne vorher konkret nachzufragen - so ist es kein Wunder wenn viele neue TE sich angegriffen fühlen und eher weniger geneigt sind die Ratschläge anzunehmen.

Lieber TE bitte lies dich nochmal ins Thema Einzelhaltung ein und überdenke deine Einstellung - und hinterfrage warum der TA auf 6 Monate kommt. Die drei Wochen bis der Zwerg die zweite Impfung hat würde ich noch gelten lassen aber ich sehe keine logische Erklärung für 6 Monate
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
0
Aufrufe
7K
Anni1104
Antworten
5
Aufrufe
6K
Zugvogel
Antworten
1
Aufrufe
6K
Die Fellnasen
Antworten
8
Aufrufe
23K
tina2707
Antworten
0
Aufrufe
743
Lola2010
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben