häufiges Erbrechen am frühen Morgen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

Minousche

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 Juni 2008
Beiträge
2
Hallo,

unser Bärchen muss in letzter Zeit sehr oft erbrechen, immer in den frühen Morgenstunden und immer unweit ihres Katzengrases. Das passiert so ca. alle 2 bis 3 Tage. Sie würgt dabei eine Menge Speichel hoch und einen Ballen, der (ohne ihn penibel untersucht zu haben) zumindest viele Haare enthält. Ist ja insofern ganz natürlich, aber warum passiert das in den letzten Wochen so häufig (und der Ballen ist nicht gerade winzig)? Sie ist jetzt ca. 6 Jahre alt und ihr wurden vor ca. 1 Jahr Gebärmutter und Eierstöcke entfernt. Seit fast der gleichen Zeit ist sie auf (sachter) Diät, d.h. von ihren pummeligen 4,6 kg ist sie mittlerweile auf 4,2 kg runter und hat jetzt ein gesundes d.h. nicht mehr vorhandenes Bauchspeckvolumen (trotzdem ist sie natürlich nicht abgemagert). Sie bekommt zur Hälfte Trockenfutter (Royal Canin Indoor 27) und zur Hälfte Nassfutter Schmusy Fisch (aus 100% Thunfisch bzw. Sardine - Bärchen LIEBT Fisch), aufgeteilt auf 4 Portionen am Tag. Zum Nassfutter mischen wir ihr immer etwas Wasser (= "Fischsuppe"), weil Madame einige Zeit lang nur sehr wenig getrunken hat und ihr Stilles Örtchen auch nach Tagen fast komplett trocken war (mittlerweile trinkt sie aber auch trotz Suppe wieder viel von allein - und pinkelt dem entsprechend). Katzengras (Cyperngras) ist wie gesagt auch immer zugänglich. Da Madame eher eine Couchpotatoe ist und in unserer kleinen Wohnung auch nicht gerade lange Wege zurücklegen muss, bekommt sie, um nicht zu viel Energie aufzunehmen, eher kleine Portionen, das aber eben auch schon seit 1 Jahr. Allerdings stagniert ihr Gewicht seit ca. 4 Monaten bei rund 4,2 kg. Könnte ihre Diät vielleicht doch etwas zu krass sein und in den frühen Morgenstunden, wenn ihr Bäuchlein am leersten ist, selbiges sehr reizbar sein? Wäre es vielleicht sinnvoll, ihre Portionen etwas zu erhöhen? Ohne dass sie davon wieder zunimmt? Denn jetzt hat sie ja endlich ihre Bikinifigur und bekommt nicht bei jedem Besuch zu hören "Boah, ist die Katze fett geworden!" (stattdessen gibt's zu hören: "Die Katze ist ja richtig schlank geworden!"). Wir wollen doch nur, dass unser Bärchen ein gesundes altes Bärchen wird...

Für jegliche Hilfe wären wir sehr dankbar!
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
Da weiß ich leider keinen Rat - zwecks Diät ja oder nein. Was anders machen oder nicht!

Aber ich schubs dich mal, damit du nicht untergehst.;)
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
Ich würde die Futtermenge und Aufteilung erstmal so lassen.
Im Moment wird auch hier ziemlich viel geközelt durch die vermehrte Haarung bei dem Wetter.:)
Aber sollten irgendwelche anderen Auffälligkeiten auftreten,dann vom TA mal schauen lassen,evtl.großes Blutbild erstellen;)
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Erstmal hallo und willkommen!
Bei mir hier wird seit Wochen auch mehr gekötzelt als sonst - dieses Jahr ist das mit dem Fellwechsel irgendwie schlimm.
Grundsätzlich entzieht halt TROFU das Wasser aus dem Körper und ist nicht sonderlich gesund, da es primär aus Getreide besteht, auch das RC (lies doch mal ein wenig über Ernährung etc.)
Vielleicht mag sie fließendes Wasser lieber?
Hast Du schonmal versucht ihr rohes Fleisch ab und an anzubieten?
Mal ein Stück Rindergulasch oder Pute?
lg Heidi
 
M

Minousche

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 Juni 2008
Beiträge
2
Danke für eure Antworten!
Die Erklärung mit den Temperaturen und dem Fellwechsel macht allerdings Sinn. Sehr beruhigend.
Danke auch für deine Ernährungstipps, Heidi, aber das mit dem rohen Fleisch lassen wir doch lieber, das wäre für 2 Vegetarier dann doch zu viel verlangt... Und fließendes Wasser hat sie noch nie probiert, ist ihr wohl eher unheimlich. Aber sie trinkt ja eigentlich ne ganze Menge, daher besteht wohl keine Gefahr der Dehydrierung, trotz Trockenfutter.
Danke nochmal!
 

Ähnliche Themen

Antworten
34
Aufrufe
2K
Cat Fud
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben