Handaufzucht-Katerchen zu zwei vorhandenen Katern?

  • Themenstarter kicki
  • Beginndatum
  • Stichworte
    handaufzucht junge kater kater vergesellchaftung vergesellschaften 3. katze
K

kicki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. September 2019
Beiträge
8
Hallo ihr Lieben,

ich habe zwei wundervolle Kater, Pieti und Simba. Beide sind noch recht jung, Pieti 1,5 Jahre und Simba 8 Monate. Leider sind sie vom Wesen her sehr unterschiedlich, obwohl beide kastriert sind. Pieti ist sehr ruhig und möchte seine Ruhe haben. Simba dagegen ist absolut verspielt und nervt den "Großen" daher leider sehr oft, wodurch es öfter zu Streitereien kommt.

Meine Frage ist nun: Ich habe mich in einen kleinen von Hand aufgezogenen Kater verliebt - 5 Monate alt und super lieb und verspielt. Er ist zusammen mit seiner Schwester aufgezogen worden, die nun aber schon an eine andere Familie vermittelt wurde.

In der Hoffnung, dass der Kleine Neuling mit meinem Simba spielt und kuschelt und Pieti in Ruhe gelassen wird, habe ich einen Termin zur Besichtigung ausgemacht. Allerdings habe ich gelesen, dass Handaufzuchten oft Verhaltensstörungen aufweisen. Jedoch hätte er bei mir zwei "große Brüder" von denen er lernen könnte, weil die beiden, außer ihren Zoffereien, absolut lieb und brav sind *-* Die beiden großen sind ganz normal bei der Mutter aufgewachsen und waren beide bis zur 14. Woche in der Obhut ihrer Katzen-Mamis, bevor sie bei mir einziehen durften.

Die Vergesellschaftung zwischen meinen beiden vorhandenen Kerlchen klappte mit Anfangsschwierigkeiten nach etwa 3 Wochen recht gut. Sie tolerieren sich und putzen sich sogar ganz selten, nur die große Liebe wird es zwischen den beiden nicht. Am Anfang wurde viel gefaucht und gerauft, aber nie so schlimm, dass Blut floss.

Kann das mit dem kleinen Katerchen klappen? Und kann es tatsächlich zu Verhaltensstörungen kommen?

Ach ja, die Süßen sind alle Wohnungskatzen, wir haben über 100 Quadratmeter, 4 Zimmer, Küche und Bad, die sie alle betreten dürfen und einen gesicherten Balkon. Platzprobleme gibt es sicher nicht, die drei könnten sich aus dem Weg gehen. Ich habe sogar ein extra "Katzen-Zimmer" mit Gittertür, damit die Vergesellschaftung klappen könnte....

Sorry für den langen Text!

Liebe Grüße :) Steffi
 
Werbung:
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.954
Herzlich willkommen im Forum :)

Ich sehe da kein Problem. Der Kleine ist ja nicht alleine aufgewachsen, sondern mit seiner Schwester. Außerdem ist er mit 5 Monaten noch jung genug, um viel zu lernen und da dein anderer Kater auch erst 8 Monate alt ist, passt das auch ganz gut. Ich würde also sagen, hol ihn und führ sie in aller Ruhe zusammen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Circe

Circe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. November 2020
Beiträge
695
Vom Alter her würde ich auch sagen, dass es passt. Mit Handaufzuchten kenne ich mich nicht aus aber er ist ja nicht alleine groß geworden.. was für Auffälligkeiten sollte es da geben und warum?

Ich würde es probieren :smile:
 
K

kicki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. September 2019
Beiträge
8
Danke für eure Ratschläge! Der kleine Wasty durfte heute schon bei uns einziehen. Noch ist er in einem extra "Kinderzimmer". Leider sind meine beiden Kater Pieti und Simba nun ganz schön beleidigt auf mich! Legt sich das wieder?

Über Handaufzucht Katzen habe ich gelesen, dass sie später aggressiv werden könnten. Der kleine Wasty macht allerdings keinesfalls einen solchen Eindruck auf mich
 
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2017
Beiträge
3.014
Ort
Unterfranken
Irgendwie macht es mich gerade traurig, wie du über Handaufzuchten denkst, bzw was du gelesen hast.
Ich ziehe seit 2013 Kitten mit der Flasche groß und KEINS war je aggressiv oder sowas :(
 
K

kicki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. September 2019
Beiträge
8
Irgendwie macht es mich gerade traurig, wie du über Handaufzuchten denkst, bzw was du gelesen hast.
Ich ziehe seit 2013 Kitten mit der Flasche groß und KEINS war je aggressiv oder sowas :(

Ich denke keinesfalls so und die Aussage tut mir leid, wenn sie dich verletzt hat 😔 das ist nur, was ich gehört habe... aber seit gestern ist der kleine Wasty bei uns und er ist so wundervoll, dass ich merke, dass diese Vermutung völliger Blödsinn ist!
 
Froschn

Froschn

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2020
Beiträge
3.903
Ich habe 2 Habdaufzuchten bisher gemacht. Mieps wurde 16 und war das abhänglichste und kuscheligste Tierchen, das ich je erlebt habe. Urmel ist ähm Urmel... aber auch nicht aggressiv.
Dein kleiner hatte ja von Anfang an, mit seiner Schwester Katzengesellschaft, was sollte da schief laufen?
 
K

kicki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. September 2019
Beiträge
8
Ich habe 2 Habdaufzuchten bisher gemacht. Mieps wurde 16 und war das abhänglichste und kuscheligste Tierchen, das ich je erlebt habe. Urmel ist ähm Urmel... aber auch nicht aggressiv.
Dein kleiner hatte ja von Anfang an, mit seiner Schwester Katzengesellschaft, was sollte da schief laufen?

Danke dass du deine Erfahrungen mit mir teilst 😊
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.107
Ort
Oberbayern
Über Handaufzucht Katzen habe ich gelesen, dass sie später aggressiv werden könnten. Der kleine Wasty macht allerdings keinesfalls einen solchen Eindruck auf mich

Ich kann auch nicht bestätigen, dass Handaufzuchten häufiges aggressives Verhalten zeigen. Eher im Gegenteil.
Möglicherweise tritt so etwas auf wenn Handaufzuchten ohne jeglichen Kontakt zu anderen Artgenossen aufwachsen, aber in einem solchen Fall kann man dann leider auch nicht von artgerechter Katzenhaltung sprechen.

Meiner Erfahrung nach sind Handaufzuchten im Vergleich zu anderen Katzen häufig etwas anhänglicher und sehr auf Körperkontakt fixiert. Aber das kann man auch nicht komplett pauschalisieren. Letztendlich bleibt jede Katze ein Individuum :)
 
C

coinean

Forenprofi
Mitglied seit
12. April 2007
Beiträge
5.525
Ort
BaWü
  • #10
Was sind das für Seiten, wo steht, daß Handaufzuchten verhaltensgestört sind???
Was ich sagen kann, daß sie vielleicht eifersüchtiger bei ihrer Flaschenmama/ihrem Flaschenpapa sind als Katzen, die normal aufgewachsen sind.
Und was noch sein kann: Henry ist jetzt 3 Jahre alt und nuckelt immer noch regelmäßig an meinem Hals. Das ist auch keine Verhaltensstörung laut Tierärzte, sondern er sucht Sicherheit, die er dadurch bekommt. Er ist durchaus in der Lage, sich den anderen Katzen entgegenzustellen. Es ist nicht so, daß er ein Angsthase ist. Am Ende, wenn er genug hat vom Nuckeln, stellt sich immer eine tiefe Zufriedenheit bei ihm ein. Das sieht man ihm direkt an.
Heidi ist einfach nur ein bißchen sehr eifersüchtig. ;)
 
K

kicki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. September 2019
Beiträge
8
  • #11
Was sind das für Seiten, wo steht, daß Handaufzuchten verhaltensgestört sind???
Was ich sagen kann, daß sie vielleicht eifersüchtiger bei ihrer Flaschenmama/ihrem Flaschenpapa sind als Katzen, die normal aufgewachsen sind.
Und was noch sein kann: Henry ist jetzt 3 Jahre alt und nuckelt immer noch regelmäßig an meinem Hals. Das ist auch keine Verhaltensstörung laut Tierärzte, sondern er sucht Sicherheit, die er dadurch bekommt. Er ist durchaus in der Lage, sich den anderen Katzen entgegenzustellen. Es ist nicht so, daß er ein Angsthase ist. Am Ende, wenn er genug hat vom Nuckeln, stellt sich immer eine tiefe Zufriedenheit bei ihm ein. Das sieht man ihm direkt an.
Heidi ist einfach nur ein bißchen sehr eifersüchtig. ;)

Danke für deine Erfahrung 😊 der Kleine ist nun seit 24 Stunden bei mir und ich bin sooooo verliebt!

Ich habe in einigen Foren darüber gelesen, kann aber nun sagen dass mir das vollkommen egal ist was ich bisher gelesen habe! Jede Katze ist einzigartig und ich liebe den Kleinen, wir werden sicher glücklich
 
Werbung:
Catslove1

Catslove1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. März 2020
Beiträge
261
  • #12
Hallo :)

Um auf deine Frage zu kommen, was meinst du damit, dass deine 2 beleidigt sind, also wie äußert sich das?
 
K

kicki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. September 2019
Beiträge
8
  • #15
Hallo :)

Um auf deine Frage zu kommen, was meinst du damit, dass deine 2 beleidigt sind, also wie äußert sich das?

Hallo :)

Also mein Simba hat sich eigentlich immer von mir heben und kuscheln lassen, im Moment ist er distanziert und will in Ruhe gelassen werden. Wenn ich in streichle maunzt er protestierend und läuft weg 😔
 
Catslove1

Catslove1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. März 2020
Beiträge
261
  • #16
Hallo :)

Also mein Simba hat sich eigentlich immer von mir heben und kuscheln lassen, im Moment ist er distanziert und will in Ruhe gelassen werden. Wenn ich in streichle maunzt er protestierend und läuft weg 😔

Und das ist erst seit der neue Kater da ist so oder? Wie reagiert Pieti? Also ich bin selber jetzt absolut kein Zusammenführungsprofi - bin da selbst eher Neuling 😅 - aber ich würde jetzt vom Gefühl her sagen, dass es gut ist, wenn du ihm weiterhin wie zuvor Aufmerksamkeit schenkst und weiterhin alles wie zuvor machst, da Veränderungen für Katzen schwierig sind, vor allem neue Partner. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass sich das in einigen Tagen legt. Wünsche dir auf alle Fälle alles Gute für die Zusammenführung und hoffentlich antworter dir auf deine Frage noch ein "Zusammenführungsprofi" :)
 
K

kicki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. September 2019
Beiträge
8
  • #17
Genau, das ist seit der Kleine eingezogen ist. Vielleicht ist er auch einfach unentspannt, weil ich im vom "Beobachten" des Neuzugangs ablenke wenn ich ihn streichle? Pieti war am Anfang etwas vorsichtig aber mittlerweile spielt er schon mit dem Kleinen und sie fressen zusammen 😊 und das nach nicht einmal 24 Stunden! Er ist mir gegenüber auch wieder ganz normal

Eigentlich wollten wir sie länger getrennt lassen und langsam zusammen führen, aber der Kleine ist so schnell aus dem Zimmer gehuscht und hat die zwei Großen neugierig beschnüffelt dass wir dachten, wir probieren es jetzt einfach. Es gab Geknurre aber nun sitzen alle 3 schon mit Abstand und ohne Kampf oder Fauchen zusammen im gleichen Raum
 
K

kicki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. September 2019
Beiträge
8
  • #18
Pieti und der Kleine sitzen schon zusammen, Simba ist noch seeehhhr distanziert aber er faucht und knurrt mittlerweile nicht mehr
 

Anhänge

  • IMG-20201201-WA0012.jpg
    IMG-20201201-WA0012.jpg
    93,8 KB · Aufrufe: 20
Catslove1

Catslove1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. März 2020
Beiträge
261
  • #19
Pieti und der Kleine sitzen schon zusammen, Simba ist noch seeehhhr distanziert aber er faucht und knurrt mittlerweile nicht mehr

Oooh wie goldig 😍😍
Ich finde dass sieht schon gut aus, denke, wenn du sie eh schon zusammen hast, könntest du evtl. mal versuchen mit der Katzenangel zu spielen? Vll spielt er da mit, weil du ja meintest Simba ist der Verspieltere? :)
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
8
Aufrufe
259
anyonesmilies
A
LilaTatz
Antworten
116
Aufrufe
14K
CleverCat
CleverCat
C
Antworten
71
Aufrufe
19K
Charon
C
K
Antworten
9
Aufrufe
1K
Hachinger
H
K
Antworten
6
Aufrufe
5K
Miomomo
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben