Hat jemand Erfahrungen mit der Uelzener Katzen-Versicherung?

S

SaSoLu

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
1.576
Hallo,

ich habe letzten Monat für meine beiden eine Katzenvollversicherung bei der Uelzener Versicherung abgeschlossen.

Ich habe lange alle möglichen Versicherungen verglichen und mich dann letztendlich für die Uelzener entschieden.

Jetzt meine eigentlich Frage, hat jemand schon Erfahrungen im Krankheitsfall mit der Uelzener gemacht? Haben die anstandslos bezahlt und so? Seit ihr zufrieden?

Ich frage nur aus Interesse, Socke und Lucky sind gesund :smile:
 
L

lottilana

Gast
Hallo :smile:

hast du mal Gegoogelt? Vielleicht findest Du da ein paar erfahrungsbereichte über diese Versicherung!!!
 
H

happy1

Gast
Ich habe meine 4 Katzen bei der Uelzener versichert und bin voll und ganz zufrieden.;) Haben bezahlt wenn ich zum TA musste.:)
 
S

SaSoLu

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
1.576
Hallo :smile:

hast du mal Gegoogelt? Vielleicht findest Du da ein paar erfahrungsbereichte über diese Versicherung!!!
Ja habe ich,aber besonders viel hab ich nicht gefunden.
Und wenn dann meist was über Hunde und Pferde.



Das mit der Vorkasse ist mir bewusst, das ist auch nicht das Problem.
Ich möchte das meine Katzen wenn mal was ist bestmöglich tierärztlich versorgt sind.
Das letzte Jahr hat mit der Giardieninfektion und den anderen "Kleinigkeiten" schon mit ca 800 € zu Buche geschlagen.
Ich gehe halt wenn was ist liebr gleich zum Tierarzt als noch lange abzuwarten und jetzt muss ich mir darüber keine Gedanken mehr machen weil ohnehin alles bezahlt wird.
Trotzdem hoffe ich natürlich das die beiden immer gesund sind ;)

Danke für eure Antworten :)
 
H

happy1

Gast
Was bei der Uelzener des öfteren war, ist dass nach einer Behandlung zunächst kein Geld überwiesen wird sondern ein Fragebogen. Das der TA ausfüllen muß, zusätzlich ein Fragebogen das der Besitzer ausfüllen muß.
Das war schon manchmal etwas nervig. Dann zögert sich die Erstattung dementsprechend heraus.
Es gibt auch Fälle wo nicht alles erstattet wurde, bei mir war es eine Blutuntersuchung- ein Tier hatte abgenommen und der TA hatte zunächst ein Blutbild gemacht. Hatte ich in meinem ersten post vergessen zu erwähnen.
 
S

SaSoLu

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
1.576
Was bei der Uelzener des öfteren war, ist dass nach einer Behandlung zunächst kein Geld überwiesen wird sondern ein Fragebogen. Das der TA ausfüllen muß, zusätzlich ein Fragebogen das der Besitzer ausfüllen muß.
Das war schon manchmal etwas nervig. Dann zögert sich die Erstattung dementsprechend heraus.
Es gibt auch Fälle wo nicht alles erstattet wurde, bei mir war es eine Blutuntersuchung- ein Tier hatte abgenommen und der TA hatte zunächst ein Blutbild gemacht. Hatte ich in meinem ersten post vergessen zu erwähnen.
Na wenn es dann wenigstens reibungslos läuft kann ich das gerade noch verkraften ;)

Hast du nach dem einfachen oder dem zweifachen Satz der Gebührenordnung versichert?

Ich nach dem zweifachen.

Und wieso haben die dann die Blutuntersuchung nicht gezahlt? Weil nichts gefunden wurde?
 
H

happy1

Gast
Na wenn es dann wenigstens reibungslos läuft kann ich das gerade noch verkraften ;)

Hast du nach dem einfachen oder dem zweifachen Satz der Gebührenordnung versichert?

Ich nach dem zweifachen.

Und wieso haben die dann die Blutuntersuchung nicht gezahlt? Weil nichts gefunden wurde?
Weil die Uelzener der Ansicht war dass es nicht notwendig gewesen wäre.
Wobei man das vorher ja nicht wissen kann *schulterzuck*.
Vielleicht müsste man sich bei der Versicherung nochmal informieren, ob die Kosten übernommen werden bevor man eine Blutuntersuchung machen lässt.
Habe nach dem zweifachen Satz der Gebührenordnung versichert.
 
Männilein

Männilein

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 November 2009
Beiträge
358
Hallo! Mein ehemaliges Pferd war dort versichert, bei den Vorbesitzern auch schon. Die haben ganz prima gezahlt und waren immer super zuverlässig und freundlich, deswegen hatte ich die Versicherung auch übernommen ;). Denke, dass wird bei Katzen ähnlich sein :D.
 
Mysla

Mysla

Benutzer
Mitglied seit
2 September 2008
Beiträge
97
Ort
Nähe Bonn
Ich hab mir bei denen auch mal die Unterlagen zur Info angefordert. Wollte auch gerne ein Versicherung abschließen. Da bin ich ja beruhigt, dass die Erfahrungen mit denen bei euch gut waren :)
 
P

pillee

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Dezember 2010
Beiträge
1
  • #10
Uelzener ist zu empfehlen

Hallo,

habe meine beiden Katzen nun auch bei der Uelzener versichern lassen.
Die Leistungen sind hervorragend und der Schutz beginnt schon wenige Tage nach dem einreichen bei der Versicherung.

Wenn jemand von euch den Flyer oder Unterlagen möchte, kann er sich bei mir melden. Hab alles noch gespeichert.

e-mail: philippwiedamann@gmx.de
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8 Dezember 2010
Beiträge
2.964
  • #11
Guten Morgen zusammen,

mein Kater ist bei der Uelzener mit 2fachem Satz vollversichert.

Nachdem er Ende 2009 eine sehr schwere Mischinfektion so gerade eben geschafft hat und ich für alle Behandlungen insgesamt runde 800€ aufbringen musste, habe ich ihn versichert um vor solchen unvorhersehbaren, schnell wachsenden Kosten geschützt zu sein.

Der Schutz bzw. die Kostenübernahme im Schadenfall (blödes Wort, heißt aber so) beginnt 30 Tage nach Vertragsabschluss. Das nennt sich Wartezeit. Für Impfungen und Parasitenmittel gibt es keine Wartezeit. Hierfür werden jährlich 40€ übernommen.

Mikesch musste im Januar diesen Jahres zu einem Tierzahnfacharzt.
Ich hatte die Befürchtung er könnte FORL haben, da er sehr schlecht fraß und mehr und mehr Knirschgeräuscht und seltsame Bewegungen machte, WENN er denn mal ein wenig fraß.

Der Zahntierarzt hat 10 digitale Röntgenaufnahmen vom gesamten Kopf gemacht. Ergebnis: KEIN FORL. GsD!!!

Aber, bei genauerer Untersuchung des Rachentraktes wurde die Vermutung auf das Herpes Virus ausgesprochen. Via Bluttest hat sich diese Vermutung bestätigt.

Die Gesamtkosten für die Behandlung, die Röntgenaufnahmen, den Bluttest und alle Materialkosten belief sich auf 502,55€

Die Versicherung hat jeden einzelnen Cent erstattet!

Obwohl die Röntgenbilder keinen Anlass gaben an den Zähnen irgendeine weitere Behandlung vornehmen zu lassen!

Das Geld war innerhalb von 14 Tagen auf meinem Konto!


Ich war so sehr positiv überrascht, dass ich meine Kleine demnächst auch noch dort versichern möchte. Sie HAT nämlich leider FORL und musste deswegen schon 14 Zähnchen einbüßen.
Die Kosten für diese Aktion beliefen sich auf runde 700€. Für die verbleibenden Zähne möchte ich im Fall der nächsten OP / Entfernung abgesichert sein.



Mein Fazit: IMMER WIEDER!
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #12
Ich war so sehr positiv überrascht, dass ich meine Kleine demnächst auch noch dort versichern möchte. Sie HAT nämlich leider FORL und musste deswegen schon 14 Zähnchen einbüßen.
Die Kosten für diese Aktion beliefen sich auf runde 700€. Für die verbleibenden Zähne möchte ich im Fall der nächsten OP / Entfernung abgesichert sein.

Ich schätze, da wirst Du keinen Versicherungsschutz mehr für bekommen. Habe auch meine Katzen alle bei der Uelzener versichert. Da bei allen (!) schon vorher Probleme mit den Zähnen vorlagen (Ole muss regelmäßig Zahnstein entfernt bekommen, Miezi ebenfalls und Lilly hat Zahnfleischentzündung) wurde zunächst bei allen die Zahnbehandlung ausgenommen! Bei den Mädels konnte ich erreichen, da sie ja noch jung sind, dass sie nur 1 Jahr ausgenommen werden. Bei Ole muss ich alle Behandlungen hinsichtlich Zähne selbst zahlen.

Du kannst Glück haben, wenn die kein Gesundheitsattest mit Angabe von Vorbehandlungen vom TA haben wollen. Dann wird es mit versichert. Ansonsten nicht. Aber man kann ja mal den TA wechseln und dort zur Untersuchung gehen. ;)

Ansonsten bin ich vollauf zufrieden mit der Uelzener.
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8 Dezember 2010
Beiträge
2.964
  • #13
Hallo Mikesch1,

mensch, daran hab ich noch gar nicht gedacht *klatschanstirn*

Gut, dass Du das angesprochen hast!

Ist für den TE sicherlich wichtig!

:)
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
  • #14
Ich war so sehr positiv überrascht, dass ich meine Kleine demnächst auch noch dort versichern möchte. Sie HAT nämlich leider FORL und musste deswegen schon 14 Zähnchen einbüßen.
Die Kosten für diese Aktion beliefen sich auf runde 700€. Für die verbleibenden Zähne möchte ich im Fall der nächsten OP / Entfernung abgesichert sein.
Die Katze bekommst Du nicht mehr versichert. Versicherungen nehmen nur gesunde Tiere auf.
Freut mich aber, dass die Uelzener bei Dir die Geschichte bezahlt hat.
 
MillysMama

MillysMama

Forenprofi
Mitglied seit
6 Mai 2011
Beiträge
2.861
Ort
Nordlicht (Lüneburg) :)
  • #16
Ich habe meine Beiden jungen Katzen auch bei der Uelzener versichtert. Allerdings kann ich kein Erfahrungsbericht bringen, weil das erst in diesem Monat geschah. Mich hat die Seite und das Gespräch überzeugt. Und mein Bauchgefühl. Mich stört zwar etwas die Vorkasse. Doch wenn ich das Geld so problemlos wieder bekomme, dann solls mir recht sein.
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2007
Beiträge
26.983
  • #17
Hallo,

ich musste (leider) schon einige Behandlungen bei der Uelzener einreichen. Leonard ist vollschutzversichert (2-facher Satz) und bisher wurde alles anstandslos übernommen.

Josie hat die OP-Schutzversicherung (da sie "schon" 8 Jahre alt ist mit 20% Eigenanteil). Die Versicherung musste ich zum Glück noch nicht in Anspruch nehmen.
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2007
Beiträge
26.983
  • #18
Ich kann "strecken", indem ich auf Rechnung bezahle. Musste ich nun auch leider tun.
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
  • #19
Ich würde gerne wissen,ob man bei der Agila die Katzen chipen oder Tätovieren lassen muss.
In der AGB konnte ich nichts finden.
Und wenn es der Fall ist,zahl das die Agila ?
Nein, musst Du nicht. Falls Du es aber machen willst, zahlt die Agila die Kennzeichnung nicht.
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
  • #20
Ich konnte bei der AGB der Agila,auch nicht raus lesen ob man vorstrecken muss.Das wird ja dann nicht so sein ?!
Das steht in den FAQs - nein, Du musst nicht in Vorleistung treten. Die Agila rechnet direkt mit dem TA ab (es sei denn, der TA macht das nicht).
Die schicken Dir dann einen Brief, in dem steht, dass sie bezahlt haben. Absolut problemlos.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben