Haarriss im Beckenboden - 3 Wochen in einen Käfig sperren?!

  • Themenstarter schniekemiez
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
schniekemiez

schniekemiez

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Juli 2009
Beiträge
253
Ort
München
Hallo Zusammen,

der 6 Monate alte Kater meiner Mutter ist gestern blöd in ihrer offenen Treppe hängen geblieben.

In diesem Haus wohnt sie jetzt seit 12 Jahren und noch nie ist einer unserer Katzen etwas passiert.

Der Kleine Poldi ist nun wie gesagt beim spielen ganz blöd hängengeblieben und musste befreit werden. Er konnte danach nirgendwo mehr draufspringen oder steigen.

Unsere Mutter ist daraufhin mit ihm zum Tierarzt gefahren, der nach den Röntgenaufnahmen einen Haarriss im Beckenboden feststellen konnte.
Poldi hat nun gestern eine Spritze gegen die Schmerzen erhalten und heute nochmal.

Der TA hat unserer Mutter gesagt, dass Poldi für 3 Wochen nirgendwo hinaufsteigen oder herunterspringen darf. Er hat sie gefragt, ob sie sich einen Meerschweinchen- oder Hasenkäfig (??!) besorgen kann, damit Poldi dort "verwahrt" werden kann und sich nicht selber wehtut, weil es sonst nicht abheilen kann.

Wir haben zwar einen Meerschweinchenkäfig, sind uns aber einig, dass man eine kleine Katze doch nicht 3 Wochen in einen Käfig sperren kann?! :verstummt::verstummt: Ganz davon abgesehen, dass da auch kein Klo und dergleichen reinpasst, wird er doch total verstört davon!

Hat jemand von euch einen guten Rat, wie sie Poldi "vor sich selbst" schützen kann, ohne dass er in Gefangenschaft leben muss? Ich finde das ganz schrecklich. :reallysad:
 
Werbung:
Soeny

Soeny

Forenprofi
Mitglied seit
5. Dezember 2011
Beiträge
1.164
Ort
NRW Hilden
Es gibt ja auch Katzenkäfige. Die werden ja auch benutzt, wenn eine Katze zur Quarantäne bzw. in Isolation gehalten werden muss, wegen Krankheiten.

189_0.jpg


Aber so einen Käfig extra für 3 Wochen kaufen fänd ich jetzt etwas übertrieben...

Ich wäre da auch überfragt wie ich unsere Kleinen vom Springen und Klettern abhalten könnte :confused:
So ein Kinderbett mit Gittern habt ihr nicht noch zufällig rumstehen? ;) Da könnte man ein Netz oder so drum machen...
Und es wäre nicht so klein wie ein Kleintierkäfig.
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Hallo, zumindest sollte er mal eine Woche garnicht springen...danach kann er unter Aufsicht kleinere Ausflüge machen.;)

Könnt' ihr Euch irgendwo einen "Kinderlaufstall" besorgen oder leihen?
Da hätte er mehr Platz.
Es geht aber auch, wenn man einen Tisch umdreht, also auf die Platte legt. Dann zwischen die Tischbeine Katzennetz wickeln, eine absperrung obenauf und Katermann rein.

Ist eine dumme Sache, aber ein wenig Ruhe sollte schon sein.

Alles Gute
LG
 
Gokrunks

Gokrunks

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. November 2006
Beiträge
513
Alter
39
Ort
Hennef/NRW
Unsere Ghanima hat sich Anfang Dezember die hintere Pfote bzw. Fuß gebrochen und muss auch 6 Wochen ruhig gestellt werden ...
Wir haben bei Zooplus so ein Freigehege für Kanninchen bestellt, dass ist 1,20 x 1,20 m und von oben auch mit Gittern schließbar. Ausreichend groß für Schlafplatz, Fressen und Trinken. Ein Klo würde auch noch reinpassen, aber das haben wir von außen an das Gitter gestellt und einfach einen Durchgang freigeklippst.

Ich dachte auch erst ... oh Gott, ob die arme Katze das da drin aushält :eek:
Aber es klappt wunderbar und sie freut sich immer wenn wir sie zwischendurch besuchen kommen und mit ihr kuscheln (sie steht in einem seperaten, damit ihr Brüderchen sie nicht zum Unfug animiert).

Also ich würde es so machen wie der TA sagt und nichts riskieren.
Denn man hat nicht immer die Augen überall und schwupps ist die Katze doch irgendwo drauf gesprungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
Hallo, zumindest sollte er mal eine Woche garnicht springen...danach kann er unter Aufsicht kleinere Ausflüge machen.;)

Könnt' ihr Euch irgendwo einen "Kinderlaufstall" besorgen oder leihen?
Da hätte er mehr Platz.
Es geht aber auch, wenn man einen Tisch umdreht, also auf die Platte legt. Dann zwischen die Tischbeine Katzennetz wickeln, eine absperrung obenauf und Katermann rein.

Ist eine dumme Sache, aber ein wenig Ruhe sollte schon sein.

Alles Gute
LG

Muss man den tisch zwingend umlegen? Ich meine wenn man stabilen käfigdraht drumwickelt sollte es doch auch gehen, oder? Wie kann man dann eine "tür" einbauen?
 
schniekemiez

schniekemiez

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Juli 2009
Beiträge
253
Ort
München
Ohje, danke euch erst mal für die Vorschläge und auch fürs Zusprechen.:verstummt:
Für mich hört sich das nur so unglaublich grausam an. :verstummt:

Ich werde sie gleich anrufen und ihr die verschiedenen Vorschläge mal darlegen.

Das arme Kerlchen ist halt einer von der besonders anhänglichen Sorte und in unserem 3-stöckigen Haus immer da unterwegs, wo gerade jemand ist.

Wir haben eben Angst, dass er sich bestraft fühlt (die anderen Beiden laufen ja frei rum) und hinterher ständig Angst hat, dass er wieder eingesperrt wird.

Danke wie gesagt, ich kuck jetzt mal wo wir auf die schnelle ein Kleintiergehege herkriegen. Den Meerschweinchenkäfig finde ich zu klein und das mit dem Tisch wird nicht gehen. :oha:
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
Ohje, danke euch erst mal für die Vorschläge und auch fürs Zusprechen.:verstummt:
Für mich hört sich das nur so unglaublich grausam an. :verstummt:

Ich werde sie gleich anrufen und ihr die verschiedenen Vorschläge mal darlegen.

Das arme Kerlchen ist halt einer von der besonders anhänglichen Sorte und in unserem 3-stöckigen Haus immer da unterwegs, wo gerade jemand ist.

Wir haben eben Angst, dass er sich bestraft fühlt (die anderen Beiden laufen ja frei rum) und hinterher ständig Angst hat, dass er wieder eingesperrt wird.

Danke wie gesagt, ich kuck jetzt mal wo wir auf die schnelle ein Kleintiergehege herkriegen. Den Meerschweinchenkäfig finde ich zu klein und das mit dem Tisch wird nicht gehen. :oha:

habt ihr die mgl. Ein zimmer so zu gestalten, dass keine springmgl. Da ist? Das haben wir drei monate so gemacht, als es nötig war. Nur eine matratze, kissen und ein katzenklo rein. Das war super und einer von uns hat immer dort mit geschlafen.
 
S

Steffal83

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Oktober 2011
Beiträge
153
Ort
Definitiv nicht am Nabel der Welt
Der Kater meiner Schwester hatte sich vor 2 Jahren ein Hinterbein gebrochen, die Katze meiner Freundin wurde angefahren und hatte sich das Becken angebrochen. Beide durften rd. 6 Wochen nicht springen und viel laufen. Die beiden haben die Katzen in einem Kinderreisebett untergebracht und eine Matraze oben drauf gelegt damit sie nicht springen. Klappte super und im dem Reisebett ist auch noch gut Platz für Klo, Futterplatz etc.
Vielleciht hast du im Freundeskreis jemanden der ein Reisebett hat?
 
schniekemiez

schniekemiez

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Juli 2009
Beiträge
253
Ort
München
Hallo ihr Lieben!

Ich habe gerade ein achteckiges Kleintiergehege bei Zooplus bestellt. Das ist 65cm hoch und recht geräumig. Außerdem war gleich noch ein Sonnenschutz dabei, welcher dann gleich als Deckel funktionieren kann. :verschmitzt:

Meine Mama weiß noch nix von ihrem Glück, aber ich konnte sie nicht erreichen. :aetschbaetsch2:
Ich hoffe er kommt recht schnell.
Wenn ich für mich bestellt, kommen die Sachen allerdings immer spätestens am übernächsten Tag, daher bin ich guter Dinge, dass das Ding bis Dienstag da sein sollte.

Das mit dem Extraraum OHNE Springmöglichkeit ist bei uns leider nicht umzusetzen.
Das Erdgeschoss ist quasi mit Loft-Charakter, da ist nur die Küche und die Toilette separat. Alles andere ist ein Riesenraum.
Im ersten Stock ist dann das Zimmer unserer Mutter, das Zimmer von einem meiner Brüder und das Bad. Im zweiten ist nur Zimmer von meinem anderen Bruder und oben der Dachboden.

:verstummt:
 
Gokrunks

Gokrunks

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. November 2006
Beiträge
513
Alter
39
Ort
Hennef/NRW
  • #10
Kann man das Gehege denn auch von oben zu machen?
Ich würde es auf jeden Fall nicht offen lassen, sonst springt die Katze raus wenn es ihr besser geht ... die Miez weiß ja nicht, dass sie 3 Wochen nicht springen darf ;)
 
schniekemiez

schniekemiez

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Juli 2009
Beiträge
253
Ort
München
  • #11
Der Sonnenschutz ist ein ganz engmaschiges grünes Netz, das oben drüber gespannt wird. War ein Sparangebot, da war das Netz gleich mit drin. :smile:
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #12
Ein Haarriß benötigt zum Verheilen ebensolange wie ein Bruch, also etwa 6 Wochen. In dieser Zeit sollte die gleiche Schonung eingehalten werden, wie wenn der Knochen gebrochen und geschient wäre.

Wichtig ist es, daß der Wirkstoff Symphytum zugeführt wird, das regt die Kallusbildung an.

Ich würde jetzt eher von zuviel Schmerzmitteln Abstand nehmen, auch den Schmerz nicht komplett kappen, weil das die absolut nötige Schonhaltung nicht einhalten läßt.

Jetzt noch Arnica geben, das ist immer bei solchen 'stumpfen' Verletzungen das erste Mittel der Wahl.

Hmm, am Becken kann man wohl schlecht einen Halteverband zum Fixieren anlegen? :confused:


Zugvogel
 
Gokrunks

Gokrunks

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. November 2006
Beiträge
513
Alter
39
Ort
Hennef/NRW
  • #13
Achso, na dann passt's ja :)
Dann drück ich schonmal die Daumen, dass der Kater die "Einzelhaft" ganz gelassen sieht. Meist macht sich der Mensch da ja mehr Gedanken drum als nötig ;)
 
schniekemiez

schniekemiez

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Juli 2009
Beiträge
253
Ort
München
  • #14
@Zugvogel
Nein, leider nicht. :sad: Darum hat der TA wohl auch zu einem Käfig geraten.
Das mit dem Arnika werde ich direkt weitergeben, das hat unsere Mutter sowieso immer im Haus, da sie sehr großen Wert auf alternative Heilmethoden legt.
Symphytum? Es kann auch sein, dass es das ist, was er gespritzt bekommt. :oha: Ich kann mich jetzt nicht genau erinnern. :verstummt:

@Gokrunks
Danke, das hoffe ich sehr. Vielleicht findet er es nicht ganz so schlimm, da Bewegungen eh weh tun.:verstummt:

Hauptsache er wird schnell gesund! :smile:
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #15
Symphytum ist Beinwell, auch ein Bestandteil von Traumeel, genauso wie Arnica.


Zugvogel
 
schniekemiez

schniekemiez

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Juli 2009
Beiträge
253
Ort
München
  • #16
Das Gehege wird auf Teppichboden stehen, daher keine Rutschgefahr. :smile:
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben