Günstige Krankenversicherung für Katzen gesucht?

Britannia

Britannia

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 März 2014
Beiträge
2
Ort
Frankfurt
Hallo zusammen,
kennt jemand von den Katzenfreunden eine gute Katzenversicherung, die zudem günstig ist? Es gibt ja zu diesem Thema schon Fragen, die meine Frage leider nicht richtig beantworten konnten. :oops: Es gibt ja viele Versicherungen, die so auch relativ günstig sind, das Problem ist aber nur ich habe 4 Katzen und würde die gerne alle versichern, doch wenn ich die Anzahl eingebe, schießen die Beiträge leider in die Höhe! Ich weiß aus Erfahrung das Katzen im Alter sehr kränklich werden und öfters zum Tierarzt müssen. Meine ersten Katzen sind 20 und 21 geworden und haben zum Schluss extrem viele Medikamente gebraucht, die teilweise sehr kostenintensiv waren und dem möchte ich nun zuvor kommen.

Kennt Ihr da ne Versicherung die günstig ist aber trotzdem die wichtigsten (üblichen) Bereiche abdeckt?

Danke und liebe Grüße
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
Naja, Versicherungen sind keine Sozialträger. Die wollen schon auch verdienen. Günstig und alles abgedeckt wirst du da eher ... nicht finden. ^^

Hast du dir mal die Uelzener angeschaut? Ab zwei Katzen bekommt dort jede versicherte Katze 10% Rabatt.

Allerdings versichert die Uelzener nur noch zu 80% - Katzen, die bei Versicherungsabschluss über 5 Jahre alt sind sogar nur zu 60%.

Du wirst nicht umhin kommen, alle Versicherungen miteinander zu vergleichen (die gängigsten, die ich kenne, sind die Helvetia, Uelzener und Agila) und entscheiden müssen, mit welchen Einschränkungen du eher leben kannst.
Denn fakt ist: Es gibt nicht die eierlegende Wollmilchsau unter den Versicherungen - die haben alle irgendwie ihren "Haken".


Vielleicht helfen dir zur Entscheidungsfindung die Erfahrungen in diesem Beitrag weiter.
 
P

Pummel2014

Benutzer
Mitglied seit
5 Februar 2014
Beiträge
30
Hallo,

vielleicht ist ja dieser Link hier was für Dich!!

http://www.tierversicherung.biz/


Meine Schwester hat hierüber Ihre Hunde versichert und ist zufrieden. Schaut ganz interessant aus, meine Katzen sind allerdings noch nicht eingezogen und ich kümmer mich selbst dann erst drum, wenn sie dann da sind.
Aber vielleicht ist es ja interessant für Dich!!

LG:)
 
R

reklamedame

Benutzer
Mitglied seit
22 Mai 2011
Beiträge
60
Ort
Köln
Also unsere zwei Katzen sind bei der Allianz versichert. Pro Katze zahlen wir etwa 15 Euro monatlich und das Preis/Leistungsverhältnis ist echt gut. Die Allianz zahlt so ziemlich alles (auch Operationen - mussten wir schon einmal in Anspruch nehmen). Es wäre uns wirklich sehr viel teurer gekommen, wenn wir die Versicherung nicht gehabt hätten.

Unser einer Kater (Poldi) hatte zudem früher öfter Blasenentzündungen - und auch da hat die Versicherung gut bezahlt. Ich glaube, man hat eine 10% Selbstbeteiligung, aber selbst damit lohnt es sich wirklich, wenn mal was Größeres ansteht.
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
8.992
Ort
Hessen
Also unsere zwei Katzen sind bei der Allianz versichert. Pro Katze zahlen wir etwa 15 Euro monatlich und das Preis/Leistungsverhältnis ist echt gut. Die Allianz zahlt so ziemlich alles (auch Operationen - mussten wir schon einmal in Anspruch nehmen). Es wäre uns wirklich sehr viel teurer gekommen, wenn wir die Versicherung nicht gehabt hätten.

Unser einer Kater (Poldi) hatte zudem früher öfter Blasenentzündungen - und auch da hat die Versicherung gut bezahlt. Ich glaube, man hat eine 10% Selbstbeteiligung, aber selbst damit lohnt es sich wirklich, wenn mal was Größeres ansteht.
20% Selbstbeteiligung sind es und es gibt versicherungsgrenzen pro Krankheit und versicherungsjahr.
 
R

reklamedame

Benutzer
Mitglied seit
22 Mai 2011
Beiträge
60
Ort
Köln
@Heirico

Also bei uns sind es nicht 20 % - habe eben extra noch mal unseren Vertrag rausgekramt. Es sind 15% - also mehr als ich dachte, aber nicht so viel wie Du sagst.

Hängt vielleicht auch (wie Du sagst) vom Gesundheitszustand des Tieres ab - allerdings haben wir unseren Poldi versichert, als er bereits eine schwere Beinverletzung hatte (haben wir nicht verschwiegen) und unsere kleine Liesel war ein "Frühchen" - also beides Risiko-Kandidaten.

Womöglich können das die einzelnen Versicherungsmarkler selbst entscheiden.
 
A

ariyah

Gast
Wir sind bei der Uelzener und haben für unsere Katzen dort eine OP-Versicherung abgeschlossen. Da für Freigänger nicht mal die jährlichen Impfkosten, geschweige denn Floh- und Wurmprophylaxe durch die Leistungen einer Vollversicherung abgedeckt wären, haben wir uns dazu entschlossen, die OP-Versicherung mit einem Tierarzt-Sparkonto zu kombinieren. Normal laufende Kosten (z.B. Impfungen, also alles, was abschätzbar ist) wird nicht vom Konto, sondern normal gezahlt.
Für uns scheint das die optimale Variante zu sein.

Da hier im Ort alle Tierärzte zum einfachen Satz abrechnen, haben wir auch nur zum 1fachen GOT-Satz versichern lassen. Ab der zweiten Katze gibts 10% Rabatt. Ein 10-Jahresvertrag plus jährlicher Zahlungen der Beiträge gäbe nochmal ne Menge Rabatt.

Unser Ältester Kater (9 Jahre) wurde nur noch zu 80 % versichert. Zwei Kater mit Vorerkrankungen haben wir noch nicht durch, das läuft noch. Da kann ich gerne noch berichten, wenn das geregelt ist.
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
8.992
Ort
Hessen
Also bei uns sind es nicht 20 % - habe eben extra noch mal unseren Vertrag rausgekramt. Es sind 15% - also mehr als ich dachte, aber nicht so viel wie Du sagst.

Hängt vielleicht auch (wie Du sagst) vom Gesundheitszustand des Tieres ab - allerdings haben wir unseren Poldi versichert, als er bereits eine schwere Beinverletzung hatte (haben wir nicht verschwiegen) und unsere kleine Liesel war ein "Frühchen" - also beides Risiko-Kandidaten.

Womöglich können das die einzelnen Versicherungsmarkler selbst entscheiden.
Ok! Wann hast du denn abgeschlossen? Und wie sind die versicherungsgrenzen?
 
S

Sunsphere

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Februar 2016
Beiträge
1
Ich dachte immer eine Tierschutzversicherung wär Geldverschwendung bis mir meine Mutter ihre Tierarztrechnung zeigte. Meine beiden Katzen sind jetzt aber schon über 6 Jahre alt und jetzt weiß ich nicht ob sich eine Versicherung wirklich auszahlt. Ich habe mal bei einen Vergleichsportal die Versicherungen durchgecheckt und finde die Kosten eher grenzwertig. was würdet ihr empfehlen?
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben