Hab ein Tief... und ne Frage!

Mariko

Mariko

Forenprofi
Mitglied seit
21 Juni 2010
Beiträge
1.800
Ort
ein kleines Dorf in Hessen^^
Guten Morgen...

Momentan hab ich irgendwie ein Tief...

Seit zwei Wochen sind meine beiden Stubentiger Taifun und Meilo (5-6 Monate) bei mir (http://www.katzen-forum.net/das-sind-wir/72584-taifun-und-meilo.html). Und seit dieser Woche muss ich wieder arbeiten – heißt ich gehe um halb sieben aus dem Haus und bin etwa um halb 5 wieder da. Dann erst mal Miezen füttern, KaKlo sauber machen, Näpfe säubern und „Durcheinander“ beseitigen (also ausgekratze Blumenerde weg und was halt so ist, durchsaugen...).
Seit ich nun wieder arbeiten bin, hatte ich leider nicht soviel Zeit für meine Schätzchen, wie ich gerne hätte. Montag hatte ich nach der Arbeit einen Termin, dann bin ich zu meinem Vater, weil der Geburtstag hatte. Bin zwar früher nach Hause wegen den beiden, aber war ja dann auch voll platt, duschen musste ich auch noch. Gestern bin ich direkt nach der Arbeit mit Meilo zu TA, weil er ein schlimmes Auge hat. Unterwegs hat er leider in die Box gemacht, das musste ich noch irgendwie provisorisch beseitigen, also Meilo aus der Box und mit verschmierten Pfoten durch mein Auto... Und weil kein Mülleimer in der Nähe war, hab ich mir vom TA ne Tüte geben lassen, wo ich’s dann drin verpackt habe. Zuhause war ich dann eigentlich schon platt, hab dann halt Futter gegeben, KaKlo sauber gemacht usw., dann mein Auto geputzt und die Box geputzt. Taifun war dann in der Zwischenzeit ja alleine und extrem aufgedreht, ist ständig in den Flur gelaufen (also vom Haus nicht von der Wohnung), als ich rein und raus bin (Auto sauber machen, volle Litter Locker Tüte zum Müll bringen...), also hab ich ihn ein paar Mal eingefangen. Als ich im Schlafzimmer Sachen geholt habe, ist auch reingehuscht (mein Freund mag nicht, wenn die Katzen im Schlafzimmer sind, deswegen war von Anfang an diese Tür zu) – mir hinterher halt, war den ganzen Tag nicht da.
Alles in allem, ich war geschafft, fix und alle, hatte noch soviel zu tun und irgendwie sind dabei meine Miezen bissi zu kurz gekommen...
Das tut mir ja auch leid, aber ich kann es nicht ändern. Der Haushalt muss auch gemacht werden, kochen muss ich auch... Im allgemeinen passt’s ja auch mit den Katzen, ich geb’ mir schon Mühe, Zeit für sie zu haben, ich find’s auch toll, dass sie bei mir wohnen... Stehe morgens früher auf, damit ich noch ein bisschen Zeit mit denen habe, und lasse abends halt mal was weg, um Zuhause zu sein, aber leider geht’s nicht immer und arbeiten muss ich schließlich auch. Sie sind ja auch zum Glück zu zweit, also muss nicht einer alleine sein...

Ich hab halt irgendwie meinen Rhythmus noch nicht so richtig gefunden anscheinend. Das wird sich wohl noch geben, aber ich bin halt gerade irgendwie down...
Wie ging’s denn euch, gerade am Anfang? Hattet ihr da manchmal Gefühl, dass euch alles „über den Kopf wächst“? Oder ihr den Miezen manchmal nicht so gerecht werdet, wie ihr gerne wollt? Wie macht ihr das so (morgens, nach der Arbeit...?) Soviel Verantwortung, die man vorher halt nicht hatte, und nun auf sich alleine gestellt damit klar kommen muss (bin ja froh, dass es das Forum gibt)...
Also versteht mich nicht falsch, ich hab meine Süßen lieb und würde sie auf gar keine Fall wieder hergeben!! Und mir war das auch schon klar, dass ich die Verantwortung für die Süßen habe und deswegen will ich ja auch, dass es ihnen bei mir gut geht. Mach ich mich da einfach zu verrückt...?

Und wo ich schon schreibe: Fragen hab ich auch noch!
Meilo hatte seit er bei mir ist, irgendwie recht weichen Kot. Also keinen Durchfall, nur recht weich und viel. Außerdem immer mal Blähungen. Kommt das einfach von der Futterumstellung? Im TH hat er ja sicher anderes bekommen... Meint ihr, das gibt sich, wenn er erst mal ne Zeit lang da ist? Er hatte ja auch schon andere Probleme, was ich mal geschrieben habe (mit nicht sauber machen und nicht zubuddeln). Das geht jetzt aber.
Heute morgen hatte Taifun auch etwas Durchfall, nicht so ganz flüssig, aber schon breiig. Ich hoffe mal, heute Abend ist das weg. Muss ich mal schauen... Was soll ich denn machen, wenn’s nicht besser ist, noch mal zu TA oder bis morgen warten?

Ach, so ein langer Text, tut mir leid, aber ich musste mich mal „ausheulen“... Bin in vielen Dingen halt noch unsicher, möchte doch alles richtig machen – und bisschen down, weil ich das die letzten beiden Tage nicht so auf die Reihe bekommen hab, wie ich’s mir gedacht hab. Und heute komm ich ja wieder erst um halb fünf heim, dann hab ich ja auch noch Zuhause zu tun, aber bin wenigstens anwesend. Natürlich werd ich mir auch Zeit zum schmusen und spielen nehmen!
Dann muss ich mich auch ständig vor meinem Freund „rechtfertigen“, weil sie Blumenerde rauskratzen oder auf den Tisch springen, oder ins Schlafzimmer huschen, oder in „anspringen“ (auf den Rücken, als Ausguck), oder ihm über die Tastatur laufen, oder nicht auf ihrer Decke liegen... Heute morgen hab ich dann schlechte Laune zu spüren bekommen, weil sein USB Stick weg war, den ich eigentlich zu seinen Sachen legen sollte, aber vergessen hab, weil ich auch platt war gestern Abend, und NATÜRLICH haben den die Katzen weggespielt... Sie sind halt nun mal jung und energiegeladen!! Was soll ich denn machen?? Als ob ich das alles persönlich machen würde und ich dafür dann „Rechenschaft ablegen“ muss. So schlimm finde ich das nun auch nicht, hab es vorher gewusst und ihm auch gesagt, dass junge Katzen nun mal JUNGE Katzen sind!

Danke fürs lesen und danke für Antworten...
 
Werbung:
relottisanda

relottisanda

Forenprofi
Mitglied seit
11 März 2010
Beiträge
1.364
Ort
langenhorn /NF
ach, komm mal her *drück*
ich denke, alle haben mal solche zeiten. vor allem am anfang, wenn die kleinen noch so richtig viel sch... im kopf haben und vor langeweile viel anstellen.
ärgerlich ist es natürlich, wenn der partner nicht ganz so überzeugt von den katzen ist wie man selber.
vielleicht kannst du versuchen, dich mal ganz bewußt auf das zu besinnen, was die kleinen dir schönes bereiten.
ich gehe im moment nicht arbeiten, aber ich bin hausfrau mit drei kindern.
zu tun habe ich auch genug.
für mich sind die damen ein bisschen wie kinder.
man hat ärger, dreck, krankheiten.... aber immer wieder etwas zu lachen und situationen über die man sich freuen kann.lebewesen zum liebhaben.
katzen bereichern das leben.
ich hoffe, dass deine stimmung bald wieder ins positive umschlägt!
*überdenkopfstreichel*
liebe grüße
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.463
Alter
53
Ort
NRW
Dann muss ich mich auch ständig vor meinem Freund „rechtfertigen“, weil sie Blumenerde rauskratzen oder auf den Tisch springen, oder ins Schlafzimmer huschen, oder in „anspringen“ (auf den Rücken, als Ausguck), oder ihm über die Tastatur laufen, oder nicht auf ihrer Decke liegen... Heute morgen hab ich dann schlechte Laune zu spüren bekommen, weil sein USB Stick weg war, den ich eigentlich zu seinen Sachen legen sollte, aber vergessen hab, weil ich auch platt war gestern Abend, und NATÜRLICH haben den die Katzen weggespielt... Sie sind halt nun mal jung und energiegeladen!! Was soll ich denn machen?? Als ob ich das alles persönlich machen würde und ich dafür dann „Rechenschaft ablegen“ muss. So schlimm finde ich das nun auch nicht, hab es vorher gewusst und ihm auch gesagt, dass junge Katzen nun mal JUNGE Katzen sind!

Danke fürs lesen und danke für Antworten...

dein freund kann als erstes mal anfangen, selber auf seine sachen aufzupassen und sie dahin zu legen, wo er sie gerne haben will.....

und auch blumenerde wegmachen etc. sollte ja wohl machbar sein.... :rolleyes:

das würde schon mächtig helfen oder? ;)
 
Bine28

Bine28

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Juli 2010
Beiträge
356
Ort
NRW
Mach ich mich da einfach zu verrückt...?

Ja, machst du :aetschbaetsch1:

Hi Sarah,
die beiden sind zu zweit und können sich gegenseitig belustigen wie du ja schon in deiner Wohnung gesehen hast. :omg: Ist ja schön, dass du so viel Zeit wie möglich mit deinen Miezen verbringen willst, du kannst aber nicht deinen ganzen Alltag umkrempeln und in kauf nehmen, dass dein Freund darunter leidet. Wie du ja weißt, sind bei uns 6 Miezen und die sind den ganzen Tag alleine zuhause. Wenn ich dann nach der Arbeit zuhause bin, werden erst mal die Tiere versorgt und dann die Hausarbeit erledigt. Das kennen die gar nicht anders. Danach wird noch ein wenig gespielt oder ich setzt mich zu den Miezen auf den Balkon. Und wenn ich nach der Arbeit noch was zu erledigen habe, dann mache ich das, ohne auf die Uhr zu schauen, wann ich denn endlich bei den Tieren sein kann. Versteh mich jetzt bitte nicht falsch, ich liebe meine Zwerge und würde alles dafür tun, aber es sind immer noch Tiere und du solltest die auch so behandeln.

Vielleicht fällt dir das jetzt noch so schwer, weil ich ja weiß, was du in den letzten Wochen so alles mitgemacht hast, aber irgendwie kann ich auch deinen Freund verstehen, dass der jetzt son bisschen verärgert ist, wenn du am Abend nur mit den Katzen zugange bist. Schließlich ist der ja irgendwie Katzenneuling und hatte wahrscheinlich vorher noch nicht so den Plan, was zwei Teenies so alles anstellen können.

Also, ich drück dich ganz lieb und hoffe du lässt den Kopf nicht hängen, das wird schon.

Liebe Grüße
Sabine
 
Mariko

Mariko

Forenprofi
Mitglied seit
21 Juni 2010
Beiträge
1.800
Ort
ein kleines Dorf in Hessen^^
Danke schonmal, das ist echt lieb!

@stanzi: Ja, ich hab im TH auch TroFu stehen sehen und Meilo hat am ersten Tag auch welches erbrochen. Dann bin ich ja guter Hoffnung, dass es sich bald normalisiert.

@minna: Es war übrigens eh mein Stick, aber das ist ja egal ;) Mein Freund saugt auch mal durch und dann macht er auch die Blumenerde mit weg und saugt das Katzenkissen mit ab und so, aber mehr nicht. Und das war auch vorher zu vereinbart: Ich will die Katzen, ich muss die Arbeit machen und die Kosten tragen. Bin ja froh, dass er überhaupt zugestimmt hat. Also es ist nicht so, dass er sie nicht mag, jetz wo sie da sind. Hat auch gestern gleich angerufen als ich beim TA war, und gefragt wie es Meilo geht und ob er auch ja nichts schlimmes hat. Spielt auch mal mit ihnen und so.

@bine: Hi :) Bin ja nicht nur noch nicht mit den Katzen zugange, ausserdem ist mein lieber Freund momentan auch oft weg ist (wegen Fussball und seinem Motosport), aber in der Zeit wo ich mit den Katzen schmuse, schmuse ich nicht mit ihm, und in der Zeit wo ich mit den Katzen spiele, beschäftige ich mich nicht mit ihm, und in der Zeit wo ich beim TA hocke, bin ich nur da für ihn... das stimmt schon... Werd mal drauf achten :) Und es ist ja gar nicht möglich, meinen ganzen Alltag nach denen zu richten, dennoch hab ich n "schlechtes Gewissen", wenn ich mal nicht soviel Zeit habe. Es ist ja auch für alle eine neue Situation, für uns ebenso wie für die Miezen. Werden sie sich dran gewöhnen... Und ich auch :)

Ich versuche mir immer vor Augen zu halten, dass es denen im TH sicher nicht besser ging (weil das wo ich sie her hab ist echt alles andere als toll) und dort hatten sie auch nicht sooft Menschen um sich rum.
 
Gabichen

Gabichen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
611
Ort
Wiesbaden
Hey..ich weiss gaaaaaaanz genau was du meinst :) Bevor ich meine Katzen hatte, konnte ich gehen wann ich will musste mich um nichts Kümmern (von wegen Katzenklo,Frisches Wasser etc) Hatte nur meine 2 Meerschweine Mercedez&Benz :) aber die machen nicht viel Arbeit :smile:

Dann kamen die Stinker zu mir...Anfangs war alles Toll. Die haben Gespielt getoppt..aber irgendwann fingen die an Unsinn zu treiben..Die Gardinenstange hochkletten, sich an eine Müsli Packung Festhalten :zufrieden: Selbst hinter den Kühlschrank sind die mir schon gefallen. Oder als ich mal eine Nacht nicht Zuhause war, war die kleine die Ganze Nacht in der Kommode eingeschlossen, ist irgendwie rein und die Schublade ging zu :sad: Danach durfte ich alles Waschen :grummel: Kot macht ja Dreck ^^

Merkte das ich eigentlich kaum Zeit habe...Arbeiten,Putzen,Termine,Einkaufen,Freunde,Meerschweine ...und bekam Schlechtes Gewissen überlegte habe ich den Wirklich Zeit für die..kann ich dennen die Aufmerksamkeit geben die Sie brauchen?

Und... der Alltag kam, es pendelte sich alles ein. Kam von der Arbeit heim und wusste Okay Heute Putzen einkauf etc. Morgen nur Katzen und so kam das Tag für Tag das sich die Katzen einstellen konnten und ich auch :)

Und wenn die ZUwenig Aufmerksamkeit bekommen dann Mautzen die und lassen es mich wissen.... so das ich mich um die Kümmern kann!!!
Es gibt eben manchmal paar Tage wo man einfach keine Zeit hat, aber Junge Katzen haben viiiiel Unsinn im Kopf :) Musst nur schauen das du die Erziehung nicht Vernachlässigst..spätestens im Bett beim Kuscheln oder vorm Tv die deine Komplette Zuneigung haben...!!!

Habe dein Thema nicht ganz durchgelesen ^^ aber hoffe konnte dir bisschen Mut machen das Ich weiss wie es Dir geht...:omg:
 
Hiro

Hiro

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Mai 2010
Beiträge
425
Hallo,

ich glaube auch, solche Momente hat jeder mal - am Anfang wahrscheinlich besonders, aber auch später nochmal. Als meine beiden die ersten zwei Wochen hier waren, saß ich mal heulend in der Küche... kaum geschlafen wegen Katzenterror, die beiden haben mich noch nicht wirklich an sich rangelassen weil sie noch zu scheu waren, ich hatte unerwartet Geldprobleme, die durch die Katzen natürlich noch verstärkt wurden, die Katzen hatten Durchfall und ich war nur am hinterherputzen und dann konnte auch noch mein (in ein anderer Stadt wohnender) Freund nicht kommen und ich konnte plötzlich nicht mehr spontan meine Sachen packen und zu ihm fahren. Dazu das (Katzen-)Chaos und Studiumsstress... in dem Moment habe ich mich auch gefragt, wie ich das alles je schaffen soll und ob es nicht ein Riesenfehler war mit den Katzen. Aber solche Momente vergehen auch wieder!

Alltag mit Katzen pendelt sich ein. Deine beiden werden sich über jede Minute freuen, die du mit ihnen verbringst - aber genauso werden sie sich auch mal selbst beschäftigen können. Oder die Beschäftigun mit ihnen sieht eben so aus, dass du dich auf dem Sofa entspannst und mit ihnen schmust. Und immer daran denken: sie werden älter! Und irgendwann machen sie dann auch weniger Unsinn! Da hoffe ich jedenfalls auch drauf - meine sind etwa genauso alt wie deine :D

Zu dem weichen Kot: ich würde auch darauf tippen, dass das an der Futterumstellung liegt. Oder sind sie kürzlich entwurmt worden? Danach hatten meine beiden erstmal 3 Tage Durchfall (s.o.:rolleyes:).
 
Gabichen

Gabichen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
611
Ort
Wiesbaden
Gibst du deinen Katzenmilch?? Habe den auch mal Milch gegeben und naja Durchfall kam bis ich dann gelesen habe das Katzen keine Laktose abbauen können habe Ich ihnen eine Laktose Freie Milch gekauft ..dann war das auch Vorbei...weil manchmal so eine Leicht warme Milch geht doch das Katzenherz auf :)
 
A

a.hermanns

Benutzer
Mitglied seit
8 Juli 2010
Beiträge
68
Hallo Mariko,

ich kann dich gut verstehen, vor 1 1/2 Wochen auch meine ersten Kätzchen eingezogen sind. Und da kommt mir doch einiges bekannt vor. :aetschbaetsch1:

Bei mir und meinem Freund ist es auch so, dass wir erstmal am liebsten alles hätten stehen und liegen lassen und uns nur den Katzen gewidmet hätten, aber mittlerweile gehen wir auch unserem normalen Tagesablauf wieder nach und die Katzen passen sich so langsam daran an. Schlafen, wenn wir schlafen oder arbeiten sind, und haben Ihre Spiel- und Schmusephasen wenn wir nach Hause kommen und da sind. Das kommt alles nach und nach.

Ich denke wenn man sich den Haushalt und das Fütter & Co ein bisschen aufteilt und dann ist das alles halbso wild. Bei uns macht beispielsweise mein Freund morgens bevor er zur Arbeit geht das Kaklo und spielt mit den Tigern wenn er wieder nach Hause kommt. Wenn ich komme gibts mittags und abends futter und ich räume auf und mach das Kaklo abends nochmal sauber. Geschmusst wird dann bei uns abends zusammen auf der Couch und irgendwann gehen wir in unser Bett und die Katzen auf den Kratzbaum. (Bei uns ist das Schlafzimmer auch tabu, aber er überlegt auch schon weil unsere abends immer so vor der Türe sitzen :glubschauge:)

Dein Freund darf, wie du schon sagtest, einfach nicht vergessen, das kleine Katzen wie kleinen Kinder sind, die einfach jeden Blödsinn und Unfug ausprobieren. Da gehört Blumenerde rausscharen und so zu. Spätestens wenn die Tiger deinen Freund das erstemal so anschauen :glubschauge: ist er nicht mehr böse. ;) ansonsten ist das alles Erziehung. (klappt bei uns aber auch noch nicht alles)

Und wenn die beiden wirklich zu wenig Aufmerksamkeit bekommen, dann werden sie es auch irgendwie zeigen. Mach dir da nicht soviele Gedanken ;)

Also Kopf hoch das wird schon :aetschbaetsch1:
und verrückt sein gehört glaube ich wenn man das erstmal eigene Katzen hat ein bisschen dazu =)

Liebe Grüße
Anja
 
S

sarilein

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Mai 2009
Beiträge
457
Ort
34286 Spangenberg
  • #10
Junge, junge so wie du das schreibst bin ich selber schon richtig ausser Atem vor lauter stress und hektik;)
Ich würde mich nicht so verrückt machen an deiner stelle. Sie sind doch zu zweit. Du solltest ihnen genug Spielmöglichkeiten geben und für beide Rückzugsplätze haben.
Wenn du sagst die buddeln in der Erde von deine Pflanzen rum kann es sein das sie vielleicht an den Blättern kauen und dadurch den weichen Kot haben?
 
Mariko

Mariko

Forenprofi
Mitglied seit
21 Juni 2010
Beiträge
1.800
Ort
ein kleines Dorf in Hessen^^
  • #11
Oh danke, das ist so lieb von euch... :)

@hiro: Nein, entwurmt worden sind sie nicht. Meilo hatte am Montag (30.08.) seine zweiten Impfungen, und die erste Leukose. Taifun hatte am Donnerstag (02.09.) seine erste Leukose-Impfung. Wurmkur muss Taifun auch noch demnächst bekommen, aber erst in ein paar Tagen und wenn er definitiv keinen Durchfall mehr hat.

@gabinchen: Nein, Milch bekommen sie nicht.

@anja: Ja, das mit Hausarbeit... Also mein Freund saugt mal und geht mal mit nem Staubtuch durch. Mal räumt er auch die Spülmaschine mal aus, oder macht Wäsche ab / hängt sie auf, hilft öfter mal beim Kochen und Abwasch... Aber das Meiste bleibt an mir kleben. Aber es ist nicht so, dass mir das vorher zu viel war. Jetzt kommt halt die "Katzenarbeit" noch dazu, die ich ja mache, weil's meine Katzen sind. Also KaKlo sauber machen o.ä. macht mein Freund nicht (und ich frag ihn auch nicht). Er spielt aber mit ihnen und gibt ihnen ab und zu auch was zu essen, wenn ich ihn drum bitte. Wusste ich aber vorher.

@stanzi: Das hab ich vorhin vergessen: Sie bekommen ihre Bierhefe-Tabeletten wenn ich nach Hause komme, das ist für sie wie ein Leckerlie. Ausserdem gibts ja dann auch bald Futter.

@Jemaika: Ich habe ja Freude an meinen Miezen, aber allgemein halt so... Naja, mein Freund glaubt manchmal echt, die sind wie Hunde ;) Werden sie ihm schon noch zeigen, dass das nicht so ist. Das mit der Sprühflasche bzgl. Tisch haben wir schon gemacht, auch runtersetzen mit nem "nein". Die wissen EIGENTLICH ja schon, dass sies nicht dürfen und in unserer Anwesenheit machen sie es auch nicht (bzw. testen gaaaanz langsam mal mit der Pfote an, obs jetzt wieder erlaubt ist^^), aber wenn ich heimkomme, sind die Tischdenken halt runter und aufm Glastisch sieht man die Spuren. Aber finde ich persönlich auch nicht wirklich dramtisch, solange kein Essen/Trinken drauf steht.

@sarilein: Also bewusst gesehen hab ich das nicht. An einer Pflanze waren sie mal, aber da hab ich jetzt das Katzengras hingestellt. An einer waren mal Äste abgebrochen, mit runtergefallenen Blätter/Blüten spielen sie gerne. Alles Giftige hab ich weggeräumt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Hiro

Hiro

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Mai 2010
Beiträge
425
  • #12
@hiro: Nein, entwurmt worden sind sie nicht. Meilo hatte am Montag (30.08.) seine zweiten Impfungen, und die erste Leukose. Taifun hatte am Donnerstag (02.09.) seine erste Leukose-Impfung. Wurmkur muss Taifun auch noch demnächst bekommen, aber erst in ein paar Tagen und wenn er definitiv keinen Durchfall mehr hat.
Ich bin in der Hinsicht leider keine Expertin, aber wenn ich mich richtig erinnere, hatte mir meine Tierärztin mal gesagt, dass auch Impfungen den Körper so anstrengen können, dass es zu Durchfall kommen kann. Und dass bei manchen Katzen sogar Stress dafür ausriecht...
Und den haben/hatten deine beiden ja auch, denn nicht nur du musst dich ja umgewöhnen - sie haben ein neues zuhause, neue Menschen, mit denen sie zusammenleben, neues Futter, Impfungen... Da kommt schon einiges zusammen :)
 
Mariko

Mariko

Forenprofi
Mitglied seit
21 Juni 2010
Beiträge
1.800
Ort
ein kleines Dorf in Hessen^^
  • #13
Ja, das hat mir der TA gestern auch erklärt. Er meinte, damit könne auch zusammenhängen, dass Meilo jetzt ein schlimmes Auge hat. Dann vielleicht noch bisschen Zug abbekommen...
Naja, hab ne Salbe bekommen. Da muss der arme Kerl jetzt leider durch.
 
seseselen

seseselen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 August 2010
Beiträge
292
Ort
hamburg meine perle
  • #14
ich möcht' dich auch einmal drücken :-*

mach dir doch nicht so ein kopf, mensch.
klar, ist es eine große verantwortung, aber mir scheint es als würdest du ganz gut damit klarkommen. schlechte zeiten haben menschen nun mal, und katzen müssen lernen, damit klarzukommen.

aber mach dir nicht so'n kopf, sonst kriegst du irgendwann noch bauchschmerzen oder so.

streite dich bitte nicht mit deinem freund über die katzen :( ich hoffe, dass kannst du auch noch irgendwie überwältigen.

kurz: jeder hat so ne phase, das weißt du aber auch! deswegen hör auf, dich so verrückt zu machen und genieße die schönen zeiten, wenn du wieder heim bist ;)
 
Mariko

Mariko

Forenprofi
Mitglied seit
21 Juni 2010
Beiträge
1.800
Ort
ein kleines Dorf in Hessen^^
  • #15
streite dich bitte nicht mit deinem freund über die katzen :( ich hoffe, dass kannst du auch noch irgendwie überwältigen.

Ach, nee, von Streit ist das meilenweit entfernt :) eher mal bissi Gemecker, aber das ist wirklich nix Dramatisches! Aber wenn man eh schon down ist, nimmt man sich viel mehr zu Herzen, als mans normalerweise tun würde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Knitterfee

Knitterfee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2009
Beiträge
391
Ort
Hamburg
  • #16
In den ersten Monaten mit unseren Monstern hatte ich oft das Bedürfnis, sie spontan aus dem Fenster zu schmeissen - meistens bin ich aber dann im nächsten Moment vor Erschöpfung weggepennt.
Es gab einfach so viel anstrengende Sachen, von Weichkot über 10 mal täglich Klo saubermachen wegen Durchfall bis hin zu nicht mehr normal essen können weil man ständig nen Kater im Salat hat.
Phasenweise habe ich das auch sehr persönlich genommen und war der festen Überzeugung, dass sie das nur machen, um mich zu ärgern.
Jetzt leben sie bald fast ein Jahr bei uns und sind ein gutes Jahr alt (Wir haben sie mit ca 4 Monaten bekommen).
Es interessiert sie immer noch recht wenig, dass sie nicht auf den Esstisch sollen, aber der Rest hat sich zum Glück gelegt. Die Palme, die als Wühlstation und Klo missbraucht wurde, steht mittlerweile auf dem Balkon und ich vermute, ich kann nie wieder Zimmerpflanzen haben :/
Aber mir hat es in der Anfangszeit sehr geholfen, wenn mir jemand versprochen hat: Es wird besser! Wirklich!
Und das wird es auch.
 
Lewis

Lewis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Juli 2010
Beiträge
210
Ort
Bremen
  • #17
Und.....Du kannst größere Kiesel auf die Blumenerde legen. Dann können sie die Erde nicht mehr raus kratzen. Bei uns hat`s funktioniert.
Ist ein bißchen Dreck und Arbeit weniger.:pink-heart:
 
Mariko

Mariko

Forenprofi
Mitglied seit
21 Juni 2010
Beiträge
1.800
Ort
ein kleines Dorf in Hessen^^
  • #18
Danke, das alles hilft wirklich!
Vor allem ist's echt schön zu hören, dass es manchen genauso ging und ich nicht alleine mit meinem Durchhänger da stehe... Und dass es besser wird :)

Gestern Abend war übrigens toll ;) Hab mich gefreut, dass mich meine beiden so schön begrüßt haben. Und beim Wäsche machen haben sie mit den Körben gespielt, ab und zu hab ich mal ein Bällchen reingeworfen, hat sie total gefreut.
Hatte sogar noch Zeit ein paar Bilder reinzustellen :)

Hab mir fest vorgenommen, mich nicht mehr verrückt zu machen :D

@Lewis: Der Tipp ist gut! Beim nächsten Einkauf schau ich mal nach Steinen!
 

Ähnliche Themen

Antworten
6
Aufrufe
1K
engelsstaub
Antworten
19
Aufrufe
3K
Bine221
2
Antworten
20
Aufrufe
3K
Jack Ass
Antworten
14
Aufrufe
4K
notfellchen.at
Antworten
14
Aufrufe
2K
torstengrunow
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben