Habe noch Fragen bevor die Kitten einziehen

S

*Susa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2015
Beiträge
29
Ort
Thüringen
Hallo ich bin mir noch wegen einigen Themen unsicher...

Meine Fragen bevor die Kitten einziehen:

1. Ich habe eine 2 Raum Wohnung (55qm) könnte das zu klein für die 2 Kater sein? Oder kommt es eher auf die Spiel-und Kratzmöglichkeiten drauf an?

2.Sollte ich die beiden eher aus verschiedenen Näpfen fressen lassen?Und sollten sie besser getrennt von einander stehen?

3.Was haltet ihr davon Kitten mit im Bett schlafen zu lassen? Ich glaube es würde mir mein Herz zerbrechen wenn sie mauzen und die Menschennähe nachts suchen...
Oder ist es besser sie gleich von Anfang an daran zu gewöhnen neben dem Bett zu schlafen?

Danke für eure Tipps!!

LG Susa
 
Werbung:
D

Damiani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2010
Beiträge
305
Ort
Schweiz
Hi und willkommen,

wenn Du ihnen Möglichkeiten schaffst, in die Höhe zu gehen, wird die Wohnung reichen. Also vielleicht einen Catwalk machen.
Jeder kriegt seinen eigenen Napf mit etwas Abstand dazwischen.
Und 3 Katzenklo's, die Kleinen vergessen mal oft, dass sie müssen. Am Anfang vielleicht sogar noch mehr, können auch Schüsseln etc. sein.
Vorsicht mit Klumpstreu, wenn sie klein sind, manchmal fressen sie das, gibt Probleme im Magen, wenn es aufquillt.
Wenn es Dir nichts ausmacht, wenn sie im Bett schlafen, dann lass sie. Sie werden am Anfang einige Zeit brauchen, Deinen Rhythmus anzunehmen, aber irgendwann klappt das (bei meinen ca. halbes Jahr). Bis dahin gewöhn Dich an Katzen, die mitten in der Nacht über Dich springen :omg:
Neben dem Bett werden sie nur schlafen, wenn sie sich das selbst so aussuchen, sind keine Hunde, das wird nicht klappen mit der Erziehung.
 
B

Birkenreh

Forenprofi
Mitglied seit
3. Juli 2011
Beiträge
2.044
Ort
Norddeutschland
Hallo Susa, willkommen im Forum! Es wird sicher schön und aufregend, wenn Deine Kleinen einziehen!
Ich möchte Dir zu Punkt 2 und 3 mitteilen, daß ich in getrennten Näpfen füttern würde. Wahrscheinlich wird sich jeder aber auch mal bei dem anderen bedienen. Es gibt auch sog. Futterringe, die auch schön sind - da können die Tiere zusammen fressen. Wichtig(er) erscheint mir, daß Du Futter und Wasser deutlich trennst und auch in den verschiedenen Zimmern Deiner Wohnung Wasser zur Verfügung stellst.
Zum Schlafen im Bett: ich mag es sehr, wenn meine Katzen mit im Bett schlafen. Man muß sich einfach grundsätzlich überlegen, ob man das möchte, aber ich teile Deine Auffassung, daß man keiner Katze die menschliche Nähe verwehren sollte. Wenn man berufstätig ist, ist man ja sowieso schon so viel weg. Vielleicht sind die Kleinen anfangs etwas unruhig und schlafen noch nicht ganz durch, aber das gibt sich ja mit fortschreitendem Alter. Ich weiß nicht, ob man befürchten muß, sich nachts auf die Kleinen draufzulegen, aber es werden Dir sicher noch andere User schreiben, die vielleicht etwas dazu sagen können. Also: Katzen im Bett? JA!
 
CheerLady

CheerLady

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. April 2011
Beiträge
812
Alter
29
Ort
Saarland
Zu Punkt 1: Genau wie Damiani schon gesagt hat, du kannst ja einen tollen Catwalk bauen. Da ist es auch relativ egal wie groß deine Wohnung ist ;)

Zu Punk 2: Ich würde immer in 2 Näpfen füttern. Damit jeder etwas abbekommt.
Abstand: Das kommt drauf an wie gut sich die Zwei verstehen. Unsere Näpfe stehen unmittelbar nebeneinander und es wird zwischendurch auch immer mal wieder der Napf getauscht :D

Zu Punkt 3: JA! JA! JA! :D es gibt doch nichts schöneres als so ein Flauschbällchen angekuschelt bei sich im Bett liegen zu haben ;)
 
S

*Susa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2015
Beiträge
29
Ort
Thüringen
Was kann ich mir unter einem Catwalk vorstellen?
Wie ein Parkour aus Kartons oder Bretter an der Wand?

Ok dann werde ich die Katzen bestimmt mit ins Bett nehmen , da ich aber nachts immer wie ein "Wildschwein "bin habe ich wirklich Angst mich ausversehen auf sie zu legen...Da passiert also wirklich nichts? 😯
 
CheerLady

CheerLady

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. April 2011
Beiträge
812
Alter
29
Ort
Saarland
katzenzimmer-01.jpg

Hier mal ein Beispiel :)

Also ich hab noch von keiner zerquetschten Katze durch Besitzer im Schlaf gehört :D
Und ich bin auch immer ordentlich am zappeln :D
 
Paula_am_Strand

Paula_am_Strand

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2012
Beiträge
2.272
Ort
Hamburg
Katzen im Bett finde ich auch super, bei uns liegen sie immer am Fußende, wenn wir einschlafen und ziehen dann irgendwann um - wahrscheinlich weil wir zu unruhig schlafen ;)
 
S

*Susa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2015
Beiträge
29
Ort
Thüringen
Ah ok na das werde ich mal mit meinem Freund besprechen bevor ich Bretter in die Wand schlage (brauche ihn ja auch dafür)
😆

Bisher haben wir einen relativen großen Kratzbaum (1,50m) und wollen noch ein kratzbrett an einer Wandecke anbringen.
Dann wollte ich noch ein paar Kartons oder tüten ohne henkel hinlegen da auch gehört habe,dass da Katzen drauf stehen.

Ich weiß nicht ob das reicht für die 2 Kater...weil ich dachte die beschäftigen sich auch viel miteinander !
 
CheerLady

CheerLady

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. April 2011
Beiträge
812
Alter
29
Ort
Saarland
Wir haben in allen Räumen eine Kratzmöglichkeit. Damit kannst du auch verhindern, dass sie an der Wand rumkratzen.
Kratzbretter aus Wellpappe eigenen sich hervorragend: klick
Spielzeug hast du ja sicher auch schon einiges oder?
Vor Tüten hätte ich etwas Angst. Wenn da ne Katze drin ist, die andere sich drauf setzt und ihr den Weg versperrt... nicht das jemand darin erstickt :(
Kartons sind klasse, da fahren sie sicher total drauf ab :yeah:
 
S

*Susa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2015
Beiträge
29
Ort
Thüringen
  • #10
Ja Spielzeug habe ich genug, das wollte ich aber größtenteils erst raus holen wenn ich mit ihnen spiele.
Da ich gelesen habe wenn das frei rum liegt, empfinden sie es schnell als langweilig...

Ok also tüten nur wenn ich dabei bin 😉

Wieviele Futter -und Trinknäpfe hast du für deine Katzen?
 
CheerLady

CheerLady

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. April 2011
Beiträge
812
Alter
29
Ort
Saarland
  • #11
Wir haben einen Schuhkarton voll mit Spielzeug immer parat stehen. Die Zwei nehmen sich dann immer was raus wenn sie wollen. Wird dann regelmäßig wieder in der ganzen Wohnung eingesammelt und wieder in den Karton gelegt :D

Es stehen immer zwei Futternäpfe bereit. Zuhause habe ich aber insgesamt 6, damit man regelmäßig wechseln kann.

Im Esszimmer steht ein Trinkbrunnen und im Wohnzimmer der Spielpool, aus dem die Zwei auch gerne trinken. Und in der Küche noch eine Schale mit Wasser :)
 
Werbung:
D

Damiani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2010
Beiträge
305
Ort
Schweiz
  • #12
Ich nehme an, Du meinst die Papiertüten, nicht aus Plastik. Die sind ok, haben unsere auch gern. Oder eben Kartons. Höhlen insgesamt, kann auch ein Handtuch über einem Stuhl sein. In die Höhe bauen kann man auch, indem man Möbel geschickt stellt. Würde ich aber erst machen, wenn die beiden älter sind, bei so Kleinen ist die Gefahr schon noch da, dass sie nen falschen Tritt machen und runterfallen.
 
Zefania

Zefania

Forenprofi
Mitglied seit
5. Januar 2011
Beiträge
3.678
Ort
Hessen
  • #13
Zu deinen Fragen:

1. Ich würde weiter Platz in der Höhe schaffen z.B. durch Catwalks oder die Möglichkeit, dass die Katzen auch auf Schränke klettern können.

2. Ich würde 2 Näpfe nehmen oder einen Futterring wie es ihn bei Keramik im Hof gibt. Da können sie aus einem Gefäß fressen ohne sich gegenseitig im Weg zu sein. Futternäpfe kann man nicht genug haben finde ich. :) Aber das ist vielleicht auch ein Splin. Du solltest so viele haben, dass du immer einen sauberen bereitstellen kannst.
Du solltest auch an 1-2 Trinkbrunnen bzw. Näpfe mit Trinken denken. Wasser sollte nicht zu nah an der Futterstelle sein.

3.Die Katzen werden nicht neben dem Bett schlafen wollen. Du musst dir vor dem Einzug überlegen, ob du es grundsätzlich möchtest, dass sie im Bett schlafen. Wenn du es nicht möchtest, solltest du von Anfang an die Schlafzimmertür nachts geschlossen halten.
 
S

*Susa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2015
Beiträge
29
Ort
Thüringen
  • #14
Dann werde ich mal meinen Freund überzeugen noch ein paar Bretter an der Wand zu befestigen...

Ich hab mir jetzt genug Näpfe zum essen und trinken für die kleinen besorgt.

Noch eine Frage zum Essen.
Ich hab gelesen katzen sollten generell kein Trockenfutter kriegen.Da wir aber bis 15 uhr an der Arbeit sind , können wir ja schlecht über so lange Zeit Nassfutter stehen lassen, da gehen die doch nicht mehr ran..
Ich habe ja schon vor in jeden Raum ein Trinknapf hinzustellen, dass sie Flüssigkeit zu sich nehme.
Oder hat jemand Vorschläge ?
 
Antje.

Antje.

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juli 2014
Beiträge
1.491
Ort
Nähe München
  • #15
Ok dann werde ich die Katzen bestimmt mit ins Bett nehmen , da ich aber nachts immer wie ein "Wildschwein "bin habe ich wirklich Angst mich ausversehen auf sie zu legen...Da passiert also wirklich nichts? 😯

Ich hab mich nachts auch mal auf Baby-Klaas gelegt beim rumdrehen. Er hat dann kurz gefaucht und hat die Krallen in mich reingehauen. Wen es da schlimmer getroffen hat, ist jetzt die Frage ^^
Ich schlafe auch sehr unruhig, und mittlerweile haben die Mietzen sich dran gewöhnt und schlafen so auf mir, dass sie beim rumdrehen einfach runterrutschen ;)
Bei 55 qm Lebensraum würde ich das Schlafzimmer nicht "unzugänglich" machen. Katzen im Bett sind was tolles ;)

Zum Futter:
Ja, Trockenfutter sollte man nicht füttern. Wenn sie noch klein sind, kann man sie gut an Futter gewöhnen, dann mäkeln sie später mal nicht so.
Ich füttere beispielsweise hochwertiges, getreidefreies Nassfutter von verschiedenen Marken und einmal die Woche Rohfleisch (Hühnerflügel, Rindfleisch, Frostmäuse/-küken, Taubenbrust etc.) :)
Um das Futter frisch zu halten mach ich morgens immer einen guten Schluck Wasser mit ran. Dann trocknet es auf jeden Fall nicht ein bis ich heim komme und sie nehmen zusätzlich noch Flüssigkeit auf :zufrieden:

Zum Trinken:
Ich habe hier 2 Wassernäpfe und einen Brunnen, die Näpfe stehen so an den Türen, dass sie beim rein-/rausgehen immer dadran vorbeikommen. Und der Trinkbrunnen wird vor allem durch die Bewegung genutzt. Wenn da immer was plätschert.. :yeah:

Ansonsten wünsche ich dir viel Spaß mit deinen baldigen Mitbewohnern :zufrieden:
 
S

*Susa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2015
Beiträge
29
Ort
Thüringen
  • #16
Würde es auch tagsüber ausreichen, dass ich an das Trockenfutter ein wenig Wasser mache?
Ich werde aufjedenfall 2-3 wassernäpfe verteilt in der Wohnung aufstellen.

Das mit den gefrorenen Küken und Mäusen werde ich auch machen, ich hoffe nur sie nehmen es an und essen es auch.
Aber ich denke in dem Alter sind sie es doch bestimmt noch von der Mutti gewöhnt wenn sie ihnen zeigt wie man Mäuse ist oder?

Wenn man später damit anfängt werden sie es bestimmt nicht mehr essen oder?
 
YunaNox

YunaNox

Forenprofi
Mitglied seit
14. Oktober 2014
Beiträge
1.927
Ort
Österreich
  • #17
Hi Susa!

Als Näpfe eignen sich meistens Unterteller/Kuchentellerchen etc besser als "richtige" Katzennäpfe. Wir haben zB sowas hier *klickmich*. Möglichst nicht aus Plastik sondern aus Glas/Keramik/etc.

Könntet ihr statt dem 1,50 m Kratzbaum auch einen deckenhohen Kratzbaum nehmen? Wir haben zum Beispiel eine leicht modifizierte Jacky O von Petfun und als Zweitbaum eine Maria, auch von Petfun. Der deckenhohe Kratzbaum bietet mehr Spielmöglichkeit und einen guten Anfang für einen Catwalk. Schau mal, das ist unser Catwalk im Wohnzimmer

22369597le.jpg


Trockenfutter untertags muss wirklich nicht sein. Misch einen guten Schuss Wasser unters Nassfutter, dann trocknet es auch nicht aus.

Meine beiden haben immer Zugang zum Schlafzimmer, wir haben dort auch eine Aufstiegsmöglichkeit auf den Kleiderkasten gebaut. Sie schlafen allerdings nicht im Bett sonden kommen höchstens morgens mal zum kuscheln. Bei so wenig Platz solltest du das Schlafzimmer auf jeden Fall immer zugänglich machen!
 
L

LaKatz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2015
Beiträge
27
  • #18
was Katzen im Bett angeht, so haben auch da Katzen ihren eigenen Kopf :grin:
der vorletzte Kater liebte es bei uns im Bett mitzuschlafen, er ließ sich nicht davon abbringen, wenn wir ihn aus dem Schlafzimmer verbannt haben, dann hat er so lange "gernervt" also an der Tür gekratzt, bis wir ihn freiwillig wieder reingelassen haben.
Der letzte Kater hatte kein Interesse bei uns im Bett zu schlafen, bis auf wenige Ausnahmen (und dann hat er sich ordentlich breit gemacht)
 

Ähnliche Themen

V
Antworten
14
Aufrufe
2K
V
B
Antworten
10
Aufrufe
2K
Duna
N
2
Antworten
25
Aufrufe
1K
bootsmann67
bootsmann67
S
Antworten
16
Aufrufe
9K
Louisella
Louisella
These
Antworten
40
Aufrufe
6K
Willi2014
Willi2014

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben