Hat Jemand schonmal so einen Ausschlag(?) gesehen?

  • Themenstarter fränz
  • Beginndatum
  • Stichworte
    nacken

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
F

fränz

Gast
Direkt im Nacken (die übliche Frontlinestelle, gab aber keins)

cimg1064k10.jpg


cimg10651sn.jpg


cimg1066e1b.jpg



hmmmm.gif
 
Werbung:
Blackfire

Blackfire

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2007
Beiträge
9.229
War da evtl. eine Kruste drauf?
 
S

susemieke

Gast
Hmm .... sieht aus wie ne allergische Reaktion auf irgendwas .... keine Ahnung:confused:
 
F

fränz

Gast
Nein, war wohl so nass und hat sich seit Entdeckung heute morgen verdoppelt :eek:
 
Blackfire

Blackfire

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2007
Beiträge
9.229
Das hört sich nicht gut an. Kieran hatte Haarausfall und eine dicke Rötung, als er Stronghold bekommen hat. Da es aber nichts dergleichen gab, gibt das schon zu denken.

Ich dachte noch an Eosinophiles Granulom oder eine Allergie. Bei Kieran hat sich öfter eine Stelle gebildet, an der ihm die Haare ausgingen, die Haut war erst rot, dann bildete sich eine Kruste, manchmal war es auch blutig. Seit er täglich eine halbe Kapsel Lachsöl übers Futter bekommt, ist damit zum Glück Ruhe. Das könnte so etwas Ähnliches sein.
 
strupsi

strupsi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Januar 2008
Beiträge
28
könnte es eine Nesselsucht sein?
 
E

elvira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2007
Beiträge
433
Hmmm, ich find das sieht ein bisschen nach Schürfwunde aus. So oberflächlich gekratzt und dadruch leicht entzündet. Weil da auch so zwei längliche Schrammen nach links weg gehen.

Aber wenn es sich verdoppelt hat kann das ja eigentlich nicht sein. Wer issen das? Flöte? Die hat doch Allergien, oder?
 
F

fränz

Gast
Flöte hat keine wirklichen Allergien und das ist keiner von meinen, sondern Morillo, ein ExPflegi
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
Sieht aus, wie wundgekratzt....
 
F

fränz

Gast
  • #10
wie soller da hinkommen? das ist direkt im nacken und erst dezent unzart
hmmmm.gif


ausserdem hat er ein hinterbein in gips
 
Zuletzt bearbeitet:
*stella*

*stella*

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
6.705
Alter
53
Ort
im auenland
  • #11
sieht für mich auch aus, wie durch äußere einwirkung (kratzer, irgendwo hängengeblieben, gestossen...) aus, nicht wie eine allergische reaktion "von innen".
 
Werbung:
L

Liane F.

Gast
  • #12
sieht aus, wie wundgekratzt....schau mal in die Ohren, sind wahrscheinlich Untermieter ( Milben ) drin.
Alles Gute
 
traeumelein

traeumelein

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. April 2008
Beiträge
962
Ort
Bodenseeregion
  • #13
Hmm, ich finde schon, dass es pustelmäßig aussieht.
Klar, das letzte Foto hat zwei "Striemen" mit drin....trotzdem..
Als Peppels seine Sheba-Allergie hatte sah das auch so nässend aus...
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
  • #14
.. ich finde auch es schaut eher wie eine Wunde aus und nicht wie eine Allergie.

Würde da ne Wundheilsalbe oder Ähnliches drauf machen und weiter beobachten.

Drücke die Daumen das es schnell wieder abheilt !!
 
birgitdoll

birgitdoll

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
2.667
  • #15
Huhu Fränz,
das sieht nach Beginn von EG aus.
Ich würde verdünnte Calendula Tinktur drauf tun,
damit es sich nicht entzündet.
Und der Lütten mal täglich,
so drei Wochen, Lachs- oder Nachtkerzenoel ins Futter machen.
Ich wünsch Dir,
das es nicht schlimmer wird
LG
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
  • #16
Schau´ mal hier, unsere Luna hat ja auch ständig Wunden seit Februar.

Und im Nacken hatte sie auch welche, die dann sehr groß geworden sind und sich entzündet haben, weil die Halskrause darauf geschabt hat.

Aber vorher sahen sie auch so aus.

Es sollte eos.Granulom sein, dann aber Pilz.
Nun wurde grad vorgestern in einer Blutuntersuchung festgestellt, daß sie auf Milben reagiert.

dsc01946kv0.jpg


dsc01945ve8.jpg
 
Helgalinchen

Helgalinchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Dezember 2006
Beiträge
5.459
Alter
60
Ort
Augsburg
  • #17
Glaub auch das es eine Kriegsverletztung ist......


Gute Besserung

Gruß

Helga
 
Paradiseangel

Paradiseangel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Oktober 2006
Beiträge
936
Alter
36
Ort
Wernau, Ba-Wü
  • #18
Wenn du sagst das er einen Gips hat, dann hat er doch bestimmt auch Medikamente bekommen, oder?
Tabletten oder Spritzen...

Vielleicht ist es eine Allergische Reaktion die sich als Hautausschläg nach außen hin äußert!?

Auf jeden Fall Gute Besserung für Morillo!
 
DatSarah

DatSarah

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. April 2008
Beiträge
197
Ort
Düsseldorf
  • #19
"wandert" das? Sprich, wird größer, nässt und man merkt das es ihm weh tut wenn Du dran gehst?

Sowas ähnliches hat unser Hund. Wir haben das anfangs mit Traumeel Salbe behandelt, damit hat sich die betreffende Stelle zwar gebessert, dafür ging es 5cm weiter los damit. Er hat sich das noch größer geleckt, das Fell an den Stellen ausgerupft, der hatte stellenweise den ganzen Hintern kahl. Wir wussten einfach nicht woher es kommt und was da wirklich hilft. Hat Jahre gedauert, aber dann hat sich rausgestellt das er wohl ne Allergie gegen einen bestimmten Konservierungsstoff im Futter und Leckerchen hat.

Hast vielleicht andere Leckerchen oder anderes Futter genommen? Oder hat er von einem Besucher was anderes als normal bekommen?

Drück die Daumen das es nichts wilderes ist und ganz ganz schnell abheilt!!
 
casaja

casaja

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Juni 2008
Beiträge
103
Ort
Neumünster
  • #20
also meine "alte" katze (lebte bei meinen eltern)
die hatte das auch, sieht fast genauso aus... war ständig beim TA mit ihr, aber der konnte nichts feststellen, keinen pilz oder so etwas.
ich hab dann festgestellt das es deutlich besser wurde als wir ihr kein rind mehr zu fressen gegeben hatten...
ich behaupte deshalb das sie gegen rindfleisch allergisch war.
vlt. solltest du das auch ma versuchen, erstmal ne zeitlang nur eine sorte füttern und gucken ob was passiert...
aber erstmal zum TA und test machen lasen, vlt. ist es ja doch ein pilz.
wünsche dir und deine mieze alles gute!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

T
Antworten
3
Aufrufe
954
kymaha
A
Antworten
12
Aufrufe
4K
Kubikossi
Kubikossi
Kitana09
Antworten
6
Aufrufe
3K
Poison Ivy
Poison Ivy
Silke
2
Antworten
30
Aufrufe
1K
Silke
Shinya
Antworten
10
Aufrufe
4K
wabigoon
wabigoon

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben