Hat mein Schatz ein Maine Coon Gen?

  • Themenstarter Jaboticaba
  • Beginndatum
Jaboticaba

Jaboticaba

Forenprofi
Mitglied seit
20. März 2013
Beiträge
3.563
Ort
Osterzgebirge
Hallo, ich bin neu hier im Forum. Heute bin ich zufällig über die Eigenschaften von Maine Coons gestolpert und habe gedacht, mich laust der Affe, das passt doch haargenau auf meinen José!!! Aber alle Details: Ohrpüschel, Haarpüschel an den Füssen, Kragen. weiches und volles Fell, buschiger Schwanz, Grösse, auch vom Wesen her würde ich es meinen, er ist wirklich ein ganz Sanfter, wohlerzogen bis zum Geht nicht mehr (ohne mein Zutun :D). Ein total gehorsamer Kater!!!. Es reicht ein einziges Nein und er probiert es NIE WIEDER!!!
Also wenn das so wäre, dann wäre ich zu ihm gekommen wie die Jungfrau zum Kinde. Ich meine, es würde keinen Unterschied machen, dass ich ihn jetzt mehr liebe als vorher oder meinen anderen Kater weniger, Mit Sicherheit ist er nicht reinrassig, denn wie sollte ein reinrassiges zehnwöchiges Maine Coon Katerchen in ein Maisfeld mitten im brasilianischen Niemandsland kommen! Stammbaum hat er auch nicht, hat er nicht mitgebracht.
Es hat nur von daher eine Bedeutung, dass ich mich vielleicht in seiner Ernährung darauf einstellen müsste? Es ist nämlich so: er ist noch keine 9 Monate alt, wiegt jetzt etwas mehr als 4 kg und ist schon kastriert. Der TA meinte neulich, ich müsste jetzt langsam die Notbremse ziehen, aber wenn er ein Maine Coon Gen hätte, wäre es nicht möglich, dass er etwas grösser wird als normal? Wie kann man so etwas herausfinden?
Hier noch ein Bild von ihm in Pose. Gerne würde ich auch Fotos von seinen Ohren, Füssen und dergleichen machen, aber er lässt micht nicht. Es ist auch schon dunkel. Ich mache sie am Wochende, da kann ich ihn bei Tageslicht knipsen.
 

Anhänge

  • 07_08_2013_19_50_00.jpg
    07_08_2013_19_50_00.jpg
    47,8 KB · Aufrufe: 108
Werbung:
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
11.201
Ort
Oberbayern
In dem Kater kann alles drin sein :rolleyes:
Offensichtlich hat da wohl wirklich mal etwas Langhaariges mitgemischt, aber welche Rasse das war, kann dir im Nachhinein niemand mehr verraten. (Besonders cooniehaft sieht er für mich übrigens nicht aus.)

Eine Bedeutung für die Fütterung hat es auf keinen Fall: Auch ein normaler Hauskater sollte in diesem Alter so viel fressen dürfen, wie er mag. Gib ihm reichlich hochwertiges Nassfutter und lass ihn sich einfach satt futtern. Er wird die Menge dann irgendwann von selbst reduzieren, wenn das Wachstum abgeschlossen ist und sein Energiebedarf sinkt.
Übrigens können auch "normale" Hauskater problemlos ein Gewicht um die 7-8kg erreichen ohne "fett" zu sein :)
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Von deinem eingestellten Bild her kann man nicht wirklich was erkennen.

Bei deinem Signaturbild fallen mir aber durchaus die typischen dickeren Backen auf - also möglich das eine Maine Coon mal reingespielt hat.

Normalgewicht, Übergewicht... schau mal hier rein:

http://www.katzen-album.de/priv_pics/gewichttabelle_katzen.jpg
 
intensiv-sis

intensiv-sis

Forenprofi
Mitglied seit
26. September 2011
Beiträge
1.879
Ort
nähe Darmstadt
Ich sehe eine schöne hauskatze mit vielleicht etwas aufgeplüschtem Fell.
Mein reinrassiger coonie hat mit 9 Monaten 6 kg.

Und eigentlich ists ja wurscht, was drinne steckt, denn er ist auf jeden Fall eins: wunderschön :grin:
 
wickedwitch

wickedwitch

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juli 2013
Beiträge
1.862
Ort
Duisburg
Das frag ich mich bei meinem Riesenbaby auch, (hatte über 2 Kilo mit 13 Wochen, bin auf nächsten Impftermin Montag gespannt, ob er die 3 Kilo geknackt hat^^) aber er ist dafür nicht pelzig genug , auch wenn sein Gesicht durchaus ein Bisschen was "Wildkatziges" hat. Der Tierarzt meinte wohl, dass da was Großes mitgemischt hätte, aber was, werd ich nie erfahren. :zufrieden:
 

Ähnliche Themen

Sulu2000
Antworten
15
Aufrufe
995
Ayleen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben