Habe ich alles falsch gemacht?

H

Hibi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Juli 2013
Beiträge
9
Hallo ihr lieben,

ich bin neu hier & hoffe sehr, dass ihr mir mit Rat & Tat zur Seite stehen könnt.

Zuersteinmal zu meiner Umgebung:

Cryo (Mädel), 2 Jahre, halb Siam, andere hälfte unbekannt
Luzifer (Bub), 16 Monate, halb Foreign White, halb BKH

(Kleine) Wohnung im Hochpaterre, Balkon, Garten vorm Balkon

Die beiden waren bisher Wohnungs- & Balkonkatzen. Hatte bisher auch ein Katzennetz aufgehängt. Seit etwa 1,5 Wochen habe ich sie nun nach langem hin & her, abwägen, etc doch rausgelassen. Eine Katzentreppe gebaut, am den Balkon befestigt & das Netz abgehängt. Das war ja sooo ungewohnt. Habe selber ein paar Tage gebraucht mich daran zu gewöhnen "frei" zu sein :oha:
Jedenfalls lief es nach ein paar Anlaufschwierigkeiten mit der Leiter ganz gut & die beiden haben es relativ schnell gerafft wie man runter und sogar wieder HOCH kommt, ohne lautstark nach mir zu schreien.

Bei Luz bin ich mir da immer nicht so sicher, denn obwohl er ein paar Mal selbstständig hochgelaufen ist, hat er es kurz drauf wieder vergessen. Ich liebe meinen Kater, aber er ist so richtig katzenuntypisch & manchmal (verzeit mir den Ausdruck) doof :stumm:

Zu dem Grund, warum ich mich jetzt entschlossen habe sie rauszulassen, zählt einerseits, dass sie im Moment soooo sehr haaren & ich mehrfach am Tag saugen könnte und zweitens, weil besonders Cryo sooo oft am schreien war & immer an der Wohnungstür gelauert & gekratzt hat.

Das Kratzen & lauern hat auch schon aufgehört, aber sie schreit und schreit und schreit.

Das macht mich inzwischen so fertig, dass ich manchmal schon komplett verkrampfe, wenn sie nur ihr kleines Mäulchen aufmacht.

Weil sie so oft auch Nachts schreit habe ich dann auch mal Nachts die Tür zum Balkon offengelassen. Bin in der Nacht nicht durch ihr schreien, sondern durch kratzen geweckt worden. Die beiden haben eine Maus reingebracht, die sich in einer Schublade versteckt hat und die musste ja irgendwie zerlegt werden. Nachts um halb 5.... :grummel:

Nun hab ich danach versucht Nachts die Balkontür doch geschlossen zu halten. Dafür schlafen die beiden tagsüber in der Wohnung und wollen dafür Nachts um 3 raus. Und Cryo schreit dann auch mal 2 Stunden lang. Ignorieren bringt bei ihr nichts, das habe ich auch schon versucht. Meine Nerven liegen inzwischen so blank, weil ich keine Nacht mehr schlafen kann. Irgendeinen Weg findet sie immer mich zu wecken.

Habe nun überlegt ob ich sie über Nacht draussen lassen soll? Der Balkon ist groß genug, dass da auch Futter & Bettchen hinpassen. Aber ich weiß, dass sobald ich das versuche sie vor der Tür schreien wird. Stundenlang. Bis ich dann doch aufstehe.

Also werde ich entweder durch ihr Geschrei geweckt oder durch das Geviech was sie Nachts reintragen. Sie haben auch schon einen (seit längerem) toten Vogel angeschleppt, auseinandergerupft und dann dekorativ für mich liegen lassen. Ich find das ja schon lieb von ihnen, weiß, dass es Geschenke sind, aber äh... ... ...nicht dann noch mitten in der Nacht :sad:

Wenn ich versuche mich mit Cryo allein intensiver zu beschäftigen & spielen will, kommt Luz immer sofort angesprungen, spielt & sie verzieht sich dann, hockt daneben & guckt nur noch zu. Im Gegensatz zu ihm kann sich Cryo auch nicht wirklich mal selber beschäftigen habe ich inzwschen das Gefühl.

Ansonsten putzen sie sich auch ab & zu mal kurz, raufen wie ganz große & gehen auch meist zusammen rein & raus. Aber ansonsten nicht viel. Sie schlafen nicht beieinander, zusammen kuscheln oder so geht gar nicht. Auch draussen sind sie eher getrennt unterwegs, nr manchmal beieinander.

Hätte ich es gleich ab dem ersten Tag anders regeln müssen mit dem Ausgang? Hätte ich anders reagieren oder handeln müssen in der Vergangenheit, so dass sie gar nicht so viel & ausdauernd schreien würde? Passen die beiden vielleicht doch gar nicht zusammen? Mögen sich nicht & ist der Kater vielleicht zu viel für Cryo?

Habe inzwischen das Gefühl, dass ich schlecht für sie bin. Und je blanker die Nerven liegen, desto schwerer fällt es mir...

Achja, noch zu meinem Bub. Luz ist der einfachste & ruhigste Kater überhaupt. Er schreit fast nie & wenn dann nur kurz, gibt sich mit allem zufrieden & lässt alles einfach mit sich geschehen. So wie er manchmal dann guckt hat man das Gefühl, dass es bei ihm einfach länger dauert, bis was bei ihm ankommt. Und das ist dann auch wieder recht schnell weg. Das ist nicht bös gemeint, ich lieb ihn auch dafür :grin:

Oh man, es ist ganz schön lang geworden. Hoffe es liest sich jemand ganz durch & kann mir vielleicht einen Tipp geben??

Danke schonmal, die etwas blanke Hibi
 
Werbung:
manumania

manumania

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. August 2012
Beiträge
613
sie ist kastriert????
 
H

Hibi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Juli 2013
Beiträge
9
Ja, sind sie beide...
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Bring doch eine Katzenklappe an der Balkontür an.
 
H

Hibi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Juli 2013
Beiträge
9
Ist sowas nicht wahnsinnig teuer & aufwendig ein Loch ins Glas zu schneiden? Und das hindert sie ja auch nicht daran, was reinzutragen. Und wenn die Tür nur in eine Richtung geht, wird sie genauso vor der Tür stehen & schreien :sad:
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Hallo :)

Erstmal, du hast bestimmt nicht alles falsch gemacht!

Hast du schon mal über eine zweite Katze im gleichen alter wie deine nachgedacht? Deine Brüllmaus scheint mit dem jüngeren Kater nicht viel anfangen zu können und kommt mir extrem gelangweilt vor. Sie hat völlig andere Spielbedürfnisse als der Kater und verlagert ihre aufgestaute Energie jetzt auf dich....und du hüpfst ja auch schön, wenn Madam nach dir schreit^^
 
H

Hibi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Juli 2013
Beiträge
9
Du meinst eine dritte Katze? Dafür wird meine Wohnung absolut zu klein. Und da sie ja nicht soo viel auseinander sind, hab ich gehofft, dass es doch passt, aber wahrscheinlich dann doch nicht... :sad:
 
V

Vila

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2013
Beiträge
121
Ort
NRW
Also mit den Geschenken die sie dir bringen wirst du leben müssen. Die 2 Kater bei meinen Eltern haben ständig was mitgebracht ... Über maulwurfbabies ... Mäuse und Vögel bis hin zu einer ekelhaften Ratte die bis sie anfing zu riechen unterm Sofa lag ...0.o als kleines Kind fand ich das teilweise echt spannend aber war auch oft traurig wegen der süßen Vögelchen und Co.... Das is mit freigängern leider so. Du kannst eine Katzenklappe auch zu beiden Seiten durchgängig machen. Ist das Problem jetzt ihr Geschrei wenn sie nicht raus kann?
 
H

Hibi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Juli 2013
Beiträge
9
Ja das Hauptproblem ist ihr Geschrei. Ihr ständiges Geschrei.
Am liebsten wäre es mir, wenn ich den Aus- & Eingang überwachter geregelt bekomme. In der Zeit in der ich da bin kann ich sonst auch die Balkontüre einen Spalt offen lassen, das ist nicht das Problem. Nur wenn ich nicht da bin ist es schwieriger. Und wenn ich sie jetzt immer offen lasse gewöhnen sie sich ja dran jederzeit nach Belieben rein & raus zu gehen.
Wenn ich es aber schaffen könnte, ihnen anzugewöhnen, dass sie nur rein & raus können wenn ich da (und vorzugsweise wach) bin, war meine Hoffnung, dass das Geschrei aufhört oder sich zumingest reduziert auf ein
"Huhu!! Bin da!! Mag gerne rein!! Huhu? Naja, okay, dann leg ich mich hier erstmal hin & penn ne Runde..."
da sie ja alles auf dem Balkon haben. Wasser, Schüssel mit Trofu, Sonnen- & Schattenplatz, Tragetasche zum reinkuscheln, etc...

Oder ist das zu utopisch???
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #10
Siamkatzen, auch Mixe, sind dafür bekannt, dass sie viel und laut reden und sehr aktiv sind. Das ist normal.

Ich würde ebenfalls eine Klappe in die Balkontüre einbauen lassen. Es ist sicher eine Doppelverglasung oder so. Und die Wohnung ist sicher gemietet, nicht?

Ein Glaser kann das gesamte (teuere) Originalglas rausnehmen und durch eine einfach Verglasung, in die er dann die Klappe einsetzt, ersetzen. So ist bei Auszug gewährleistet, dass das Originalfenster wieder drin ist.

Mit den "Geschenken" musst Du leben. So ist das nun einmal bei Freigängerkatzen. Und auch das sollte doch einem jeden klar sein, dass er mit toten Mäusen, Vögeln etc. rechnen muss. Auch mitten in der Nacht. Katzen sind ja im Grunde nachtaktive Tiere bzw. jagen dann am liebsten und am erfolgreichsten.
 
Werbung:
H

Hibi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Juli 2013
Beiträge
9
  • #12
Okay, also mal abgesehen von den Geschenken, ich werd mich dran gewöhnen, okay...

Ihr meint also ich soll ihnen unkontrollierten Ein- & Ausgang gewähren um die Schreierei in den Griff zu bekommen?
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #13
"Geschrei" wird es sicherlich immer geben. Sie ist eine Siam-Mix und hat scheinbar eine tüchtige Portion Siam abbekommen. Aber das finde ich nicht weniger liebenswert. Habe auch einen EKH-Kater hier, der ständig kundtut, was er nun macht oder will oder nicht will. Allerdings in "vernünftiger" Lautstärke ;)

Ja, ich denke schon, dass das "Geschreie" dann etwas weniger wird. Sie muss Dich ja dann nicht auch noch darauf aufmerksam machen, dass sie rein oder raus will. Aber es wird nicht ganz aufhören.

Vielleicht erzählt sie Dir dann ja noch mehr über die Dinge, die sie draußen erlebt hat? :p Du, ich hab ne Maus gesehen - Du ich hab stundenlang vor dem Loch gehockt - Du, dann hab ich sie erwischt und ihr den Kragen .... ;)
 
H

Hibi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Juli 2013
Beiträge
9
  • #14
Es soll nicht heissen, dass ich ihre Erzählungen nicht mag!!! Ich bin da lang nicht (mehr) so empfindlich wie mein Besuch :omg: Ich red auch immer mit ihr wenn ich hier was mache, aber das ist ein anderer Ton den sie dann anschlägt. In den letzten Wochen/Monaten nimmt es halt Ausmaße an, die mich durchdrehen lassen.

Ich suche nebenbei schon nach Lebendfallen für die noch lebenden Geschenke... :dead:
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #15
Ich suche nebenbei schon nach Lebendfallen für die noch lebenden Geschenke... :dead:

Ich weiß, es ist furchtbar. Bin ich froh, dass sich in meinem abgesicherten Garten scheinbar keine Maus reintraut. Und die Vögel sind auch vorsichtig geworden. In den letzten 2 Jahren 1 Vogel bei 7 Katzen.
 
E

Ela23

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juli 2012
Beiträge
175
Ort
Graz
  • #16
Okay, also mal abgesehen von den Geschenken, ich werd mich dran gewöhnen, okay...

Ihr meint also ich soll ihnen unkontrollierten Ein- & Ausgang gewähren um die Schreierei in den Griff zu bekommen?

Also ich hab auch eine Siam-Mix Katze daheim. Der Teufel höchstpersönlich. Ich sag dir, das ist ganz noraml dass die viel schreien. Und das hat m.E. nichts mit Langeweile oder gar Krankheit zu tun (hat mir auch der TA so gesagt), das ist einfach die Rasse. Ich habe das etwas in Griff bekommen, indem ich sie oft ignoriert hatte, wenn sie geschrieen hat und sobald sie ruhig war, hab ich mit ihr gespielt usw.

Du hast ja noch Glück, du hast ja keine Ahnung was meine Luna schon für einen Schaden in der Wohnung angerichtet hat und was die alles anstellt. Ich glaub, selbst in einem komplett leeren Raum kommt die auf Blödheiten :p Aber ich hab sie trotzdem so lieb :love:

Ab und zu wirds auch meiner Zweitkatze zu viel mit dem Geschreie, dann rennt sie los und haut der Siam-Mix eine auf den Buckel udn dann ist Ruhe :grin:
 
H

Hibi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Juli 2013
Beiträge
9
  • #17
du hast ja keine Ahnung was meine Luna schon für einen Schaden in der Wohnung angerichtet hat

Was tut sie??? :hmm:

Ab und zu wirds auch meiner Zweitkatze zu viel mit dem Geschreie, dann rennt sie los und haut der Siam-Mix eine auf den Buckel udn dann ist Ruhe

Mein Kater ist das gechillteste Tier ever... Der würd nie was tun... Selbst wenn sie ihm direkt in die Ohren schreien würde. Er kommt wenn sie schreit, weil er sich denkt "OH! DA! Igendwas TOLLES muss da sein... Lass mal gucken... Aha, soso, hmm..." :aetschbaetsch1:
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.910
Ort
35305 Grünberg
  • #18
Laß sie einfach raus ,wie sie wollen. An das gesprächige Wesen und auch an die netten
Geschenke wirst du Dich gewöhnen müssen!!!:)
 
Schatzkiste

Schatzkiste

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
8.559
  • #19
Hm, ich lese so wenig positives.

Was machst Du mit den Katzen, was macht ihr gemeinsam, wie sieht der Tagesablauf aus?
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
  • #20
Ich suche nebenbei schon nach Lebendfallen für die noch lebenden Geschenke... :dead:

Leere Papprollen auf einer Seite zukleben (oder mit Alufolie und einem Gummiband zumachen) und an die Wand legen. Mäuse bewegen sich nach Möglichkeit nie durch ungeschützten Raum, sondern rennen auf dem Weg von Versteck A zu Versteck B immer an der Wand entlang. Sie rennen ganz freiwillig in die angebotene Röhre und bleiben da auch drin sitzen. Ganz ohne Köder :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

A
Antworten
1
Aufrufe
1K
Blaubärchen
B
P
Antworten
3
Aufrufe
2K
Petra-01
Petra-01
Sabsi1980
Antworten
44
Aufrufe
3K
CatVany
CatVany
Negativ
Antworten
21
Aufrufe
3K
Gwenifere
Gwenifere
G
Antworten
2
Aufrufe
2K
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben