Hacken, Beißen, Kratzen...Schutzhandschuhe?

Vita

Vita

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2010
Beiträge
1.192
Ort
Nds.
Hallo ihr Lieben,

ich ärger mich seit geraumer Zeit ein wenig, dass hier kein richtiges Spiel mehr möglich ist.

Unsere beiden Kater sind von Grund auf Verschieden - Baghira ist mehr der "Chiller", der ist viel zu faul zum Spielen :D Brutus hingehen sieht in jedem sich bewegenden Finger eine Spielaufforderung.

Nun, ich würde ja auch gerne mit ihm spielen und toben, aber:
Das Kerlchen hat von klein auf die Angewohnheit, immer die Krallen auszufahren!
Spielen ohne Krallen geht gar nicht. Selbst wenn man ihn nur am Bauch kraulen will, fährt er die Krallen aus und haut sie einem in die Hände.
Nicht aus Boßhaftigkeit, sondern aus dem Spiel heraus. Wenn man dann zurückzuckt o.Ä. ist er immer ganz erschrocken und guckt einen mit großen Augen an.

"Nein" sagen, anfauchen.... hat alles nicht geholfen. Er bekommt's einfach nicht hin :D

Nun hab ich schon drüber nachgedacht, ob es vielleicht irgendwie dünne, aber "undurchstechbare" Handschuhe gibt, die auch noch den Unterarm schützen?
Weiß da einer von euch was?

Diese Topflappen-Handschuhe sind ja recht unbeweglich :rolleyes:
 
Werbung:
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Ich würde mich gar nicht auf wilde Kampfspiele mit ihm einlassen. Das ist Katzensache, das sollen sie untereinander machen, zu Menschen haben die gefälligst vorsichtig zu sein.
Wenn er so krallig ist, dann setz dich lieber durch, anstatt ihn noch weiter dazu aufzufordern, in dem du Handschuhe anziehst. Halte ich für überhaupt keine gute Idee.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Es gibt auch welche mit einzelnen Fingern und z.B. Pommeln am Ende.

Ich würde aber eher raten, die Hände grundsätzlich nicht als Spielzeug zu nehmen. Auch nicht in Handschuhen.

Spiel auf Distanz und mit z.B. Stofftieren.
 
Vita

Vita

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2010
Beiträge
1.192
Ort
Nds.
Hey,

also er hat ja seinen Bruder und die beiden veranstalten hier auch jeden Abend pünktlich um 21 Uhr Ramba-Zamba.

Nur ist Brutus so extrem verspielt, dass er beim Kraulen und auch allgemein sehr schnell übermütig wird.

Wir spielen sonst mit einer Angel (naja, bei uns sind das immer Eintags-Angeln:rolleyes:) und dem Laser-Pointer...

Mir macht es auch Spaß mit ihm zu spielen, wenn nicht diese Krallen wären :mad:
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Gekaufte Angeln tun es bei uns auch nicht. Wir müssen die selber machen, aus dickeren Holzstäben und daran binden wir dann halt feste Schnur und unten dran ein paar verknotete Schnürsenkel oder so.
Diese gekauften Dinger sind innerhalb von einem Tag futschi. :rolleyes:

Angeln sind super, Laserpointer auch. Hände zum bekämpfen sind bähbäh.
Hast du es mal mit so einem grösseren Quietsche-Stofftier versucht? Fiete hasst das Teil und wird zum Monster, wenn das Ding anfängt zu blöken. Das vermöbelt er regelmässig bis zur Erschöpfung.
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
20.675
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
Das Kerlchen hat von klein auf die Angewohnheit, immer die Krallen auszufahren!

Das ist ein Fehler in der erziehung. Bei Kätzchen ist das immer soo niedlich, ab 2 kg Katze tut das dann doch weh.
Lass das bitte sein, denn das kann bei Bissen auch gefährlich für dich werden.
Spielen ohne Krallen geht gar nicht. Selbst wenn man ihn nur am Bauch kraulen will, fährt er die Krallen aus und haut sie einem in die Hände.
Nicht aus Boßhaftigkeit, sondern aus dem Spiel heraus. Wenn man dann zurückzuckt o.Ä. ist er immer ganz erschrocken und guckt einen mit großen Augen an.

"Nein" sagen, anfauchen.... hat alles nicht geholfen. Er bekommt's einfach nicht hin :D

Nun hab ich schon drüber nachgedacht, ob es vielleicht irgendwie dünne, aber "undurchstechbare" Handschuhe gibt, die auch noch den Unterarm schützen?
Weiß da einer von euch was?

Diese Topflappen-Handschuhe sind ja recht unbeweglich :rolleyes:
Die Hand ist nur zum Streicheln und Füttern da. Fange bitte nicht mit Handschuhen an, das kann z.b. beim TA richtig nach hinten losgehen:eek:

Gekaufte Angeln tun es bei uns auch nicht. Wir müssen die selber machen, aus dickeren Holzstäben und daran binden wir dann halt feste Schnur und unten dran ein paar verknotete Schnürsenkel oder so.
Diese gekauften Dinger sind innerhalb von einem Tag futschi. :rolleyes:

Angeln sind super, Laserpointer auch. Hände zum bekämpfen sind bähbäh.

Ich habe mir für ein paar Cent alles mögliche an Federn zusammengekauft, da kann man Angeln immer wieder mit pimpen:D
Und mit den Händen sollte man wirklich mit keiner Katze spielen, die es nicht von klrein auf gelernt hat, die Krallen bei sich zu halten;)
Hast du es mal mit so einem grösseren Quietsche-Stofftier versucht? Fiete hasst das Teil und wird zum Monster, wenn das Ding anfängt zu blöken. Das vermöbelt er regelmässig bis zur Erschöpfung.

Sofort filmen, das klingt zu ulkig:D

LG, Kordula
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
hello

hast du denn schonmal versucht, ihm wirklich zu 'sagen', dass du genau diese krallen nicht willst? weiss er das?
zb. per: wenn er beim schmusen die krallen ausfährt die pfote zwischen zeigefinger und daumen nehmen und leicht reindrücken. das ist ihm sehr unangenehm.

denn ich könnte mir vorstellen, dass er garnicht wirklich weiss, dass die krallen gemeint sind, wenn er ohnehin schon ein bisschen rüpelig ist. ;)

ansonsten stimme ich den andern zu: die hände, allg. der mensch ist absolut tabu für krallen, zähne etc. sofort abbrechen, wegstellen, gerne auch unsaft. das ist absolut tabu. er muss das lernen.

achund: schonmal mit lautem losjaulen versucht? weiss er, dass du kein fell hast? offensichtlich nicht?
falls du mal blutest, schonmal blut gezeigt?

liebe grüsse
 
Vita

Vita

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2010
Beiträge
1.192
Ort
Nds.
Hi,

nee, wirklich geblutet habe ich noch nicht.

Fehler in der Erziehung... hmm, klar, wird es sein. Ich nenne es in diesem Fall eine versuchte, aber gescheiterte Erziehung.

Wir haben hier Stofftiere, aber die werden nicht beachtet.
Sie rennen weg, wenn man versucht, ihnen ein Stofftier "in die Hand zu drücken".
Oder es wird ganz einfach liegen gelassen.
(Genauso wie die 5 Millionen Klingel-, Rassel-, Stoff- usw. -bälle :mad:)

Okay, ich werd's mal mit losjaulen probieren :rolleyes::rolleyes: mal schauen, was er dazu meint.
Draufdrücken und Pfoten festhalten haben wir übrigens getestet - hat nicht geholfen :(.


P.S. Wenn ihr wüsstet, wie ich gerade aussehe... Baghira liegt hinter mir, schnurrt und gurrt was das Zeug hält und haut mir die ganze Zeit mit der Pfote zärtlich auf den Kopf :D seine persönliche Aufforderung zum Kuscheln... meine Haare sehen aus :eek::eek:
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
grins. süss.

ja versuch dann mal mit losjaulen. also wirklich jaulen. und wenn er dich zb. an der hand erwischt hat, dann jaul auauaaaauauauauaaaa und halt ihm die hand hin, damit er weiss klatsch-auauaaaa-hand zeigen. damit er den direkten bezug hat innerhalb von 1-2 sec. gleich dabei auch ruhig wegdrehen oder leicht wegschieben, wegschubsen. du hast mir wehgetan, geh weg. beleidigt spielen.

das merkt er schon. wenn er schlau ist kommt er dann an, ohweh, was hab ich gemacht. ;)

versuch mal. hier hats einwandfrei funktioniert, ebenso pferdi kommt immer missmutig gucken, wenn er mal für 0,5 sec vergessen :rolleyes: hat, dass zwischen uns 550kg liegen. ;)

liebe grüsse
 
Niki ta

Niki ta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. August 2010
Beiträge
139
Ort
Südhessen
  • #10
Ja, bei uns hat das auch funktioniert, ich mußte schon ewig nicht mehr jaulen, allerdings habe ich versucht so zu quitschen wie die Kitten auch untereinander,
iiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeehh

inzwischen werden immer die Krallen eingezogen sobald die blanke Haut berührt wird. Das dünner Tshirt stoff nicht viel abhält haben sie noch nicht so ganz kapiert. Das ist schon schwer, bei jeans ist es ok aber bei einer dünnen Sommerhose nicht :).
 
Maeuse

Maeuse

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2011
Beiträge
1.701
Ort
Düsseldorf
  • #11
Meine meinten zu Anfangs auch mal mich Krallen oder testweise beißen zu müssen. Dann haben sie mit der Flachen Hand einen auf den Kopf bekommen (nicht wirklich fest, aber sprübar) und haben einen Brüll kassiert. "HEY! SCHLUSS!". Das haben die genau ein mal gemacht und dann kapiert, dass das keine gute Idee ist. Dabei habe ich sie mit großen Augen angestarrt, bis sie weggeschaut haben. Jetzt wird nur mit dem Kopf gezuckt, wenn genug gekrault ist und das ist ja auch ok als Signal. Ich will sie ja nicht wund kraulen.
 
Werbung:
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27. Januar 2009
Beiträge
3.506
  • #12
Anstatt extra noch Handschuhe anzuziehen und das ganze zu fördern, würd ich dem Kerl auch eher untersagen, mit den Händen raufen zu spielen. Hab meinem Kater das hier gekauft: das nimmt er auch gerne ran, "fährt Rad" damit, beisst und missbraucht es:

http://www.shop-schnauze.de/Beisswulst_aus_Leder_fuer_die_Hundeausbildung_-_6_x_40_cm_-_1H.html

(gekauft hab ich es eigentlich aus dem Grund, dass er in meine Lieblingslederstiefel gebissen hat und sie danach wie vom Traktor überfahren aussahen :( )
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #13
Man meldet sich hier extra an, um einen alten Thread auszubuddeln und Arbeitshandschuhe zu empfehlen?

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

LG Silvia
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben