Hähnchenschenkel / Hähnchenschenkel

  • Themenstarter Tigerteam
  • Beginndatum
Tigerteam

Tigerteam

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. Juni 2013
Beiträge
261
Hallo zusammen,

Meine beiden Tiger (jetzt 9 Monate alt) sind sich einig: Fleisch is lecker :yeah:

Jetzt wollte ich den beiden mal was richtiges zum Kauen geben. Ich dachte eine Packung hähnchenschlegel zu kaufen - 2 für die Tiger und die anderen beiden gibt's für die Dosenöffner mit Gemüse aus m Ofen :yeah:

Meine Frage: sind hähnchenschlegel aus m Supermarkt denn "tigerkonform"?
Wie servier ich die denn? Einfach je ein Schenkel mit haut und knochen im rohzustand vor die Katze und warten?

Grüße
 
Werbung:
desseran

desseran

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. November 2010
Beiträge
774
Ort
Schleswig-Holstein
Wichtig ist, dass sie ungewürzt und nicht mariniert sind.
Ich würde erstmal klein schneiden. Also entbeinen und in kleinere Gulaschwürfel schneiden. Haut ist supi.
Später kann man auch so am Stück und mit Knochen geben.
Unsere barfe ich nun schon seit einigen Monaten. Mit Hühnchenflügeln sind sie trotzdem noch etwas überfordert.
Generell kann man wohl die Stückchengröße mit der Zeit steigern. Ich mach inzwischen die Stückchen auch nicht mehr so klein wie anfangs.

edit: Du wirst sehen, die Tiger werden sich freuen!
 
T

teppichkatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Oktober 2012
Beiträge
554
Mit Knochen bei Rohfleisch-nicht-regelmäßig gewohnten Katzen soll man wegen Verstopfungsgefahr vorsichtig sein. (Nebenbei: Knochen immer roh, nicht gegart/gekocht/gebraten o.ä. geben wegen Splittergefahr.) Also nicht zu viel und zu oft geben und überhaupt erst geben, wenn die Magensäure durch regelmäßiges Rohfleisch füttern etwas schärfer geworden ist. Aber das klingt ja so, als sei das bei Deinen Katzen der Fall, also viel Vergnügen.

Es kann Dir nur passieren, dass sie mit Hühnerschenkeln am Stück noch überfordert sind.

Hühneroberschenkel knackt bei mir 1 von 3 Katern, die sind schon eine Herausforderung.
Hühnerunterschenkel schaffen 2 von 3.
Hühnerflügel schaffen alle 3, wobei 2 sie nicht besonders mögen.

Futterküken und Rindergulasch fressen alle. ;)
 
Tigerteam

Tigerteam

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. Juni 2013
Beiträge
261
Hallo,
Danke für die tollen Infos
Ob sie es wirklich gewohnt sind, weiß ich nicht. Sie bekommen ab und an mal was, regelmäßig würde ich es aber nicht nennen.
Anfangs gab es Hackfleisch, jetzt gibt es Gulaschgrosse stücke Rind oder Geflügel.

Wenn ich das richtig lese, wäre es besser ihnen "nur" Fleisch zu geben, evtl. Ein größeres Stück.
Wenn ich nun Fleisch kaufe, darf das dann sehnen haben und "blutig" sein.
Wenn ich z.b. Hähnchenbrustfilet im Supermarkt kaufe, ist da immer ein Stück, das sehnig is. Dürfte ich das auch geben?
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Grundsätzlich ist sehniges, blutiges und fettiges Fleisch immer das beste für Katzen, weil es näher an der Natur ist.

Und das darf natürlich auch aus dem Supermarkt sein, wenn du nicht die Chance hast, günstig an Biofleisch-Abfälle zu kommen - die meisten hier haben mit Supermarktfleisch angefangen!

Hähnchenschlegel sind für unerfahrene Katzen natürlich schon eine Herausforderung, aber wenn du ein paar Schnitte ins Fleisch machst, kann das ein herrliches Erlebnis sein - richte dich aber auf erhöhte Putzaktivitäten ein!

Rechne nicht damit, dass sie die Knochen knacken können - du kannst ihnen aber helfen, indem du gelegentlich den Schlegel festhältst, damit sie einen Pack-An haben...
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Also ich lege die Flügelchen hin und am Ende bleiben nur die zwei Knochen über, die frisst hier keiner.
Hab sie damals einfach so hingewofen beim ersten Mal und das war kein Problem. Wurde direkt bis auf die Knochen abgenagt ohne jegliche Hilfe.
 
T

teppichkatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Oktober 2012
Beiträge
554
Wenn ich das richtig lese, wäre es besser ihnen "nur" Fleisch zu geben, evtl. Ein größeres Stück.
Wenn ich nun Fleisch kaufe, darf das dann sehnen haben und "blutig" sein.
Wenn ich z.b. Hähnchenbrustfilet im Supermarkt kaufe, ist da immer ein Stück, das sehnig is. Dürfte ich das auch geben?

Knochen sind für etwas geübte Katzen schon eine tolle Sache, auch für die Zähne und für die Beschäftigung. Meine Katzen haben Knochen auch immer alle gut vertragen. Aber man sollte vorsichtshalber insbesondere anfangs auf den Kotabsatz achten.

Knochen sollte man nicht zu oft mit verfüttern, sonst kommt es zu einem CA/P-Überschuss und -ungleichgewicht (da bin ich penibel). Ich persönlich würde jede dritte bis fünfte Fleischmahlzeit mit Knochen geben und dazwischen nur Muskelfleisch.

Und natürlich nicht die 20 Prozent der Gesamtfuttermenge überschreiten, solange Du nicht supplementierst :) (und bei Knochenfütterung nicht mit Felini Complete supplementieren - ich schreib's nur dazu, ich lese das so oft...).

Sehniges, fettiges Fleisch ist prima, wie mrs.filch schon geschrieben hat. Filetfleisch ist sehr weiches Fleisch und für "Anfänger" eine gute Sache, aber eigentlich ist es für Katzen gar nicht so geeignet, weil es fettarm ist (für Katzen ist Fett das was für uns Menschen Kohlenhydrate sind - Energielieferant).

Huhn oder Pute mit Haut, Rindersuppenfleisch mit viel Fett und auch Herzen und Mägen (letztere beide vorerst in Maßen wegen möglicher Kotzeritis bei zu viel Herz und möglichem Kaumuskelkater bei zu viel Magen) sind für Katzen gut geeignet. Bitte keine Leber wegen Vitamin A Überdosierung.
 
Tigerteam

Tigerteam

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. Juni 2013
Beiträge
261
So, der Supermarkt ums Eck hatte hähnchenunterschenkel im Angebot :)

Kam mir ja sehr entgegen :)
Damit sie sich leichter tun hab ich sie ein wenig eingeschnitten. Tiger gerufen und hingelegt.... Oskar hat seinen erst mal aus der"Gefahrenzone" Schwester gebracht und ne halbe Stunde später war nur noch Knochen über. Sally hat es ladylike erst mal abschleckt und dann genüsslich abgenagt.
Jetzt liegen beide - nach laaaangem putzen- bei uns und schlummern seelig.

Somit alles gut :)
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Super! :D :)
 
M

mimimama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Dezember 2013
Beiträge
743
  • #10
Das mit den hähnchenunterschenkeln probier ich auch mal.putenfleisch,hähnchenherz und rinderhack hat sie nur schräg angeguckt.
 
jeannett85

jeannett85

Forenprofi
Mitglied seit
22. April 2012
Beiträge
1.688
  • #11
Habe damals auch die Hähnchenflügel hingelegt, ohne irgendwas kleinzuschneiden..wurden direkt angenagt und gefressen. Genauso Hähnchenunterschenkel.

Abgesehen davon ist da nicht wirklich viel dran....so ein Unterschenkel/Flügel wiegt keine 100g...was soll ich da noch in kleinere Gulasch-Stückchen schneiden :grin:

Aber hm...könnte ich auch mal wieder kaufen, Luca hat so ein Kleinteil in 5min fertig :grin:
 
Werbung:
Tigerteam

Tigerteam

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. Juni 2013
Beiträge
261
  • #12
Ich hab hält n Schnitt ins Fleisch gemacht, damit sie n "Halte Punkt"...
 
kaktusjens

kaktusjens

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Oktober 2021
Beiträge
1
Ort
Mittelfranken
  • #13
Tja, wenn sie ein Spatzenkind erbeuten, wird das mit Stumpf und Federn gefressen. Meine Zwei haben zwar noch ihre Milchzähne, aber mit einer Maus oder einem Piepmatz werden sie fertig. Neulich habe ich ihnen einen Putenschenkel-Knochen hin: damit war Fritzchen 3 Stunden lang beschäftigt. Am nächsten Tag hab ich den Rest entsorgt. Mit dem großen Knochen eines Hühnerschenkels war er nach 10 Min. durch - es ist nur ein Stumpf nackter Knochen noch da.
 
Kubikossi

Kubikossi

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2019
Beiträge
6.921
Alter
48
Ort
Leonberg
  • #14
Besteht denn bei Katzen nicht die Gefahr einer Salmonellen-Infektion wie beim Menschen?
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.976
Ort
Alpenrand
  • #15
Besteht denn bei Katzen nicht die Gefahr einer Salmonellen-Infektion wie beim Menschen?
Eher weniger.
Die Magenssäure ist um einiges Aggressiver als bei uns Menschen und wird mit so Dingen wie Salmonellen in der Regel wesentlich besser fertig als es bei uns Zweibeinern der Fall wäre. (ausnahmen können hier Kitten sein, mit noch nicht völlig ausgeprägtem Immunsystem oder eben ältere oder kranke Katzen bei denen das Immunsysthem verringert ist)
Auch wird gesagt, dass z.B Hunde, Katzen oder Reptilien von Haus aus höhrere Resistenzen gegen Salmonellen haben als z.B reine Pflanzenfresser.
Zwar können Katzen auch eine Samonellenvergiftung bekommen, allerdings ist das aber eher seltener der Fall.

Aber was natürlich passieren kann ist, das Katzen z.B Salmos ausscheiden ohne daran zu erkranken und Mensch sich dann z.B bei der Reinigung der Klo's mit den Salmos infiziert.
Jedoch auch hier ist die Quote wohl gering. Ich habe die Zahlen nicht mehr im Kopf, aber ich denke es war so was um die 10% wo Salmonellenerkranungen beim Menschen auf eine Ansteckung durch das Haustier zurückzuführen sind...
 
  • Like
Reaktionen: Kubikossi
fairydust

fairydust

Forenprofi
Mitglied seit
9. April 2016
Beiträge
1.940
Ort
Irland
  • #16
Hier gibts regelmässig rohes Huhn. Also mit Haut und Knochen.
Je nach Katze ist hinterher nur noch ein Fitzelchen Knochen übrig, oder halt der Knochen fein säuberlich abgenagt - darüber freut sich dann mein Hund, verschwendet wird hier nichts. :omg:

Also, einfach mal vorsetzen und gucken was passiert.
Und ggf. die Knoche-Reste aus irgend welchen Ecken ausgraben und entsorgen.
Ein paar meiner Katzen haben die Hühnchen-Teile immer in dunkle Ecken verschleppt und knurrend verteidigt, bis sie begriffen haben dass es sowas öfter gibt und sie nicht so gierig sein müssen....
 

Ähnliche Themen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben