Guten Tag und Frage zum Barfen

C

Chris Hansen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Juli 2011
Beiträge
1
Schönen guten Tag,

ich freue mich, in einer netten Community dabei zu sein. Wir haben einen Kater und eine Katze, die wir als Wohnungskatzen halten. (Ich musste bereits zwei Katzen von der Straße kratzen, seitdem leider kein Ausgang mehr.)

Unsere Katzen sind beide 11 Jahre alt, die Dame "ziemlich" normal bis auf gelegentliche Harnwegsinfektionen, der Kater hat seit Jahren chronischen Durchfall. Natürlich waren wir immer wieder beim Tierarzt, haben alle möglichen medizinischen und homöopathischen Dinge ausprobiert, anderes Futter, nur Nassfutter, nur Trockenfutter, beides zusammen ... gebracht hat es leider alles nichts.

Die Theorie, die hinter BARF steckt, ist für mich nachvollziehbar und einsichtig, nun möchten wir es also damit versuchen und haben zu diesem Zweck bei Frau Erika Kalbfleisch einen Futterplan bestellt. Dieser kam sehr schnell mit vielen hilfreichen Informationen.

Da wir so absolut noch keine Ahnung haben, nehme ich gern Eure Hilfe dazu an :smile:.

Meine erste Frage lautet also: Wenn Ihr bei einem der vielen Online-Händler eine große Menge Frischfleisch kauft, die gefroren bei euch ankommt, wie macht ihr das mit dem portionieren? Auftauen lassen, mischen und Zusätze rein, dann wieder einfrieren? Soll ja nicht so gut sein!

Ich möchte nach Möglichkeit immer einen ganzen Monat im Voraus fertig mischen und einfrieren.

Liebe Grüße,
Chris
 
Werbung:
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17 März 2008
Beiträge
3.394
Meine erste Frage lautet also: Wenn Ihr bei einem der vielen Online-Händler eine große Menge Frischfleisch kauft, die gefroren bei euch ankommt, wie macht ihr das mit dem portionieren? Auftauen lassen, mischen und Zusätze rein, dann wieder einfrieren? Soll ja nicht so gut sein!

Ich möchte nach Möglichkeit immer einen ganzen Monat im Voraus fertig mischen und einfrieren.

Liebe Grüße,
Chris

ganz genau so ... es ist kein problem das fleisch wieder einzufrieren

hast du dich schon hier http://dubarfst.eu/forum eingelesen und durchgefragt
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
hello

ich würde dir auch raten, dich im dubarfst forum umzuschauen. da gibts auch einsteigerrezepte, etc. (wofür man allerdings etwas mehr braucht als nur kalbfleisch ;) ). evtl. lässt sich auch was für die ständingen harnwegsprobleme und den druchfall finden, schliesslich ist leider oftmals das futter die ursache.

wünsche viel spass
liebe grüsse
 
Minou123

Minou123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 April 2010
Beiträge
650
Bevor du riesen portionen kaufst, braucht eh ne lnägere Gewöhnungszeit, bei manchen daert die umstellung länger, bei anderen geht es schneller. Neben Kalbfleisch könnt ihr ja auch erstmal rindergulasch und geflügel fleisch probieren oder tartar. Ich habe erst mit rindergulasch/tartar angefangen, dann mit putenbrust/-Schnitzel und bin jetzt bei hühnerherzen angelangt, bis jetzt kein Mäkeleien, Wahnsinn! Hätte ich ne neue Nafusorte hingestellt wären mind. zwei weggerannt.
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17 März 2008
Beiträge
3.394
Bevor du riesen portionen kaufst, braucht eh ne lnägere Gewöhnungszeit, bei manchen daert die umstellung länger, bei anderen geht es schneller. Neben Kalbfleisch könnt ihr ja auch erstmal rindergulasch und geflügel fleisch probieren oder tartar. Ich habe erst mit rindergulasch/tartar angefangen, dann mit putenbrust/-Schnitzel und bin jetzt bei hühnerherzen angelangt, bis jetzt kein Mäkeleien, Wahnsinn! Hätte ich ne neue Nafusorte hingestellt wären mind. zwei weggerannt.


mit deinem mageren fleisch bist du nicht richtig unterwegs katzen brauchen fett
 
Gerli

Gerli

Benutzer
Mitglied seit
25 Juli 2011
Beiträge
39
Das mit dem Fett stimmt. Man darf auch Knochen und Innereien nicht vergessen. Und eine homäophatische Dosis Gemüse oder Pseudogetreide. Barf soll schliesslich Beutetiere imitieren.
Wichtig sind auch die passenden Supplemente. Ich persönlich habe mehrere Komplettsuppies, damit die Ernährung abwechslungsreicher wird. Ne Maus hat schliesslich auch nicht immer den gleichen Nährwert.

Ach ja, nimm am Besten tierisches Fett, das wird besser verwertet. Geeignet ist Gänseschmalz oder vom Rind, allerdings ungewürzt. Hühnerhaut ist auch sehr fettig, wird gerne gefressen.
 

Ähnliche Themen

Antworten
6
Aufrufe
854
JK600
2 3 4
Antworten
60
Aufrufe
10K
Zugvogel
2
Antworten
36
Aufrufe
1K
Louisella
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben