Gut versteckte Katzenkinder

Krümmelchen

Krümmelchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Januar 2011
Beiträge
130
Alter
40
Ort
Sauerland
Hallo Foris!

ich bräuchte mal eure Hilfe.

Ich hab ein Leben lang Katzenerfahrung, aber mit so einer Situation war ich bis jetzt noch nicht konfrontiert.

Meiner Freundin ist vor ca einem Monat eine Miezekatze zugelaufen - oder ausgesetzt worden.
Die Katze ist absolut handzahm. Sie lässt sich auf den Schoß nehmen, schnurrt, stößt Köpfchen.
Es macht also schon den Eindruck, dass sie sehr an Menschen gewöhnt ist.
(Sie wird allerdings nicht vermisst - nicht in der Nachtbarschaft - nicht im Tierheim)

Zur Erklärung.
Meine Freundin wohnt sehr ländlich, auf einer kleinen privaten Reitanlage, die allerdings tausend und eine Miezekatzenversteckmöglichkeit bietet.
Die Katze kommt immer nur abends zum Fressen und läßt sich dann kraulen, bleibt so ein zwei Stunden und geht dann wieder ihres Weges.

Uns wurd dann zeitnah klar, dass die Mieze ihr Körpervolumen nicht nur Dank des guten Fressen vergrößert.
Sie war definitiv trächtig.
Eigentlich hätten wir die Katze darauf gerne noch mehr an uns gebunden. Ging aber leider nicht da meine Freundin just jetzt für 2 Wochen in den Urlaub gefahren ist.
Ich bin dann jeden abend hin gefahren und hab gefüttert.
Die Wurfkiste die wir gebaut haben hat sie allerdings leider nicht angenommen.

Vor drei Tagen hat sie jetzt geworfen und die Kurzen im Stroh in der Scheune versteckt.

Sie hat mir den Weg zu den Kurzen regelrecht gezeigt - ist maunzend vor mir her gelaufen. (das war zu goldig)

Das "Nest" liegt so hinter diesen dicken Quaderballen, dass man mit viel Wohlwollen was dunkles wuseln sehen kann.

Jetzt ist es so, dass ich gerne zwei dieser kleinen Geschöpfe ein neues zu Hause geben möchte.
Und mir wäre es ja schon ganz lieb die Kleinen schnell an Menschenhand zu gewöhnen.

Habt ihr schon Erfahrungen mit sowas?
Da die Mama so zahm ist, wenn sie die kleinen dann mit raus bringt - wird das gewöhnen wohl einfach?
Wann sind die Kleinen so weit, dass sie mit der Mama das "Nest" verlassen?

Wir füttern die Mama weiterhin am Haus, sodass sie aus der Scheune raus muss.

Würd mich über Anregungen freuen
Danke
das Krümmelchen
 
Werbung:
S

stef1601

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Mai 2009
Beiträge
431
Ort
NRW
Kommst du an die kleinen ran? Besteht vielleicht die Möglichkeit Mama und Babys ins Haus zu holen? Das wäre die beste Möglichkeit, so kannst du die kleinen auch täglich wiegen und sehen ob alles in Ordnung ist. außerdem bedenke das die Mama schnell wieder aufnehmen kann und eigendlich auf keinen Fall mehr raus darf bis sie kastriert ist, eine erneute trächtigkeit wäre für sie sehr schlecht.
 
hellyo

hellyo

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2008
Beiträge
10.680
Ort
Nordhessen
Ich kenne so ne Situation von mir von früher. AUf den Hof haben oft Hunde geworfen, irgendwo im Stroh.

Da hilft nur Mamakatze einfangen, damit sie die Lütten nicht wegschleppt und dann mit vereinten Kräften Strohballen umstapeln, die Kleinen rausholen und allesamt irgendwo drin unterbringen.

Dann sind die Kleinen schnell handzahm und können vermittelt und die Mama kann kastriert werden.
 
Krümmelchen

Krümmelchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Januar 2011
Beiträge
130
Alter
40
Ort
Sauerland
Also irgendwie rausholen....
Bin ich auch für, dass Problem ist halt nur, dass sie die kleinen in einem Hohlraum zwischen Scheunenwand und Stroh liegen hat.

Und bei dem Strohballen handelt es sich leider um diese großen Quaderballen.
Sprich einfach verrücken ist nicht.

Und auf die Hilfe des Bauern brauchen wir da auch nicht hoffen.

Unterbringung bei meiner Freundin im Haus wäre kein Problem, bloß halt das drankommen :confused:
 
S

stef1601

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Mai 2009
Beiträge
431
Ort
NRW
Ja ich kann mir vorstellen das es nicht einfach wird ranzukommen, aber unbedingt nötig. Mach das auch nicht alleine, hol dir Hilfe. Ihr müsst das aufjedenfall versuchen, weißt du denn wieviele es sind, oder kannst du das nicht erkennen?
 
Krümmelchen

Krümmelchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Januar 2011
Beiträge
130
Alter
40
Ort
Sauerland
.So wir haben gestern meine neuen Mitbewohner doch geborgen.

Der Blödmannbauer meinte gestern den ganzen Tag im Strohlager herumrödeln zu müssen.
Hat Stroh von links nach rechts gepackt. Andere Sachen hin und her geschichtet.
Dubiose Dinge in einer Brenntonne (direkt vor der Tür) verschwinden lassen.
Das stank kilometerweit.

Sein Sohn hatte uns eigentlich versichert in nächster Zeit dort nichts machen zu wollen.
Aber der Altbauer war wohl anderer Meinung....und ihr kennt es bestimmt, wie so alternde Hobbylandwirte zu Katzennachwuchs stehen

Meine Freundin ist da gestern bestimmt 10 mal hochgelaufen und die Katze war ungefähr nie zum säugen da.
Klar bei dem Lärm.

...und da es jetzt auch nicht klar ist ob der Bauer ab morgen da Ruhe walten läßt, haben wir sie gestern geborgen.

Und da der Bauer sich ja nicht mit Freundlichkeit ausgezeichnet hat, hätten wir es zur Not auch nicht, und seine Quaderballen von der Rückseite geöffnet um uns einen Tunnel zu graben.
Das war aber nicht nötig.
Mit ordentlich quetschen kam meine Freundin dran.

Joah es sind 4 Stück.
2 Grautiger und 2 Grautiger mit weißen Flecken. *freu*

Tja und jetzt wohnt die Mama mit den Kitten im Kinderzimmer meiner Freundin.
Die Umsiedlung hat prima geklappt.
Die Mama hat erst gefressen und hat sich dann zum Säugen sofort zu den Kurzen gelegt.

Später kam sie dann raus um sich ausgiebig streicheln zu lassen.

.
 
S

stef1601

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Mai 2009
Beiträge
431
Ort
NRW
Super, das freut mich. Kannst du die kleinen denn mal wiegen? Das solltest du täglich zur selben Zeit machen damit zu siehst das sie sich gut entwickeln und im Notfall gleich eingreifen kannst.
 
Krümmelchen

Krümmelchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Januar 2011
Beiträge
130
Alter
40
Ort
Sauerland
also ich hab die Möglichkeit jetzt nicht.
Aber meine Freundin macht das:yeah:

hier hätt ich auch ein paar Bilder


DIE WURFKISTE

143mhra.jpg




MIEZ 1

3029kip.jpg



MIEZ 2

2wnpcav.jpg



MIEZ 3

1z2f5fn.jpg



MIEZ 4

26pl0.jpg




...UND DIE MAMA

jj5xty.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
S

stef1601

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Mai 2009
Beiträge
431
Ort
NRW
super, auch die Kiste die ihr gebaut habt, ist toll! wenn sie gewogen sind, dann poste mal die Gewichte, sehen aber gut aus so auf den Bildern:)
 
Krümmelchen

Krümmelchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Januar 2011
Beiträge
130
Alter
40
Ort
Sauerland
  • #10
Ich war gestern wieder da mal da:)
(irgendwann krieg ich bestimmt Hausverbot wegen Nervens ;) )

Also wiegen war jetzt nicht so einfach...
Die Küchenwaage meiner Freundin ist reichlich antiquiert - Nix digitales :rolleyes:

Was dieses Gerät ausgibt sind eher ca Werte.
...die lagen immer so um die 90-100 Gramm
Aber ob das so stimmt :confused:

Ich werde morgen mal meiner Mama ihre digitale abquatschen.

So rein vom Anschauen her find ich sie alle aber fit und munter.

Eine ist schon ganz schön vorwitzig:yeah:

Wir haben gestern auch noch mal über die Geschlechter gerätselt und sind zu dem Ergebnis gekommen, dass es 3 Kater und eine Kätzin sein müssten.

Ansonsten ... es steht bestimmt hier auch irgendwo
Wann sollten wir erfahrungsgemäß die Familie mal zum Tierarzt tragen. zwecks eines ersten Checks?

LG
das Krümmelchen
 
Krümmelchen

Krümmelchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Januar 2011
Beiträge
130
Alter
40
Ort
Sauerland
  • #11
...und desto mehr ich hier stöber, desto mehr Fragen drängen sich mir auf.

Die Katze, wir haben sie Eve getauft, ist ja eine absolute Freigängerin.
Im Moment klappt es ganz gut sie einzusperren.

So ganz optimal ist es nicht.
Zur Erklärung:
Meine Freundin hat die Kurzen jetzt im Kinderzimmer untergebracht. Ihre 1 Jahr und 2 Monate alte Tochter weilt jetzt mit im Elternschlafzimmer.
Das Elternschlafzimmer und das Bad sind die einzigen Räume mit Türen in der ganzen Wohnung

Eve soll nicht ins Schlafzimmer durfen. Da hat der Mann was gegen.
Jetzt mach ich mir Gedanken wie es ist wenn Eve entwischt...
Dort gehen die Leute ein und aus...Dorf halt, die Türen werden nicht abgeschlossen und es wird schwierig 100%ig sicherzustellen dass sie nicht doch mal rausfluscht.

Wie sieht das mit der Katzenpille aus?
Kann man sie zur Sicherheit geben um die Zeit zur Kastration zu überbrücken?
Ab wann kan man frühestens Kastrieren lassen?

Ohhhh ich mach mir so viele Gedanken :confused:
 
Werbung:
S

stef1601

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Mai 2009
Beiträge
431
Ort
NRW
  • #12
Die Pille ist eine Möglichkeit aber leider keine Garantie!
Die Kastration wäre am besten sobald die kleinen selbstständig fressen, möglich ist aber auch früher, allerdings besteht immer das Risiko das sie dannach nicht mehr säugt, was aber auch eher selten ist.

Hat das Kinderzimmer keine Türen? Das ist wirklich etwas blöd dann.
 
S

stef1601

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Mai 2009
Beiträge
431
Ort
NRW
  • #13
Ich war gestern wieder da mal da:)
(irgendwann krieg ich bestimmt Hausverbot wegen Nervens ;) )

Also wiegen war jetzt nicht so einfach...
Die Küchenwaage meiner Freundin ist reichlich antiquiert - Nix digitales :rolleyes:

Was dieses Gerät ausgibt sind eher ca Werte.
...die lagen immer so um die 90-100 Gramm
Aber ob das so stimmt :confused:

Ich werde morgen mal meiner Mama ihre digitale abquatschen.

So rein vom Anschauen her find ich sie alle aber fit und munter.

Eine ist schon ganz schön vorwitzig:yeah:

Wir haben gestern auch noch mal über die Geschlechter gerätselt und sind zu dem Ergebnis gekommen, dass es 3 Kater und eine Kätzin sein müssten.

Ansonsten ... es steht bestimmt hier auch irgendwo
Wann sollten wir erfahrungsgemäß die Familie mal zum Tierarzt tragen. zwecks eines ersten Checks?

LG
das Krümmelchen

Zum Ta nur wenn wirklich notwendig! Also wenn alles gut läuft erst mit 8 Wochen zum Impfen.

90-100gr. Wären für c.a. eine Woche alte Kitten viel zu wenig!!!! Das wäre Geburtsgewicht, und das nicht gerade ein hohes! Bitte hole dir eine gute Waage und kontrolliere das nochmal!
 
Krümmelchen

Krümmelchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Januar 2011
Beiträge
130
Alter
40
Ort
Sauerland
  • #14
Also das Kinderzimmer hat wirklich keine Tür.

Ich habe heute meiner Freundin eine digitale Waage gegeben.
Mal gucken was sie misst.

Die Kleinen wiegen auf jeden fall mehr als das was ihre Waage angibt.
Die wiegt nur Frunz :rolleyes:

Die ersten fangen an die Augen zu öffnen.
Soweit sieht es bis jetzt alles ganz gut aus.
 
Krümmelchen

Krümmelchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Januar 2011
Beiträge
130
Alter
40
Ort
Sauerland
  • #15
Also die Mama ist schon wieder rollig :(
...und hat dazu noch Durchfall.

Ich hab dann heute einen Termin beim TA um 17:45.

...dann können wir es den Kurzen leider nicht erpsaren Sie durch die Gegend zu fahren.
Der TA meinte, dass er dann bei der Gelegenheit gleich mal über die Babys gucken möchte.
 
S

stef1601

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Mai 2009
Beiträge
431
Ort
NRW
  • #16
Ohje, die arme.
Lass sie aber im auto solange du beim TA warten musst und holst sie erst rein wenn du dran bist. so mache ich das auch immer.

Alles gute für die kleine Familie
 
B

bille2

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Mai 2010
Beiträge
169
Ort
Flensburg
  • #17
Im Sommer bitte keine Tiere im Auto lassen.Es sei denn,es Regnet.Ein Auto heizt sich viel zu schnell auf.Lebensgefahr. Finde toll,wie ihr Euch um die junge Familie kümmert.Hoffentlich geht es der Mami bald wieder besser.
 
Vita

Vita

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2010
Beiträge
1.192
Ort
Nds.
  • #18
Keine Tür sagst du, hmm...

Deine Freundin hat doch kleine Kinder... hat sie dann nicht auch ein Türgitter?
So können zumindest die kleinen erstmal nicht abhaun (sobald sie rumspazieren können...).

Wenn die Sprossen zu weit auseinander stehen, kann man um das Türgitter umzu ja immer noch eine Art Netz spannen.
 
S

stef1601

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Mai 2009
Beiträge
431
Ort
NRW
  • #19
Im Sommer bitte keine Tiere im Auto lassen.Es sei denn,es Regnet.Ein Auto heizt sich viel zu schnell auf.Lebensgefahr. Finde toll,wie ihr Euch um die junge Familie kümmert.Hoffentlich geht es der Mami bald wieder besser.

Wo wohnst du denn????? Also laut wetter bericht ist es überall schlechtes wetter!!! sonst sollte man natürlich keine Tiere im Auto lassen, wenn draußen 30 Grad oder so sind, aber bei 15-20 Grad ist das kein Thema.
 
Vita

Vita

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2010
Beiträge
1.192
Ort
Nds.
  • #20
Wo wohnst du denn????? Also laut wetter bericht ist es überall schlechtes wetter!!! sonst sollte man natürlich keine Tiere im Auto lassen, wenn draußen 30 Grad oder so sind, aber bei 15-20 Grad ist das kein Thema.


Also auch 15 oder 20 Grad können schon reichen.
Vor allem bei einem schwarzen Auto, was voll in der Sonne geparkt ist.

Steig doch mal in ein dunkles Auto ein, das eine Stunde lang in der Sonne stand - auch wenn's draußen nur 20°C sind. Also mir ist das immer zu heiß :oha:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

ClaudiaP
Antworten
30
Aufrufe
2K
ClaudiaP
M
Antworten
32
Aufrufe
1K
Moritz2014
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben