Hab grad nen Hass...

silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2008
Beiträge
956
Alter
34
Ort
Nürnberger Land
Hab heute die Besitzerin meines zukünftigen Katerchen angeschrieben wie es ihm ginge - dieser Auszug hat mich zur Weisglut gebracht:

"Die Mutter der Kätzchen ist letzten Donnerstag gestorben. Sie ist im gegkippten Fenster hängengeblieben. Auch ein sofortiger Tierartzbesuch nach meiner Arbeit konnte meine Katze leider nicht mehr retten. Aber ich glaube mir fehlt sie viel mehr als den Kleinen. Sie fressen jetzt schon selbstständig (noch wechle ich zwischen Katzenmilch, fester Katzenbabynahrung und Babymilch). Als Mutter haben sie meinen Hund adoptiert, der das meiste auch mit sich machen lässt."

Wie doof kann man eigentlich sein??? Wozu gibts denn bitteschön einen Kippschutz für Fenster OMG
 
Werbung:
Melli

Melli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Juni 2008
Beiträge
415
Ort
Hannover
man man man was soll man da noch sagen. Wenn schon kein Kippschutz, dann muss man halt die Fenster zu machen, wenn man nicht im Raum ist.
 
Katzenschutz

Katzenschutz

Forenprofi
Mitglied seit
20 April 2008
Beiträge
3.146
Ort
NRW
Einfach nur entsetzlich :(:(:(

Scheinbar hat die arme Katze da stundenlang gehangen, wenn sie sagt, sie hat sie nach der Arbeit so gefunden :(:(:(:(:(:(:(:(
 
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2008
Beiträge
956
Alter
34
Ort
Nürnberger Land
Ich weiß und jetzt sind die 2 Wochen die der Kleine wegen mir noch länger bei seiner Mutter hätte bleiben können eigentlich fürn Eimer. Das Problem ist nur, dass der Kleene im Münchner Umland sitzt und mein Bekannter zwar vorher noch mal nach Nbg. fährt aber leider an dem Tag an dem ich nach Köln unterwegs bin. Sprich der Kleene sitzt da bis zum 7.8. fest. Wollte ihn grad ja schon eher herbringen lassen, aber das hat keinen Sinn, wenn sowohl mein Freund als auch ich net da sind das ganze WE und nur ein guter Kumpel sich um die Tiere kümmert. Dem will ich die Verantwortung nicht an den Hals hängen sollte der Kleene krank werden und fürs Katerchen will ich das auch nicht.
Bin grad schon am Überlegen ob ich nicht für einen Tag ein Auto bei Sixt anmiete und runterfahr oder ob ich meine Mutter belaber, dass sie mir ihr Auto leiht.:confused:
 
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2008
Beiträge
956
Alter
34
Ort
Nürnberger Land
lies Dich mal durchs Forum, dann merkst Du, dass viele keine Ahnung von Möglichen Gefahren haben - erst wenn mal eine Katze zu Schaden kam, wird der Besitzer aufmerksam - leider muss immer erst ein Tier Lehrgeld bezahlen :(

Arme Katze

Die dusslige Kuh von Besitzerin hat schon Lehrgeld bezahlt als ihre Katze ungewollt trächtig wurde! Mensch, warum kann man nicht nachdem man schon einmal auf die Schnauze geflogen ist wenigstens dann adäquate Hilfe suchen und in Anspruch nehmen???:eek:
 
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23 März 2008
Beiträge
8.196
Alter
58
Ort
Oberbayern
Hallo,

wenn du nur von Nürnberg nach München musst, kannst du doch mit dem Bayernticket fahren. 1 1/2 Stunden und zurück etc. für 19 Euro ( bin mir net sicher) oder billiger als Sixt ist allemal einen Fahrer über die Mitfahrzentrale.
 
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2008
Beiträge
956
Alter
34
Ort
Nürnberger Land
@Los Gatos: Wenn dann muss ich schon selbst hin um die Rechnungen für Wurmkur und Impfen zu begleichen. Und Bayernticket ist zwar relativ günstig bedeutet für den kleinen Kerl aber auch ca. 6h Fahrt und Wartezeit statt 2h Fahrt mit dem Auto.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Es ist nicht nur eine Frage des Ahnung-habens.
Es gibt viele Leute, die sagen "meine Katze hat kein Interesse, die würde nie über die Balkonbrüstung springen, am Fenster klettern, ich setz mich am Balkon doch nicht hinter ein Gitter" usw.

Balkonstürze und Co. passieren ja auch immer anderen, selbst wenn die eigene Katze grad auf dem Geländer balanciert, im 8. Stock ..

Und sie lernen nicht das Geringste aus einem Unglück.
 
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2008
Beiträge
956
Alter
34
Ort
Nürnberger Land
Also ich hab grad meinen Freund angerufen (der ist auf nem Rollenspielabend) und hab mit ihm das Ganze Drama besprochen. Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass wir das Amphifestival ins Wasser fallen lassen, die Karten verkaufen (Wer welche zum Preis von ca. 52.-€ pro Karte möchte --> PN) ich das WE zuhause bin und mein Bekannter den Kater uns am Fr nächster Woche schon bringen kann. Der muss das aber noch mit der Besitzerin absprechen und ich hoffe, dass es klappt.

Hab außerdem schon Kontakt zu zwei Tierschutzorgas bei denen ich relativ schnell ein zweites Kitten bekommen könnte, damit das 7 - 8 Wochen alter Katerchen nicht allzu lang allein mit Ghost spielen muss. Ganz ehrlich: Bevor ein Hund das Kitten versucht zu sozialisieren hoffe ich da eher auf die Kompetenzen von unserem Ghost und einem zweiten Kitten.

@raupenmama: Tut mir leid, dass unser Treffen damit auch ins Wasser fällt. :(
 
YunaLeni

YunaLeni

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Juni 2008
Beiträge
320
Ort
Brühl bei Köln
  • #10
ach wie schön, freu mich für euch, dass das alles so klappt!

ich wohn ja in köln - soll ich mal rumfragen, ob jmd interesse an den karten hat?

lg, kathi
 
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2008
Beiträge
956
Alter
34
Ort
Nürnberger Land
  • #11
@YunaLeni: Danke - wäre echt lieb :)
 
Werbung:
Melli

Melli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Juni 2008
Beiträge
415
Ort
Hannover
  • #12
Es ist nicht nur eine Frage des Ahnung-habens.
Es gibt viele Leute, die sagen "meine Katze hat kein Interesse, die würde nie über die Balkonbrüstung springen, am Fenster klettern, ich setz mich am Balkon doch nicht hinter ein Gitter" usw.

Balkonstürze und Co. passieren ja auch immer anderen, selbst wenn die eigene Katze grad auf dem Geländer balanciert, im 8. Stock ..

Und sie lernen nicht das Geringste aus einem Unglück.


du hast das "und es sieht nicht gut aus" vergessen ;-)
 
YunaLeni

YunaLeni

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Juni 2008
Beiträge
320
Ort
Brühl bei Köln
  • #13
also es handelt sich um 2 karten à 52€, richtig?

nichts zu danken ;)
 
YunaLeni

YunaLeni

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Juni 2008
Beiträge
320
Ort
Brühl bei Köln
  • #15
Alles klar, ich hab mal in meiner Studigruppe im studivz rumgefragt ;)

euch allen noch nen schönen abend und bis morgen,
kathi
 
Samienta

Samienta

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
2.508
Ort
Wiesbaden
  • #16
Also, mal ganz ehrlich....ich wußte früher auch nicht, wie gefährlich gekippte Fenster für Katzen sind. Erst, als in der Nachbarschaft eine Katze dadurch ums Leben kam, erfuhr ich von dieser Gefahr:(
Ich habe auch heute noch keinen Kippschutz an den Fenstern, aber achte immer peinlich genau darauf, dass die Fenster nicht gekippt sind, wenn Kira alleine hier ist.
Wir wohnen im ersten Stock und haben einen Riesenbalkon, den die Maus liebt. Mein Freund hat ihr, weil sie eh immer auf der Brüstung balancierte, einen breiten Ausguck angebracht. Dort hat sie Platz und kann -hoffentlich- nicht runterfallen. Außerdem habe ich nach außen immer Balkonkästen, auch im Winter. Die machen einen Sturz auch unwahrscheinlicher.
Unter dem Balkon ist eine Grünanlage. Würde sie runterfallen, wären es aber immerhin doch so 6-7 Meter. Ich frage mich immer, ob das zu gefährlich ist....
Andererseits wohne ich hier schon 20 Jahre und mein Sternenkater ist in seinem 17 jährigen Leben auch nicht runtergefallen....
So, dass wollte ich mal loswerden, weil ich immer hier von gesicherten Balkonen lese. Ist das eurer Meinung nach wirklich auch im ersten Stock nötig?
 
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2008
Beiträge
956
Alter
34
Ort
Nürnberger Land
  • #17
Also, mal ganz ehrlich....ich wußte früher auch nicht, wie gefährlich gekippte Fenster für Katzen sind. Erst, als in der Nachbarschaft eine Katze dadurch ums Leben kam, erfuhr ich von dieser Gefahr:(
Ich habe auch heute noch keinen Kippschutz an den Fenstern, aber achte immer peinlich genau darauf, dass die Fenster nicht gekippt sind, wenn Kira alleine hier ist.
Wir wohnen im ersten Stock und haben einen Riesenbalkon, den die Maus liebt. Mein Freund hat ihr, weil sie eh immer auf der Brüstung balancierte, einen breiten Ausguck angebracht. Dort hat sie Platz und kann -hoffentlich- nicht runterfallen. Außerdem habe ich nach außen immer Balkonkästen, auch im Winter. Die machen einen Sturz auch unwahrscheinlicher.
Unter dem Balkon ist eine Grünanlage. Würde sie runterfallen, wären es aber immerhin doch so 6-7 Meter. Ich frage mich immer, ob das zu gefährlich ist....
Andererseits wohne ich hier schon 20 Jahre und mein Sternenkater ist in seinem 17 jährigen Leben auch nicht runtergefallen....
So, dass wollte ich mal loswerden, weil ich immer hier von gesicherten Balkonen lese. Ist das eurer Meinung nach wirklich auch im ersten Stock nötig?

Hmm... das schlimme ist ja, dass es auch noch die Mutterkatze war. Es tut mir ja auch um das arme Muttertier leid, das hier wahrscheinlich stundenlang leiden musste - aber die Kitten sind auch nicht besser dran mit 8 Wochen.

Wegen dem Balkon: Gerade im 1. Stock ist es vergleichsweise zum 3. Stock gefährlicher, weil die Katze bei einem Sturz viel weniger Zeit hat sich in die richtige Position zu drehen - also ich würde vorsorglich mal absichern.

Wegen der Fenster: Ich hab auch keinen Kippschutz, aber ich achte auch auf geschlossene Fenster, wenn ich nicht zuhause bin.
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26 Februar 2008
Beiträge
9.276
  • #18
.....ich das WE zuhause bin und mein Bekannter den Kater uns am Fr nächster Woche schon bringen kann. Der muss das aber noch mit der Besitzerin absprechen und ich hoffe, dass es klappt.

Hab außerdem schon Kontakt zu zwei Tierschutzorgas bei denen ich relativ schnell ein zweites Kitten bekommen könnte, damit das 7 - 8 Wochen alter Katerchen nicht allzu lang allein mit Ghost spielen muss. .....


Ich hoffe und bete, daß das Katerchen und seine Geschwister bis zur Vermittlung unbeschadet durchhalten.... hoffentlich ist die Frau wenigstens JETZT so klug, daß sie alle Fenster schließt -- auch, wenn sie nur 5 Minuten aus dem Raum raus ist.
Ein Kitten paßt dort zur Not nämlich durch --- und ist dann weg!!


Wende Dich bitte mal an die Katzenhilfe Würzburg, die haben momentan auch massig Kitten zu vermitteln!

http://www.katzenhilfe-wuerzburg.de/


Wegen der Fahrerei könnte ich Dich unterstützen :) bin zwischen WÜ und N ;) (näher an WÜ)
 
Marion

Marion

Forenprofi
Mitglied seit
6 April 2008
Beiträge
1.655
Alter
37
Ort
Bockhorn/Jadebusen
  • #19
Oh Gott, wie grauenhaft! :mad::(
 
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2008
Beiträge
956
Alter
34
Ort
Nürnberger Land
  • #20
Ich hoffe und bete, daß das Katerchen und seine Geschwister bis zur Vermittlung unbeschadet durchhalten.... hoffentlich ist die Frau wenigstens JETZT so klug, daß sie alle Fenster schließt -- auch, wenn sie nur 5 Minuten aus dem Raum raus ist.
Ein Kitten paßt dort zur Not nämlich durch --- und ist dann weg!!


Wende Dich bitte mal an die Katzenhilfe Würzburg, die haben momentan auch massig Kitten zu vermitteln!

http://www.katzenhilfe-wuerzburg.de/


Wegen der Fahrerei könnte ich Dich unterstützen :) bin zwischen WÜ und N ;) (näher an WÜ)

Danke dir :)

Werde morgen erstmal mit der Frau von der privaten PS des TH Erlangen sprechen - die haben da so ein süßes rot-getigertes Katerchen.

Parallel werde ich mich aber auch noch mal bei den anderen Orgas umsehen.
Wenn der Kleene nächste Woche Fr kommt, werd ich ihn am Mo darauf das erste Mal impfen lassen und am Wochenende wäre es schön wenn der/die Spielgefährte/in einziehen könnte.
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben