Hassobjekt: Body

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Mea88

Mea88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Juli 2014
Beiträge
160
Hallo ihr Lieben,
Nachdem mein Hassthema Kastrationstag endlich wieder überstanden ist seit letztem Mittwoch, gibts hier Probleme mit dem Body. Da unsere Kleine natürlich wieder zu den 10% Katzen gehört, die sich brennend für ihre Nähte interessieren, kam erst Pflaster und dann der Body.
Die Kastra hat sie gut überstanden und die Wunde sieht ganz gut aus. Problem: In dem Body geht die Kleine nur die allerallernötigsten paar Schritte, hockt sonst den ganzen Tag am selben Fleck. Wenn man den Body auszieht tobt sie rum, streckt sich ausgiebig und fängt dann sofort an an den Fäden zu rupfen...

Das ist echt ne Qual mit dem Ding, aber wir wissen nix besseres. Meint ihr, dass man in so nem Fall die Fäden nach ner Woche ziehen kann? Ich weis net wie wir den Zustand der Katz sonst verbessern können, die Kleine ist voll traumatisiert von diesem Body...
Unsere mittlere hatte sich die Fäden schon an Tag 2 und 4 gezogen, war aber kein Problem. Die machen mich irre, diese Katzen. Doofe Ops, die sollten mal ne Transvaginale Kastrationsmethode entwickeln hier...
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
Was ist mit einem ProCollar oder ähnlichen Kragenalternativen? Kann man aus ausgestopfter Socke plus Halsband im Notfall auch selber basteln :)
 
saga

saga

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juni 2014
Beiträge
5.329
Alter
31
Ort
Aus dem wunderschönen Berlin-Oberschweineöde
Meine beiden fanden ihren ihren auch ganz schrecklich. Leider sind auch sie an ihre Fäden gegangen, weshalb ich ihnen dann einen Trichter umgemacht habe. Das haben die beiden sehr viel besser aktzeptiert. Nach einer halben Stunde war alles gut und sie waren sehr viel entspannter. Vieleicht ist es bei dir auch so?
 
Mea88

Mea88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Juli 2014
Beiträge
160
Den Kragen hatten wir zuallererst, da ist sie völlig ausgeflippt und war nur am schreien...
Puh, dann müssen wir da wohl weiterhin durch. Weis jemand was zum fädenziehen? 7 Tage denke ich dürften reichen oder?
 
S

Schneewittchen

Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2009
Beiträge
40
Ich würde mal versuchen ihr nur einen schlauch aus einer Leggins anzuziehen. Der verrutscht zwar auch mal, aber so kann sie sich vielleicht besser bewegen?

Ab Mittwoch würde ich mir auch keine Sorgen mehr machen und sie ganz ohne lassen. Ich denke wenn sie dann an die Fäden geht isses nicht mehr schlimm. Das sind aber alles nur vage Vermutungen! Bin weder erfahren noch Tierarzt!!!!

lg Schnee
 
Neokaiju

Neokaiju

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2014
Beiträge
2.122
Hallo Mea:)
Hast du das Gefühl das der Body etwas zu stramm sitzt?
Bei unserer Lady war dies der Fall und sie bewegte sich nicht einen Millimeter. Wir hatten deshalb einen Body für Frühchen bis wir die richtige Grösse hatten. Im Secondhandshop gab es supi günstig diese. Als wir die richtige Bodygrösse hatten ging es viel besser. Wir hatten ihnen die Body täglich mal abgezogen, damit sie sich putzen konnten, wobei wir genau aufpassten, dass die Wunde ausblieb.
Liebe Grüsse
Neo:pink-heart:
 
Daisy

Daisy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2009
Beiträge
525
Das Problem mit dem Body gab es bei uns auch.Beide Fellnasen haben sich nur noch im Zeitlupentempo bewegt, springen oder spielen - was ist das?
Mira hat sich sogar geweigert Treppen zu laufen und ist nicht mehr aufs Katzenklo.
Unsere mußten 10 Tage den Body tragen, die TÄ hatte da kein Pardon. Seitdem das Ding wieder ab ist, ist wieder Action in der Bude und meine Lieblinge fegen durch das Haus wie früher.
 

Ähnliche Themen

J
Antworten
14
Aufrufe
6K
JackyNala
J
G
Antworten
5
Aufrufe
229
GreenKater
G

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben