Haltbarkeit

Shaya

Shaya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 August 2010
Beiträge
621
Ort
Kassel
Hallo zusammen,
ich hätte mal ne Frage an Euch. :smile:
Gerade im Sommer frage ich mich immer wielange ich das NaFu draussen im Napf stehen lassen kann.

Mein Kleiner will nicht so recht ans NaFu dran und deswegen steht es teilweise lange offen rum. Es wird dann nach ner Zeit (2-3 Stunden) ziemlich trocken und ich nehme es ihm dann meistens weg und gebe frisches.
Aber er ist echt dickköpfig was sein heißgeliebtes Trockenfutter angeht und deswegen fliegt doch viel NaFu in die Tonne :grummel: egal wir klein ich die Portionen auch mache.

Aber da ich ihn gerne von dem TroFu wegbringen will gebe ich ihm immer konsequent auch naFu in der Hoffnung er kommt doch mal auf den Geschmack. Manchmal klappt das auch schon recht gut und ich denke Geduld ist hier wie so oft das Schlüsselwort :yeah:

Dann habe ich noch ne kleine Frage. Was haltet Ihr denn generell von dem VetConsept Futter. Ich bestelle sowohl NaFu als auch TroFu dort. Und eigentlich hoffe ich dass ich damit meinem Kleinen was Gutes tue.

Über Antworten wäre ich echt dankbar :pink-heart:

LG Shaya
 
Werbung:
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
Das Problem kennen wir, Nassfutter in Dosen wird sehr schnell schlecht und das Futter in den Näpfen trocknet sehr schnell aus. Wir kaufen in der warmen Jahreszeit oft Tütenfutter, das sind relativ kleine Portionen und es hat deutlich mehr Saft als Dosenfutter und trocknet nicht so schnell aus.

Zum Thema Trockenfutter habe wir mit unserer Tierärztin gesprochen. Sie sagt, dass es nicht schlimm sei wenn Katzen lieber TroFu futtern würden. Nur dann muss auch ausreichend Flüssigkeit angeboten werden. Hier im Forum wird TroFu ziemlich negativ gesehen, es soll aber nach Auskunft der TÄ nicht so dramatisch sein, wie es hier viele beschreiben.

Ich meine, dass man versuchen sollte Katzen so natürlich wie möglich zu ernähren, dazu gehört dann auch ab und zu etwas Frischfleisch und Fisch. Auch ein Eigelb pro Woche ist eine prima Ergänzung (aber ohne Eiklar).

Welches Futter Du anbietest ist relativ egal, wir geben unseren Katzen alle Marken und Sorten. Je abwechlungsreicher, desto besser.
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
hallo

ich persönlich würde es so machen:
das trofu langsam ausschleichen, indem du zb. anfangs noch trofu übers nafu streuselst. kein trofu an sich mehr hinstellen.
das nafu an sich vermische ich sowieso immer mit wasser, um den katzen noch etwas mehr wasser unterzuschmuggeln.
und wichtig: fixe fütterungszeiten einrichten. erstens wird dir dann das futter nicht mehr schlecht, zweitens weiss dein kleiner dann, dass wenn nicht gefressen wird, das futter zb. nach 1h abgeräumt wird (in tupper, kühlschrank, abends raus, wieder aufwärmen, hinstellen) und er dann bis zur nächsten mahlzeit nichts mehr zu sehen bekommt.
die beste methode mäkelkatzen zu erziehen ist, der katze immer futtergeruch in der nase anzubieten. sie stumpft ab. das futter muss ein highlight sein. in der natur steht auch nicht immer eine all you can eat mäusebar zur verfügung. ;) (vorausgesetzt natürlich, du hast eine quasi veranlagte katze dazu - es soll auch normale exemplare geben, die vernünftig essen können ;) )

dann sollte das hoffentlich klappen.

und ja, es stimmt. trofu entzieht dem körper wasser, katz trinkt notorisch zu wenig, ist also permanent dehydriert.
zudem: wieviel trofu frisst er?
denn: trofu quillt im magen auf das 3-4fache an. 60-80gramm trofu sind meist schon eine tagesration futter für eine normale katze!
lies dich mal bisschen ein in den vielen links hier zu trofu..

liebe grüsse
 
Shaya

Shaya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 August 2010
Beiträge
621
Ort
Kassel
Danke Euch schon mal für die Antworten.
Also trinken tut er auf gut Deutsch gesagt wie ein Loch :)
Was man auch an den "Tennisbällen" im Katzenstreu erkennt, die jeden tag in Massen da sind. da mache ich mir keine Sorgen drum ;)
Aber da man eben fast überall liest das TroFu eben nicht so der Bringer ist wollte ich langsam aber sicher den Kleinen dazu bringen, dass der NaFu Anteil zumindest überwiegt. Aber zurzeit ist leider sogar noch die 100gr Dose zu groß um die zu verputzen :(
Mh das mit dem Wegnehmen... ich weiß nicht. Ich habe jetzt auch schon oft gelesen dass im ersten Jahr die Katze eigentlich immer Zugang zum Futter haben sollte. Auch die Züchterin sagte mir "überfüttern geht im ersten Jahr nicht" Was meint ihr?
Grüße Shaya
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
Da würde ich der Züchterin Recht geben. Katzen futtern im ersten Jahr viele kleine Portionen, da kann es auch schonmal vorkommen, dass der Bauch kugelrund gefuttert wird. Die Katzen lernen mit der Zeit welche Futtermenge richtig ist. Wir haben auch ständig Nafu und Trofu bereitstehen und mehrere Wassernäpfe. Die Katzen bedienen sich wie sie es gerne möchten. Sollte einmal das gewünschte Futter nicht zur Verfügung stehen, melden sie sich oder gehen auf Mäusejagd.
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
klar trinkt er wie ein loch.
tu mal trofu in wasser und schau nach einer halben stunde nochmal vorbei, wieviel wasser das aufgesogen hat. ;)

gesund ist er aber??
wieviel genau trinkt er pro tag??

nein, überfüttern geht im ersten jahr nicht.
aber: das futter muss hochwertig sein.
trofu ist nicht hochwertig. trofu ist getreide und katzen sind carnivoren.
gib deinem kleinen fleisch und davon soviel er mag. dann wird er nicht dick und darf soviel fressen wie er mag.

klar, du kannst das futter auch stehenlassen. aber trofu weg. trofu anfangs einfach noch drüberstreuseln, aussschleichen.
mit stehenlassen gehts wohl einfach länger bis er 'nachgibt'.
es gibt solche und solche meinungen.
ich hab hier einen üblen mäkelkater und wenn ich nur von 2 auf 3mal füttern gehe (immernoch mit fixen zeiten) ist ihm quasi der hunger zu klein und er mäkelt wieder. stehen lassen würde bei ihm hungerkur bedeuten - in der steten hoffnung, es gibt noch was besseres. ;)
das muss jeder für sich und seine katz selber rausfinden.
 
Hiro

Hiro

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Mai 2010
Beiträge
425
Zwischen "nicht stehenlassen", "so viel wie sie wollen" und "festen Fütterungszeiten" bin ich aber auch noch unsicher. Meine Beiden sind etwa 5 Monate alt und momentan füttere ich in "definierten" Mahlzeiten NaFu, es steht also nicht immer was, aber die Anzahl der Mahlzeiten und auch die Uhrzeit variiert mit dem Tagesappetit (und meinen Arbeits-/Unizeiten). Wobei ich dann den Napf meist stehen lasse, bis er leer ist, was bei nicht vorhandenem Appetit dann auch ein paar Stunden sein können. Einzige Ausnahmen sind Wochenenden, an denen ich nicht da bin und jemand zum Füttern kommt, da lasse ich NaFu gut angesuppt geben und außerdem steht sicherheitshalber eine TroFu-Schüssel dauerhaft da. Die wird aber wieder weggeräumt, sobald ich wieder da bin. Da gibts TroFu dann wieder nur in Leckerli-Portionen bzw ganz selten mal eine Handvoll über Nacht.

Ist das nun falsch so? Sollte ich lieber feste Mahlzeiten (auch was die Anzahl angeht) einplanen und konsequent wegräumen?
Bisher hat bei mir noch niemand ernsthaft gemäkelt *klopf auf Holz*, es gab nur eine Sorte, die konsequent verweigert wurde - das dann aber von beiden... Alles andere wird aber gefressen, auch wenns etwas länger dauert und der Appetit sichtbar auch mal kleiner ist. Kann das mit dem Mäkeln noch kommen, so dass ich lieber vorbeugen sollte? Oder zeigt sich das von Anfang an?
 
Shaya

Shaya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 August 2010
Beiträge
621
Ort
Kassel
Ja Gesund ist er. Der letzte Arztbesuch und Check ist keine 3 Wochen her. Quitschfidel, Munter und frech wie Oskar :D
Also er trinkt zwischen 250 und 300 ml pro Tag und wog am Dienstag 2600 gramm. Das kann sich aber schnell wieder ändern ich denke der nächste Wachstumsschub kommt bald :smile:
das mit dem drüberstreuen habe ich schon mehrere Tage versucht und der Schlaumeier schafft es tatsächlich die TroFu Krümmel da rauszupicken, dabei eine Riesensauerei zu veranstalten und trotzdem kaum was von dem NaFu zu fressen. :grummel:
Vom Gefühl her finde ich dass ihm diese "Pampe" noch weniger zusagt als NaFu alleine...
Mh aber mir hat irgendwie noch keiner auf meine Frage geantwortet, wie ihr denn das Futter von VetConcept findet? :rolleyes: :)
 
Gerlinde

Gerlinde

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2008
Beiträge
3.334
Ja Gesund ist er. Der letzte Arztbesuch und Check ist keine 3 Wochen her. Quitschfidel, Munter und frech wie Oskar :D
Also er trinkt zwischen 250 und 300 ml pro Tag und wog am Dienstag 2600 gramm. Das kann sich aber schnell wieder ändern ich denke der nächste Wachstumsschub kommt bald :smile:
das mit dem drüberstreuen habe ich schon mehrere Tage versucht und der Schlaumeier schafft es tatsächlich die TroFu Krümmel da rauszupicken, dabei eine Riesensauerei zu veranstalten und trotzdem kaum was von dem NaFu zu fressen. :grummel:
Vom Gefühl her finde ich dass ihm diese "Pampe" noch weniger zusagt als NaFu alleine...
Mh aber mir hat irgendwie noch keiner auf meine Frage geantwortet, wie ihr denn das Futter von VetConcept findet? :rolleyes: :)



Das Nassfutter von VetConcept ist wohl ganz okay, ich füttere davon auch, aber wechsele mit Alsa und anderen Sorten ab. Ansonsten versuche ich auch rohes Fleisch dazu zu geben, in letzter Zeit wird es immer mehr, sodass ich über die 20% raus komme und allmählich auch anfange, Supplemente zu geben.

In dem TroFu von VetConcept ist Vitamin K3, deshalb würde ich es nicht füttern, abgesehen davon, dass wie du ja weißt, TroFu eh nicht so empfehlenswert ist.
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #10
@hiro:
ich finds gut, so wie dus machst.
wie gesagt, jeder so wie er will und kann. ich kann hier nicht anders. ich würd auch gern mal hinstellen und gehen, wenn ich denn zb wegmuss. aber das geht nicht. wenn ich das nur einmal mache, dann wird wieder gemäkelt. dann muss ich 1,5h eher füttern und wieder wegräumen. diese katze zwingt mich dazu. sonst hungert er. kein kommentar dazu. :rolleyes:
das einzige was ich mache ist, wenn zb um mitternacht beide nochmal mit grossem hunger ankommen, kann ja mal vorkommen, dann stell ich nochmal was kleines hin.

es sagt ja keiner, dass es jeder gleich machen muss. ;)
mäkeln kann noch kommen. mein leo hat anfangs gut gefressen bis ca 8 monate. ab da hat ers überall versucht. ich hab gedacht, nun gut, vorlieben - etwas drauf eingegangen.. bis ich gemerkt hab, dass ers überall macht. und dann bin ich strikt geworden. es wird gefressen was auf den tisch kommt, wer nicht will, der hatte schon. einziges no go ist animonda shrimps.

@shaya: es wurde eben was gesagt. ich kann zu trofu allgemein nichts sagen, da ich allgemein davon nichts halte.
einzigo okay finde ich, wenn man getreidefreies wie zb orijen oder acana mal ab und an als leckerlie gibt. mehr aber auch nicht.

jah, es kommt vor, dass katzen nafu und trofu zusammen nicht mögen.
dann versuch doch mal, ob er nur an nafu geht?!
wer weiss.
bisschen hungern darf er. nach 48h musst du aber nachgeben, dann wirds schädlich.

die trinkmenge finde ich allerdings schon sehr (!!) beachtlich!!!!! :eek:
normalerweise trinken katzen, gut (!) ernährt sehr wenig bis garnicht.
 
Hiro

Hiro

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Mai 2010
Beiträge
425
  • #11
mäkeln kann noch kommen. mein leo hat anfangs gut gefressen bis ca 8 monate.
Schade eigentlich :rolleyes: Aber eigentlich hätte ich es mir auch denken können. Liesschen, die Katze meiner Eltern, hat mit 15 Jahren plötzlich angefangen zu mäkeln - und ab da durfte es dann keine zwei Mahlzeiten das selbe Futter sein :rolleyes:
Nun ja, ich schaue mal, wie sich das hier entwickelt. Mogli isst ja alles, aber Kira würde ich schon zutrauen zu mäkeln, die ist so auch wählerischer. Aber das wird die Zeit zeigen... Danke jedenfalls für die Ratschläge :)
 
Werbung:
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #12
Schade eigentlich :rolleyes: Aber eigentlich hätte ich es mir auch denken können. Liesschen, die Katze meiner Eltern, hat mit 15 Jahren plötzlich angefangen zu mäkeln - und ab da durfte es dann keine zwei Mahlzeiten das selbe Futter sein :rolleyes:
Nun ja, ich schaue mal, wie sich das hier entwickelt. Mogli isst ja alles, aber Kira würde ich schon zutrauen zu mäkeln, die ist so auch wählerischer. Aber das wird die Zeit zeigen... Danke jedenfalls für die Ratschläge :)

gibt ja gefühlte 10000 tipps hier für mäkelige stumpfnasen.. :rolleyes:
 
Hiro

Hiro

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Mai 2010
Beiträge
425
  • #13
gibt ja gefühlte 10000 tipps hier für mäkelige stumpfnasen.. :rolleyes:

Ich hoffe einfach mal, dass ich sie nicht brauchen werde ;)

Mäkeln Katzen beim barfen eigentlic auch? Ist zu befürchten, oder? :p
 
Shaya

Shaya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 August 2010
Beiträge
621
Ort
Kassel
  • #14
Oh jetzt hast du mich verunsichert...
Ich habe gelesen, dass 50g pro kg Körpergesicht ideal seien. und da war ich so stolz dass der Kleine wegen des leidigen TroFu wenisgtens genug trinkt.
Ich werde mal anderes TroFu besorgen, wie du oben geschrieben hast. Aber trotz allem gebe ich nicht auf und hoffe ich gewinne den Kampf ums NaFu :smile:
oO 48 Stunden Hungern lassen klingt böse. Ob ich das aushalte da "hart zu bleiben"???
An den kleinen Dingern ist ja nichts dran :( Er ist jetzt 17 Wochen alt und wiegt wie gesagt 2600gr. achso er ist ein MaineCoon kater nicht das es heißt ich mäste ihn :)
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
  • #15
So ein junges Ding würde ich wirklich nicht hungern lassen. Bei ner ausgewachsenen Katze okay, aber ein Katzenkind nicht zu füttern ist meiner Meinung nach echt nicht drin.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #16
Ja Gesund ist er. Der letzte Arztbesuch und Check ist keine 3 Wochen her. Quitschfidel, Munter und frech wie Oskar :D
Also er trinkt zwischen 250 und 300 ml pro Tag und wog am Dienstag 2600 gramm. Das kann sich aber schnell wieder ändern ich denke der nächste Wachstumsschub kommt bald :smile:
das mit dem drüberstreuen habe ich schon mehrere Tage versucht und der Schlaumeier schafft es tatsächlich die TroFu Krümmel da rauszupicken, dabei eine Riesensauerei zu veranstalten und trotzdem kaum was von dem NaFu zu fressen. :grummel:
Vom Gefühl her finde ich dass ihm diese "Pampe" noch weniger zusagt als NaFu alleine...
Mh aber mir hat irgendwie noch keiner auf meine Frage geantwortet, wie ihr denn das Futter von VetConcept findet? :rolleyes: :)

250 bis 300ml finde ich aber extrem viel, das wird im Normalfall von Katzen nicht getrunken.
Ich habe meinen Kleinen umgestellt, indem ich anfangs recht viel TroFu in einem Gefrierbeutel zerkleinert habe, sozusagen zermahlen... das dann über das NaFu streuen. Anfangs viel, damit der Geruch stimmt.
Mit der Zeit immer weiter reduzieren.
Niemals Trockenfutter einzeln anbieten, sonst geht er nie ans NaFu ;)
 
Bine15

Bine15

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 November 2009
Beiträge
236
Ort
Bayern/Oberpfalz
  • #17
Katzen lernen sehr schnell wie sie uns um den Finger wickeln können und UNS erziehen können. :smile:

Ich würde Dir raten, das Futter nach einer gewissen Zeit (ca. 15-30 Minuten) wieder in den Kühlschrank zu stellen. Aber nicht weil es schlecht wird, sondern damit er merkt, dass Du bestimmst und nicht er :pink-heart:. Du könntest das Nassfutter mal warm machen (entweder mit heißem Wasser oder in der Mikrowelle ein paar Sek. warm machen). Dann intensiviert sich der Geruch - hilft öfters mal bei Fressverweigerern.

Hier auch noch eine gute Seite mit Tips bei Mäkelkatzen: http://www.cats-country.de/suppenkasper.htm

Vet-Concept finde ich ein sehr gutes Futter. Als Alternative könntest Du mal Macs probieren. Vielleicht mag er das fluffigere mehr. Ansonsten ist es Vet-Concept schon ähnlich.

LG, Bine
 
Lily

Lily

Forenprofi
Mitglied seit
24 Mai 2010
Beiträge
1.608
  • #18
Mh aber mir hat irgendwie noch keiner auf meine Frage geantwortet, wie ihr denn das Futter von VetConcept findet? :rolleyes: :)

Das Naßfutter von Vet-Concept ist meiner Meinung nach ziemlich gut. Die Lieblingssorte hier ist eindeutig Strauß. Geflügel und Seefisch von Vet-Concept wird dagegen verschmäht. Probier einfach mal alle Sorten durch.

LG
 
B

Babyboubou

Forenprofi
Mitglied seit
21 Januar 2010
Beiträge
1.406
  • #19
Wollt mal kurz fragen, wie ihr messt, wie viel die Katzen trinken. Vor allem bei 2 Katzen... Jemand sprach hier von 250 ml pro Tag :eek:
 
kendra

kendra

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Juli 2008
Beiträge
313
Alter
36
Ort
neuwied
  • #20
Das Nassfutter von VetConcept ist wohl ganz okay, ich füttere davon auch, aber wechsele mit Alsa und anderen Sorten ab. Ansonsten versuche ich auch rohes Fleisch dazu zu geben, in letzter Zeit wird es immer mehr, sodass ich über die 20% raus komme und allmählich auch anfange, Supplemente zu geben.

In dem TroFu von VetConcept ist Vitamin K3, deshalb würde ich es nicht füttern, abgesehen davon, dass wie du ja weißt, TroFu eh nicht so empfehlenswert ist.

Warum ist Vitamin K3 gefährlich????
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
31
Aufrufe
4K
catbuttler
catbuttler
Antworten
29
Aufrufe
1K
BlackSquirrel
BlackSquirrel
Antworten
27
Aufrufe
3K
Babyboubou
B
Antworten
14
Aufrufe
5K
Nascha
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben