Hat Funky mich verteidigen wollen?

  • Themenstarter Jenni79
  • Beginndatum
J

Jenni79

Gast
Gerade sprang Aimee im Spiel an meinem Bein hoch ich war nicht drauf vorbereitet und hab ziemlich laut aufgeschrien weils weh tat
Daraufhin hat Funky die vorher auf ihrem Thron (einem umgedrehten Karton^^) gelegen hatte Aimee extrem angefaucht und ihr ein paar verpasst
Kann es sein das Funky dachte sie müsse mich verteidigen?

So eine Situation gabs nämlich noch nie
Also ich hab noch nie so laut aufgeschrien ich war echt erschrocken und der Schmerz liesen das etwas naja sehr laut werden ^^
 
Werbung:
M

Mi-Mi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2012
Beiträge
891
Kann ich auch nur bestätigen dasdas sicher so der Fall ist :)

Mein Freund hat mch mal so derb gekitzelt, und ich bin wirklich sehr kitzlig das ich geschrien habe wir am spieß :) und wie unser Micky noch da war, ist er um die Ecke geschossen und ist seinem 16jahre langem Herrchen ins Kreuz gesprungen das wir beide mal nur so geschaut haben :)

Lg :)
 
Fereshte

Fereshte

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. November 2009
Beiträge
269
Ort
Bonn
Ja, absolut!
Mein Katzenmädchen hat mich auch verteidigt,als mein Kater mich massiv angegriffen hat.

Gerade sprang Aimee im Spiel an meinem Bein hoch ich war nicht drauf vorbereitet und hab ziemlich laut aufgeschrien weils weh tat
Daraufhin hat Funky die vorher auf ihrem Thron (einem umgedrehten Karton^^) gelegen hatte Aimee extrem angefaucht und ihr ein paar verpasst
Kann es sein das Funky dachte sie müsse mich verteidigen?

So eine Situation gabs nämlich noch nie
Also ich hab noch nie so laut aufgeschrien ich war echt erschrocken und der Schmerz liesen das etwas naja sehr laut werden ^^
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
Auch, wenn das jetzt nicht so nett ist, würde ich eher sagen:
Verteidigung = MÖGLICH

ABER, wenn es keine Verteidigung war, wäre meine Erklärung für dieses Verhalten so:

Funky sitzt auf ihrem Thron, in aller Ruhe, nichts ahnend, dabei zusehend wie Aimee spielt.

Du schreist, ohne jede Vorwarnung, plötzlich auf.

Funky, die darauf nicht vorbereitet war, erschreckt sich.

Während ihres Schrecks, sieht sie Aimee.

ZACK!

Unangenehme Emotion konditioniert mit dem Anblick von Aimee.

Ergebnis: Aimee ist Schuld an ihrem unangenehmen Gefühl.

Reaktion: Aimee ist blöd, sie hat mir gerade Angst gemacht, darum fauche ich sie mal an, damit sie nicht weiter fies zu mir ist und ich mich nicht weiter schlecht fühle.

Fauchen ist eine Lautäußerung aus Angst, nicht aus Provokationstimmung.

Angriff nach Fauchen ist eine Verteidigungshandlung aus Furcht.
Tatsächlicher Angriff nach Fauchen kommt aber höchsts selten vor, da Auseinandersetzungen grundsätzlich vermieden werden wollen.

Daher wäre meine Deutung eher nicht die Verteidigung Deinerseits.

Auch, wenn das natürlich die nettere Variante wäre :aetschbaetsch2:
 
J

Jenni79

Gast
Danke euch

Anja ja das wäre natürlich auch möglich
Nur lies Funky Aimee erstmal nichtmehr zu mir
stellte sich zwischen uns beide
Aber klar kann auch sein das sie sich erschreckt hat und gedacht hat Doofe Aimee ich hab mich zu tode erschrocken
Getsern Abend haben wir aber schon wieder zu 3 schön im Bett gekuschelt :)

Nur eine Frage hab ich noch
Und zwar kommt zu uns öfter eine schwarze Katze die setzt sich von aussen aufs Fensterbrett und wenn Funky kommt kloppen die sich durch die Scheibe
Nun ist das Problem leider das Funky sich dabei so aufregt das die arme Aimee hinterher schonmal den Buckel voll kriegt weil Funky in ihrer Wut über die Schwarze Aimee irgendwie nicht als Freund erkennt?!


Ansonsten verstehen sie sich aber gut
Sonst gibts hier kein gekloppe zwischen denen nur das noormale gegenseitige Jagen oder auch mal nen Faucher wenn sich wer genervt fühlt

Meine Frage ist wie halte ich die schwarze davon ab dauernt hier anzutanzen ohne das ich ihr irgendwie die Chemiekeule schwinge (Fernhaltespray)
Ich hab ja auch nix gegen die Katze nur regt Funky sich eben furchtbar über die auf
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
Ich würde sagen, für Funky ist die schwarze Katze draußen eine Bedrohung, denn sie könnte unter natürlichen Umständen schließlich das Revier und damit die darin vorherrschenden lebenswichtigen Ressourcen (Futter, Schlafplatz, Sozialkontakt mit Dir und Aimee...) streitig machen.
Daher wird sie versuchen einen Revierkampf mit dem Eindringling auszufechten und natürlich zu gewinnen.

Dass die Scheibe dazwischen ist, heißt für Funky offensichtlich nicht, dass damit kein Kampf nötig ist.

Die gefühlte Bedrohung durch die andere Katze ist nach wie vor präsent.

Dass nach solchen Aktionen Aimee einen auf den Deckel bekommt, kann meines Erachtens die Entladung von Frust, Adrenalin und Kampfbereitschaft zwecks Revierverteidigung sein, die sich in Funky angestaut hat.

So wirklich was tun kannst Du gegen solche Moment nur, wenn Du die schwarze Katze vom Fenster fern hältst bzw. die Sicht auf dieses Fenster unzugänglich machst.

Kannst Du vielleicht eine blickdichte Gardine aufhängen? Oder sehr viele sehr große Pflanzen in großen Blumentöpfen auf der Fensterbank deponieren? Vielleicht sogar auch von außen, damit die schwarze Katze keinen Platz mehr hat um sich dort hinzusetzen.

EDIT: was möglicherweise auch versucht werden könnte ist, Funkys angestaute Energie nach so einer Aktion in ein extrem wildes Jagdspiel um- bzw. abzuleiten.

Jedoch ist das - sofern es überhaupt funktioniert, weil die Grundstimmung bei einer Jagd eben eine andere ist als bei einem Revierkampf - leider keine richtige Lösung.

Der Ursprungsgrund für Funkys Stresszustand ist die fremde Katze.

Angestrebt werden sollte meiner Meinung nach nicht die Umlenkung des Stress´, sondern die Vermeidung diesen überhaupt aufkommen zu lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jenni79

Gast
Bild vom Fenster hab ich nichtnein

Aber ich hab am Schlafzimmer aussen ein Gitter das werd ich nun nach aussen hin mit Katzennetz sichern (wollte ich sowieso damit die Katzen aufs äussere fensterbrett können )
Wohnzimmer muss ich mir was einfallen lassen
Vllt auf ein brett genagelte Tannenzapfen?
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
In erster Linie geht es darum, dass sich die Katzen nicht mehr sehen.

Zudem wäre es sicherlich förderlich, wenn die fremde Katze gar nicht mehr auf die Fensterbank käme, weil diese mit was anderem vollgestellt ist.

Die Sicht sollte so blockiert werden, dass sich die beiden auch nicht auf größere Entfernung aber trotzdem weiterhin durch dieses Fenster sehen können.
Also auch nicht so, dass sie sich sehen aber die fremde Katze nicht mehr auf der Fensterbank sitzt, sonder vielleicht 5m davor.
Das Ergebnis mit Stress und Revierverteidigungshaltung wird das selbe sein.

Im besten Fall verliert die fremde Katze so das Interesse, weil es nichts mehr zu gucken gibt, und kommt nach einiger Zeit von selbst nicht mehr vorbei.

Ein Netz ist also nicht hilfreich, weil man da natürlich durchschauen kann.
 
J

Jenni79

Gast
Hmm ja aber ich kann hier ja nicht die Fenster vernageln
Das geht ja nicht
Und einen Blickdichten vorhang hab ich dennoch können ja meine Katzen trotzdem dahinter um aus dem fenster zu schauen
Demnach sieht die Katze die hier vorbei spaziert meine ja nur dann wenn die auf dem fensterbrett sitzen
Ich möchte meinen Katzen im Sommer auch gern das gesicherte Fenster anbieten
Manchmal kommt die Katze übrigends auch Wochen garnicht hier vorbei
Dann wieder öfter
Man kann also auch nicht nach Zeiten gehen bei ihr...
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
  • #10
Dann musst Du abwägen was Du möchstest.

Entweder Du nimmst in Kauf, dass Funky ab und an mal Revierstress hat und (für Aimee nicht erkennbarer Grund) an Aimee auslässt oder Du kümmerst Dich um einen Sichtschutz, der sowohl das Schauen nach draußen als auch das Schauen nach drinnen und Fensterbanksitzen verhindert.

Wenn Du alles lässt wie es ist und den Stress in Kauf nimmst, achte aber auf Funky.
Nicht, dass sie irgendwann der Meinung ist, weil sie die Revierkämpfe nie gewinnt, müsste sie das Urinmarkieren vor diesem speziellen Fenster anfangen um ihre Reviergrenzen eindeutiger abzustecken.

MUSS nicht, KANN aber passieren.
 
J

Jenni79

Gast
  • #11
ehrlich gesagt glaub ich sie würde wesentlich mehr ticken wenn ich ihr ihre geliebte Aussicht weg nehme
Sie liebt es auf dem Fensterbrett zu sitzen oder auch zu liegen und nach draussen zu schauen ...

ist halt ne Zwickmühle
ich hab schon Vorhänge und Rollos
der nächste Schritt wäre dann Fenster vernageln und ganz ehrlich wer würde das wollen?
Ich kann uns ja nicht hier 24/7 das Tageslicht nehmen :(
 
Werbung:
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
  • #12
Hast Du nur dieses eine Fenster?
 
J

Jenni79

Gast
  • #13
Nein aber die Katze beschränkt sich nicht nur auf dieses eine Fenster
Sorry wenn das nicht klar rüber kam
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
  • #14
Du meinst, die fremde Katze sitz nicht nur an DIESEM, sondern auch mal an anderen Fenstern?
 
J

Jenni79

Gast
  • #15
genau
Ich wohne im Erdgeschoss
Sie kann somit ja alle Fenster erreichen und sitzt mal hier und mal dorzt
Wie gesagt auch mal Wochenlang nirgendwo
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
  • #16
Naja, das ändert die Situation natürlich.

Dann ist klar, dass Du nicht jedes Fenster blickdicht machen kannst.

Das kam bis jetzt nicht raus. Ich zumindest dachte, es ginge nur um ein einziges, bestimmtes Fenster.
 
J

Jenni79

Gast
  • #17
Sry :oops:
Das kommt davon wenn man nicht alles tippt was man denkt ^^
ihr könnt das ja nicht wissen
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
  • #18
In dem Fall, könnte man ja dann doch mal testen, ob Funky ihre Revierstressenergie in ein Jagdspiel umleiten lässt.

Sollte aber möglichst so laufen, dass Aimee nicht in der Nähe ist um nicht doch noch aus Versehen als Prellbock herhalten zu müssen.
 
J

Jenni79

Gast
  • #19
In dem Fall, könnte man ja dann doch mal testen, ob Funky ihre Revierstressenergie in ein Jagdspiel umleiten lässt.

Sollte aber möglichst so laufen, dass Aimee nicht in der Nähe ist um nicht doch noch aus Versehen als Prellbock herhalten zu müssen.

Hast du da tipps zu?

Dummerweise kommt die Schwarze auch mal Nachts das bekomm ich nicht immer direkt mit weil ich dann ja schlafe
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
  • #20
Puh, mensch, is aber auch schwierig bei euch.... :verstummt:

So athok fällt mir grad nix ein. Aber ich denk nochmal weiter drüber nach.

Vielleicht melden sich in der Zwischenzeit noch ein paar andere Foris mit ner Idee?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Catwoman42
Antworten
6
Aufrufe
969
Monsterkatzen
Monsterkatzen
M
Antworten
4
Aufrufe
3K
Catma
C
A
Antworten
111
Aufrufe
3K
Motzfussel
M
lekali
Antworten
1
Aufrufe
789
Petra-01
Petra-01
L
Antworten
43
Aufrufe
4K
Chaos Menschin
Chaos Menschin

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben