Hat mein Sohn eine untypische Katzenallergie?

  • Themenstarter Kato321
  • Beginndatum
  • Stichworte
    allergie ausschlag juckreiz
K

Kato321

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Juni 2021
Beiträge
29
Hallo zusammen,
seit 2 Wochen wohnt ein kleiner BKH Kater bei uns (der eigentlich schon Gesellschaft bekommen sollte, aber wir haben es erstmal auf Grund der Umstände abgesagt). Unser kleiner Sohn (2J) hatte nachdem wir zum kuscheln und spielen beim Züchter waren ein paar Tage später in einer Handinnenfläche eine Rötung und Überhitzung. Wir hatten es nicht mit den Katzen in Verbindung gesehen und wollten es halt beobachten. Eine Woche später konnten wir dann unseren Kato holen. Nachdem hier alles super lief bekam unser nach 4 Tagen nachts starken Juckreiz in beiden Handflächen, gerötet, heiß und geschwollen. Wir waren mittlerweile bei zwei Kinderärzten und beim Hautarzt und keiner weiß was er hat. Wenn ich nachgefragt habe ob es nicht doch eine Katzenallergie sein könnte sagten alle das eher unwahrscheinlich ist… nächste Woche Mittwoch haben wir jetzt endlich einen Termin zum Allergietest bekommen. Kennt jemand von euch vielleicht so eine Reaktion?
Er hat es wirklich nur in Handinnenflächen. Er quält sich unglaublich mit den Juckreiz und mittlerweile sind die Fingerkuppen auch schon etwas offen. Wir haben schon Cortisonsalbe, Pilzsalbe und Fenistil Tropfen ausprobieren müssen. Nichts hilft.
Gestern Abend gab es eine Situation die für mich leider eindeutig war.
Unser Sohn konnte nicht einschlafen, bin dann nochmal mit ihm nach unten, wo er dann eine Stunde immer mal wieder mit Kato gespielt hat. Wir sind wieder nach oben und auf einmal sahen seine Hände wieder schlimmer aus. Als wir vorher im Bett lagen (mittlerweile Katzenfreies Zimmer) sah es nicht so schlimm aus.
Entschuldigt den langen und wirren Text, aber ich bin ziemlich verzweifelt. Mein Mann, unsere Kinder und ich hängen jetzt schon so sehr an ihn und es wird uns allen das Herz brechen wenn es sich wirklich als Allergie herausstellt:(
Danke!

ich bekomme leider nur ein Bild eingefügt, die anderen sind anscheinend zu groß.
 

Anhänge

  • 7551FBCC-18C3-4301-94AE-A99A1D968B43.jpeg
    7551FBCC-18C3-4301-94AE-A99A1D968B43.jpeg
    946,8 KB · Aufrufe: 94
Werbung:
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
792
Willkommen im Forum! Eine schwierige Situation für Euch! Gut dass ihr den Termin für den Test habt. So eine Reaktion kenne ich nicht. Ich kenne nur, dass es an die Augen und Nase geht, aber sicher weiß hier jemand anders mehr zu berichten. Es soll hier auch einen extra Thread und Experten zum Thema Katzen und Allergien geben, aber ich weiß grad nicht wo, vielleicht suchst Du mal...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Kato321
racoon20

racoon20

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juli 2020
Beiträge
1.243
Ort
Österreich
Hallo,

Ich halte das eher für unwahrscheinlich, denn Kitten sondern eigentlich noch keine Allergene ab. "Eigentlich", denn Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel. Und dann wäre auch eine Kontaktallergie möglich.

Wenn es im unmittelbaren Zusammenhang mit dem Einzug auftrat, könnte dein Sohn allerdings auf etwas allergisch reagieren, womit auch der Kater regelmäßig in Berührung kommt. Als erstes fiele mir hier das Katzenstreu ein.

Alles Gute 🍀
 
  • Like
Reaktionen: Kato321
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
792
Mir fällt noch was ein! Oder nimmt Dein Sohn ggf. Katzensticks oder Futter zum Geben in die Hände? Ich habe selber schon mit einer leichten Kontaktallergie in den Handflächen reagiert, bei einem bestimmten Futter, als ich das zum Verteilen täglich in die Hand nahm...
 
  • Like
Reaktionen: Kato321
K

Kato321

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Juni 2021
Beiträge
29
Mir fällt noch was ein! Oder nimmt Dein Sohn ggf. Katzensticks oder Futter zum Geben in die Hände? Ich habe selber schon mit einer leichten Kontaktallergie in den Handflächen reagiert, bei einem bestimmten Futter, als ich das zum Verteilen täglich in die Hand nahm...
Da hatten wir auch schon dran gedacht, aber nein hat er die letzten Tage nicht. Es war ja leider auch schon eine kleine Stelle in der Hand 2 Tage nachdem wir bei der Züchterin waren 🤷‍♀️
 
K

Kato321

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Juni 2021
Beiträge
29
Hallo,

Ich halte das eher für unwahrscheinlich, denn Kitten sondern eigentlich noch keine Allergene ab. "Eigentlich", denn Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel. Und dann wäre auch eine Kontaktallergie möglich.

Wenn es im unmittelbaren Zusammenhang mit dem Einzug auftrat, könnte dein Sohn allerdings auf etwas allergisch reagieren, womit auch der Kater regelmäßig in Berührung kommt. Als erstes fiele mir hier das Katzenstreu ein.

Alles Gute 🍀
Katzenstreu, auch das haben wir schon Erwägung gezogen. Da haben wir ja auch dasselbe welches die Züchterin hatte und somit könnte man auch die Reaktion nach dem Kuschel und Spielbesuch erklären. Aber ist das denn so richtig im Fell? Mein Sohn streichelt ihn meistens auch nur am Kopf.
danke 🍀
 
MaGi-LuLa

MaGi-LuLa

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2021
Beiträge
4.139
Ort
S-H
Die Ansätze von @racoon20 und @basco09 finde ich sehr gut und das war auch mein erster Gedanke, dass da irgendwas mit der Katze ins Haus gekommen ist (vorher auch bei der Besichtigung war) und er darauf reagiert.
Ich hatte mal nen Arbeitskollegen, der hatte sich ein Aquarium angeschafft und reagierte plötzlich allergisch. Hat ewig gedauert, bis er herausgefunden hat, dass er auf das Futter reagiert hatte.

Katzenstreu, auch das haben wir schon Erwägung gezogen.
Naja, Streu staubt mehr oder weniger und das setzt sich dann ggf. im Fell ab.
 
  • Like
Reaktionen: Kato321 und basco09
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
7.958
Ort
Unterfranken
Wenn es im unmittelbaren Zusammenhang mit dem Einzug auftrat, könnte dein Sohn allerdings auf etwas allergisch reagieren, womit auch der Kater regelmäßig in Berührung kommt. Als erstes fiele mir hier das Katzenstreu ein.
Darauf hätte ich jetzt auch getippt. Dass es der Kater nur indirekt ist.
Wie lange ist er denn schon bei Euch? Ist es evtl. möglich, dass er noch was vom Züchter im Fell hat. Keine Ahnung, irgendwelche Duftstoffe, Pflanzenreste, etc.

Was sagen denn die Ärzte? Nur "unwahrscheinlich" kann ja nicht alles sein. Irgendeine Diagnose, was es sein kann?

Ansonsten würde ich versuchen, den Sohn komplett vom Kater zu trennen und zu schauen, ob es wirklich am Kontakt mit dem Tier liegt. Ja, der Kleine, beide Kleinen, werden das nicht kapieren, aber bevor das Katzi wieder weg muss, obwohl es vll gar nicht an ihm liegt, sondern vielleicht nur an etwas, das mit ihm im Zusammenhang steht, würde ich es probieren. Also auch alle Dinge, Kratzbaum, Näpfe, etc., von Deinem Sohn fernhalten und beobachten, was passiert.
Ist natürlich kein Dauerzustand, denn der kleine Kater braucht dringend einen Freund, besser gestern als heute.

Habt Ihr Freunde mit Katzen? Evtl. da auch mal versuchen, ob es bei anderen Tieren auch auftritt.

Alles Gute für Euch :)

Naja, Streu staubt mehr oder weniger und das setzt sich dann ggf. im Fell ab.
:grin: nicht nur im Fell. Schon mal ein Katzenklo neben nem Tisch stehen gehabt? Je nach Streu darf man den aber mit der täglichen Kloreinigung auch gleich jedes mal mit nass abwischen. (Is bei uns in der Küche der Fall - ich liebe es...)
 
  • Like
Reaktionen: Kato321
K

Kato321

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Juni 2021
Beiträge
29
  • #10
Darauf hätte ich jetzt auch getippt. Dass es der Kater nur indirekt ist.
Wie lange ist er denn schon bei Euch? Ist es evtl. möglich, dass er noch was vom Züchter im Fell hat. Keine Ahnung, irgendwelche Duftstoffe, Pflanzenreste, etc.

Was sagen denn die Ärzte? Nur "unwahrscheinlich" kann ja nicht alles sein. Irgendeine Diagnose, was es sein kann?

Ansonsten würde ich versuchen, den Sohn komplett vom Kater zu trennen und zu schauen, ob es wirklich am Kontakt mit dem Tier liegt. Ja, der Kleine, beide Kleinen, werden das nicht kapieren, aber bevor das Katzi wieder weg muss, obwohl es vll gar nicht an ihm liegt, sondern vielleicht nur an etwas, das mit ihm im Zusammenhang steht, würde ich es probieren. Also auch alle Dinge, Kratzbaum, Näpfe, etc., von Deinem Sohn fernhalten und beobachten, was passiert.
Ist natürlich kein Dauerzustand, denn der kleine Kater braucht dringend einen Freund, besser gestern als heute.

Habt Ihr Freunde mit Katzen? Evtl. da auch mal versuchen, ob es bei anderen Tieren auch auftritt.

Alles Gute für Euch :)


:grin: nicht nur im Fell. Schon mal ein Katzenklo neben nem Tisch stehen gehabt? Je nach Streu darf man den aber mit der täglichen Kloreinigung auch gleich jedes mal mit nass abwischen. (Is bei uns in der Küche der Fall - ich liebe es...)
Er ist seit knapp 2 Wochen bei uns. Unsere Tierärztin sagte auch schon das wir ihn vielleicht einmal baden sollten. Ich wollte das eigentlich vermeiden, meine damalige Katze hatte davon ein „wassertrauma“ 🙈 aber wir werden das wohl nachher machen. Trennen ist wirklich schwierig, ich müsste dann schon einen kleinen Raum für den Kater fertigmachen und ihn isolieren und das bringe ich auch irgendwie nicht übers Herz. Wir sind schon viel im Garten die Tage, aber es wird nicht besser.
Der Hautarzt hatte einen Pilz in Verdacht. Mikroskopische Auswertung war negativ und die Pilzsalbe hat nicht angeschlagen. Kinderärzte sind beide ratlos…
 
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
792
  • #11
Ehe ich veruschen würde den zu baden (für mich eine Horrorvorstellung), würde ich perönlich glaub ich erst mal die Streu wechseln. Wobei ihr natürlich schauen müsst, dass er die neue annimmt und nicht durch die Aktion unsauber wird.
 
  • Like
Reaktionen: Kato321, racoon20 und MaGi-LuLa
Werbung:
racoon20

racoon20

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juli 2020
Beiträge
1.243
Ort
Österreich
  • #12
Baden würde ich ihn nicht, aber du kannst versuchen, ob er einen feuchten Waschlappen akzeptiert und dann regelmäßig bürsten. Eine Baby-Bürste (für Menschen) eignet sich da für den Anfang ganz gut.

Wenn es das Katzenstreu ist - und ja, je nach Art staubt das mächtig, du möchtest gar nicht wissen, wo wir das schon überall hatten - dann ist der kleine Kater ja ohnehin gleich wieder kontaminiert. Und wenn es etwas aus dem ursprünglichen Haushalt war, dann dürfte sich das bald von alleine erledigt haben.

Bei mir ist das jetzt schon sehr lange her, aber kann man einen 2-jährigen dazu animieren beim Kontakt mit dem Kater Stoffhandschuhe zu tragen?

Dass ihr bereits einen Termin für einen Allergietest habt, ist gut. Der Kleine sollte nicht viel länger alleine bleiben. Im Moment könnt ihr nämlich noch reagieren. Umso länger ihr zuwartet, desto größer wird das Leid für Tier und Mensch.
 
  • Like
Reaktionen: Kato321
racoon20

racoon20

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juli 2020
Beiträge
1.243
Ort
Österreich
  • #13
Und auch zukünftig: Wie weit seid ihr bereit zu gehen? Eine Allergie kann sich auch erst nach Jahren entwickeln. unser Sohn war zB 9 Jahre alt als sich die ersten Symptome zeigten. Da denkt man dann natürlich nicht mehr ans abgeben, braucht also einen Plan B und bei uns war dieser mit sehr viel Zeit, Geduld, Aufwand und auch Kosten verbunden.
 
K

Kato321

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Juni 2021
Beiträge
29
  • #14
Der Kleine sollte nicht viel länger alleine bleiben. Im Moment könnt ihr nämlich noch reagieren. Umso länger ihr zuwartet, desto größer wird das Leid für Tier und Mensch.
Wir können uns jetzt ja keine zweite Katze holen solange wir nicht wissen ob es eine Katzenallergie ist 🤷‍♀️. Wir wollen alle schnell eine Lösung und Gewissheit haben.
Und auch zukünftig: Wie weit seid ihr bereit zu gehen? Eine Allergie kann sich auch erst nach Jahren entwickeln. unser Sohn war zB 9 Jahre alt als sich die ersten Symptome zeigten. Da denkt man dann natürlich nicht mehr ans abgeben, braucht also einen Plan B und bei uns war dieser mit sehr viel Zeit, Geduld, Aufwand und auch Kosten verbunden.
Unser Sohn wacht jede Nacht auf durch den starken Juckreiz. Seine Hände schmerzen tagsüber. Wenn es eine Katzenallergie ist gibt es hier keine andere Möglichkeit! Bei Symptomen die man mit Antihistamine in Griff bekommt und das Kind alt genug ist für eine Hyposensibilisierung sähe es anders aus.
 
racoon20

racoon20

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juli 2020
Beiträge
1.243
Ort
Österreich
  • #15
Wir können uns jetzt ja keine zweite Katze holen solange wir nicht wissen ob es eine Katzenallergie ist 🤷‍♀️. Wir wollen alle schnell eine Lösung und Gewissheit haben.

Unser Sohn wacht jede Nacht auf durch den starken Juckreiz. Seine Hände schmerzen tagsüber. Wenn es eine Katzenallergie ist gibt es hier keine andere Möglichkeit! Bei Symptomen die man mit Antihistamine in Griff bekommt und das Kind alt genug ist für eine Hyposensibilisierung sähe es anders aus.

Dann solltet ihr wirklich bereits jetzt in euch hineinhorchen. Denn wenn es in - sagen wir einmal - 12 Wochen nicht besser, oder sogar noch schlechter geworden ist, dann steht ihr vor einem noch größeren Problem.
 
K

Kato321

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Juni 2021
Beiträge
29
  • #16
Dann solltet ihr wirklich bereits jetzt in euch hineinhorchen. Denn wenn es in - sagen wir einmal - 12 Wochen nicht besser, oder sogar noch schlechter geworden ist, dann steht ihr vor einem noch größeren Problem.
Wir werden definitiv keine 12 Wochen warten. Sorry, aber es geht um unser Kind welches sich hier quält und das ist neunmal gerade das größte und schlimmste Problem.
 
T

TheodoraAnna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. August 2020
Beiträge
503
  • #17
Ich würde jetzt erstmal schnell das Streu wechseln und entsprechend sauber machen, auch die Katze, abwischen müsste reichen. Dann siehst Du ja, ob's daran liegt. Auch jegliches Spielzeug aus dem Züchterhaushalt zumindest gut waschen. Wenn es in seinem Zimmer schon besser wird, solltest Du , sofern es am Streu liegt, das ja auch direkt merken. Das wäre die einfachste Variante für alle und wäre auch nicht die erste allergische Reaktion auf Katzenstreu.
 
  • Like
Reaktionen: racoon20, basco09 und Kato321
Sancojalou

Sancojalou

Forenprofi
Mitglied seit
2. Januar 2021
Beiträge
1.637
  • #18
Hallo zusammen,
seit 2 Wochen wohnt ein kleiner BKH Kater bei uns (der eigentlich schon Gesellschaft bekommen sollte, aber wir haben es erstmal auf Grund der Umstände abgesagt). Unser kleiner Sohn (2J) hatte nachdem wir zum kuscheln und spielen beim Züchter waren ein paar Tage später in einer Handinnenfläche eine Rötung und Überhitzung. Wir hatten es nicht mit den Katzen in Verbindung gesehen und wollten es halt beobachten. Eine Woche später konnten wir dann unseren Kato holen. Nachdem hier alles super lief bekam unser nach 4 Tagen nachts starken Juckreiz in beiden Handflächen, gerötet, heiß und geschwollen. Wir waren mittlerweile bei zwei Kinderärzten und beim Hautarzt und keiner weiß was er hat. Wenn ich nachgefragt habe ob es nicht doch eine Katzenallergie sein könnte sagten alle das eher unwahrscheinlich ist… nächste Woche Mittwoch haben wir jetzt endlich einen Termin zum Allergietest bekommen. Kennt jemand von euch vielleicht so eine Reaktion?
Er hat es wirklich nur in Handinnenflächen. Er quält sich unglaublich mit den Juckreiz und mittlerweile sind die Fingerkuppen auch schon etwas offen. Wir haben schon Cortisonsalbe, Pilzsalbe und Fenistil Tropfen ausprobieren müssen. Nichts hilft.
Gestern Abend gab es eine Situation die für mich leider eindeutig war.
Unser Sohn konnte nicht einschlafen, bin dann nochmal mit ihm nach unten, wo er dann eine Stunde immer mal wieder mit Kato gespielt hat. Wir sind wieder nach oben und auf einmal sahen seine Hände wieder schlimmer aus. Als wir vorher im Bett lagen (mittlerweile Katzenfreies Zimmer) sah es nicht so schlimm aus.
Entschuldigt den langen und wirren Text, aber ich bin ziemlich verzweifelt. Mein Mann, unsere Kinder und ich hängen jetzt schon so sehr an ihn und es wird uns allen das Herz brechen wenn es sich wirklich als Allergie herausstellt:(
Danke!

ich bekomme leider nur ein Bild eingefügt, die anderen sind anscheinend zu groß.
Sieht aus, hört sich an wie "mein" Handekzem. War bereits bei diversen Ärzten, eine Lösung außer Cortisonsalbe gab es bisher nicht.
Extrem unangenehm.
Kommt leider schubweise immer wieder.

Ach so, bei mit trat es das erste mal mit mitte 40 auf.

Eine Verbindung mit den Katzen hat bisher kein Arzt gezogen.
 
  • Like
Reaktionen: Kato321
K

Kato321

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Juni 2021
Beiträge
29
  • #19
Sieht aus, hört sich an wie "mein" Handekzem. War bereits bei diversen Ärzten, eine Lösung außer Cortisonsalbe gab es bisher nicht.
Extrem unangenehm.
Kommt leider schubweise immer wieder.

Ach so, bei mit trat es das erste mal mit mitte 40 auf.

Eine Verbindung mit den Katzen hat bisher kein Arzt gezogen.
Ohje das tut mir leid!
Cortisonsalbe hat leider nichts gebracht bei ihm.
 
  • Like
Reaktionen: Sancojalou
racoon20

racoon20

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juli 2020
Beiträge
1.243
Ort
Österreich
  • #20
Wir werden definitiv keine 12 Wochen warten. Sorry, aber es geht um unser Kind welches sich hier quält und das ist neunmal gerade das größte und schlimmste Problem.

Schreibe ich wirklich so missverständlich? :unsure:
Natürlich geht es jetzt aktuell um euer Kind. Ich fühle total mit euch, weil ich ja selbst weiß, wie das ist.

Aber eine Diagnose wird sich nicht über Nacht finden und ebenso wird eine eventuell eingeleitete Behandlung (Salben?) nicht gleich wirken. Deshalb habe ich von etwa 12 Wochen geschrieben.

Und je länger ihr zuwartet, desto größer wird das Drama. Nämlich für euch! (ihr habt den Kater ja bestimmt schon lieb gewonnen), sowie auch für den Kater. Umso älter der Kater wird, desto schwerer wird eine Zusammenführung / Weitervermittlung etc.

Und deshalb habe ich auch geschrieben, ihr sollt euch bewusst sein, wie weit ihr gehen möchtet.
 
  • Like
Reaktionen: Pitufa, biveli john und Kato321
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
52
Aufrufe
4K
JennyA
J
K
Antworten
14
Aufrufe
394
Cat Fud
M
Antworten
26
Aufrufe
5K
ssandra

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben