Halskragen nach Bein-OP

X

Xundheit

Benutzer
Mitglied seit
2. November 2014
Beiträge
66
Hallo zusammen

Habe die Frage zwar schon in meinem anderen Thread gestellt, aber da man sich durch 11 Seiten lesen muss, stelle ich sie hier nochmals, um noch mehr Meinungen zu hören.
Meine Kleine hat sich Anfang November das Bein gebrochen und wir haben nun eine sehr langwierige Zeit hinter uns. Der Bruch ist nun super verheilt, jedoch störten die Fixiernägel noch. Die wurden gestern in einer zweiten Operation entfernt. Da sie nun keinen Gips bekommen hat, verpasste der Tierarzt ihr eine Halskrause, die sie 10 Tage bis zum Fadenziehen tragen soll.
Aber was soll ich sagen, das zerreisst mir einfach das Herz, sie so hilflos mit dem Ding zu sehen. Seit ca. 1 Tag hat sie es drauf und ist völlig zurückgezogen. Ihr Katerkumpel faucht sie ständig an, wenn sie irgendwo in der Wohnung rumlaufen möchte. Ich würde ihr das Ding so gerne abnehmen, aber ich habe so viele Meinungen gelesen. Die einen meinen, weg mit dem Ding, andere wiederum, dass man es drauflegen muss, um die Wundheilung nicht zu gefährden..
Sie tut mir so leid und habe eben auch Sorge, da sie nicht zum Fressen und Wasser geht, weil der andere sie ständig anfaucht.. Und nun muss ich bis 20 Uhr arbeiten gehen und bin erst um 20.30Uhr zu Hause.. :-(

Vielen Dank für eure Meinungen

Liebe Grüsse
 
Werbung:
smusecat

smusecat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2013
Beiträge
274
Zu der Frage ob Halskragen oder nicht kann ich dir leider nicht wirklich weiterhelfen. Allerdings gibt es aufblasbare Halkragen, die sollen für die Katzen angenehmer zum tragen sein. Vielleicht wäre das ja einen Versuch wert?
 
Hazelcats

Hazelcats

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Oktober 2014
Beiträge
968
Ort
Berlin
Hallo,
ich würde lieber nichts riskieren und den Kragen umlassen, es gibt "komfortable" Versionen.
Unser Bonny hatte sich die Hinterpfote so blöd aufgeschnitten, daß viel Haut und Gewebe fehlte, der TA hatte Mühe zu nähen und die Naht durfte keinesfalls gefährdet werden, also hat unser Teilzeitfreigänger auf Ausgang verzichten und einen Kragen tragen müssen, er lief damit nur geduckt durchs Haus und angangs hatte ich viel Mitleid, er hat sich aber nach und nach arrangiert, hat ihn ca. 14 Tage getragen. Zum Futtern habe ich den Kragen abgemacht, Bonny hat sich danach noch unter meiner Aufsicht putzen dürfen und dann kam der Kragen wieder um, er hätte sonst an der Wunde geleckt und gefummelt.
Den ersten Plastekragen fand ich auch doof, dadurch daß er durchsichtig war, ist Bonny noch irritierter gewesen. Ich habe ihm den Comfy Cone in XS bestellt (paßte super und Bonny ist ein großer Kater) und durch den Klettverschluß bekommt man ihn super an- und ab. Ich habe ein elastisches Halsband durch die Kragenschlaufen gezogen und recht fest gemacht (muß man ausprobieren), so daß er gut Luft bekam, aber eng genug, daß er den Kragen nicht abziehen kann.
Da gibt es den Kragen z.B. http://www.medpets.de/comfy+cone/lp=0150000401720000 und auf dem Foto hat Bonny ihn um,
mit der Zeit konnte er auch mit Kragen trinken und futtern, vor allem konnte er mit dem Comfy deutlich bequemer schlafen.
Lieben Gruß
Karen
 

Anhänge

  • Bonny Comfy Cone XS.jpg
    Bonny Comfy Cone XS.jpg
    37,9 KB · Aufrufe: 35
T

Twinny

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. September 2009
Beiträge
148
Ort
Schwiizerländli
Wie geht es ihr heute? Ich würde je nach Situation entscheiden, denn für eine gute Heilung ist auch die Psyche wichtig... Wenn sie immer noch nicht frisst und wie ein Häufchen Elend rumsitzt, dann würde ich den Kragen abnehmen. Einfach gut schauen, dass sie nicht an die Wunde geht.
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
Es gibt auch noch den Procollar - der ist noch compfortabler und damit geht es auch ganz gut.
 
X

Xundheit

Benutzer
Mitglied seit
2. November 2014
Beiträge
66
Als ich gestern nach Hause kam, war die Situation schon massiv verbessert. Sie hatte auch einen Mordsappetit und ass alles auf inkl. Nachschlag :-D Jedoch hat sie ziemlich Angst vor dem Kater, weil der sie doch recht heftig haut.
War jetzt heute nochmals bei der Ärztin und habe eine Alternative verlangt. Sie gab mir so einen Bitterspray, den werde ich heute Abend, wenn ich nach Hause komme austesten. Ich hoffe, dass ich dann die schreckliche Krause weglassen kann.
 
X

Xundheit

Benutzer
Mitglied seit
2. November 2014
Beiträge
66
So hab jetzt den Kragen ab und das Butterspray drauf. Sie findet das super eklig und lässt die Naht momentan in Ruhe. Habt ihr Erfahrungen, wie lange so ein Spray anhält, resp. ab wann das wieder drauf sollte? Habe noch ein bisschen Bedenken, dass sie in der Nacht dann doch anfängt zu knabbern..
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.886
Ort
Mittelfranken
So hab jetzt den Kragen ab und das Butterspray drauf. Sie findet das super eklig und lässt die Naht momentan in Ruhe. Habt ihr Erfahrungen, wie lange so ein Spray anhält, resp. ab wann das wieder drauf sollte? Habe noch ein bisschen Bedenken, dass sie in der Nacht dann doch anfängt zu knabbern..

Was steht denn auf der Verpackung von dem Spray, wie oft Du es anwenden sollst bzw. darfst?
 
X

Xundheit

Benutzer
Mitglied seit
2. November 2014
Beiträge
66
Was steht denn auf der Verpackung von dem Spray, wie oft Du es anwenden sollst bzw. darfst?

Hab den bei der Ärztin geholt und sie meinte so oft ich möchte. Gibt keine Begrenzung.
EDIT: Kein Butter sondern Bitterspray :p
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.886
Ort
Mittelfranken
  • #10
Das mit der Butter hat mich auch gewundert :grin:
Schau doch mal, ob es einen sichtbaren Film hinterlässt.
Wenn der abgeschleckt ist würde ich erneuern (falls Mieze nicht kötzelt)
Beobachte sie einfach, ob sie drangeht
Ansonsten sollte sie schlafen und sich ausruhen und Du auch :)
 
X

Xundheit

Benutzer
Mitglied seit
2. November 2014
Beiträge
66
  • #11
:grin: Ja die Butter :aetschbaetsch1:

Ne de Spray hinterlässt kein Film und habe sie grade beim ablecken erwischt. Habe aber gelesen, dass das nicht unbedingt schlimm sein muss.. Nur eben in der Nacht kann ich den Spray nicht erneuern. Aber ich denke ich werde vor dem Schlafengehen noch ne Ladung drauf tun und dann am Morgen schauen.. Diese Halskrause finde ich einfach zu schlimm..

Ja ausruhen wäre nicht schlecht :zufrieden:
 
Werbung:
T

Twinny

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. September 2009
Beiträge
148
Ort
Schwiizerländli
  • #12
Und, wie sieht's heute aus? Hat sie weiter daran geschleckt und die Fäden selber gezogen?
 
X

Xundheit

Benutzer
Mitglied seit
2. November 2014
Beiträge
66
  • #13
Und, wie sieht's heute aus? Hat sie weiter daran geschleckt und die Fäden selber gezogen?

Sie hat am Samstag den ersten gezogen und als ich heute kam den zweiten. Sie hat links und rechts vom Gelenk eine Wunde und an der Innenseite sind beide Fäden noch da, jedoch an der Aussenseite nur noch einer.. Die Wunde ist an einer Stelle ein bisschen rosa, also die Haut ist nicht ganz zusammen, sieht aber nicht blutig aus oder so. Ich hoffe, dass das nicht so schlimm ist und warte mal ab..
 
X

Xundheit

Benutzer
Mitglied seit
2. November 2014
Beiträge
66
  • #14
Hab grade mal fotografiert. Oh man keine Ahnung wie schlimm das ist.. :(
 

Anhänge

  • IMG_1751.jpg
    IMG_1751.jpg
    92,9 KB · Aufrufe: 8
T

Twinny

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. September 2009
Beiträge
148
Ort
Schwiizerländli
  • #15
Die Ops war vor einer Woche? Dann denke ich, die Wunde ist i.O. und die Fäden können raus. Klar, sie sollte die Narbe möglichst in Ruhe lassen, doch die Fäden jucken halt auch :aetschbaetsch1:
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben