Habt ihr aktuelle Erfahrungen mit der Tiervermittlung helfende Hände e.V.?

♥ Bibu ♥

♥ Bibu ♥

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 August 2014
Beiträge
603
Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ich nerve nicht mit meinen vielen Fragen.
Ich habe diesen Thread hier gefunden: http://www.katzen-forum.net/die-anfaenger/22339-erfahrungen-mit-helfende-haende-e-v.html da geht es um die gleiche Frage die ich auch habe. Dieser ist jedoch von 2008 und ich würde gern wissen, ob ihr aktuelle Erfahrungen mit der Tiervermittlung helfende Hände e.V. habt?

1. Ganz allgemein.
2. Wie hat das Tierchen den Transport/ Flug verkraftet?


Vielen Dank.

Micojumo :yeah:
 
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.607
Ort
35305 Grünberg
Guten Morgen,
Ich habe selbst 2 katzen aus Spanien bekommen und öfter auch als Flugpate Tiere mitgenommen.
Alles bisher sehr problemlos, die Tiere stecken das recht gut weg.
Ich kann da insgesamt nur positives berichten.
 
♥ Bibu ♥

♥ Bibu ♥

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 August 2014
Beiträge
603
Ich hab leider keine Erfahrungen mit der speziellen Tierhilfe aber auch schon ein Tier aus Spanien adoptiert.

Für mich käme das nicht mehr in Frage. Mein Tier hat es sehr schlecht verkraftet, war wohl auch vorher topfit und nach den ganzen Impfungen/Reisevorbereitungen so geschwächt, dass der Reisestress dann noch das i-Tüpfelchen war. Folge: Zusammenbruch, mehrere Tage Tierklinik etc.Viele andere hier berichten, dass das Tier es gut vertragen hat, ich kenne aber auch noch Fälle wie den unsrigen und weiss, dass das kein Einzelfall war. Deshalb sag ich mir immer: Vor Ort helfen. Macht mehr Sinn für Tier und Mensch.

Wie lang hat dein Tierchen gebraucht bis es wieder fit war?




Hast du denn einen Vorschlag für eine deutsche Tiervermittlung die sich auch so mit dem Character und den Eigenheiten des Tieres beschäftigen und Auskunft geben können, welches Kätzchen am Besten zu einem passt?

LG
 
K

Kanoute

Forenprofi
Mitglied seit
20 November 2014
Beiträge
16.157
Wie lang hat dein Tierchen gebraucht bis es wieder fit war?




Hast du denn einen Vorschlag für eine deutsche Tiervermittlung die sich auch so mit dem Character und den Eigenheiten des Tieres beschäftigen und Auskunft geben können, welches Kätzchen am Besten zu einem passt?

LG

Wende dich mal an legolas. Schreibe ihr eine pn.
 
R

realykee

Forenprofi
Mitglied seit
14 August 2012
Beiträge
5.424
Hazelcats

Hazelcats

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Oktober 2014
Beiträge
968
Ort
Berlin
Hallo,

nicht ganz aktuell, aber unsere Ronya ist von dort!

Ich bin auf meiner Suche nach einer hochsozialen jungen Katze auf der Website gelandet, habe auch eine entsprechende Katze gefunden, bevor ich meinen Mann überzeugt hatte, war die Miez aber reserviert (was ja auch gut ist). Also habe ich dorthin geschrieben, wer wir sind, wie unsere Katzen sind, was ich genau suche und weshalb (unsere blinde Vicky kommt mit jungen Katzen besser zurecht, die haben keine Vorbehalte wenn sie nah ran kommt, zwei unserer Kater sind aber auch "gestanden" und da muß eine junge Katze sich auch durchsetzen können, insgesamt brauchte ich eine katzenliebende Katze mit sozialer Kompetenz, das ist tasächlich gar nicht soo einfach), schließlich sollten ja alle Beteiligten dauerhaft glücklich miteinander werden.

Die Vermittler habe sich wirklich Mühe gegeben und nicht einfach nur "paßt schon", meine Wahl fiel dann auf die menschenscheue Blue, eine als ruhig bekannte Jungmiez. Man hat mich auch genau gefragt, ob ich damit leben kann, wenn Blue immer nur mitlaufen würde, aber nie eine Kuschelkatze werden würde, das fand ich gut, für uns war Kuschelkatze aber nicht wichtig, wichtig war sie paßt für Vicky und die anderen. Sie konnte dann wenige Wochen später mit sehr netten Flugpaten nach Berlin fliegen und ich habe sie direkt am Flughafen angeholt, wir haben sie nicht umgesetzt, bei scheuen Katzen viel zu riskant, einfacher ist die Tasche zurückzuschicken.

Blue wurde in Ronya umbenannt, sie war anfangs genau wie beschrieben, menschenscheu, kam ich ins Zimmer, war sie weg, aber sie rief nach Katzengesellschaft und kaum kam eine meiner Katzen zu Besuch rein, kam Ronya aus ihrem Versteck und ging auf Mieze zu. Mit den Katzen lief es sofort gut.
Die erste Zeit hatte Ronya schrecklich Durchfall, ich denke es kam vom Streß, weil sie die ersten Tage allein sein mußte und Katzengesellschaft wirklich braucht, so war für sie als scheue Katze der Streß nochmal größer und natürlich auch von anderem Futter. Sobald Ronya viel tobt oder Trofu bekommt, kehrt das ansatzweise noch heute zurück. Mit Spartrix (gegen Giardien damals, eine Behandlung reichte) und Dr. Wolz (das in kleiner Dosierung bis heute) haben wir das in den Griff bekommen.
Ronya ist eine Schmusemaus geworden, wenn sie sich sicher fühlt, Grundvertrauen hat sie noch nicht, aber das war ja klar. Ruhig ist sie allerdings nicht so, sie hat Power, sie war sicherlich so ruhig, weil ihr das im Tierheim alles zu viel war, zu viel Trubel und Menschen. Das konnte man damals aber so genau nicht wissen und das ist ja auch völlig okay, ich bin doch froh, daß die Maus so aufgeblüht ist.

In Spanien bekommen die Katzen wohl meist nur Trofu, das verdirbt in der Hitze nicht so schnell und es rechnet sich besser bei so vielen Katzen die versorgt werden wollen, da sollte man beim Futterumstellen langsam rangehen.

Ich bereue meine Entscheidung keine Sekunde und habe über die Vermittlung in keiner Hinsicht was zu meckern, alles bestens gelaufen!

Liebe Grüße
Karen
 
♥ Bibu ♥

♥ Bibu ♥

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 August 2014
Beiträge
603
Huhu,

in deinem anderen Thread hattest du nach "Kompetenter Beratung" gefragt im Bezug auf eine ca. 6-Jährige 2.Katze. Ich hatte dir Taskali genannt, die sehr gut den Charakter ihrer zu vermittelnden Katzen einschätzen kann. Hattest du denn mal Kontakt zu ihr aufgenommen?

Ansonsten wäre auch noch dieser Verein in deiner Nähe:

http://www.katzen-forum.net/speziel...hutzverein-radeberg-sachsen-sammelthread.html

http://www.tierheim-radeberg.de

Ja, habe ich, danke.
Aber sie meinte, dass ihre Katzen auf grund der Umstände nicht zu mir passen würden.

Danke für den Tipp :)
 
♥ Bibu ♥

♥ Bibu ♥

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 August 2014
Beiträge
603
@Hazelcats
Vielen Dank für deine ausführliche Schilderung.
Die armen Kätzchen müssen da aber auch was durchmachen.
Aus der gewohnten Umgebung raus, Stunden in einer Box im Flugzeug, dann Auto und dann bei neuen Menschen und Katzen. :(
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.114
Klar haben die Katzen dabei Streß.
Besonders das fliegen wird ganz schlimm für die Tiere sein.

Aber auf der anderen Seite erwartet sie ein hoffentlich langes Glückliches Leben in ihrem neuen Zuhause.Was sind da schon ein paar Stunden Streß.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #11
Ich habe auch 2 Katzen aus Spanien. Von verschiedenen Orgas.

Beide Katzen haben den Flug und die Fahrerei danach völlig problemlos weggesteckt.
Die 1. Katze kam fast direkt aus der Perrera, logischwerweise konnte über sie nicht allzu viel gesagt werden. Aber da sie noch jung war (8 Monate), sollte es wohl gehen.
Die Orga wollte sie in gerne in reine Wohnungshaltung vermitteln.

Hier angekommen, hat sie sofort alles angesehen. Nix von scheu oder Angst, auch sofort zutraulich. Aber: Bereits am 1. Abend saß sie am Fenster und jammerte, wollte raus. In den Wochen, die sie drinbleiben mußte zur Eingewöhnung, hat sie sich wohl 100 mal den Kopf an Tür oder Fenster angeschlagen, weil sie unbedingt noch rauswischen wollte. Diese Katze ist absoluter Extremfreigänger!

Die 2. Katze kam aus eine Auffanglager. Sie wurde als sehr sozial, aber noch etwas scheu beschrieben. Wobei die Orga da extra nochmal in Spanien nachgefragt hat.
Nun, scheu ist sie heute nicht mehr. Sie hat sich eigentlich ziemlich schnell anfassen lassen. Aber mit dem Sozialverhalten hapert es leider manchmal...
Sie neigt durchaus dazu, andere Katzen zu mobben. Und nicht mal knapp.

Es sind schon 2 tolle Katzen. Aber die Beschreibungen waren in beiden Fällen nicht wirklich zutreffend. Von dem her, vor allem, wenn ich eine bestimmte Katze brauche, würde ich bei Auslandstieren eher vorsichtig sein.

Und wichtig, südländische Katzen haben oft keinerlei Berührungsängste gegenüber anderen Katzen. Vielen Katzen gehen die einfach zu forsch ran.
 
Werbung:
Hazelcats

Hazelcats

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Oktober 2014
Beiträge
968
Ort
Berlin
  • #12
Die armen Kätzchen müssen da aber auch was durchmachen.
Aus der gewohnten Umgebung raus, Stunden in einer Box im Flugzeug, dann Auto und dann bei neuen Menschen und Katzen

Ich sehe das relativ, denn dafür haben sie eine gute Chance. Es gibt einfach Katzen, die es in den südlichen Ländern schwer haben überhaupt vermittelt zu werden, schwarze zum Beispiel.
Natürlich war das für die scheue Ronya keine schöne Reise dachte ich - allerdings ist der Weg vom Tierheim zum Flughafen wohl nicht so weit, die Flugpaten hatten ihre Tasche mit in der Kabine zu ihren Füßen und Ronya sah auch tatsächlich recht entspannt aus in der Tasche bei Übergabe (ohne Beruhigung/Sedierung, denn Ronya mal eben festhalten wollen dafür ist Stress hoch zehn). Vom Flughafen zu mir haben wir nur eine halbe Stunde gebraucht.
Stress war für sie allein sein, Quarantänezeit quasi. Sobald sie raus durfte zu den anderen war sie glücklich, hat jeden freudig begrüßt und selbst den grollenden Teddy von allen Seiten beschmust und sein Brummeln ignoriert, er wußte gar nicht was er machen soll mit der kleinen Portion, die ihn nicht ernst nahm... er wurde ihr bester Kumpel und Raufliebling der nächsten Monate.

Der andere Punkt ist, auch hierzulande suchen viele Katzen ein Zuhause und so kann ich jeden verstehen, der erstmal hier guckt. Doch da, wo wir gern Urlaub machen, da können wir doch das Tierleid auch nicht ignorieren finde ich. Da ich bis dahin Katzen aus Berlin und Umland genommen habe, zwei Streuner aus meinem Umfeld, hatte ich eine Gruppe mit "Ecken" und mußte eine absolut sozialisierte Gruppenkatze finden, die mit den Ecken zurecht kommt. Da schien mir damals Blue=Ronya die aussichtsreichste Lösung und sie paßt perfekt.
Ich habe ja nicht meine Traumkatze, sondern eine traumhaft in die Gruppe passende Katze gesucht, okay, mehr Ansprüche an eine Traumkatze habe ich nicht, stimmt auch wieder.

Ich würde einfach nach Gefühl gehen... für mich funktioniert das ;),
liebe Grüße
Karen
 
M

mizibella

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Juni 2015
Beiträge
10
  • #13
Helfende Hände e. V. Spanien

Hallo! Bin neu in diesem Forum aber möchte meine Entäuschung mal hier erzählen!
Wir sind ein Paar mitleren Altersleben mir 2 Kastrierten Perserkatzen auf 108qm.
Vor 3 Jahren mussten wir unsere geliebte Bella mit 15 Jahren wegen Krebs einschläfern.
Nun hatten wir uns entschlossen noch einer Katze ein Zuhause auf lebenszeit zu geben.
Ich habe,kenne und liebe Perserkatzen seit 30 Jahren (davon 18 Jahre gezüchtet)hatte meine Tiere bis dato immer vom Züchter oder selbst gezüchtet.
Also meine erste Erfahrung mit dem Tierschutz:wow:
Hatte im Internet bei der Seite Helfende Hände Spanien 2 Exotic ( Perser kurzhaar) gesehen und mich an Frau Demmler gewendet.
DOCH DANN
Sie schrieb mir das die Tiere auf einer Pflegestelle seinen man sie im Abstand am gleichen Ort gefunden hätte man deshalb davon ausginge sie kommen aus dem selbeb Haus.Sie deshalb NUR zusammen vermittelt werden und es doch von MIR sehr EGOISTISCH wäre nur eine zu wollen ich NUR an meine Belange denken würde und ich wohl nicht wissen würde wie Tiere Leiden wenn mann sie trennt??????
ALSO ich habe im laufe der Jahre immer auch ältere Tiere in meine Zucht aufgenommen,wusste bis dato nicht das Katzen monogam und treu sind und sie ein lebenlang zusammen bleiben müßen.
Vielleicht kann ja jemand hier meine Entäuschung verstehen,ich liebe meine Tiere und würde alles für sie tun,und nur weil wir schon 2 haben und nur noch 1 dazu möchten sind wir Egoisten?
Meine Komentare auf Facebook wurden SOFOT gelösch (man möchte nichts negatives lesen) und die Tiere wurder auf Facebook als "DRINGEN HILFE GESUCHT" ausgeschrieben.
So nun aber genug Ganz liebe Grüße an alle tierlieben Menschen aber ich sagen nun diesr "Tierschutz" NEIN DANKE hofe auf ein schönes Heim für die beiden,hatte mich sooo in Sie verliebt wäre auch egal welcher von beiden es gewesen wäre.
ABER FRAU DEMMLER ENTSCHEIDET
 
R

Rani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
634
  • #14
Sorry mizibella aber in meinen Augen spricht das eher für den Verein wenn sie zwei Katzen die sich anscheinend sehr gut verstehen nicht trennen wollen.
 
M

mizibella

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Juni 2015
Beiträge
10
  • #16
Sorry mizibella aber in meinen Augen spricht das eher für den Verein wenn sie zwei Katzen die sich anscheinend sehr gut verstehen nicht trennen wollen.

Aber uns als Egoisten zu bezeichne finde ich nicht Ok undauch nicht die Art und Weise wie geantwortet wurde,Ausserdem stehen sie immer noch auf der Seite:LG
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.607
Ort
35305 Grünberg
  • #18
Der Verein hat absolut klasse gehandelt. Sehr im Interesse der Katzen.
Würde ich sofort weiter empfehlen.:)

mizibella, du bist diejenige , welche ihr Denken und Handeln verändern sollte.
Aus dir spricht purer Egoismus , keine Tierliebe.
Mir wäre es schon im Vorfeld nicht im Traum eingefallen, da nur nach einer Katze zu fragen.
Warum dürfen es denn nicht beide sein?
 
M

mizibella

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Juni 2015
Beiträge
10
  • #19
Seh ich auch so - zumal Rassekatzen gute Vermittlungschancen auf ein gemeinsames Zuhause haben.

Warum sitzen dann viele Rassekatzen in Tierheimen? Habe mich auch da im Netz kundig gemacht,dachte nur hier werden Sie nicht getöten.LG
 
Demotivation

Demotivation

Forenprofi
Mitglied seit
23 September 2013
Beiträge
1.770
  • #20
Wenn du den Tonfall der Orga gegenüber auch angeschlagen hast, würde es mich nicht wundern, wenn die Gemüter etwas erhitzt waren.

Wenn die zwei zusammengehören, fände ich es auch nicht gut, die zu trennen. Warum auch?

Super, dass du dir eine Katze aus dem Tierschutz holen möchtest. Ich wäre aber ebenfalls skeptisch bei "bin verliebt, ist egal welche von beiden" und dass es unbedingt eine Rassekatze sein muss. Die richtige Katze für euch wird es schon noch im Tierschutz geben.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben